Fiv

  • Themenstarter RotesPurzelchen
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
R

RotesPurzelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2012
Beiträge
2
Hallo zusammen
Ich bin hier neu und brauche euren Rat.

Mein Purzelchen ist nun 12 Jahre alt, bisher Freigänger. Weil er immer dünner wurde waren wir vor ca 4 Wochen beim Tierarzt. Diagnose FIV. Sonst keine offensichtlichen Nebeninfektionen und alle Blutwerte auch ok. Die Tierärztin hat ihm an 2 Tagen eine Nährlösung unter die Haut gespritzt und vorsorglich noch Antibiotikum gegeben.

Dann ging es ihm wieder etwas besser und er hat auch wieder gefressen, aber nur wenig. Ich gab ihm nur leckere Sachen und habe auch Hühnchen selber gekocht.

Nun mein Problem : er frisst wieder sehr schlecht. Geht oft zum Napf, frisst aber nicht. Habe das Gefühl, dass an manchen Tagen fast garnichts genommen wird. Was ihm heute schmeckt, rührt er morgen nicht mehr an. Zwischendurch versuche ich es mit Handfütterung oder ich gebe ihm Leckerlis, damit er überhaupt etwas zu sich nimmt. Zurzeit ist er noch munter und genießt die ersten Sonnenstrahlen auf der Terrasse und spielt sogar mit unserer anderen Katze.

Frage: 1. habt jemand eine Idee oder einen Vorschlag, ihm das Fressen wieder schmackhaft zu machen.
2. Sollte ich vielleicht doch nochmal mit ihm in eine Tierklinik gehen? Braucht er doch noch andere Medikamente oder eine andere Untersuchung? ( Mund und Rachen, soweit die Tierärztin sehen könnt, waren in Ordnung).

Ich hoffe ihr hab noch Vorschläge für mich, denn eigentlich möchte ich unser Katerchen noch nicht gehen lassen.

Liebe Grüße
Rita
 
Werbung:
M

moamty1985

Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
76
Ort
berlin
Du könntest es vllt. Mit reconvales versuchen. Hat bei meinem Wunder bewirkt und wurde mir hier im Forum empfohlen. Das soll den Appetit anregen und da ist alles drin, was er braucht. Kann man auch über die Spritze ins Maul geben.

Meiner fing eine halbe Stunde später an zu futtern.

Es werden bestimmt noch mehr antworten kommen

Ich wünsche euch ganz viel Glück
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich würde zusätzlich die Zähne noch einmal genauer checken lassen.
Spezialisten gibts hier: www.tierzahnaerzte.de
 
R

RotesPurzelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26. März 2012
Beiträge
2
Ich danke Euch für Eure Antworten. ReConvales ist bestellt, also 6 Tagesdosen. Bin mal gespannt.
 
*Catwoman*

*Catwoman*

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2008
Beiträge
1.341
Ort
NRW
Vielleicht hat er FORL? haben leider Fib katzen ganz gerne mal. Meiner hatte es auch und es mussten alle Zähne, bis auf die 4 Reißzähne gezogen werden. man sieht es nicht immer an den Zahnhälsen, wenn es kein Forlerfahrener TA ist hilft nur ein Katzenzahnarzt oder ein Rötgenbild. Das sind unheimliche Schmerzen, bitte lass es unbedingt untersuchen.
 
L

lightmanager

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Juli 2008
Beiträge
221
Ort
Ellwangen - Ba-Wü
Wie geht es denn dem Purzelchen?

Ich kann auch nur gutes von Reconvales berichten - bei Romeo war es auch so, dass es temporär sehr schlecht gefressen hat. Nach der mehrfachen Gabe von Reconvales fraß er dann wieder normal...
 

Ähnliche Themen

Y
Antworten
2
Aufrufe
612
F
O
Antworten
9
Aufrufe
651
Lehmann
Lehmann
F
Antworten
25
Aufrufe
7K
NicoCurlySue
NicoCurlySue
L
Antworten
7
Aufrufe
4K
lightmanager
L
Archenoha^._.^
Antworten
4
Aufrufe
2K
Archenoha^._.^
Archenoha^._.^

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben