Fettfuttern im Winter - im Sommer Bikinifigur

Pegasine

Pegasine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
976
Machen eure Katzen das eigentlich auch?

Meine, vor allem unsere Casey frisst sowie der Herbst anfängt, dass einem Angst wird. Die hat einfach immer Hunger, alles geht, man ist da nicht wählerisch.
Luzie genauso, wenn auch nicht ganz so krass. Dafür wird an manchen Mahlzeiten derart der Bauch vollgestopft, als gäbe es anschließend nix mehr. Anschließend fühlt sie sich -konsequenterweise- offensichtlich etwas überfressen und manchmal kotzt sie es dann sogar wieder raus. Nach dem Kotzen steht sie wieder in der Küche und bettelt um neues Futter :massaker:

Über den Winter nehmen die beiden stetig zu. Sie werden dann durchaus etwas pummelig, aber zum Glück nicht wirklich fett.

Ganz anders im Frühling: da wird auf die Bikinifigur hingearbeitet. Es wird nur sehr wenig gefuttert, dafür aber furchtbar gemäkelt. Frei nach dem Motto: "nur das beste ist gut genug" wird hingestelltes Futter ignoriert und weiter gebettelt.
Im Sommer sind sie dann rank und schlank.

Dieses Phänomen beobachte ich jetzt seit wir die Katzen haben.
Wir haben mal versucht, vor allem im Winter das Futter etwas zu beschränken, fühlen uns aber nicht so wohl damit, da die Katzen tatsächlich Hunger zu haben scheinen.
Im Sommer belassen wir es dabei, weil die Gewichtsreduktion zwar deutlich aber nicht bedenklich ist, die Katzen munter sind und keinesfalls einen kränklichen Eindruck machen.

Machen eure das auch?
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Das ist ganz normal :)
Hier wird im Frühjahr mit der Diät angefangen, im Sommer manchmal komplett das fressen verweigert und im Herbst fängt dann das Winterspeck-Ansetzen an.

Ich rationiere aber nicht.
Wenn die Katzen meinen, dass sie diesen Vorrat brauchen (in der Wohnung:rolleyes:), dann sollen sie halt mehr fressen.
Dafür spielen wir mehr und ich bringe öfter mal was spannendes von draußen mit.
Leckerlis werden auf Trockenfleisch beschränkt und es gibt öfter Rohfleisch.

Aber sie dürfen fressen. Die beiden Mopsbärchen :D

Haben deine auch schon das dicke Plüschfell?
Meine haben sogar schon ihre flauschigen "Winterbäckchen" :pink-heart:
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ich denke das ist gerade bei Freigängern ziemlich normal. Die wechseln zwar ihr Fell, aber als ursprüngliche Wüstenbewohner bekommen die jetzt kein sooo wahnsinniges Winterfell. Also müssen sie sich sowohl mehr Isolierspeck, als auch mehr Heizenergie zulegen.

Im Frühjahr ist das ganze eben überflüssiger Balast.

Möglicherweise spielt im Frühjahr aber auch noch ein Geniestreich der Natur eine Rolle. Das Frühjahr ist ja generell Aufzuchtsaison. Wenn da die Raubtiere weniger Hunger haben, ist die Chance eben auch höher, dass Populationen überleben können *mal wild spekulier*
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Mein Merlin fängt auch immer ab Oktober an zu futtern, als ob es kein Morgen mehr gibt. Er legt dann auch ordentlich zu und um Weihnachten herum hat er dann eine richtige Wampe. Ab März/April verschwindet die Wampe dann nach und nach und im Sommer finde ich Merlin dann regelmäßig viel zu dünn:D

Bei meinen anderen ist das längst nicht so extrem. Aber Dickie hat im Gegensatz zu Merlin auch einen richtig dicken Plüsch und viel Unterfell (hält warm) und Merlins Schwester Hexe ist eine Schönwetterkatze, die im Herbst/Winter nur noch kurze Ausflüge nach draußen macht.
 
I

Iuno

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Februar 2013
Beiträge
533
Ort
Im schönsten Bundesland
Habe mich gerade heute gewundert, wie viel unsere " Außenministerin" momentan verdrückt....:wow: fast 2 x 400g Dosen vertilgt sie am Tag:wow::wow: dazu noch ein paar Leckerlie-Stangen.
Ich lege auch immer nach, wenn's schmeckt:muhaha:. Sie braucht den Speck aber auch , sie ist ungern im Haus. Mag es überhaupt nicht , eingesperrt zu sein. Schläft auch nachts draußen in ihrem eigenen Haus mit Heizung. Nur wenn es draußen nasskalt ist, will sie rein oder bei Minustemperaturen .

Im Sommer ist sie immer ein Spargeltarzan und so dünn, dass mich unsere Nachbarin schon ansprach, ob sie krank wäre.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
Unsere fing schon Ende August an, da waren es gleich 200 Gramm mehr auf der Waage - und seit dem geht es stetig bergauf mit dem Gewicht :)

Letztes Jahr war das Höchste 4,9 Kilo (normal 4,3), mal gucken, was dieses Jahr so geht :D
 
Bjalla

Bjalla

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6. August 2014
Beiträge
19
Ort
Berlin
Habe zuzeit auch dieses Problem mit meinem Finn, der frisst und frisst und dann danach am liebsten Nachschub. Bei dem andere Kater ist das nicht so, der frisst bis er satt ist und geht dann. :verstummt: Dennoch halte ich die regelmäßigen Fresszeiten ein (3x am Tag) und er bekommt ja schon größere Mengen als der andere. Ich schätze aber das ist ganz normal in dieser Jahreszeit, dass die Katzen solch einen Fressdrang haben, ich hoffe es einfach :yeah:
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Hier ist das seit etlichen Jahren auch so...

seit ich gemerkt habe, dass Mietz das Thema gut im Griff hat, bekommt sie auch Futternachschlag, sobald sie es einfordert...
 
Mietze0

Mietze0

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2009
Beiträge
153
Ich dachte auch schon 'was hat er denn jetzt wieder' da er seit Anfang Oktober einiges mehr frisst. Er ist ja im Februar erst zu uns ggekommen. Sonst hatte er so 300 Gramm Nafu am Tag und jetzt sind es aktuell so 500-550 g. Gut das es hier im Forum immer einen Rat gibt. Denn es war ja klar das er nicht krank sein kann wenn er spielt und kuschelt wie sonst und einfach total munter und fit aussieht. Wie lang hält die Phase so an? Bis zum Frühjahr?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #10
Nee, meist ist das nur im Herbst so drastisch, bis der Fettmantel stimmt... und später dann nur noch das, was zur Aufrechterhaltung dessen nötig ist. Im Frühjahr wird das zusätzliche Futter dann wieder eingespart...

und, ob du es jetzt glaubst oder nicht, ich wage seither (Freigängerhaushalt) zu prognostizieren: Der Winter wird mild (oder hart), je nach geforderter Futtermenge, und liege meist auch richtig...

Derzeit würde ich noch sagen, dass hier der Winter mild wird - ist aber jetzt noch zu früh....
 
kibris

kibris

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2011
Beiträge
1.248
  • #11
ist ja beruhigend zu lesen, dass hier noch mehr so extreme fettfutterer sind.
unsere maus ist ja zeit ihres 10jährigen lebens als wohnungskatze ein absoluter magerhungerhaken - gewesen. seit kurzer zeit frisst sie so unglaublich viel... die hat schon die ausmasse einer normalgewichtigen katze :eek: gewogen haben wir sie nicht, aber sie ist deutlich schwerer und statt knochen mit fell drüber besitzt sie jetzt sogar sowas wie ne fettschicht über den rippen (aber im normalbereich einer katze). es ist nur ... sehr ungewöhnlich für sie. :hmm:
 
Werbung:
Leo&Mikesch

Leo&Mikesch

Benutzer
Mitglied seit
29. August 2012
Beiträge
60
Ort
M/V
  • #12
Derzeit würde ich noch sagen, dass hier der Winter mild wird - ist aber jetzt noch zu früh....

Danach zu urteilen, wird bei uns der Winter wohl sehr, sehr streng werden :grin:

Tatsächlich hab ich heut seit längerer Zeit mal wieder ins Forum geguckt, weil mich genau diese Frage plagt! Mein Freigänger Leo mutiert zu einem riesen Katerbrocken!! Er hat von Natur aus schon etwas flauschigeres Fell, aber das was er jetzt trägt, ähnelt einem geplatzen Sofakissen. Dazu frisst er wie ein besessener. Er verdrückt seinen Napfinhalt auf teufelkommraus. Zum Schluss kann er schon nicht mehr richtig sitzen, weil der Bauch drückt und man merkt richtig, wie er sich noch die letzen Brocken runterzwängt. Ist er mit seinem Napf durch, geht er - passt man nicht auf - gleich noch an die Näpfe der Katzenkinder, die mal wieder abgelenkt wurden und vergessen haben aufzuessen... :rolleyes:

Ich wiege ihn jetzt regelmäßig, um das Phänomen zu dokumentieren. Im Sommer hatte er sportliche 4 kg. Jetzt sind es mittlerweile 5,3 kg * räusper* :oops:

Und hier: Mein Leo im Speckmantel :D:
19857829sa.jpg
 
Kajci

Kajci

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2010
Beiträge
2.625
  • #13
Ich werde seit vier Jahren jeden Sommer mindestens einmal von der Freundin meines Onkels gefragt, ob Kajci krank ist, weil sie so extrem abgespeckt hat?:eek: Oder liegt es nur daran, dass sie so alt ist? (Kajci ist 9 Jahre alt :rolleyes: )

Bei meinen vier Großen ist dieses "Phänomen" mit dem Speckmantel und der Bikinifigur gut zu beobachten, bei Kajci merkt man es aber am meisten, dabei nimmt sie nur maximal 300gr zu, seit sie nicht mehr allein lebt.

Kira ist eh immer etwas pummliger und Nala immer etwas dünner, da fällt das nicht so auf und Cookie ist ja erst im Juli 1 geworden, die hat nach wie vor immer Hunger, aber ist immer schlank.
 
kibris

kibris

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2011
Beiträge
1.248
  • #14
also wenn das katzenorakel stimmt, dann sollten wir wohl die ganz ganz dicken winterjacken rausholen... ist ja beängstigend, was die sich alle grade vollstopfen!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben