Fip Todesfall. Fragen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

Andrej

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Dezember 2015
Beiträge
4
Gut Hallo, ich wieder.


am 20.01 ist mein kleiner Scottish Fold mit 9 Monaten in einer Tierärztlichen Hochschule vermutlich an FIP gestorben.

Die Diagnose hatt mich ein Vermögen gekostet aber darum soll es jetzt nicht gehen.

Über bleibt sein Brüderchen Balu mein BKH. Nun hab ich quasi eine Reihe von fragen und Problemen.


Zuerst schein Balu seine fresgewohnheiten geändert zu haben seit Milo weg ist. Ich vermute das liegt daran das er nicht mehr um sein Futter fürchtet und es nicht mehr sofort frisst aber ich denke auch er frisst weniger.

Nun ist FIP ansteckend und so. Ich überlege einen Bluttest machen zu lassen einfach nur um sicher zu gehen das er irgendwas in sich trägt oder nicht. Nur um Bescheid zu wissen da ich es in Erwägung ziehe ihm einen neuen Spielgefährten anzsuchaffen.

Balu hat aber auch noch seine hartnäckigen Freunde die Giadrien im Gepäck weshalb der TA meinte wir sollen warten bis die Medikamenten Runde durch ist? Haben die Giadrien einfluss auf den Test?
 
Werbung:
br0ken

br0ken

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. April 2015
Beiträge
190
Ort
Steiermark
Also erstmal, FIP ist NICHT ansteckend!!
und Coronaviren sind nicht gleich FIP, FIP ist lediglich eine Mutation dieser Viren (die bei 5% aller Katzen stattfindet)
Doch da diese Viren rund 90% aller Katzen in sich tragen sagt das wenig darüber aus, wie gesagt, dazu müssen die Coronaviren im Körper der Katze mutieren, bei manchen Corona-positiven Katzen kann das Jahre dauern, bei manchen bricht es nie aus. Stress ist dabei ein wichtiger Faktor.

Dass dein Balu seine Fressgewohnheiten ändert seit sein Kumpel fort ist ist nicht ungewöhnlich, auch Tiere leiden wenn der Spielgefährte plötzlich fehlt.
Wenn du dir unsicher bist und das Gefühl hast er nimmt ab bzw frisst beachtlich weniger, dann lass ihn vom Doc durchchecken. Besser einmal zu viel als einmal zu wenig.

Bzgl der Giardien würde ich wirklich noch warten und ganz sicher gehen dass er die los wird bevor du eine neue Katze aufnimmst.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben