Finchen (w) & Elmo (m), 5 J. aus Isernhagen suchen ein neues Zuhause

  • Themenstarter JeWi
  • Beginndatum
J

JeWi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2017
Beiträge
5
Finchen (w) & Elmo (m) (*09/2011) aus Isernhagen suchen ein neues Zuhause

Name: Finchen & Elmo
Alter/Geburtsdatum: Geb. 09/2011
Geschlecht: Finchen weiblich, Elmo männlich
Kastriert (ja/nein):ja
Optik: weiss & getigert
Kennzeichnung: Chip (ja/nein), Tattoo (ja/nein): Chip vorhanden
Impfstatus: nicht geimpft
getestet auf FIV / FeLV („Leukose“): nein
Krankengeschichte: keine, beide sind gesund
bisherige Haltung: Wohnung
Sozialverträglichkeit (mit Katzen/Hunden/Kindern): vor Kindern sind sie scheu
Charakter: Elmo ist sehr verschmust, am liebsten 24h am Tag schmusen, Finchen ist auch sehr verschmust, mag aber auch ab und zu mal ihre Ruhe haben
Beschreibungstext: Finchen & Elmo sind Geschwister und sehr liebevolle, verschmuste und pflegeleichte Katzen.
Vorgeschichte: Wir haben die beiden mit 6 Monaten zu uns geholt. Im April letzten Jahres habe ich dann ein Baby bekommen. Seit der Schwangerschaft hat sich bei mir eine Katzenhaarallergie entwickelt. Zudem haben die Katzen eher scheu vor unserer Maus und seitdem sie krabbeln kann, haben sie kaum Ruhe. Das alles ist ziemlich viel Stress für die beiden. Daher möchten wir Ihnen ein neues Zuhause suchen, wo sie die volle Aufmerksamkeit bekommen und keinen Stress ausgesetzt sind.
Aufenthaltsort: 30916 Isernhagen
Kontaktperson: Jeanette Wirth E-Mail: wirth.jeanette@gmail.com
 

Anhänge

  • IMG_5301.jpg
    IMG_5301.jpg
    190,9 KB · Aufrufe: 50
  • IMG_3148.jpg
    IMG_3148.jpg
    197,1 KB · Aufrufe: 26
  • IMG_0208.jpg
    IMG_0208.jpg
    195,7 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_8252.jpg
    IMG_8252.jpg
    201,8 KB · Aufrufe: 20
  • IMG_7836.jpg
    IMG_7836.jpg
    198,3 KB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:
A

Werbung

L

L.L.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2016
Beiträge
954
Ort
In der Nähe von Dortmund
Gut gemacht :yeah:
 
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.411
Ort
Hannover
Und dann gleich die Katzen weggeben??
Gegen die Katzenhaarallergie gibt es Medikamente bzw. Du kannst eine Desensibilisierung durchführen.
Damit die Katzen nicht dem Stress eines krabbelnden Babys ausgesetzt sind und ihre Ruhe bekommen, wäre es wichtig, dass die Katzen einen Rückzugsort haben, an den das Baby nicht dran kann.
Meinst Du nicht, dass Du die Katzen an das Baby gewöhnen kannst? Immerhin dürften sie schon seit 5 Jahren bei euch sein, wenn ich richtig gerechnet habe. :(
 
J

JeWi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2017
Beiträge
5
Natürlich haben wir lange überlegt, wie wir das machen. Alleine wegen der Allergie wollen wir sie nicht abgeben. Wie du schon sagtest, es gibt Mittel dagegen. Es gibt bei uns in der Wohnung jedoch keinen Rückzugsort, wo unsere Maus nicht hin kann. Ins Schlafzimmer dürfen sie nicht, aufgrund meiner Allergie. Unser Kater traut sich noch nicht mal zum Fressnapf zu gehen, wenn die Kleine in der Nähe ist. Unsere Maus ist total versessen auf die Katzen und freut sich, wenn sie sie sieht. Das ist schön zu sehen. Unsere Katze stört das nicht so, wenn die kleine Maus da ist. Klar, wenn Kinder lauter sind, sind die Katzen schnell weg, wegen des Lärms. Aber unser Kater kommt damit nicht klar. Und der Gedanke, dass er es eben woanders besser haben kann, überwiegt. Denn wenn ich ihn so sehe, ist das für ihn kein toller Zustand. Wir haben den Entschluss auch nicht von heute auf morgen gefällt, wir haben immer beobachtet, geschaut, wie man es anders machen könne. Wir versuchen, die beiden etwas näher zu bringen, langsam immer ein Stückchen mehr. Aber bisher fruchtet es nicht.
 
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.411
Ort
Hannover
Schade. Ich finde es immer schön, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen können. :(
 
Susi Sorglos

Susi Sorglos

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
16.381
Gremlin01

Gremlin01

Forenprofi
Mitglied seit
11. März 2015
Beiträge
7.411
Ort
Hannover
Das finde ich auch schön, aber auch die Tiere müssen davon profitieren können.


LG

Susann

Sorry, aber das setze ich als selbstverständlich voraus, dass man das irgendwie hinkriegt, dass die Katzen nicht ständig von einem Kleinkind belästigt werden und man die irgendwie voneinander trennen kann. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es in der ganzen Wohnung keinen Rückzugsort für die Katzen gibt, wo das Kind nicht hin kann bzw. man es nicht hinlässt. :stumm:
Bleibt nur zu hoffen, dass die beiden ein schönes Zuhause finden, in dem sie auch wirklich ihr Leben lang erwünscht sind. :(
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Katzlinchen

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2016
Beiträge
1.597
hallo,

oftmals äußert sich sich eine Allergie während Schwangerschaft und Stillzeit - und geht mit der Hormonumstellung auch wieder zurück; außerdem gibt es, wie du selbst schreibst, Behandlungsmöglichkeiten

Innerhalb der Wohnung gibt es doch die Möglichkeit hoher Kratzbäume und Catwalks... habt ihr das? da kommt dein Kind dann doch nicht dran.

Dein Kind wird älter, in den Kindergarten gehen, die Grenzen anderer akzeptieren lernen.

Ich könnte mir nicht vorstellen, Tiere wieder abzugeben und würde wirklich noch einmal Lösungen überlegen.

Doch natürlich kennst nur du eure Situation und deine Grenzen.

Ich weiß nicht, wie es dir geht; ich war nur nach dem ersten Babyjahr immer sehr geschafft und total am Ende, hätte da übereilt lieber keine Entscheidung treffen sollen.
Es kommt dann wieder neue Kraft, mit der man Catwalks bauen kann etc.

oder ihr zieht um?
 
J

JeWi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2017
Beiträge
5
Ich finde es ebenfalls schön, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen, gar keine Frage.
Und wir haben einen hohen Kratzbaum - der bis unter die Decke reicht - auf denen sich die beiden zurückziehen können, aber es gibt keine Räume (bis auf das Katzenklo - ehemals Gäste-WC) wo unsere Maus nicht rein darf.

Es geht mir einfach darum, dass es den Katzen ebenfalls gut geht. Unsere Katze kommt mit der Situation besser klar. Lässt sich auch mal von der kleinen streicheln, worüber sich unsere Maus sehr freut. Aber Sorgen bereitet mir eher unser Kater. Ich möchte ihm nicht eine Situation aussetzen, in der er sich unwohl fühlt und Scheu hat.
 
J

JeWi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Februar 2017
Beiträge
5
  • #10
"Sorry, aber das setze ich als selbstverständlich voraus, dass man das irgendwie hinkriegt, dass die Katzen nicht ständig von einem Kleinkind belästigt werden und man die irgendwie voneinander trennen kann."

Unser Kind ist kein Kleinkind sondern ein Baby, was seit kurzem krabbeln kann. Wie soll man einem Baby erklären, dass es die Katzen in Ruhe lassen soll? Das verstehen sie noch garnicht. Und es bringt auch nicht, wenn ich unsere Maus gefühlte hundert Mal an das andere Ende des Raumes setze. Wenn sie die Katzen sieht, möchte sie hin, weil sie sich einfach toll findet und freut sich einen Keks.
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
1
Aufrufe
1K
L.L.
L
ja.fu
Antworten
0
Aufrufe
462
ja.fu
ja.fu
Lumpenfee
Antworten
17
Aufrufe
1K
NicoCurlySue
NicoCurlySue
J
Antworten
2
Aufrufe
1K
Jazude
J
C
Antworten
71
Aufrufe
14K
Barbarossa
Barbarossa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben