Fellpflege halbe norwegische Waldkatze

  • Themenstarter Sorrow
  • Beginndatum
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
Hallo,
ich bekomme in 2 Wochen ein Kitten, dass eine halbe norwegische Waldkatze ist *g*
Was muss für die Fellpflege alles besorgt werden und gibt es etwas, auf dass ich beim Kauf achten sollte?
Und wie oft sollte sie ca. gekämmt werden?

Außerdem habe ich bereits eine 4-jährige europäische Kurzhaar zu Hause, die sehr stark haart. Der Tierarzt meinte dies könnte daran liegen, dass wir sie nie kämmen und hat uns geraten, dies zu ändern (es liegen wirklich überall im Haus Haare herum und ich bin auch noch leicht allergisch gegen Katzen, das ist dann natürlich sehr nervig *g*)
Ich nehme an, dass wir für sie extra Kämme kaufen müssen und nicht die gleichen wie für das Kitten benutzen können?

Liebe Grüße:)
 
Werbung:
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
Hallo,

zur fellpfelge des kleinen kann ich dir leider nichts sagen.

was bekommt der große denn zu fressen? und gibst du Taurin dazu oder hast du schonmal eine kur mit lachöl probiert?

Fellprobleme liegen oft an der Ernährung, bzw. Mangelerscheinungen.

das mit dem bürsten kann man aber auhc ruhig machen, habe gelesen das dies auch die durchblutung anregt und zur verbesserung des fells führen kann.

es melden sich bestimmt auch noch ein paar leute die dir etwas zur fellpfelge des kleinen sagen können :)
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich würde es mit einem ganz feinzinkigen Kamm probieren, einer mit abgerundeten Enden. Ich habe so einen Flohkamm, damit kämme ich zuerst. So kriegt man schön schon loses Fell heraus und verhindert das filzen. Dann mit einer weichen Babybürste drüberbürsten.

Bei stark haarenden Katzen hilft wohl der Furminator sehr gut, mußt du vielleicht ausprobieren. Such mal hier in der Suchfunktion danach, es gibt schon mehrere Beiträge dazu!

Den Klenen aber damit erst mal nicht bearbeiten. ;):D

So würde ich anfangen und ausprobieren. Erst mal schauen daß er das kämmen und bürsten akzeptiert und genießt.
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
Danke für eure Antworten :)

@Jaded: Meine große bekommt ganz normales Katzenfutter und ab und zu solche komischen Knabbersticks ^^
Wegen dem Taurin und dem Lachöl werden wir dann evtl. nochmal beim TA nachfragen.

@Petra-01:
Hmm also ich habe jetzt mal nachgeforscht und der Furminator hat ja nen ziemlich hohen Preis. Das wird meiner Mutter sicherlich zu teuer sein.
Meinst du so einen feinzinkigen Kamm wie auf dem Bild der Kamm unten ist http://www.whiskas.ch/swiss/deutsch/html/shop_new/products/images/set.jpg ?
Also brauche ich außer einem feinzinkigen Kamm und einer Bürste eh nichts, oder?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ja, so in der Art.

Geh mal in einen Freßnapf oder ein anderes Geschäft und schau dir an was es gibt. Ich würde mal mit dem Kamm und der Bürste wie gesagt ANFANGEN.
Und dann mal abwarten wie es klappt.
Nein, das reicht auf Dauer wahrscheinlich nicht. :D

Aber es hängt eben sehr von der Fellbeschaffenheit ab und wie der Kater auf das kämmen reagiert. Das muß man dann ausprobieren.

Und der Furminator ist teuer, ja, aber viele schwören drauf wenn viele Katzenhaare in der Wohnung sind und die Katze stark haart. Wenn deiner Mutter das zu teuer ist dann soll sie eben weiter jeden Tag ne halbe Stunde länger saugen. :cool::)

Und mit dem Taurin und dem Lachsöl, frag mal den Tierarzt. Aber wundere dich nicht wenn du keine Begeisterung erntest und dir dein Tierarzt zu einem feinen teuren Futter rät statt dessen daß er, ganz zufällig natürlich, gerade verkauft und im Angebot hat. :rolleyes:

Statt dessen kannst du auch hier im Forum zu Ernährung ein bischen was lesen und dich selber schlau machen. :p


Ach so, was heißt "ganz normales Futter"? Was genau fütterst du deiner Großen?
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
Ich hatte eh vor morgen mit meiner Mum zum Fressnapf zu schaun *g*

Na ja also soo stark haart meine 1.Katze ja nicht, es liegen nur teilweise ein paar Knäuel rum und wenn man sie streichelt merkt mans eben ganz schön *g*
Von daher hat uns der TA eben geraten, zuerst einmal das Kämmen auszuprobieren. Und er ist ein guter Bekannter von uns und ein Kunde meines Vaters, falls es wirklich dazu kommt, dass wir die Ursache bei der Ernährung suchen müssen, würde er uns best. nix überteuertes andrehen *g*
Er hatte beim letzten Besuch schon mal Taurin erwähnt.
Und falls er uns doch was verkaufen will, was ziemlich teuer erscheint, würde ich mich natürlich vorher im Internet schlau machen :D

Und ich hab grade nachgeschaut, z.z. füttern wir ihr v.a. Kitekat mit Truthahn&Ente, mit Kaninchen und mit Rind.
 
Jaded

Jaded

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
4.648
Alter
37
Ort
NRW
Danke für eure Antworten :)

@Jaded: Meine große bekommt ganz normales Katzenfutter und ab und zu solche komischen Knabbersticks ^^
Wegen dem Taurin und dem Lachöl werden wir dann evtl. nochmal beim TA nachfragen.

was ist denn ganz normales katzenfutter?
die meisten futtersorten aus dem supermarkt (wie wiskas kitekat usw.) sind nämlich nicht besonders gut. dort ist hauptsächlich getreide drin außerdem zucker usw.
vielleicht liest du dich mal ein wenig im futter teil des forums ein.

zum TA fragen. leider kennen sich nur sehr wenige TÄ gut mit Ernährungsfragen bzgl. Katzen aus.
deshalb ist es in dieser hinsicht meistens wirklich besser sich mal selbst zu informieren! Taurin ist z.b. sehr wichtig für katzen, ins. fürs fell. eine katze braucht durchschnittl. ca. 500mg/tag. in dem fleisch im katzenfutter ist natürlich taurin enthalten und in guten futtersorten wird es auch oft noch extra zugefügt, aber meist in zu kleinen mengen. man kann also sagen das man ca. 250mg/tag an taurin dazu geben sollte. aber such lieber nochmal danach, du wirst dazu eine menge informationen finden. ebenso zum lachsöl.

edit: habe gerade erst deine letzte antwort gesehen. in diesem fall solltest du dich vielleicht nochmal ein wenig mit der ernährung beschäftigen. Kitekat ist leider kein besonders gutes futter.

im fressnapf findet man leider auch nicht allzuviel gutes futter. glaube animonda und schmusy gibts da, die glaube ich auf jeden fall besser als kitekat sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Kittekat ist kein gutes Futter. :(

Und auch wenn der Tierarzt ein feiner Mann ist und es gut meint..... die meisten Tierärzte kennen sich auch leider mit der Ernährung nicht gut aus.

Bitte lies dich hier mal ein zum Thema Ernährung!!
Wenn du deinen Katzen was Gutes tun willst mach das.
Und dann wird das mit dem haaren auch besser. :)

Gruß an deine Mutter, sie darf hier gerne auch mal mitlesen!!
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
Ach so, wusste gar nicht, dass das nicht so gut ist. Denn auch ansonsten bekommt sie Futter aus dem Supermarkt >.<
Danke für die Aufklärung :)
Aber sie ist ja jetzt schon über 4 und hat keinerlei Probleme? Denn das mit dem Haaren ist ja nicht so schlimm. Es ist eigl ganz normal, wie bei anderen auch, nur habe ich eben gelesen, dass man es durch Kämmen mindern kann und würde das wegen meiner Allergie gerne ausprobieren.
Aber ich denke, ich steige evtl. auch auf ein anderes Futter um.
Werde mich später wenn ich wieder zu Hause bin mal ausgiebig mit dem Ernährungsboard beschäftigen *g*
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
  • #10
So..hab mich mal ein bisschen schlau gemacht *g*
Was haltet ihr von dem Futter Miamor Milde Mahlzeit?
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #11
Ich hatte eh vor morgen mit meiner Mum zum Fressnapf zu schaun *g*

Na ja also soo stark haart meine 1.Katze ja nicht, es liegen nur teilweise ein paar Knäuel rum und wenn man sie streichelt merkt mans eben ganz schön *g*
Von daher hat uns der TA eben geraten, zuerst einmal das Kämmen auszuprobieren. Und er ist ein guter Bekannter von uns und ein Kunde meines Vaters, falls es wirklich dazu kommt, dass wir die Ursache bei der Ernährung suchen müssen, würde er uns best. nix überteuertes andrehen *g*
Er hatte beim letzten Besuch schon mal Taurin erwähnt.
Und falls er uns doch was verkaufen will, was ziemlich teuer erscheint, würde ich mich natürlich vorher im Internet schlau machen :D

Und ich hab grade nachgeschaut, z.z. füttern wir ihr v.a. Kitekat mit Truthahn&Ente, mit Kaninchen und mit Rind.


Die wenigsten TÄs kennen sich mit der artgerechten Ernährung ihrer Patienten aus.. dein hausarzt schickt dich zur Ernährungsberatung ja schliesslich acuh zum Oecotrphologen und versucht nciht, die die Wertigkeiten der einzenen Nahrungsmittel und deren kombinationen zu erläutern, oder? ;)

Der Furmi kann ich dir nur empfehlen! unsere Hauskatze haart auch stark- besonders dann, wenn sie unter Stress steht- zwei-dreimal / Jahr mache ich sie mit dem Furmi "nackig" (natürlich nicht wirklich,aber bei dem Haarberg,der da rauskommt,müsste sie eigentlich nackig sein)-bei den TUAs brauche ich den nciht.. die haaren im Vergleich zu meinen/meiner Hauskatze(n) eh kaum

kitekat ist allerdigns ein Futter, dass nciht nur haarausfall udn zahnstein begünstigt...
für den gleichen Preis bekommst du bei Aldi/Hofer das Lux oder das Shah ( je nachdem woher du kommst) oder für ein wenig mehr bei der Futterinsel (oben rechts) das deutlich hochwertigere MACs (von dem du dann nur etwa 50-70% der üblichen Futtermenge brauchst, was den Preis relativiert)
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #12
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
  • #13
*g* Okay also danke nochmal für eure Antworten :)

Ich war grad in der Stadt und hab mal wegen Kämmen geschaut.
Ist ein Läusekamm okay? Ansonsten würds nur noch so einen weniger feinzackigen Kamm geben, auf der einen Seite grob und auf der anderen fein (ist von der Marke Comfort line, falls die jemand kennt *g*)
Und wegen der Bürste: Ich hab jetzt nur ziemlich harte gefunden..sind die auch okay?
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #14
*g* Okay also danke nochmal für eure Antworten :)

Ich war grad in der Stadt und hab mal wegen Kämmen geschaut.
Ist ein Läusekamm okay? Ansonsten würds nur noch so einen weniger feinzackigen Kamm geben, auf der einen Seite grob und auf der anderen fein (ist von der Marke Comfort line, falls die jemand kennt *g*)
Und wegen der Bürste: Ich hab jetzt nur ziemlich harte gefunden..sind die auch okay?

Hast du im Tiergeschäft geschaut. :confused:
Also wenn das ein Läusekamm ist dann ist er eher für Menschen, wenn es ein Flohkamm ist dann ist er für Tiere und genau richtig.
Und mit einer harten Bürste würde ich nicht anfangen, da kannst du dann eher eine weiche Bürste für Menschen, nämlich eine Babybürste nehmen. ;):)
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
  • #15
Jap hab im Tiergeschäft geschaut
Hmm dann hab ich mich wohl verlesen *g*
Also dann werd ich den besorgen und noch nach einer weichen Babybürste schaun..kann man die auch verwenden wenn sie schon älter ist bzw. ist diese auch für meine Große geeignet?
Und wisst ihr zufällig ob es noch normal ist, wenn das Kitten mit 7einhalb - 8einhalb Wochen bei der Mutter trinkt?
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #16
So feine Bürsten kann man immer verwenden, kannst du auch deine Große mit bürsten. Es ziept und pickt dann nicht weil die Borsten so weich sind. Das mögen die meisten Katzen und es ist wie steicheln. Zum eingewöhnen finde ich das schön. Ob auf Dauer denug loses Fell damit raus geht weiß ich nicht. Aber fang mal mit den beiden Sachen an.

Ja, es ist normal daß kleine Katzen mit 7 1/2 oder 8 1/2 Wochen noch bei der Mama trinken. Manche wohl bis zur 12 oder14 Woche.
Aber sie fressen dann auch schon Naßfutter.
Manche sind wohl faul und mögen lieber lange bei Mama trinken und andere freuen sich mehr über Naßfutter. Aber da kann jemand anders vielleicht noch besser Auskunft geben?!
 
S

Sorrow

Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2008
Beiträge
49
  • #17
Vielen Dank für die Antworten :)
 

Ähnliche Themen

Skorkat
183 184 185
Antworten
4K
Aufrufe
699K
Touli
D
Antworten
6
Aufrufe
571
Katzenmama2021
K
Nicholetta
Antworten
4
Aufrufe
775
Petra-01
Petra-01
M
Antworten
1
Aufrufe
367
bohemian muse
bohemian muse
kattepukkel's
Antworten
3
Aufrufe
2K
kattepukkel's
kattepukkel's

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben