Fenstersicherung basteln

roka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Februar 2010
Beiträge
758
Ort
Mitten im Pott
@roka: Ha! Über die Lösung mit Stabmatte, habe ich auch schon gegrübelt. Weil mit meinen bespannten Holzrahmen gehen die Jalousien nimma zu. Der Spalt zwischen Fenster und Jalousie ist bei uns nämlich auch sehr schmal.

Schön zu sehen, wie das aussieht und klappt. Jetzt brauche ich nur noch jemanden, der mir die Teile auf Mass schneidet.
Also die dünneren Stäbe hat mein Mann mit einer großen Zange einfach an der richtigen Stelle abgekniffen. Normal hätte man das noch mit ner Feile bearbeiten können, aber die Seite ist links am Fenster gelandet, wo man sich nicht verletzen kann. Nur die dickeren Stäbe musste er flexen. Zwei Minuten Sache, dann wars erledigt. :)
 

Loreleyi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
1
Hallo,

ein Supertipp - ich habe den Rahmen gebaut, passt genau ins Fenster, nur geht das Fenster nicht zu.
Die Winkel sind nicht besonders dick, wenn ich sie testweise ans Fenster lege, geht es zu, mit Rahmen (der ja außerhalb ist) nicht mehr.
Hat jemand Ideen, was ich versuchen oder ändern kann?
 

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.408
Ort
Berlin-Reinickendorf
Je nach Fenster ART ist der Rahmen mal von außen, mal paßgenau einzusetzen. Das liegt an den unterschiedlichen Verschlußsystemen der Flügel. Deshalb Foto einstellen und nochmals den Rahmen außen anpassen.
 

Shaman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Mai 2014
Beiträge
740
Wie schade, die Bilder zur Bauanleitung sind nicht mehr sichtbar. Ich wollte gerade den Tip weiter geben.
 

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.272
Ort
Düsseldorf
Zuletzt bearbeitet:

Jasje

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Juni 2019
Beiträge
494
Ort
NRW
Dachfenster sichern - eine Anleitung zu „Katz kann nicht heraus und Insekten nicht herein“

Wie vermutlich bei einigen von euch, tauchte auch bei uns das Problem „Wie die Dachfenster sichern?“ auf.

Für unsere normalen Fenster haben wir die individuell zuschneidbaren Alurahmen (Fliegengitter) aus dem Baumarkt und haben diese dann statt mit den normalen Netzen mit Petscreen versehen. Da diese Alurahmen nun aber nicht für’s Dachfenster geeignet sind, mußte eine Alternative her.

Der Wunsch war a) das Fenster läßt sich ohne großen Aufwand dauerhaft einfach weiterhin öffnen und schließen, b) es muß katzensicher sein und c) irgendwelche Flattertiere oder anderes Krabbelgetier bleibt bitte draußen. Naja, und relativ günstig sollte es bitteschön ebenfalls bleiben.

Ich überlegte, grübelte und hatte dann eine Idee, wie es (theoretisch) machbar wäre und erklärte GöGa meine Vorstellungen. Er setzte diese dann in die Praxis um.

Neben etwas handwerklichem Geschick braucht man:
  • flache Holzleisten
  • 4 kleine Klötzchen in der Stärke, wie wenn man die Holzleisten übereinander legt/alternativ Reste der Holzleisten zusammenkleben (da muß man mal ein bißchen probieren wie und was paßt)
  • 4 Unterlegscheiben
  • Schrauben
  • 8 Winkel
  • Stangenscharnier
  • 4 Riegel
  • Petscreen
  • Tacker und Klemmen
  • ggf. Heißkleber
  • Dichtungsband (selbstklebende Schaumstoffdichtung)
  • Werkzeug
  • ggf. Farbe
  • Zeit & Geduld
Und hier nun die Anleitung:
  1. Es sind 2 Rahmen anzufertigen, die später miteinander verbunden werden

  2. Den Rand der Dachschräge ausmessen und die Holzleisten passend zuschneiden (und ggf. wer möchte, noch streichen)

  3. Die Holzleisten mittels der Winkel zu einem Rahmen zusammenschrauben

  4. Petscreen auf Rahmengröße zuschneiden und am äußeren Rahmen innenseitig antackern, ggf. noch mit Heißkleber zusätzlich verkleben

  5. Das Stangenscharnier auf Länge kürzen

  6. Den inneren Rahmen an der Dachschräge anschrauben

  7. Nun den äußeren Rahmen mit dem inneren Rahmen an einer Seite mittels des Stangenscharniers verbinden

  8. Auf die Klötzchen/Reste der flachen Holzleisten den Riegel setzen und an die Dachschräge schrauben (hier kommt die Unterlegscheibe zum Einsatz, welche unter das Klötzchen geschoben wird --> damit man auf die passende Höhe der beiden Rahmen kommt und den Riegel problemlos schieben kann)

  9. Auf den inneren Rahmen ringsherum das Dichtband kleben

  10. Fenster öffnen, Rahmen schließen und die Fellnasen das Konstrukt auf Tauglichkeit prüfen lassen ;)
Hier noch ein paar Photos, wie dies bei unserem Dachfenster aussieht:

1a.jpg

1b.jpg

2.jpg

3.jpg

4.jpg

4a.jpg

4b.jpg

5.jpg


6.jpg

Vielleicht kann ja der/die eine oder andere so eine Anleitung gut gebrauchen :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben