Fellprobleme bei meinem Feivel

kuschelpfote

kuschelpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2008
Beiträge
713
Alter
38
Ort
Senden (Münsterland)
Hallo,

also da ich nun nicht mehr so ganz weiter weiß, versuch ich mal meine Probleme bzw die meines Katers zu schildern.

Feivel ist ein Maine Coon Kater und etwas über 3 Jahre. Er hat ein sehr strohiges stumpfes Fell. Sehr kompliziert zu pflegen.

Früher als Kitten hatte er dauernd fettendes Fell, daraufhin haben die Züchter ihn kastrieren lassen. Danach wurd es besser. Aber es bleibt weiterhin strohig und stumpf (der einzige hier bei mir, dessen Fell so ist).

Kämmen lässt er sich nicht mehr, fängt sofort an sich zu wehren und zu beißen.

Letztes Jahr wurde er auch schon geschoren, weil er so verfilzt war. Danach war er 2 Monate so zerstört dass ich ihn nicht wiedererkannt habe.
Beim TA muss irgendwas vorgefallen sein, der war so schreckhaft und ängstlich. Und dazu hat er am ganzen Körper immer gezuckt, als wenn ihm noch was weh tun würde oder so. Evtl. vom zu feste ausbürsten, scheren, ich hab keine Ahnung.

Ich muss ihn aber jetzt komplett scheren lassen. Würde das aus Kostengründen gerne selber machen. Schermaschine ist vorhanden. Würde dafür aber mein Kater gerne lahm legen, ohne ihn vom TA eine Spritze geben zu lassen. Gibt es so kurzlebige Medikamente die ihn für 2 Std ca. beruhigen oder schlafen lassen ?
Wäre so etwas möglich?
Allerdings hab ich auch Angst, der Kater nimmt mir das übel,... und mag mich dann nicht mehr und lässt keinen von uns an sich ran.

Was kann ich machen um sein Fell auf Vordermann zu kriegen. Hab hier schon einiges von Lachsöl und Taurin gelesen... Hilft das ?
Gibt es eine Seite wo die Dosierung irgendwie erläutert wird o.s.ä.?

Ich hoffe auf eure Hilfe...

Vielen Dank!
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Hallo Mareike,
du kannst jeden Tag bedenkenlos 250-300 mg Taurin in etwas Wasser auflösen und über das Futter geben. Katzen verwerten extrem viel Taurin, und Katzen, die keine Mäuse fressen, haben grundsätzlich einen Mangel daran (es sei denn, es wird dem Futter beigemengt), weil Mäuse förmliche Taurin-Bomben sind.

Weiterhin kannst und solltest du zur Zeit des Fellwechsels (also 2 x im Jahr) eine Kur mit Nachtkerzenöl machen. 4-6 Wochen lang gibst du dazu täglich 4 Tropfen pro Tag zum Futter dazu. Wenn er das partout nicht nimmt (bzw. deine anderen Katzen, denen das auch gut tun würde), dröppel es ihm auf die Nase oder die Pfote, dann schleckt er es.

Lachsöl besorgst du am günstigsten in Kapseln à 500 mg. Katzi bekommt jeden 2. Tag eine halbe Kapsel, die andere Hälfte kriegt eine andere Katze oder du, macht bei dir auch schönes Fell :p

Wenn du dich mehr in die einzelnen Öle und Zusatzstoffe einlesen möchtest, tust du das am besten bei www.dubarfst.eu

Dort tummeln sich die :rolleyes: Hardcore-Barfer :D wie ich, aber is ja nich so, dass es da keine brauchbaren Infos gibt auch für Leute, die nur mal eine Fellkur machen wollen.
Wobei es für dich ein spannendes Thema sein/werden könnte mit dem Barfen... viele kommen ja über Fellprobleme zur Rohfleischfütterung.

Ich hoffe, die Tipps helfen schon mal. Ansonsten würde ich mal versuchen, dem Kater das Kämmen und Bürsten über Clicker-Training schmackhafter zu machen.
 
T

tiha

Gast
Sorry, aber Narkosen, egal welcher Art, gehören in die Hände von Fachleuten. In Deinem Fall in die des TA...
 
kuschelpfote

kuschelpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2008
Beiträge
713
Alter
38
Ort
Senden (Münsterland)
Hi,

wow, das war jetzt sehr hilfreich ;) DANKE SCHÖN!

Lachsöl Kapseln ??? Wie machst du das denn dann ? Nimmt dein Kater die von alleine ? Sind die wirkungsvoller als das Öl was es z. B. für Hund/Katz gibt?

Hmm richtig narkotisieren wollt ich ihn nicht... bzw evtl. Dafür wollt ich schon mit ihm zum TA. Allerdings möchte ich ihm keine Spritze verpassen. Beim letzten mal war die so heftig der hat knapp 2 Tage gebraucht um wieder einigermaßen sicher auf den Füßen zu sein.

Daher hatte ich nach Alternativen gefragt, in der Hoffnung das sich jemand von euch damit etwas näher befasst hat bzw auskennt.
Möchte mich ja nicht nur auf die Aussage von meinem TA verlassen!
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Lachsöl Kapseln ??? Wie machst du das denn dann ? Nimmt dein Kater die von alleine ? Sind die wirkungsvoller als das Öl was es z. B. für Hund/Katz gibt?

Lachsölkapseln enthalten auch nur Lachsöl, genau wie die braunen Flaschen. Die Kapseln sind nur meistens preisgünstiger - die gibt es z.B. bei Aldi - und leichter zu besorgen. Ansonsten kannst du natürlich auch das Öl bestellen, kein Thema.

Meine Katze nimmt die von alleine, die wird gebarft und hat sich mittlerweile daran gewöhnt, dass ihr Futter manchmal merkwürdig riecht. Wenn sie es trotzdem nicht nimmt, mörsere ich 3 Stückchen Trofu und streue es drüber...

Du könntest versuchen, das Öl auf Trofu aufzuträufeln, oder du tropfst es ihr über die Nase, dann leckt sie aus Reflex... Dann aber nicht vergessen, wie eine Bekloppte "Fein, fein" zu rufen und den Affentanz zu machen und ein paar Leckerlis hinterher zu reichen, zur Belohnung und auch, weil :p das Öl nicht so doll schmeckt :p

Viel Erfolg, beriche doch mal, wie es gelaufen ist.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.648
Alter
36
Ort
NRW
Du musst die kapsel einfach mit einer nadel aufpiksen und dann das öl rausdrücken, glaube ganz bekommt man die in keine katze rein :eek:
 
kuschelpfote

kuschelpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2008
Beiträge
713
Alter
38
Ort
Senden (Münsterland)
Hallo "Mrs. Filch" :)

ich habe mich halt nur gefragt ob man diese Kapseln auseinandernimmt um an das Pulver zu kommen oder die Kapseln zermörsert werden um es dann zu verteilen... Daher die Nachfrage :)

Ah ok, da ist auch Öl drin... Oh man.. fühl ich mich gerade wieder blond... Hiilfe!

Das Lachsöl nehmen meine an. Damit hab ich kein Problem.

Ich habe das damals schon mal gemacht, allerdings bekam dann meine Infinity (damals ca. 16 Wochen) dadurch Durchfall.

Und da hab ich dann so nen schreck bekommen das ich es sofort wieder gelassen habe.

Und was genau ist dieses Nachtkerzenöl ? Was bewirkt das ?
Werd jetzt aber mal zu der Seite huschen um da evtl. etwas mehr zu erfahren!

Naja mit barfen kenn ich mich leider gar nicht aus.... weiß auch nicht ob es kostenspieliger ist etc pp. Meine mögen das Futter was ich habe sehr gerne (ich fütter NaFu und TroFu)
Daher hab ich mich mit barfen nicht beschäftigt, auch wenn ich weiß das viele Foris dieses machen.

Vielen Dank schon einmal für eure tollen Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Tschuldigung :( so blöd von mir........... :(

mir ist das so alltäglich mit dem Ausquetschen von Ölkapseln, dass ich... *rhabarber rhabarber rausred*.... Sorry, ich bin hier die Blonde :rolleyes: nee, natürlich hat Jaded recht, anpieksen und rausquetschen.

Kapseln haben auch den Vorteil, dass sie länger halten, weil der Sauerstoffkontakt ja erst mit dem anpieksen kommt.

dass Infinity mit 16 Wochen davon Durchfall bekommen hat, sagt über das heutige Vertragen nicht viel aus.

Und Barfen ist in etwa so teuer wie Mittelklassefutter und deutlich preisgünstiger als hochwertiges Futter. Je nachdem, wie man barft, kann man sehr unterschiedliche Futterkosten erzielen. (z.B.: Rindersuppenfleisch gegen Straußensteaks usw.)
 
kuschelpfote

kuschelpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2008
Beiträge
713
Alter
38
Ort
Senden (Münsterland)
Guten morgen,

nochmal vielen lieben Dank...

Die Tipps und Infos haben mir schon sehr weitergeholfen !!!

Ich möchte echt dieses Fellproblem beseitigt haben, da der Kater ja auch drunter leidet. Besonders wenn das Fell sich wirklich zu Fellknubbeln entwickelt... das ziept bestimmt...

Jetzt ist mir aber aufgefallen das Feivel und Cherry Lady sehr viele Schuppen haben. Meine anderen nicht. Sie haben aber auch unmengen an Unterfell was rausgekämmt wird... kann das daran liegen ?

Oder können das auch Haarlinge sein? Kann man das selber erkennen oder müsste ich damit zum TA?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ich würde allmählich das Trofu ausschleichen. Welche Sorte hast Du im 'Betrieb'?

Fellprobleme sind nicht immer Mangel- oder Überschußanzeichen, sie können auch gemütsbedingt sein, so, als wolle man zuweilen förmlich aus der Haut fahren.

Dieser Ursache kann man ein wenig Paroli bieten mit einer ausgesuchten Bachblütenmischung, die aber wirklich nur von Kundigen zusammengestellt sein sollte nach guter und ausführlicher Anamnese. Dazu muß der Experte die Miez nicht immer persönlich in Augenschein nehmen, es geht tatsächlich schriftlich übers I-net.
Das könnte auch das diffuse Hautzucken behandeln (Vorstufe zu Rollin-Skin-Syndrom?).

Zugvogel
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #11
Guten morgen,

nochmal vielen lieben Dank...

Die Tipps und Infos haben mir schon sehr weitergeholfen !!!

Ich möchte echt dieses Fellproblem beseitigt haben, da der Kater ja auch drunter leidet. Besonders wenn das Fell sich wirklich zu Fellknubbeln entwickelt... das ziept bestimmt...

Jetzt ist mir aber aufgefallen das Feivel und Cherry Lady sehr viele Schuppen haben. Meine anderen nicht. Sie haben aber auch unmengen an Unterfell was rausgekämmt wird... kann das daran liegen ?

Oder können das auch Haarlinge sein? Kann man das selber erkennen oder müsste ich damit zum TA?

Mit Haarlingen kenne ich mich nicht aus, aber wenn du unsicher bist, geh lieber zum Tierarzt.
Neben Taurin und Lachsöl kannst du deinen Katzen auch Bierhefe geben. Bierhefe ist reich an Mineralien und B-Vitaminen, die gut für schönes und glänzendes Fell sind.

http://www.pahema.com/cms/abt/107/itemgr/65/bierhefe.html
Viele Katzen mögen den Geschmack der Bierhefe und fressen die Tabletten als Leckerlie.

Ich nehm immer die Bierhefetabletten aus dem Drogeriemarkt. Wenn deine Katzen, die Bierhefe nicht mögen, kannst du sie selber nehmen.
 
Werbung:
kuschelpfote

kuschelpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2008
Beiträge
713
Alter
38
Ort
Senden (Münsterland)
  • #12
Hallo,

das Hautzucken hatte er ja nur zu dem Zeitpunkt, wo er geschoren und ausgekämmt wurde.

Und jetzt wenn man ihm an so einen Filzknäul anfasst,.. da wahrscheinlich weil es weh tut.

Ich füttere momentan Hills. Auch wenn ich weiß, das es hier nicht als sooo gut empfunden wird, aber von Grau bekommen meine Durchfall (egal ob NaFu oder TroFu), Felidae rühren meine nicht an und Orjien (o.s.ä.) hab ich noch nicht ausprobiert...
Meine Katzen sind leider sehr wählerisch....
 
MntlCaSe

MntlCaSe

Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2008
Beiträge
40
Ort
Niederbayern
  • #13
Hei!

Ich hoffe wirklich für dich und deine Kitty, dass ihr das Problem in den Griff kriegt.. kann dir leider keine Tipps geben (bin ja im Prinzip sowas wie ein Anfänger..), aber eine Rasur muss für eine Katze wirklich eins der schlimmsten Sachen überhaupt sein.. Eine Bekannte meiner Mam musste ihrn Perser kahl machen lassen, weil sie sich nicht genug um sein Fell gekümmert hat.. :mad: die arme kitty war dann, wie auch bei dir, monatelang wie paralysiert...
drück dir die daumen, dass es besser wird!
 
kuschelpfote

kuschelpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2008
Beiträge
713
Alter
38
Ort
Senden (Münsterland)
  • #14
Hi,

danke dir für dein Mitgefühl für meinen Kater.

Ich lass ihn auch nicht gerne scheren... aber er lässt sich einfach nicht kämmen. Jede andere Katze bei mir lässt sich kämmen und bürsten aber er und meine Cherry Lady sind da nicht so wirklich von angetan.

Hab schon so einige Narben und Macken davon tragen müssen.

Danke für den Tipp mit der Bierhefe.. werd ich mir mal zur Gemüte ziehen :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Ich füttere momentan Hills. Auch wenn ich weiß, das es hier nicht als sooo gut empfunden wird, aber von Grau bekommen meine Durchfall (egal ob NaFu oder TroFu), Felidae rühren meine nicht an und Orjien (o.s.ä.) hab ich noch nicht ausprobiert...
Meine Katzen sind leider sehr wählerisch....
Nein, Hill's ist wirklich nicht das Gelbe vom Ei.

Wie hast Du es mit dem Umstellen auf ander Futter gemacht? Da Katzen so gut wie grundsätzlich alles Neue ablehnen ('Neophobie'), muß man sie an andres Futter gewöhnen, sehr sehr langsam. Einfach eine andere Sorte hinstellen und wenns nicht genommen wird, dann sagen 'Willer nich', geht nicht.

Such Dir eine gute Sorte aus, von der Du denkst, daß sie das Beste für Deine strubbeliche Fellnase ist (ich tät die kleinste Packung jeweils wählen) und davon machst Du sehr wenig, max. eine Messerspitze voll auf oder ins Nafu. Dann guck was passiert...

Nimmter das, dann gib immer wieder nur so wenig, bis Du sehr sicher bist, daß diese neue Sorte nicht mehr abgelehnt wird, seiner Nase und Gaumen etwas vertrauter, dann kannst Du die beigefügte Menge etwas erhöhen. Vielleicht ganz allmählich das Trofu auch mit Wasser vorsichtig netzen, nicht mehr, als Tau in der Nacht drauffallen würde...
Das hat den Nutz und Frommen, ihn an andere Konsistenz als Knackknack zu gewöhnen.

Das Ziel - von Trofu auf Nafu umzustellen - ist zu kostbar, als daß man zu früh den Versuch zum Umstellen aufgeben sollte.

Wie sieht es mit Frischfleisch aus?

Vielleicht möchtest Du Dich in Google nach den Suchworten 'Schüßlersalz Silicea', Bachblüte 'Crab apple' und Homöo 'Ignatia' durchlesen?

Alles, alles Gute für den Zausel
kiss.gif


Zugvogel
 
kuschelpfote

kuschelpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2008
Beiträge
713
Alter
38
Ort
Senden (Münsterland)
  • #16
Hallo Zugvogel,

vielen vielen Dank für deine sehr lange ausführliche Antwort.

Gerne mag ich danach googlen, bin doch froh wenn ich meinen Fellis helfen kann ;) mag nicht sehen wie einer meiner Katzen leidet.
Denn die sind mein ein und alles !!!

Tja das Hills nicht sooo gut ist wie manch andere Marke weiß ich wohl...

TroFu hab ich von Hills. NaFu von Animonda, da "nur das feinste", die 100g Pöttchen halt. Das essen Sie sehr sehr gerne.

Versucht hab ich umzustellen auf Grau. Nach und nach, immer men ein bisschen drunter gemischt. Leider bekamen die meisten Durchfall. Ich habe das ganze ca. 6 Wochen getestet. Und irgendwann haben Sie das Futter auch komplett verweigert...

Es gibt allerdings eine Katze bei mir die fast nur TroFu ist. Der geb ich zwischendurch mal Thunfisch... das findet Sie super.

Rohes Fleisch, Hähnchen/Schwein gab es auch schon mal...

Wurde auch wohl angenommen. Aber von 2en nur bedingt....

Ich such ja immer noch das optimale... bin mir aber selber unschlüssig was gut und schlecht ist... auch beim NaFu.

Bin schon soo lange auf diese Marken eingefahren... Gib halt als besonderes leckerlie nur zwischendurch rohes Fleisch und Thunfisch.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #17
Hallo Mareike,

wenn rohes Fleisch geht, dann würde ich ganz anders ansetzen....

Zunächst, wenn du rohes Fleisch verfütterst, dann bitte KEIN Schweinefleisch! Obwohl es extrem unwahrscheinlich ist, könnte in Schweinefleisch der Aujetzky-Virus enthalten sein. Es gibt ja genug andere Sorten Fleisch, die du nehmen kannst.

Falls du trotz all der anderen Tipps immer noch Lust zum Lesen hast :rolleyes:, dann schau doch mal auf dieser Seite www.blaue-samtpfote.de das an, was dort unter BARF steht. Vielleicht ist es leichter, deine Katzen an Rohfutter zu gewöhnen, als an Nassfutter, vor allem wenn es da schon mal Verdauungsprobleme gab. Wenn du dir das, was da steht, vorstellen kannst, dann schick mir ne PN und ich schreib dir ein paar gute Adressen zum Einlesen.

Ich kann mir auch vorstellen, dass ein Scheren für eine Katze traumatisierend ist... Ich geh ja auch nicht mit durchsichtigen Klamotten raus. Wäre es möglich, ihr nur die Knubbel raus zu schneiden?
 
kuschelpfote

kuschelpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2008
Beiträge
713
Alter
38
Ort
Senden (Münsterland)
  • #18
Hi,

sorry sorry sorry,
habe deinen Beitrag gar nicht gesehen... daher erst jetzt meine Antwort *schäm*.

Dieses Wochenende hab ich mich schon etwas damit auseinander gesetzt... evtl. in naher Zukunft zu "barfen". Ich muss mich da nur noch etwas genauer mit befassen, denn so wirklich Ahnung hab ich davon nicht.

Trockenfutter muss trotzdem bleiben,... da nicht alle ans Nassfutter gehen und ich nicht weiß ob das mit dem barfen dann anders wird. Mal schaun.
Ich lese mir morgen mal auf der Arbeit die Seite durch ;) hab ja nix besseres zu tun :D

Feivel wurde damals nicht komplett geschoren. Er wurde nur sehr stark und wohl auch sehr grob ausgekämmt. Es tat ihm danach sichtlich alles weh. Und das was verknotet war, wurde entfernt.

Jetzt allerdings hat er überall knötchen. Da bleibt quasi fast nur eine komplett Rasur. Danach hab ich die Hoffnung ihn ans kämmen erneut gewöhnen zu können, um dann von vorne anzufangen. Und ihm so etwas für die Zukunft ersparen zu können !
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #19
Armer Feivel! aber mal so von anfang an neu dran gewöhnen ist vielleicht gar keine schlecht Lösung!

Und wenn du in Sachen BARF Fragen hast, immer her damit!!! :D
 
kuschelpfote

kuschelpfote

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2008
Beiträge
713
Alter
38
Ort
Senden (Münsterland)
  • #20
Hi,

mir tut mein armer dicker ja auch leid. Aber so wie es jetzt ist kann es nicht weitergehen...man kann ihn nicht mehr richtig anpacken, weil ihm die Knötchen weh tun.

Diese Woche gehts zum TA und dann frag ich mal nach ner Beruhigungstablette oder ähnlichen... Und dann wirds in Angriff genommen. Ob das alles so gut ist, weiß ich wirklich nicht. Aber irgendwas muss ich auf jedenfall tun.

Taurin hab ich jetzt schon hier. Allerdings tue ich mich doch noch mit der Dosierung etwas schwer... Und ich habe halt nicht im Überblick wer wie oft und überhaupt daran geht. Kann man das auch irgendwie mit dem Futter verabreichen ? Nicht nur mit dem Wasser ?
Nach LachsölKapseln hab ich mich auch schon umgeschaut...

Und wie gesagt, an Barfen bin ich schon interessiert... muss mich halt aber schlaulesen... möchte nichts falsches machen...

Trockenfutter kann ich noch nicht wechseln, dafür hab ich noch zuviel von Hills hier stehen... und ich schwimme leider nicht gerade in Geld.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
3K
Cat'sChild
Antworten
9
Aufrufe
836
Perla23
Antworten
44
Aufrufe
6K
Antworten
22
Aufrufe
604
LL2601
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben