FIB verdachtsdiagnose

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.

Shira03

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
7
Ort
Nähe Lüneburg
Hallo,
Ich bin verzweifelt und benötige Austausch mit Betroffenen.

Meine Katze Shira weiblich 16 Jahre alt hat heute 3 Verdachtsdiagnose bekommen.
1. Nebenwirkungen vom Spot on Bravecto
2. FIB
3. hirntumor

Bis auf Arthrose ( die mit Medikamenten gut eingestellt ist), war bis Juni diesen Jahres soweit alles in top Ordnung mit meiner Shira.

Nach der Gabe vom Bravecto fing meine Katze einen Tag später an zu speicheln die Zunge hing öfters draußen und sie bekam ein Tremor im Gesicht und Nacken Berreich.
Eine Blutuntersuchung beim Tierarzt waren nur die weißen Blutkörber etwas vermindert, nicht besorgniserregend sagte mein Tierarzt ich sollte ihr mal wieder eine wurmkur geben und dann wird es besser.
Auf Nebenwirkungen vom Bravecto, meint er gibt es nur durchfälle, sonst nix.
Bis auf kleine Anfälle ging es Shira nach einem Monat etwas besser.

Heute morgen sind wir zur Tierklinik gefahren, da meine Katze nicht mehr richtig laufen konnte und man hat mir die Verdachtsdiagnosen und ein Mittel gegen Epilepsie gegeben.

Jetzt bin ich natürlich ratlos, man hat mir gesagt wenn es vom Bravecto kommt, müssten die Anfälle in 2 Monaten vorbei sein. Es könnte aber auch FIB oder ein gehirntumor sein.

Alle Untersuchungen Röntgen und Blutbild waren soweit gut, bis auf die weißen Blutkörperchen die immer noch leicht niedrig sind.
Kann man aufgrund des blutbildes und der neurologischen Ausfall Erscheinung wirklich von FIB ausgehen?
Grüße Tanja
 

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
2.867
Ort
Steiermark
Schlimm- schlimmer- Bravecto. Das Mittel verliert sowieso die Zulassung. Nebenwirkung: epileptische Anfälle. Dieses Nervengift wird sorglos auf der Haut verteilt und vergiftet die Katze gleich mit.
Ich schmiere Kokosfett und der Rest mit Zeckenzange. Solche Giftschleudern gehören verboten, die Tierärzte wissen das, wo bleibt die Ethik? Ich hatte bei einem Lausmittel mal Fipronil auch ein Nervengift. Hab ich sofort zurückgebracht. Es gibt auch alternative Mitteln die nicht so giftig sind. Ich hoffe es geht alles gut. Wechsle diesen Tierarzt und schau ins Internet rein, da steht alles schön beschrieben. Liebe Grüße Biveli
 

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
2.867
Ort
Steiermark
Noch eine Frage, wird das Mittel oral gegeben? es wirkt bis zu 3 Monate. Und hast du eine Wurmkur zusätzlich gemacht? Liebe Grüße Biveli
 

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.310
Schlimm- schlimmer- Bravecto. Das Mittel verliert sowieso die Zulassung. Nebenwirkung: epileptische Anfälle. Dieses Nervengift wird sorglos auf der Haut verteilt und vergiftet die Katze gleich mit.
Ich schmiere Kokosfett und der Rest mit Zeckenzange. Solche Giftschleudern gehören verboten, die Tierärzte wissen das, wo bleibt die Ethik? Ich hatte bei einem Lausmittel mal Fipronil auch ein Nervengift. Hab ich sofort zurückgebracht. Es gibt auch alternative Mitteln die nicht so giftig sind. Ich hoffe es geht alles gut. Wechsle diesen Tierarzt und schau ins Internet rein, da steht alles schön beschrieben. Liebe Grüße Biveli
Woher weisst du, dass Bravecto seine Zulassung verliert? Wenn es dazu eine Mitteilung gibt, wäre ich dankbar, wenn du die verlinken könntest.
 

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
2.867
Ort
Steiermark
Ich muß gestehen ich kann das verlinken nicht. bin am Computer ein Depp.
Bitte schau selber im Internet nach, da läuft eine Petition, ich hab das selber erst jetzt gelesen, dass es so schwere Nebenwirkungen hat. Auffällig ist ja
dass diese Symptome prompt nach der Gabe aufgetreten sind. Die vertuschen viel und schieben das auf andere Krankheiten. In diesem Fall glaube ich das nicht. Das ist mir zu offensichtlich. LG Biveli
 

Shira03

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
7
Ort
Nähe Lüneburg
Danke für eure Antwort, für mich war das auch offensichtlich das bravecto, da ich von einer Sprechstundenhilfe in der Tierklinik erfahren habe, dass sie dieses Mittel nicht mehr verkaufen, weil sie extrem viel Hunde mit fießen Nebenwirkungen vom Bravecto hatten, dachte ich ich bin dort mit meiner Katze gut aufgehoben.
Dann kam der Schock mit 3 verdachtsdiagnosen, mich hat es da auch erstaunt das fib trotz super Blutbild und im Röntgen alle Organe gut aussehen als Verdacht im Raum stehen.

Ich habe schon bei meiner Tierarztpraxis angerufen und die waren auch verwundert.
Die haben sich schon mit dem Hersteller von Bravecto auseinander gesetzt und eine Meldung gemacht. Der Hersteller bestreitet die Nebenwirkungen auf Nachfrage auch nicht. Und Tremor und Speichelfluss sind inzwischen auf der packungsbeilage angegeben.
Ich wollte es meiner Katze auch erst garnicht geben, mein Tierarzt hätte auch nur vor vorübergehenden Durchfällen gewarnt. Ansonsten ist in seiner kleinen Praxis auch außer mein Fall noch nichts gewesen. Das glaube ich ihm auch wirklich.

Ich hätte auf mein Bauchgefühl hören sollen. Meine Katze hat eine flostichallergie entwickelt und wir wohnen mitten im Wald. Und ich wusste mir nicht mehr zu helfen weil alle Mittel versagt haben.

Ich bin echt verzweifelt. Meine Katze hat sich jetzt durch das epileptische Mittel Beruhigt. Werde am Dienstag aber noch zu meinem Tierarzt der auch auf Alternativen Heilmittel spezialisiert ist und mir Alternativen und eine entgiftungskur vorschlagen soll.

Danke für den tip mit der Petition, werde es sofort suchen.
Liebe Grüße Tanja
 

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
2.867
Ort
Steiermark
Ich wünsche euch alles alles Gute, bitte halte uns auf dem Laufenden, ist vielleicht auch hilfreich für andere. Liebe Grüße Biveli
 

Shira03

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
7
Ort
Nähe Lüneburg
Biveli, Danke. Werde ich auf dem laufenden halten.

Würde mich freuen, wenn mir Fib Katzen Besitzer vielleicht eine Einschätzung geben könnten, ob Ihr Diagnose auch auf so wackeligen Beinen gestellt wurde.
 

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.294
Ort
Vorarlberg
Hallo Shira03.

Zum Bravecto:
Hier ist der Beipackzettel des Spot-On.
Interessant ist dieser Teil:
Teilnahmslosigkeit/Tremor/Appetitlosigkeit (0,9% der behandelten Katzen) oder Erbrechen/Speicheln (0,4% der behandelten Katzen).
Das dürften ziemlich genau die anfänglichen Symptome von Shira sein.

Jetzt haben sich die Symptome Deiner Shira verändert, sie kann nicht mehr laufen. Darum halte ich (als Laie) es für wahrscheinlich, dass sie jetzt eine andere Erkrankung hat. So kommt vermutlich der Verdacht der anderen beiden Erkrankungen zustande.

Gehe ich richtig, dass Du FIP - mit hartem "P" - meinst?
Du wirst hier kaum Besitzer von Katzen mit FIP finden. Aber viele ehemalige Besitzer von Katzen mit FIP. Zu denen gehöre ich. Da meine Ebony trockene FIP hatte (bei ihr zum Beispiel war das Organ Augen befallen), hatte ich ein paar Monate Zeit, viel über diese Krankheit zu lernen bevor ich sie auf die letzte Reise schicken musste.

Die beste Information zu dieser Erkrankung finde ich ist auf der Katzenfieber-Seite.
Da wird viel besser erklärt als ich diese Erkrankung erklären könnte. Lies Dir doch den Artikel durch und dann kannst Du noch mal fragen, was Du noch dazu wissen willst.;)

FIP kann man nur als Ausschlussdiagnose, nachdem man alles andere versucht hat, stellen. Darum würde ich jetzt etwas abwarten, ob ihre Symptome besser werden und dann schauen, ob sie einen Hirntumor hat.
 

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
2.867
Ort
Steiermark
Der Wirkstoff Fluralaner bleibt 3 Monate im Körper des Tieres und kann da immer wieder Nebenwirkungen verursachen. wurde ein Fall beschrieben wo ein Hund nach 1 Monat! Lähmungserscheinungen in den Hinterbeinen hatte.
Außerdem kennt man die Interaktionen mit den anderen Medikamenten nicht, das wird auch immer ausser acht gelassen. Meiner Einschätzung nach sind die
Symptome Nebenwirkung des Medikaments. Ein Antidot gibt es nicht
ausser gleich bei der Einnahme Erbrechen herbeizuführen. Ich hoffe dass der Spuk bald zu Ende ist und keine bleibenden Schäden zurückbleiben. LG
 

Carla64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Juni 2019
Beiträge
224
Ort
Ganz im Norden
Die hier beschriebenen Nebenwirkungen stehen im übrigens auf dem Beipackzettel für den amerikanischen Markt schon lange, nicht aber im Beipackzettel für den deutschen Markt...

Ein Schelm, wer Arges dabei denkt..
 

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
2.867
Ort
Steiermark
Ich denk mir bei den Pharmakonzernen nie was Arges..... Wenn man auch darüber nachdenkt wieviel Tiere bei den Versuchen leiden müssen, allein bei der Wirkstoffprüfung. Ist jetzt OT. Irgendwie sind unsere Tiere auch Versuchskaninchen, die verkaufen das Zeug solange bis die schweren Nebenwirkungen nicht mehr zu leugnen sind. Dann nehmen sie die Medikamente vom Markt,
in der Zwischenzeit haben sie genug verdient. Natürlich kostet die Entwicklung
viel Geld und die will wieder verdient sein. Ist auch in der Humanmedizin so.
Segen und Fluch zugleich. LG
 

Shira03

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
7
Ort
Nähe Lüneburg
Danke für eure vielen Antworten.

Das was sie gestern morgen hatte war ein epileptischer Anfall , der in der Tierklink schon mehrfach bei Hunden mit Bravecto aufgetreten ist.
Der Tremor gehörte wohl schon zu den Vorzeichen, könnte durch die Wurmkur schlimmer geworden sein oder aber durch stress, sie hat sich den Abend zu vor mit einer meiner anderen Katzen angelegt und war ganz schön in Rage.

Heute nach ganz viel ausruhen von dem Schock gestern und dem Medikament für Epilepsie geht es Shira bis auf ab und zu mal noch ne kleine Zuckung, sehr gut, sie springt läuft, tobt frisst und trinkt und sieht aus wie meine alte Katze.

Liebe Grüße Tanja
 

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
2.867
Ort
Steiermark
Wurmkur ist auch giftig, würde das nie vorsorglich machen. Nur bei Nachweis.
Alles Gute Biveli
 

Shira03

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
7
Ort
Nähe Lüneburg
Sie hatte ein Bandwurm, vorsorglich mache ich das auch nicht. Sie ist eine gute Fängerin und frisst leider auch alles was sie bekommt:-( Mäuse, Vögel , Frösche und Libellen.
 

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
2.867
Ort
Steiermark
Ich hatte mal eine, auch mit Bandwurm. Die hat alles mögliche vom Tierarzt
verschrieben bekommen. Der Bandwurm ging nicht ab, aber sie wurde dabei immer kränklicher. Dann habe ich die Medikamente abgesetzt, es ging wieder aufwärts und der Bandwurm war auch eines Tages nicht mehr nachweisbar. Wir haben da auch in den Bergen gewohnt und die hat auch allerhand gefressen.
Seit damals bin ich sehr vorsichtig mit dem Zeug. Mehrere Gifte kumulieren und die Katze kann das nicht mehr oder schlecht abbauen. Natürlich gibt es robuste Naturen, die alles aushalten, meine gehören nicht dazu. Viele Grüße
 

Shira03

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
7
Ort
Nähe Lüneburg
Der Bandwurm ist zum Glück abgegangen.
Aber ja wie man sieht ist meine Katze auch nicht mehr robust.
 

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.337
Ort
NRW
Alle Untersuchungen Röntgen und Blutbild waren soweit gut, bis auf die weißen Blutkörperchen die immer noch leicht niedrig sind.
Kann man aufgrund des blutbildes und der neurologischen Ausfall Erscheinung wirklich von FIB ausgehen?
Nein, kann man nicht, wenn im Blutbild bis auf die Leukos alles in Ordnung war. LEicht erniedrigte Leukos sind bei älteren Katzen nichts Ungewöhnliches.

Es gibt in Blutbildern gewisse Anhaltspunkte, die auf FIP hindeuten könnten, zum Beispiel der A/G-Quotient. Ist der in Ordnung, spricht das eher gegen FIP.

Bei FIP-Verdacht macht man normalerweise ein FIP-Screening, bestimmt zum Beispiel die Globuline im BB und, und, und...
 

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2011
Beiträge
2.867
Ort
Steiermark
Weiß man warum ältere Katzen erniedrigte Leukos haben? Würde mich interessieren. Vielen Dank Biveli
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben