Felix bricht einfach zusammen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
F

Fizzmo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2008
Beiträge
2
Hallo zusammen,

mein bester Freund Felix ist mittlerweile 17 Jahre alt. Vor zwei Jahren wurde eine Schilddrüsenüberfunktion und Herzrhythmusstörungen festgestellt. Dagegen bekommt er seitdem Medikamente. Leider haben wir bis heute die Werte nicht richtig in den Griff bekommen. Er ist richtig mager, fühlt sich aber ansonsten pudelwohl.
Vergangenen Freitag brach er urplötzlich zusammen. Er lag dann auf der Seite und begann zu zucken. Ich geriet richtig in Panik, weil er mich mit weit aufgerissenen Augen anstarrte und und offensichtlich um Hilfe flehte. Ich versuchte ihn dann auf die Beine zu stellen, aber er fiel wieder in sich zusammen. Ich streichelte ihn, das schien in zu beruhigen.
Ungefähr fünf Minuten später stand er plötzlich auf, als ob nichts gewesen wäre. Er miaute mich an und wollte Futter. Danach eine Runde kuscheln auf dem Sofa. In den nächsten Tage benahm er sich wieder wie üblich.
Gestern fing er plötzlich an mit dem rechten Vorderbein zu zucken, fing dann wieder an zu krampfen. Genauso wie am Freitag. 5 Minuten später war der ganze Spuk wieder vorbei.
Was ist da bloß los? Hat jemand irgendeine Idee?
Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!!!

LG Jasmin
 
Werbung:
X

Xena1802

Forenprofi
Mitglied seit
5 November 2006
Beiträge
2.763
Alter
49
Ort
31832 Springe (Region Hannover)
Auf jeden Fall würde ich das schnellstens von einem erfahrenen Tierarzt überprüfen lassen. Ich habe zwar nicht so die Ahnung, aber könnte es nicht Epilepsie sein?
 
S

Shanee

Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2008
Beiträge
48
Ort
Hamm
Da hilft kein Rätselraten! Ab zum TA!

Evetuell epilptische Anfälle, kann aber auch andere Ursachen haben!

Gruß Shanee
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Hallo Jasmin,

und herzlich Willkommen im Forum.

Ich tippe vorsichtig auf Epilesie, sie geht oft mit einer Schilddrüsenüberfunktion einher. Das solltest Du bei einem Tierarzt abklären lassen. Ich glaube nicht, dass es ein Schlaganfall war. Du solltest dringend sein Blut untersuchen lassen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich hab keine Ahnung, was das sein könnte.

In einem ähnlichen Fall bei meiner Sternenmiez gab ich sofort Notfalltropfen in den Nacken und Okoubaka oral, weil ich dachte, es läge eine Futterunverträglichkeit vor, denn der Krampf war von heftigem Spucken begleitet.

Die TÄ sagte mir später dann, es könne sich um einen epiletpischen Anfall gehandelt haben, und Notfalltropfen seien sehr gut gewesen. Ich solle Katzel weiter gut beobachten und wenn nochmal eine solche Attacke käme, unverzüglich in die Praxis kommen.

Aber es war der einzige Anfall dieser Art geblieben.
Wie wäre es, wenn Du auch immer sofort bei diesem Notfall die Rescue in den Nacken träufeln würdest (4 Tropfen pur) und gut in die Haut einmassieren.

Die zuckenden Pfoten würde ich mit verdünnten Rescue beträufeln.

Zugvogel
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Was sagt der TA und wie geht es Felix??? für mich hört sich das auch nach epileptischen Anfällen an....
lg Heidi
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ich glaube ehrlich gesagt nciht an Epilepsie..
aber diese Symptome hängen mit der Schilddrüse zusammen.
Ich selber ahbe keine persönlichen SD- Erfahrungen, aber eien sehr gut Bekannte,mit einem SD-Kater... Geh bitte schnellstmöglich zu einem TA, der sich mit der Problematik auskennt.Woher kommst du genau? vielleicht kann dir ja jemand aus dem Forum einen entsprechenden TA empfehlen
 
F

Fizzmo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2008
Beiträge
2
Die Lösung gefunden?!

Hallo Ihr Lieben!
Es liegt an der Schilddrüse! Wie gesagt bekommen wir seit Jahren die Werte nicht richtig in den Griff. Waren diesmal wieder weit von der Norm. Der TA hat den Thorax geröngt und hat eine Veränderung am Herz gesehen und beim Abhören auch Nebengeräusche gehört. Scheinbar wird dadurch anfallsartig das Hirn nicht mit Sauerstoff versorgt. Daher die Anfälle....
Auf jeden Fall bekommt Felix jetzt einen Betablocker und Gott sei Dank ist bisher auch kein Anfall mehr aufgetreten. Ob das dauerhaft so bleibt, wird die Zeit zeigen. Ich hoffe es!!!!
Ich danke Euch allen für die Unterstützung und Anteilnahme, auch von Felix.


LG Jasmin
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
41
Ort
Essen
Schön, dass ihr nun ein Lösung habt. Ich drücke euch fest die Daumen, dass die Medikamente Felix dauerhaft helfen können. Weiterhin gute Besserung, und danke, dass du uns gesagt hast, was bei euch rausgekommen ist.:)
 

Ähnliche Themen

Antworten
7
Aufrufe
507
cakehole
Antworten
63
Aufrufe
4K
Sorenius
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben