Feline Porta Hühnchen - supplementieren?

cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.696
Ort
NRW
Hallo,
ich nehme Bezug auf folgende Diskussion:
Was essen EURE KATZEN heute?
und
Was essen EURE KATZEN heute? ff.
Lesen ist natürlich nicht notwendig, ich erkläre es hier nochmal.

Ich habe noch ein paar Dosen Feline Porta Hühnchen pur 400g da, die ich bis August (MHD) verfüttern möchte. Das wäre nicht mal eine Dose pro Monat bis August. (Kaufen werde ich es danach nicht mehr.)

Beim Porta sind pro Kilo
Vitamin A 5058 IE,
Vitamin D 717 IE,
Vitamin E 80mg
zugesetzt und
Taurin 200mg.


Weil da ja einiges fehlt, habe ich also gedacht, ich supplementiere das Porta mit Felini Renal.
Und dann verfüttere ich das Porta nicht alleine, sondern mische es mit ‘ner Dose Alleinfutter, momentan = heute mit Wildes Land Huhn und Kaninchen 400g-Dose.
Aaaber, da sind ja schon ein paar Vitamine zugesetzt, beim Porta. Darauf hat mich @Rina21 hingewiesen (siehe Links oben).

Jetzt ist die Frage:
Würdet ihr in diesem Fall (nicht mal eine Dose/Monat bis August) mit Felini Renal supplementieren?

Ansonsten hätte ich auch noch Calciumcarbonat einzeln da, dass ich zumindest als Gegenspieler zum Phosphat im Fleisch einsetzen könnte.

Zudem ist auf der Dose angegeben: “Fettgehalt 0,5%”. Das ist sehr wenig, typisch für Ergänzungsfuttermittel...

Ich selbst bin vegan, ich habe Pflanzenöl da.
Katzen können damit aber nichts anfangen, habe ich gelesen, da sie u.a. Arachidonsäure benötigen, da sie für sie essentiell ist, die es in Pflanzenöl/-fett nicht gibt. Für die Katzen habe ich Bio-Lachsöl da. Das soll aber eigentlich beim BARFen nicht als Fettanteil ins Futter, sondern nur wegen der Omega-3-Fettsäuren.
Könnte ich eurer Meinung nach, weil es da so wenig oft gibt, ohne weiteres Fett oder nur mit zusätzlichem Lachsöl geben oder soll ich schauen, dass ich für die Katzen ein Päckchen Schweineschmalz (dann konventionell wg. Aujetzky)/Gänseschmalz hinstelle und dafür nutze?
(Ich wüsste noch nicht genau, wo ich das bekomme – der Rewe hier hat nur das Schweineschmalz mit dem Rosmarinextrakt, weshalb man das ja nicht nutzen sollte.)

Danke fürs Lesen dieses langen Posts! ☺️
 
Werbung:
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.542
Als Mikesch eine Ausschlussdiät machen musste, habe ich die Auskunft bekommen, dass eine Woche ohne Supplemente bei erwachsenen Katzen im Rahmen einer Ausschlussdiät kein Problem ist.

Bei einer Dose im Monat, bis die wenigen Dosen weg sind, würde ich nicht supplementieren. Aber es kommen bestimmt noch mehr Meinungen.
 
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
1.747
Bei einer Dose im Monat würde ich nicht supplementieren.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.824
Ort
Südmittelhessen
Ich halte das in dem Fall ebenfalls für überflüssig.
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.696
Ort
NRW
Vielen Dank für eure Meinungen!

Wenn ich das Porta noch anbiete, aber ein anderes Ergänzungsfuttermittel irgendwann zusätzlich füttere, welches gar keine Zusätze (Vitamine, Mineralstoffe, Taurin) hat, dann würde ich dieses dann supplementieren.

Ich habe noch einige Dosen (Applaws, Almo...) da. Auch die möchte ich nicht nachkaufen, aus mehreren Gründen (kein komplettes Futter, alles aus Thailand, es gibt hervorragende Alleinfuttermittel, die wesentlich günstiger sind, ...).
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.824
Ort
Südmittelhessen
Ganz ehrlich - bevor ich irgendein überteuertes Ergänzungsfutter kaufe und das supplementiere, kaufe ich doch lieber richtiges Fleisch (da habe ich auch mehr Kontrolle darüber woher es kommt) und nehme ein Fertig-Supplement wie easybarf oder Felini Complete - sofern das nur gelegentlich gefüttert werden soll. Will man das häufiger füttern, sollte man sich auf jeden Fall näher mit dem Thema BARF beschäftigen!
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.696
Ort
NRW
Ganz ehrlich - bevor ich irgendein überteuertes Ergänzungsfutter kaufe und das supplementiere, kaufe ich doch lieber richtiges Fleisch (da habe ich auch mehr Kontrolle darüber woher es kommt) und nehme ein Fertig-Supplement wie easybarf oder Felini Complete - sofern das nur gelegentlich gefüttert werden soll. Will man das häufiger füttern, sollte man sich auf jeden Fall näher mit dem Thema BARF beschäftigen!
Ja, deshalb habe ich ja geschrieben:
Ich habe noch einige Dosen (Applaws, Almo...) da. Auch die möchte ich nicht nachkaufen, aus mehreren Gründen (kein komplettes Futter, alles aus Thailand, es gibt hervorragende Alleinfuttermittel, die wesentlich günstiger sind, ...).
Es geht darum, dass ich die Dosen schon da habe und verfüttern will.
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.824
Ort
Südmittelhessen
Vielen Dank für eure Meinungen!

Wenn ich das Porta noch anbiete, aber ein anderes Ergänzungsfuttermittel irgendwann zusätzlich füttere, welches gar keine Zusätze (Vitamine, Mineralstoffe, Taurin) hat, dann würde ich dieses dann supplementieren.

Ich habe noch einige Dosen (Applaws, Almo...) da. Auch die möchte ich nicht nachkaufen, aus mehreren Gründen (kein komplettes Futter, alles aus Thailand, es gibt hervorragende Alleinfuttermittel, die wesentlich günstiger sind, ...).

Das klang für mich so als hättest du vor, noch anderes Ergänzungsfutter zu kaufen (kann ja anderes als Applaws oder Almo sein). ;)
 
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.696
Ort
NRW
Das klang für mich so als hättest du vor, noch anderes Ergänzungsfutter zu kaufen (kann ja anderes als Applaws oder Almo sein).
Nein, das habe ich wirklich nicht vor.
Also: Gar kein Ergänzungsfuttermittel möchte ich mehr kaufen!

Ich hab den Fehler schon begangen, die Dosen sind da, das Felini ebenso.

Jetzt möchte ich nach und nach den Vorrat aufbrauchen, aber den Katzen dabei nicht schaden.
Beim Feline Porta bestand nach @Rina21 ja die Möglichkeit der Überdosierung bestimmter Vitamine, die schon zugesetzt sind.
 
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
425
  • #10
Ich hab jetzt nochmal im Barf-Forum rumgestöbert und dort wird an einigen Stellen in der Tat davon abgeraten, Ergänzungsfutter zu supplementieren. Eben weil man nicht weiß, was undeklariert zugegeben wurde. Auch vom Calcium dazugeben wird abgeraten. Für mich klingt das nachvollziehbar, weil man ja tatsächlich nicht weiß, auf welcher Grundlage man da richtig berechnen soll.

Gibt es einen Grund für die Renal-Version vom Felini?

Ich gebe sehr unregelmäßig, aber nicht mehr als 2x im Monat meinen dreien zusammen eine 85gr-Dose des Ergänzungsfutters, das sie echt lieben: Schesir Thunfisch mit Papaya oder Hühnchen. Da geb ich nur etwas Taurin dazu, von allem anderen lass ich die Finger. Das ist hier wirklich nur mal ein ganz besonderes Leckerchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
UliKatz

UliKatz

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2020
Beiträge
1.960
Ort
Putzbrunn bei München
  • #11
Hallo Cakehole,
habe hier stumm mitgelesen😁
Ich barfe meine 2 Katzen seit 2 Jahren komplett und mische alles selbst. Hab mich recht tief in das Thema eingearbeitet.
Mein Rat: wenn das nur eine Dose / Monat ist und sonst ausgewogen gefüttert wird, würde ich definitiv nicht supplementieren.
Da besteht keine Gefahr der Unterversorgung. Als Fett Zusatz könntest Du z. b. gefriergetrocknetes Rinderfett zufügen (gibts z. B. bei Anifit).
Aber auch das wäre aus meiner Sicht nicht nötig, bei 1x monatlich.
 
Werbung:
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
1.696
Ort
NRW
  • #12
Guten Morgen!

Ich hab jetzt nochmal im Barf-Forum rumgestöbert und dort wird an einigen Stellen in der Tat davon abgeraten, Ergänzungsfutter zu supplementieren. Eben weil man nicht weiß, was undeklariert zugegeben wurde. Auch vom Calcium dazugeben wird abgeraten. Für mich klingt das nachvollziehbar, weil man ja tatsächlich nicht weiß, auf welcher Grundlage man da richtig berechnen soll.

Gibt es einen Grund für die Renal-Version vom Felini?

Ich gebe sehr unregelmäßig, aber nicht mehr als 2x im Monat meinen dreien zusammen eine 85gr-Dose des Ergänzungsfutters, das sie echt lieben: Schesir Thunfisch mit Papaya oder Hühnchen. Da geb ich nur etwas Taurin dazu, von allem anderen lass ich die Finger. Das ist hier wirklich nur mal ein ganz besonderes Leckerchen.
Vielen Dank für Deine Mühe, die Informationen und Deine Erfahrungen! Und vor allem dafür, dass Du so sachlich geblieben bist, in beiden Threads.
Für das Felini Renal gibt es keinen Grund wie eine CNI oder ähnliches.

Hallo Cakehole,
habe hier stumm mitgelesen😁
Ich barfe meine 2 Katzen seit 2 Jahren komplett und mische alles selbst. Hab mich recht tief in das Thema eingearbeitet.
Mein Rat: wenn das nur eine Dose / Monat ist und sonst ausgewogen gefüttert wird, würde ich definitiv nicht supplementieren.
Da besteht keine Gefahr der Unterversorgung. Als Fett Zusatz könntest Du z. b. gefriergetrocknetes Rinderfett zufügen (gibts z. B. bei Anifit).
Aber auch das wäre aus meiner Sicht nicht nötig, bei 1x monatlich.
Vielen Dank für Deinen Rat, Deine Erklärungen und Erfahrungen! ❤️

Ich werde dann die selten gegebenen Dosen nicht supplementieren. Danke!
 
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
425
  • #13
Ich denke, damit bist du auf der sicheren Seite.

Das Felini Renal würde ich bei gesunden Katzen gar nicht verwenden, auch nicht für Rohfleisch.

Dann wünsch ich deinen Katzen weiterhin guten Appetit :)
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben