Fieber und keine Ahnung warum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
Hallo ich bin neu hier.
Ich werde mich auch noch genaustens vorstellen.
Versprochen.

Hier kurz die Story:
Brösel ist ein Kater aus Spanien, er kam mit ca. 6 Wochen hierher mit seiner Schwester. Die beiden wohnen seit Juni 2010 bei uns und haben eigentlich ein wirklich schönes Katzenleben und beide sind jetzt 2 Jahre alt.

Freitag der 9.9.11:
Brösel verhielt sich seit eins, zwei Tagen komisch. Er zieht sich zurück frisst schlecht, spielt nicht. Trinkt aber und geht brav auf´s KaKlo.
Ich also die beiden eingepackt (Krümel wollte unbedingt mit und wurde panisch als ich Brösel allein mitgenommen hab, selbst Schuld) und ab zu TÄ1.
39.8°C Fieber, leicht erhöhte Temp. Lungen, Herz etc alles frei, alles super.
Langzeitantibiotika, Fiebersenkendes Mittel.
Brösel was Samstag und Sonntag wieder der alte.

Donnerstag der 15.9.11:
Brösel ist wieder doof drauf. Er zieht sich zurück frisst schlecht, spielt nicht. Trinkt aber und geht brav auf´s KaKlo. Daraufhin hab ich Fieber gemessen 39,9°C. Mist! Ich zu TÄ2 (Tä1 hatte leider nicht aus).
Brösel wurde sehr gründlich untersucht (40,9°C mittlerweile) und musste beim Bauchabtasten sogar pupsten.
Die ein Niere war etwas größe als die andere, was aber auch ganz normal sein könne. Lungen, Herz etc alles frei, alles super
Behandlung:
- Blutabnehmen (Fiv, Leukose, Fip) [Blutwerte tipp ich unten ab!]
- Antibiotika, Fiebersenkendes Mittel und Synulox für 5 Tage
und ab nach Hause.
Freitag und Samstag war Brösel wieder der alte.

Montag 19.9.11
Bluttest zeigt, dass kein Fiv oder Leukose vorhanden ist und sieht nach TÄ2 sonst ganz gut aus, Verdacht auf Fip bestehe weiterhin (Fip-Titer 1:100). Bis zum 28.9 Synulox Antibiotikum und später ein neuer Bluttest um weiter nach FIP zu forschen.
TÄ1 Sieht nicht nach FIP aus bis zum 23.9.11 Synulox Antibiotikum und dann eventuell einen neuen Bluttest um weiteres auszuschließen.

Brösel hat bis heute kein Fieber mehr, isst schlecht, geht aber auf´s Klo und trinkt. Das Problem: Er liegt nur abwesend rum. Mal unter der Daunendecke, mal im Schrank, mal auf dem Kratzbaum.

Meine Meinung:
Zu TÄ2 warum nochmal Blutabnehmen, wenn man FIP nicht ertesten kann? Warum schlägt sie keine weiter Behandlung vor wie Ultraschall, Leber und Nieren? Warum versteift sie sich auf Fip?

TÄ1 ich mag sie weil sie gesagt hat, dass es nicht nach Fip aussieht!

Warum ist Brösel immer noch groggi?
Warum lungert er nur rum?
Warum frisst er nicht?
Falls er FIP hat, bis wann hab ich ihn noch ungefähr bei mir?
Was soll ich tun, bis Freitag AB oder doch bis nächsten Mittwoch?
Veträgt er das AB nicht und ist deshalb groggi?

Hier der Bluttest:
Leukose-Antige = negativ
FIV-Antikörper = negativ

Gesamteiweiß = 106,8 (57-94)
A/G-Quitient = 0,63 (0,6-1,2)
Albumin = 38,8 (45-60)
alpha-Globulin = 9,9 (8-15)
beta-Globulin = 11,9 (10-20)
gamma-Globulin = 39,4 (10-28 )


Erythrozyten 8,11 (5-10)
Hämatokrit 0,45 (0,30-0,44)
Hämoglobin 123 (90-150)
Leukozyten 5,9 (6-11)
Segmenkernige 68 (60-78)
Lymphozyten 27 (15-38 )
Monozyten 3 (0-4)
Eosinophile 2 (0-6)
Basophile 0 (0-1)
Hypochromasie: negativ
Anisozytose: negativ
Thromboyten 135 (180-550)
 
Werbung:
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Hallo,
Sorgen um die Katz sind immer nervenaufreibend.
Anhand von dem Blutbild würde ich jetzt nicht auf FIP schliessen, einige Werte sprechen dafür, andere nicht. Leider ist bei FIP alles möglich.
Kannst du bitte noch den ALT wert und Bilirubin Wert einstellen?
Sind diese erhöht wäre FIP möglich.
Der Titer würde mich jetzt nicht beunruhigen.
Dass das Fieber nicht runtergeht ist weniger gut, aber auch hier gibt es andere Krankheiten die das verursachen können.
Gab es in letzter Zeit Veränderungen, Stress ?
Wenn im Bauchraum keine Flüssigkeitsansammlungen sind, würde ich dir Röntgen oder Ultraschall empfehlen, da sieht man am besten ob sich die Organe verändert haben. Lass mal die Nieren anschauen.
Trinkt er vermehrt?
Hier kannst du dich mal bischen einlesen

http://www.catgirly.info/Krankheiten/FIP/
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo,

laß bitte abklären, ob es Clamydien oder Toxoplasmose sein kann. Besteh darauf, notfalls bei einem anderen Tierarzt, auf eine genauere Untersuchung.

Nicht alle gängigen Medikamente schlagen an.
Hat er denn sonst keine Symptome ?

Daumen sind gedrückt !

LG Silke
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Daß er noch so schlapp ist, kann von dem Infekt (welcher Art auch immer) und von den doch sehr reichlichen AB-Gaben kommen.
Das Langzeit-AB ist wohl Convenia? Im Beipackzettel dazu steht, daß man mindestens etwa 14 Tage nach der Gabe kein anderes AB geben soll :confused:


Was kriegen Deine Katzen zu futtern? Wie siehts aus mit zusätzlichem Trinken?



Zugvogel
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
Fieber hat Brösel seit dem 15.9 keins mehr (!!)
Ich werde meinen Kater morgen mal zu TÄ bringen und folgendes Abklären:
1. Clamydien
2. Toxoplasmose
3. Leber/Nierenwerte nachordern
4. Ultraschall
5. Röntgen
6. Darm-/Magenverschluss

Ich glaub dann hab ich alles. Oder ich warte die 7 Tage AB ab und hoffe es lag an der doppelt Dosierung oÔ

Seine Symptome sind
- Fieber (seit 15.9 nicht mehr)
- Appetitlosigkeit
- Apathie
 
Zuletzt bearbeitet:
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
@ Jaqueca
:confused: Löschung brauchst du nicht beantragen, kannst du selber machen.
Geh auf deinen Beitrag ändern und lösch es einfach.
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Das liegt meiner Meinung nach nicht am doppeten AB, Convenia ist gut verträglich. Das er apathisch ist, ist nicht normal.
Hast du nach dem ALT Wert und Bilirubin geschaut?
Lass mal erst röntgen und nach event. Organveränderungen kannst du immer noch schallen lassen.
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
SO ich hab jetzt mit der TÄ telefoniert.
Wir werden morgen Röntgen und erneut Blut abnehmen um Clamydien, Toxoplasmose und Nieren/Leberwerte zu checken.
Außerdem wird geröngt und/oder geschallt!
Dann hab ich doch alles was in meiner Macht steht getan oder?
Soll ich noch was auf den Zettel schreiben? Oh man, der arme... Morgen wieder Stresstag für den kleinen.
 
Jaqueca

Jaqueca

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2010
Beiträge
2.397
Hallo,

es tut mir leid, daß du dir so viel Sorgen machen mußt.
Laß dir Päppelnahrung mitgeben.
Calo-pet ( hochkalorische Paste )
Reconvalescense-Nahrung von Hills oder RC

Ansonsten kannst du ihm B-Vitamine besorgen.

Ich weiß nicht, was den anderen noch einfällt.

Toi,toi,toi !

LG Silke
 
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
  • #10
Hier hast du noch etwas Lesestoff

http://www.katzen-forum.net/infekti...am-meisten-fehldiagnostizierte-krankheit.html

Und lies mal bitte Catgirlys Seite zu FIP, speziell zu Differentialdiagnose durch.
Da sind auch noch andere mögliche Ursachen aufgelistet.
Wenn Blut genommen wird, dann lass bitte auch auf Hämobartonellen testen.
Da hat die Katze dieselben Symtome, wird häufig unterschätzt.
Alles, alles Gute!!!
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
  • #11
Hallo,
vielen Dank, dass ihr so schön mit überlegt und mir tröstende/aufmunternde Worte gebt.
Clamydien, glaube ich nicht, dass es da ist. Denn er hat freie Atemwege, seine Augen sind klar und genossen hat auch so gut wie nie. Aber ansprechen werde ich es.
Für Toxoplasmose muss ich eine Kotprobe sammeln, schaff ich bis Morgen nicht, da ich zwei Katzen da habe und Brösel (so wie ich ihn kenne) nicht in meiner Anwesenheit einen Haufen machen wird :/ Er schämt sich :verschmitzt:
Hömobartonellen werde ich ebenfalls ansprechen.

Ich hoffe das ihn der Termin morgen nicht noch kränker macht!
 
Werbung:
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
  • #12
Lass dich nicht abwimmeln wenn du Hämobartonellen ansprichst.
Mein damaliger TA hat mir versichert, dass die Anzeichen dafür gaaaaaanz anders sind:rolleyes:
Wenn Blut genommen wird ist das die beste Möglichkeit und gar kein Hexenwerk.
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
  • #13
Ich hoffe nur so sehr, dass da morgen was bei raus kommt.
Egal was. Hauptsache ich weiß endlich worauf ich mich einstellen muss...
Auf hui oder pfui :(
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #14
Für Toxoplasmose muss ich eine Kotprobe sammeln
Antikörper können auch im Blut festgestellt werden, allerdings kann dadurch nicht genau bestimmt werden, ob ein aktueller Infekt vorliegt oder ob die Antikörper von einem früheren Infekt her stammen. Aber man könnte zumindest feststellen, ob sie überhaupt Thema sein könnte oder nicht.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #15
Vllt. ist ihm einfach auch schlecht von dem AB?! Kann doch sein und er hängt deshalb rum, versteckt sich und ist aphatisch?!
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
  • #16
Das ist auch eine Möglichkeit, die ich in Erwägung ziehe. Da er am 9.9 ein Langzeit AB bekommen hat, am 15.9 eines gespritzt und seitdem 2x täglich Synulox! Aber noch 7 Tage auf Verdacht warten? Hinterher ist es doch etwas, wo jetzt schnell gehandelt werden muss. Oder?
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
  • #17
Jetzt mal ne ganz ganz blöde Frage. Kann das sein, dass das AB nicht geholfen hat, weil ich ihm Katzenmilch gegeben habe?

Denn jetzt sitzt er grade das erste mal seit 1 1/2 Wochen Auf meinem Schoß!
Und er scheint mir heute allgemein etwas fitter :) *auf Holz klopf*
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Man sagt, daß generell kein Medikament mit Milch zusammen gegeben werden soll. Ob jetzt genau das bei Euch die Wirkung der AB etwas gemindert hat, ist schwer zu sagen; nicht alle AB wirken auch ohne Milch so wie gewünscht, dazu bräuchte man eigentlich immer erst ein Antibiogramm.

Welche Infekte Deinen Kater noch wirklich plagen, wird man erst dann genau sagen können, wenn von sämtlichn AB die bakterientötende Wirkung nachgelassen hat.


Zugvogel
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
  • #19
Okay,
er war gestern relativ fit. Hat sogar nach 1 1/2 Wochen wieder das erste mal auf meinem Schoß geschlafen!!!! Er ist öfter aufgestanden und war öfter trinken (mit spielen (!)).
Er kam früher zu uns ins Bett und ist heute Morgen sogar über mich getrampelt ("steh auf, Hunger!")
Gefressen hat er immer noch nicht gut, aber immerhin das Aspik vom Lux und 1/2 Dose Almo Natur und 1 Scheibe Schinken. Also so wie er gestern und grade eben drauf war... wow. Das gibt mir Hoffnung!
 
N

Nanilein

Benutzer
Mitglied seit
20 September 2011
Beiträge
86
Ort
Essen, NRW
  • #20
Soooo, ich war mit Brösel beim Arzt.

Brösels Organe sind alle tip top. Die Leber/Nierenwerte wurden damals mit getestet und sind i.O.
Die Krankheiten die ich angesprochen habe, testen wir bei der nächsten Blutabnahme, die jetzt erstmal noch keinen Sinn hat (doppelt AB, Weg der Besserung).
Wenn es nicht Brösel war, der heute alle Näpfe leer gefressen hat, dann hat er leichte Verstopfungen, die man mit Malzpaste beheben kann.
In der Blase hat er leichte Kristalle, also gibt es bald kein TroFu mehr.
Fieber hat er keins, aber einen nackigen Bauch :)

Ich glaube es geht langsam aufwärts *hoff*
 

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
2K
tigerblacky&mino
Antworten
40
Aufrufe
6K
Nicht registriert
N
Antworten
27
Aufrufe
6K
Jagstang1501
Antworten
15
Aufrufe
5K
Schnuckmuck
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben