FIP-Verdacht, Tolfedine und Antibiotika. Wir sorgen uns.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
Auch wenn es ein ewiges Thema ist und die Symptome nicht eindeutig sind,...bitte ich einfach um Mithilfe. Vertrauen in den TA ist gut, das zusätzliche Einholen anderer Meinungen umso besser.

Unser Lenni wurde Donnerstag Abend plötzlich ganz apathisch und wollte lieber alleine sitzen und schlafen ohne sein Milo...dann hat er auch wenig gefressen was ihm gar nicht ähnlich sieht... am nächsten Morgen sind wir zum TA: 41 Fieber, kalte Ohren, heiße Pfötchen, ein glasiger Blick. Er bekam eine fiebersenkende Spritze und ein Antibiotikum, dann ging es ihm auch ratzefatz besser,...die Wirkung hielt etwa 8 Stunden. Dann wurde er wieder extrem heiß, unagil und wollte nur schlafen...zig Stunden lang, am nächsten Morgen das Gleiche, TA, 2 Spritzen, diesmal hielt die Wirkung länger, ca.15 Stunden. Ich gab ihm aber gestern Abend auch zusätzlich eine Tablette Tolfedine 6mg. Nun liegt er wieder nur rum, schläft viel und guckt liegend in der Weltgeschichte rum obwohl seine Pupillen tlw. groß sind.

Er geht gut auf Toilette und frisst teilweise wieder Unmengen, schnurrt ab und zu und zeigt sein Bäuchlein. Dennoch sieht ihm sein teilnahmsloses unmengiges Schlafverhalten gar nicht ähnlich.

Ich würde mich über einen Austausch mit euren Erfahrungen sehr freuen weil ich so ratlos bin. Morgen geht es wieder zum TA, dann möchte sie gern ein Blutbild machen

Zusätzlich sieht man oft seine Nickhaut, er atmet oft sehr sehr schnell,...über 60 Atemzüge in der Minute, und ist auch viel kleiner als unser Milo, der aber auch 3 Wochen jünger ist. Lenni wurde furchtbarerweise mit 7 Wochen von seiner Mama getrennt, wir haben ihn erst eine Woche. Gestern hat Lenni gehumpelt, die TA meinte dass sei eher ein gutes Zeichen weil das eher FIP ausschließen würde?
 
Werbung:
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
Nun hat er wiederum eher recht kalte Öhrchen, ich weiß nicht ob ich ihm nun noch die zweite Tablette Tolfedine vom Tierarzt geben soll oder nicht :(
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.547
Alter
53
Ort
NRW
nein. hier mal die dosierung:

http://www.vetoquinol.de/de/produkte/arzneimittel/tolfedine-6-mg-60-mg.php

wenn machbar, messe fieber. sonst kannst du es nicht beurteilen. gibt es eine diagnose? (also nicht nur der verdachtsmoment fip)

wenn es durch die AB gabe besser war, musst du das nicht noch weiter geben? was für ein AB wurde verabreicht? liest sich ein bisschen nach einem infekt. vom magen / darm oder sowas.

habt ihr mal "schonkost" probiert? zum beispiel hühnchen kochen & und ruhig mit etwas kochwasser?

er scheint ja auf dem weg der besserung, wenn er wieder futtert.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.896
Ort
Düsseldorf
Fieber, Humpeln ... googel mal nach Limping-Kitten-Syndrom (auch zum TA sagen!). Wie die TÄin aufgrund dieser allgemeinen Symptome gleich an Fip denkt ist mir ehrlich gesagt schleierhaft.

Es ist ein Irrglaube, dass man Fieber an Öhrchen feststellen kann. Da sie aber heute immer noch eher apathisch und müde ist und auch noch gestern ein Humpeln dazu kam, würde ich das Tolfedine (Schmerzmittel und fiebersenkend) wie abgesprochen geben.

Und lies dich hier bitte ein, vor allem wegen dem passenden AB FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.

Alles Glück für deinen kleinen Schatz!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
Hallo,

tut mir leid, dass es Eurem Kater nicht gut geht.

Dass das Fieber auf fiebersenkende Mittel anspricht, wenn auch nur vorübergehend, spricht meines Wissens auch eher gegen FIP. Überhaupt wird FIP gern mal so in den Raum geworfen - ohne vorher eine Blutuntersuchung gemacht zu haben, gibt es dafür bei Euch wirklich noch keinen Anlass, jeder virale Infekt kann so aussehen, wie Du es beschreibst.

Kannst Du Fieber messen? Ich würde keinen Fiebersenker geben, wenn er kein Fieber mehr hat. Wenn er recht schlapp ist, sollte es gehen. Thermometer vorher gut mit etwas für Katzen nicht Giftigem einölen, ich nehme Olivenöl, wenn ich nichts anderes da habe.

Blutbild fände ich wichtig - FiV und FeLV würde ich testen lassen, Corona kann man dann gleich mit testen (auch wenn ich nicht unbedingt von FIP ausgehen würde).

Evtl. auch einen Test auf Herpes/Calici?

Unser Mio hatte so was allerdings vor ca einem Jahr auch. Was es war, haben wir nie rausbekommen, aber es geht ihm wieder gut. Er musste allerdings letztlich drei Tage stationär in die Klinik, die haben ihn im Wesentlichen nur an den Tropf gelegt und ihm Fiebersenker gegeben, um ihn zu stabilisieren (und Diagnostik gemacht - Bluttests, Herzschall... die aber nichts ergeben hat). Seine Temperatur war so hoch, dass es stationär einfach sicherer war. Wir haben zwar nie rausbekommen, was es war, aber es geht ihm wieder gut.

Alles Gute für Euch.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.547
Alter
53
Ort
NRW
der kleine ist eben noch kank & vermutlich ist es auch in ordnung, bzw. in seinem zustand recht normal, dass er mehr schläft. da dient der genesung.

positiv ist allemal, das scheinbar das fieber weg ist (wobei da auch nicht immer schlimm oder schädlich ist, sondern bis zu einem gewissen punkt auch eine "nützliche" reaktion des organismus auf erreger ist)

und schon wirklich gut ist, wenn er wieder ordentlich futtert :)
 
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
Vielen Dank für die Feedbacks :pink-heart:

Genau, die TÄ meinte, dass es fiebersenkend wirke. Das Unangenehme ist, dass anscheinend weder mein Partner noch ich ein Fieberthermometer im Haushalt haben :stumm: Also besorge ich gleich eins im Bahnhof. Ich sollte die Tablette sowieso erst abends geben. Muss ich da auf etwas Bestimmtes beim Thermometerkauf achten, damit es für Kätzchen angenehm ist?

Limping-Kitten...ich weiß nicht, er hat schätzungweise dreimal beim Gehen gehumpelt, dies tritt wohl oft in Zusammenhang mit Impfungen auf,...und obwohl Lenni schon 18 Wochen ist, bekam er noch keine Grundimmunisierung :( Wir haben ihn erst eine Woche und da uns die Nickhäute auffielen, haben wir erst eine Wurmkur gemacht und wollten kommenden Montag eigtl. impfen...aber jetzt kam ja sein Fieber etc dazwischen :sad:

Ich muss de Arzt wohl etwas in Schutz nehmen, sie hat es sanft in den Raum geworfen, weil sie es fair fand, meinte aber auch, dass die Diagnose vorschnell ausgeteilt werden würde. Ich hab mich beim Googlen eher verrückt gemacht, da Vieles bis auf den Appetitverlust zutraf.
Da Lenni immer wie ein Schweinchen frisst und dennoch so schmal ist, habe ich auch schon an Diebetes gedacht...aber die Schlappheit würde dann nicht so plötzlich auftreten oder? Immerhin ist er vor 3 Tagen noch wild durch die Wohnung gerannt und wir hatten ähnliches Nassfutter.Ich kann mir aber vorstelllen dass er beim Vorbesitzer nur Trockenfutter und Leckerlie bekam :sad: Da wohnte er mit Kleinkind in winziger Wohnung...Auf jeden Fall hatte sein Immunsystem sicher nicht viel Chancen um gestärkt zu werden.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #10
Nicht jedes Fieber ist gleich FIP. Wenn fiebersenkende Mittel wirken ist das eher mal ein Zeichen dagegen. Was sehr gut sein kann, ist das er einfach harmlosen Virusinfekt hat ( wurde mal der Hals kontrolliert) und der deswegen fiebert. Tiere fiebern genauso wie Menschen unterschiedlich stark. Fieber ist zwar ein Krankheitszeichen, aber die Höhe des Fiebers muss nichts mit der schwere der Krankheit zu tun haben.

Humpelt er immer noch? Neben dem angesprochenen Syndrom, kann er nämlich auch "einfach" eine entzündete Bissverletzung haben. Da reich bei Katzen schon eine Mikroverletzung, die nur tief, aber nicht groß war. Hier hat es eine Woche gedauert, bis das AB vernünftig gewirkt hat. Fieber hatten wir auch knapp 41 Grad. Aber Julius ist auch eine Katze die schnell ud hoch fiebert.

Ich würde auch die gängigen Seuchen testen lassen.
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
  • #11
Mach Dich nicht verrückt. Wenn Du einen viralen Infekt hast, geht es Dir ähnlich wie Lenni, oder?

Das kann alles sein, und bei einer nicht geimpften Katze fände ich Herpes oder Calici viel wahrscheinlicher. Auch nicht schön, aber kein Todesurteil.

(Ganz davon abgesehen, selbst, wenn Lenni Corona hätte, wäre das auch nicht gleichbedeutend mit FIP und auch kein Todesurteil.)

Beim Fieberthermometer würde ich vor allem das nehmen, das am schnellsten misst, da gibt es ja Unterschiede. Ist ein großer Vorteil, wenn es nur ein paar Sekunden drin bleiben muss.
 
Werbung:
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
  • #12
Vielen lieben lieben Dank.

Ich hatte bisher nur wilderne fast-nur-draußen-sein-Katzen, die schienen unkaputtbar :) Wenn man dann auf einmal in der Stadt zwei Wohnungskätzchen hat, fängt man an alles zu beobachten und zu analysieren...

Ich bin jetzt etwas FIP-beruhigter.

Aber noch eine Frage: Wie macht ihr das mit anderen Katzen, wenn eine krank ist? Milo ist spielfreudig und hüpft oft mit Anlauf auf den dösenden Lenni und versucht wie "früher" Katerspiele durchzuziehen. Die beiden lieben sich scheinbar, wenn ich sie räumlich trenne, miaut der "Gesunde" ununterbrochen vor seiner Tür
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.547
Alter
53
Ort
NRW
  • #13
nein, keinesfalls trennen. sieh zu, dass du den wutz selbst beschäftigst, mit angel, bällen, knisterpapier mit ein paar leckerchen im karton etc. pp.

das wird :)
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #14
Hier bleiben alle zusammen. Die kranke Katze macht der anderen meist deutlich klar, wenn es ihr zu viel wird. Ich halte räumliche Trennung für zusätzlichen negativen Streß...man fühlt sich schlecht und dann ist auch noch keienr da, der mal gucken kommt. Klar tobende Tiere sind zwar für ein kranken Tier auch Streß, aber eben eher im Sinne von genervt sein, und nicht von allein gelassen.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.896
Ort
Düsseldorf
  • #15
http://www.enpevet.de/Lexicon/ShowArticle/41530/Katzenschnupfen-Komplex

Ist nicht an eine Impfung gebunden. Und die weiteren Symptome wie Fieber und Mattigkeit würden auch dazu passen.

Und in Schutz musst du deine TÄin auch nicht nehmen. Man stellt keine Diagnose einfach mal so in den Raum, die nicht mal minimalst abgesichert ist. Und SO eine Diagnose schon erst recht nicht. Das ist Panikmache pur (egal wie "sanft" sie das in den Raum gestellt hat :rolleyes:) und in meinen Augen sehr unprofessionell.

Welches AB wurde eigentlich gegeben?
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #16
FIP tritt bei etwa 1-2% aller Katzen auf. Diagnostisch ist FIP gar nicht so leicht festzustellen, da Flüssigkeitsansammlungen auch andere Ursachen haben können.
 
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
  • #17
Gerade ist wieder ein richtiger Tiefpunkt. Er sitzt freiwillig in der Katzentransportbox in der hintersten Ecke, hat riesige Augen mit sichtbarer Nickhaut und atmet ganz schnell, es klingt fast wie ein leichter Blasebalg...als ob mit den Atemwegen zusätzlich etwas nichr funktioniert. Und er sieht recht aufgeplustert aus, wie ein Hamster:sad::sad:. Ich hab ihn sanft hochgenommen und vor die Näpfe gestellt, da hat er gefressen. Oh man, warum nur...:reallysad::reallysad:
 
Catsnbooks

Catsnbooks

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
1.319
Ort
Bochum
  • #18
Dass er frisst ist trotzdem ein gutes Zeichen.

Mio hat letztes Jahr auch so geatmet. Ich glaube, bei Fieber kommt das auch mal vor.

Und wie gesagt, Herpes/Calici hört sich wie eine Möglichkeit an, das würde auch die Atemwege erklären...

Lass testen, dann weisst Du mehr.

Hast Du ein Thermometer gekriegt? Zur Not im Notdienst in der Apotheke?
 
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
  • #19
40, 5...das wäre eine Senkung. Dabei sieht er gerade elender aus als gestern.:sad:

Tolfedine habe ich nun gegeben.
Morgen wird ein Blutbild gemacht.
Wenn man die Finger auf sein Herz legt schlägt es unheimlich schnell, das wirkt ganz krass bei dem kleinen Körper :verstummt:
 
Sonnenmädchen

Sonnenmädchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. August 2016
Beiträge
18
  • #20
"Catsnbooks" wie hoch war die Temperatur von Mio als ihr ihn stationär behandeln ließet und habt ihr das, die Klinik oder ein Tierarzt entschieden?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Sonnenmädchen
Antworten
5
Aufrufe
4K
Sonnenmädchen
Sonnenmädchen
N
Antworten
4
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
N
Antworten
15
Aufrufe
6K
Schnuckmuck
S
S
Antworten
3
Aufrufe
3K
Skion
S
J
Antworten
2
Aufrufe
16K
Lehmann

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben