Fip-Verdacht, Wirkung Antibiotikum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
Hallo,
ich habe mich hier gerade neu regisitriert, weil ich so traurig und voller Sorgen bin. Keine Ahnung, ob es korrekt war, dafür ein neues Thema zu eröffnen:verstummt:

Wir haben zwei Katerchen. Lenni (18 Wochen) war gestern ab Abend plötzlich ganz schwach und lag die ganze Zeit rum oder schlief tatsächlich stundenlang ohne sich zu rühren. Heute Morgen waren wir natürlich direkt beim Tierarzt. Er hatte 41 Grad Fieber, der arme Kerl und ganz glasige Augen. Die TÄ meinte ehrlich, dass sie bei diesen Anzeichen immer offen die Krankheit FIP in dem Raum wirft,...mit oberer Vorsicht aber.

Sie gab ihm zwei Spritzen. EIn Antibiotikum und das andere war wahrscheinlich ein fiebersenkendes Mittel. Sie meinte: Wenn er in 2 Stunden agiler sei, reiche es wenn ich morgen wieder komme und es würde sich wohl eher um einen harmoseren viralen Infekt handeln als um FIP.

Tatsächlich hat er heute dann eine Stunde nach TA gespielt, gefressen, sich und auch Milo geputzt....nun, 8 Stunden später, liegt er wieder nur rum und guckt Milo beim Spielen zu. :sad:
Spricht das nun eher dafür, dass er auf das Antibiotikum angesprungen ist?
Fressen und Trinken tut er ganz gut, nur nicht so schlingend wie sonst.

Ich muss eigentlich Hausarbeiten schreiben aber kann an nichts anderes denken...
Lenni ist noch gegen nichts geimpft. Wir haben ihn erst eine Woche

Vielen lieben Dank im Voraus
 
Werbung:
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
Willkommen im Forum.

Jetzt mach dir erstmal nicht zu viele Sorgen. Es gibt (wie ich hier in den letzten Jahren mehrfach lesen konnte und auch einmal im Bekanntenkreis selber mitbekommen habe) leider einige Tierärzte, die gerne mal den lapidaren Verdacht FIP in den Raum werfen :mad: FIP ist nur am toten Tier zu 100% nachweisbar.

Bitte lass dich nicht mit solch einer "Diagnose" abspeisen. Sollte es morgen nicht besser werden geh ggf. zu einem anderen Tierarzt und hol dir eine zweite Meinung ein!

Aufgrund der fehlenden Impfungen könnte es z. B. auch eine Erkältung sein, oder etwas anderes. Deshalb hol dir lieber eine zweite Meinung ein.

Gute Besserung deinem Kleinen!

Edit: Ach ja, dass Antibiotikum (sollte es sich um etwas bakterielles handeln) muss ja auch erstmal wirken... Also Geduld und Ruhe bewahren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Ich war auch 2 Tage beim TA.
Ozzy hatte 40 Fieber und kam auch nach Spritzen wieder zurück, war lustlos und schlief viel. Tä sprach auch von FIP.

Paar Tage später wurde es besser und Fieber war weg dazu kam aber ein kleiner Schnupfen. Also kein FIP :)

Ich würde das Immunsystem zusätzlich mit ImmustimK stärken, gibt es im Inet zu kaufen.
 
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
Vielen lieben Dank! Es tut sehr gut solcherlei Antworten zu hören und etwas beruhigt zu werden.

Er hat jetzt fast 10 Stunden durchgeschlafen, gestern Abend fühlte er sich so heiß wie noch nie an :wow: Gerade ist er zum Fressen und zum Toilettengang aber kurz mal aufgestanden, ist nicht mehr so heiß und hat etwas geschnurrt...aber Schnurren muss ja bekanntlich nichts Gutes heißen.

Wenn ich ihn sanft versuche anzuheben und wieder hinsetze, merke ich, dasss er gar keine Kraft in den Beinchen hat. Er fällt sofort ein...:sad:

Er niest nicht und seine Augen tränen nicht. Meint ihr es könnte dennoch eine Erkältung/ ein anderer Infekt sein?
 
Little_Paws

Little_Paws

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2015
Beiträge
9.541
Alter
28
Ort
NRW
Lieber nochmal zum TA, nicht das er austrocknet durch das Fieber..
Und Kitten können bei Fieber einen schwachen Gang bekommen und sogar humpeln.
 
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
Das Fieber ist immer noch knapp unter 41. Er bekam nun wieder Antibiotikum und fiebersenkendes Mittel und er ist kurz nach den Spritzen wie ausgewechselt.

Er tollt nun mit dem anderen Kater rum, sie spielen Fangen und düsen durch die Wohnung. Sollte ich sie vielleicht trennen damit er sich weiterhin ausruht? Vielleicht wirkt dann das Antibiotikum besser?
:wow:

Wahrscheinlich zeigt er dann genau wie gestern abends wieder diese Apathie, Appetitlosigkeit und schläft die ganze Zeit.
 

Ähnliche Themen

Sonnenmädchen
Antworten
43
Aufrufe
11K
Catsnbooks
Catsnbooks
S
Antworten
3
Aufrufe
3K
Skion
S
D
  • Dexter2011
  • FIP
Antworten
17
Aufrufe
5K
B
M
Antworten
5
Aufrufe
2K
Emeline4
Emeline4

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben