"Feuchter Pups"

P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.697
Passt nicht ganz hierher, aber ich wusste nicht, wo ich es sonst schreiben sollte..
Attila hat in den letzten Tage ab und an eine Art feuchten Pups verloren... er war erst auf der Toi, rennt wieder spielen, saust dann durch die Bude und Pfffft -HUPS :eek: dreht sich der Kater erschreckt um, hat ein etwas fingernagelgroßes "Häufchen" hinterlassen.... er macht dann auch Scharrversuche auf dem Laminat und guckt irritiert (so weit man das bei Katzen sagen kann).

Ist das normal? Oder sollte ich die TÄin da nächste Woche drauf ansprechen??
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Was kriegt der kleine Pupser zu futtern? Hatte er in der letzten Zeit Verdauungsprobleme?

Erst mal abwarten, vielleicht gleich anfangen mit Häufchenprobe (drei Tage, von jedem etwas) und das gesammelte Werk gründlich testen lassen, auch auf die Leberfunktion.

Vielleicht legt sich der anrüchige Spuk auch wieder?

Zugvogel
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.697
Die zwei bekommen derzeit Macs. Trockenfutter nur einige Bröckchen wenn wir gehen zum Hinterherjagen.
Ja, er hatte letzte Woche Durchfall, der hat sich allerdings gegeben. Wobei er von Anfang an nie superfest macht, ich würde eher sagen weich aber geformt -äh, wenn du verstehst was ich meine.

Ach ja: Häufchenprobe: kann ich nur beim "Normalen Haufen" machen, weil das sonst wirklich zu winzig wird :)
Blöd: Montag ist doch Kastra-Termin.... hm, erstmal abwarten...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde zuerst klären, ob Attila kerngesund ist, bevor mit der Schnibbelei begonnen wird.

Kranke Katzen zu operieren ist ein waghalsiges Unternehmen, weil die OP selber sehr viel Kraft und Energie kostet, die nur ein gesunder Organismus gut überstehen kann.

Schüchterne Frage - warum gibst Du nur Trockenfutter? Ist im allgmeinen nicht als Immer-Dauer-Ernährung geeignet und kann natürlich auch zu dem etwas gestörten Schisser- bzw. Pupsverhalten geführt haben.
Es gibt viele Katzen, die mit Blähungen auf die Getreidelastigkeit im Trofu reagieren.
Trinken Deine Mäuse denn reichlich????

Jede Winzigkeit des Häufchen könnte gut sein, eine Disfunktion anzuzeigen. Sammel mal, daß zumindest der Anfang gemacht wird. Alles in ein sauberes Glas und dann als gesammeltes Werk zum TA bringen.

Zugvogel
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.697
Ich würde zuerst klären, ob Attila kerngesund ist, bevor mit der Schnibbelei begonnen wird.

Kranke Katzen zu operieren ist ein waghalsiges Unternehmen, weil die OP selber sehr viel Kraft und Energie kostet, die nur ein gesunder Organismus gut überstehen kann.

Schüchterne Frage - warum gibst Du nur Trockenfutter? Ist im allgmeinen nicht als Immer-Dauer-Ernährung geeignet und kann natürlich auch zu dem etwas gestörten Schisser- bzw. Pupsverhalten geführt haben.
Es gibt viele Katzen, die mit Blähungen auf die Getreidelastigkeit im Trofu reagieren.
Trinken Deine Mäuse denn reichlich????

Jede Winzigkeit des Häufchen könnte gut sein, eine Disfunktion anzuzeigen. Sammel mal, daß zumindest der Anfang gemacht wird. Alles in ein sauberes Glas und dann als gesammeltes Werk zum TA bringen.

Zugvogel

Hups, nein, das kam falsch rüber - es gibt fast nur Nassfutter und die Bröckchen TroFu gibts eben nur, wenn wir aus dem Haus gehen, immer so 6-8 Stück. Die zwei jagen dann hinterher und wir können beruhigt gehen ohne Katze in der Tür :D
Sie trinken allerdings trotz Nassfutter noch gut - am liebsten aus der Gießkanne ;) aber auch aus dem Napf.


Ok, wenn es wieder vorkommt, sammel ich los. Allerdings hat der Dicke heute früh erst zwei schöne Haufen ins Klo gesetzt, die schon entsorgt sind - wer weiß, wann er wieder muss...
Hm, vielleicht verträgt er den Reis im Macs nicht.... Grau ging allerdings ohne Probleme, macs bisher (also bis vorgestern) auch...

Mir wäre auch wohler, wenn er fit ist, keine Frage!!!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Gut, dann ist das mit dem Nafu-Trofu-Trinken ja zufriedenstellend er- und geklärt :D

Mir wäre auch wohler, wenn er fit ist, keine Frage!!!
Na, vor allem wärs Attila sicher wöhler und bekömmlicher!

Frag ganz eindringlich den TA, was er dazu meint!

Zugvogel
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18 Juni 2008
Beiträge
1.697
Na, vor allem wärs Attila sicher wöhler und bekömmlicher!

Frag ganz eindringlich den TA, was er dazu meint!

Zugvogel

Auf jeden Fall - dem Kleinen soll es doch gut gehen! Meine Freundin sagte gerade, ihr Kater hat das auch ab und zu - allerdings ist er schon 15.

Der Durchfall letzte Woche (im Kot war nichts weiter zu finden) könnte auch Stress gewesen sein meinte die TÄ vorgestern. Wir waren ja wieder arbeiten, vorher war immer jemand da, manche Katzen reagieren da wohl etwas empfindlich. Da die beiden uns eh immer hinterher laufen und er seeeehr anhänglich ist, wäre das wohl auch möglich. Allerdings haben wir auch so komische Rohre, ich vertrage zB unser Leitungswasser auch nicht (Durchfall und Magenschmerzen), sie kriegen jetzt auch beide immer nur abgekochtes Wasser in die Näpfe ...und in die Gießkanne;)
Nun ja, nach der Huhn-Brühe-Diät am WE war alles wieder gut. Und seit dieser Woche gibts mittags (wie gut, wenn man einen katzenfreundlichen Chef hat!!) neben dem Futter auch immer noch eine große Schmuserunde. Selbst wenn es nicht daran lag - tut uns ja allen gut :D
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben