fehlende beschäftigung

MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

ich muss zurzeit jede freie minute die ich habe für eine prüfung lernen, die im nov. (nov. schriftlich, dez. mündlich) stattfindet, da davon meine ganze zukunft abhängt.

nun ist es leider so, dass ich im moment absolut keine zeit habe, mich stundenlang mit den katzen zu beschäftigen, morgens 1,5h zu schmusen und abends 2h zu spielen. es liegt schlicht nicht drin, zudem bin ich müde und einfach ab und an mal nur froh, wenn ich schlafen gehen kann, auch mal schon um 21°°.
(zur info: ich muss was reindrücken zw. zwei semestern, bearbeite hier stoff gedacht für 2 jahre von mai bis nov. - stress also)

mit meinem freund wollen sie nicht recht spielen bzw. schmusen und so hockt man tagein tagaus neben mir und starrt mich an, stets in der erwartung, ich möge mich nun bewegen.
ich hab schon versucht, kurz darauf einzugehen, 10min zu schmusen/spielen und dann weiterzuarbeiten, aber das geht nicht, denn dann kommen beide und man möchte umso mehr.

es tut mir leid. im herzen weh. aber ich kann nicht. im moment nicht.

irgendeine idee, was ich tun könnte?
zudem - auch wenns doof klingt? - ich fühle mich gestört, wenn man 30cm neben mir auf der sofalehne sitzt und mich anstarrt. so kann ich nicht arbeiten. :oops: aber rausschicken mag ich sie nicht immer.
nehme ich sie auf den stuhl, klettert man ständig auf den tisch. so ist arbeiten ebenfalls nicht möglich.

ideen?
alleine will man sich nämlich nicht beschäftigen. ausser abends raufen.
wohl keine, oder?
das muss man wohl einfach aussitzen?

liebe grüsse
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Das kenn ich. Als ich die Diplomarbeit schreiben musste, saßen Josie und Tarzan auch immer erwartungsvoll vor mir oder hockten sich auf die Unterlagen.

Mein Tipp: Leckerchen verstecken. Ich hatte sie echt in der ganzen Wohnung versteckt und für den Anfang welche vor ihren Augen unter den Teppich gelegt.
Das wurde ausgeweitet in Kartonlandschaften mit Pfötelaufgaben (Klopapierrolle entsprechende Löcher noch reingeschnitten etc.)

Da durfte sich mein damaliger Partner mit beschäftigen. So hatten alle was zu tun. :D
Voraussetzung ist natürlich, dass sie Leckerchen mögen.

Was auch immer gut ankommt: Eine große Decke und dann einen Stuhl abdecken. Da spielen sie wirklich unermüdlich "lauern und verstecken".
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

danke für die ratschläge. aber ich muss dich enttäuschen. hier wird nur fleisch gefressen oder frischkäse. beides kann ich nicht verstecken.
(zudem möchte ich eig. ohnehin keine leckerchen geben - bin also froh, dass sie keine mögen ;) ).

decken etc. mag leo, mio garnicht, er hat angst.

gebastelt hab ich schon alles mögliche, va. das katzenzimmer gleicht einem paradies, ebenfalls naturstämme etc.; bringe auch immer wieder was ausm stall/wald mit... aber eben. man will MICH. ist ja nett.... ;) aber ich kann nicht. will nicht. es geht einfach bis niv./dez. nicht.

ach.
 
N

Nicht registriert

Gast
Du machst doch sicher auch Lernpausen, oder?

Also: In den Lernpausen Katzen beschäftigen (aber immer mindestens 15 Minuten) und ein Signal für "jetzt ist die Spielstunde zu Ende und ich habe keine Zeit mehr" einführen. Das lernen sie schnell.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
@tiha: muss gucken. thanks. aber was, wenn der zb. aufs sofa steuert? :oops: dann wird mein sofa laser-krallen-schredder? oder wie funzt der??

@JFA: ich habe zwei lernpausen. mittags, da esse ich. und ab 15.30, dann gehe ich zum pferd. das wars.
in den 5-min-zigi-balkon-pausen fass ich die katzen nicht an, sonst will man wieder 2h von mir. da wecke ich schlafende hunde nicht. :oops::oops:

einzig abends kann man schmusen, wenn ich vll. mal 30min nach dem essen noch rumsitze, bevor ich wieder arbeiten gehe; oder kopfschmerzen habe und mal rumgammel.

ah. es ist doof.

aber das mit dem signal muss ich mir überlegen. das ist gut. wir lernen ja bekanntlich schnell. hm.
mal sehen... danke für den tipp.
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Da bin ich nicht enttäuscht. :D
Waren ja nur Anregungen.
Ja dann musst du da durch und Pausen für die Katzen und auch dich einlegen.
Halbe Stunde volle Konzentration auf sie und spielen. Danach ignorieren. Nützt ja nichts.
 
J

jani1975

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2009
Beiträge
2.575
dann würde ich dir empfehlen an der uni zu lernen zb in der bibliothek.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

sorry, keine zeit gehabt. :oops:
thanks für die inputs.

@engelsstaub: ja wär ne idee. werd ich versuchen. wobei 30min nicht reicht. und nach spielen will mal schmusen. gerne 2h. va. morgens ist man sich eben gewohnt eigentlich, dass ich von ca 6-8°° käffchen trinke, zeitung lese, mails mache und katzen beschmuse. und das fällt einfach weg.

@tiha: thanks. werds mir angucken morgen.

@jani: nein, ich möchte zuhause sein. ich möchte meine ruhe, lerne auch ganz gerne auf dem balkon, möchte essen können wann ich möchte, auf klo wann ich möchte, ohne immer mein zeug rumschleppen zu müssen, schiss haben zu müssen, dass was wegkommt, mal eine rauchen, wann ich möchte - ausserdem bin ich etwas empfindlich, was lärm angeht - mich stören auch seiten, die umgeblättert werden. :oops:
und da ich sehr sehr diszipliniert bin, kann ich gut von zuhause aus arbeiten.

ausserdem: wäre ich an der uni zum arbeiten, wären sie von ca. 7°° bis 20.30 alleine. jeden tag. und um 22°° gehe ich im moment schlafen. das kanns doch auch nicht sein, oder?

werde also mal versuchen mit 30min bespassen in hardcoreform, dann schluss - und mir den laser von tiha angucken.

danke.
hab halt einfach ein schlechtes gewissen. auch wenn sie ja zu zweit sind und eigentlich auch mal ne weile ohne mich auskommen sollten. ;)

liebe grüsse
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Könntest du dich mit Trockenfleisch anfreunden? Das wird hier gerne genommen, im Fummelbrett, in Verstecken, aus dem Snackball, aus der Knisterrolle ...

Außerdem, und das finde ich wírklich wichtig: Umerziehen auf den Freund - wenn er jetzt bietet, was du nicht bietest, dann kann das nur gut sein, auch in Bezug auf Urlaube usw.


Und zuletzt ein ganz anderer Ansatz: du musst derzeit lernen, also könnten ja auch deine Katzen derzeit lernen - z.B., dass du nicht mehr stundenlang nonstop verfügbar bist... das wird ja nach dem Studium auch nicht anders sein.

Du brauchst Pausen bei deinem Lernen, damit der Lernstoff die Chance hat, sich im Gehirn zu verankern - in dieser Zeit kannst du auch mit den Katzen spielen oder schmusen. Setze ihnen nach Ablauf der Zeit ein deutliches Signal, dass es nun vorbei ist, ein Handzeichen und vielleicht ein Leckerli als Abschluss. Trainiere das für 2 Wochen, dann sollte es allen Beteiligten klar sein.

Es wird schon gelingen, sowohl das Umstellen der Katzen auf eine Prüfungskandidatin statt einer "Spielerin" als auch deine Prüfung... viel Glück!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Keine Ahnung, ob das wirklich was bringt, aber Katzen sind ja doch ausgeprägte Gewohnheitstiere ... vielleicht könnte es helfen, wenn Du die 30 mins Hardcore-Bespaßung immer auf die gleiche Art beendest? Also eine Art kleines Ritual, so dass die Kater wissen: jetzt ist erstmal Schluß? So richtig was superschlaues, was das sein könnte, ist mir noch nicht gekommen ...

Hm. Ein Beispiel. Eine Sache, die immer gleich endet, haben wir hier. Ich schmeiße manchmal Trockenfleisch-Stückchen, hinter denen man hier begeistert herläuft. Am Ende bekommt noch jeder ein Fitzelchen aus der Hand und dann wissen sie auch: jetzt gibts nichts mehr ...

Vielleicht könnte so ein Wissen, dass aufmerksamkeitsheischende Angucken ein bisschen mindern...

Edit: ich sehe, Mrs Filch ist mir mit einem ähnlichen Tipp zuvor gekommen ^^
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #11
hello

dank euch für die vielen ratschläge. :)

@mrs.filch: sie fressen auch kein trockenfleisch. bzw. mio schon aber leo nicht. ergo geht das auch nicht. leo frisst wirklich nur fleisch. keine leckerlies, keine paste, kein nichts. ab und an mal quark, das wars. und den kann ich nicht verstecken. ;)

bzgl. meinem freund: sie spielen schon mit meinem freund, aber va. morgens und tagsüber wollen sie halt mich. morgens bin ich 2h eher wach, da will man mich, das war man sich bis anhin auch gewohnt.. und tagsüber bin nur ich da. sie mögen meinen freund sehr, aber ich bin irgendwie - wie soll ich sagen - anlaufstelle für alles? :oops:

wenn ich wieder semester habe ist das alles kein problem, denn dann hab ich fixe module, hab morgens meine 1h zeit für die katzen und bin dann weg. das ist easy. es ist viel eher ein problem, weil ich nun den ganzen tag da bin - aber den ganzen tag keine zeit habe.

ja, ich brauche pausen. ich mache ja auch pausen. das habe ich ja geschrieben. mittagessen und pferd. mittagessen grosse pause ca. 1h und dann ab 15.30 pferd. da platzt mir dann der kopf und ich gehe.

ich wäre sehr froh, wenn mein freund mehr übernehmen könnte .. denn ehrlich .. wenn ich mal pause habe .. eben zb. am mittag .. dann bin ich dankbar, wenn ich 1h einfach dasitzen, gemütlich essen und was lesen kann. dann mag ich nicht auch noch mit den katzen rumrennen .. nur um mich dann gleich wieder hinzusetzen und weiterzuarbeiten. ich brauche pause. pause. nicht katzen bespielen. pause. klingt jetzt egoistisch, aber katzen bespielen ist keine pause, da muss ich mich konzentrieren, va. mit mio, dem eine angel nicht reicht.

ich muss ehrlich zugeben, dass ich im moment etwas überfordert bin, gestresst. der tag beginnt um 6°°, endet um 22-00°°, dazwischen arbeiten wie blöd mit einem unfassbaren pensum, das pferd MUSS mich haben, die 1h pause am mittag muss ich haben, .. und dann sind da noch die katzen, die quasi ständig an mir ziehen, ständig was wollen. es zehrt irgendwie. auch wenn ichs natürlich verstehen kann.

@stachelnüsschen: ja ich werde wohl sowas einführen. beide lernen sehr gut und schnell worte. wir haben kein wort, das ähnlich klingt wie 'spiel'. werde also 'spiel' beibringen.
denn ich sehe, ich muss was ändern. mio ist dauerbeleidigt und leo extrem schmusebedürftig, hängt mir dauernd am rockzipfel und vermisst mich - auch daran zu sehen, dass er nie mehr abends zu meinem freund geht, sondern immer mir hinterhergeht wie ein hund. auch jetzt liegt er auf meinen füssen. mio liegt beleidigt im wohnzimmer. da mein freund jedoch noch schläft, kann man im moment nichts grosses veranstalten. ;)

naja.

vielen lieben dank euch.
sorry fürs jammern-ratschläge-suchen. manchmal ist es einfach wirklich so, dass mein freund die katzen wollte - ich aber die katzen habe. ;) hätten wir beide die katzen, wärs gut. aber hier hab nur ich die katzen. und wenn dann noch 10000000andere dinge kommen und man will sich um alles vollumfänglich kümmern, dann zehrt es etwas.

liebe grüsse
 
Werbung:
S

springmaus

Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2010
Beiträge
60
  • #12
Hast du vielleicht ne Freundin oder Freund, der tagsüber arbeiten geht? Dann könntest du früh deine Sachen nehmen und dort in Ruhe lernen. Dann schaffst du vielleicht auch mehr, als wenn du zu Hause bist und von deinen Katzen abgelenkt wirst und kannst dann abends doch noch eine Spielstunde einlegen. Dann haben auch deine Katzen wieder ihren gewohnten Rhythmus.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #13
hello

ganz ehrlich. ich wohne hier, ich hab mein arbeitszeug hier, mein essen, meine sachen. ich gehe nicht weg wegen der katzen?! mag nicht alles rumschleppen nur deswegen, all diese umstände mit essen, tausend ordner, bücher, laptop usw. .. nur deswegen. ich darf doch zuhause bleiben?

ablenken tun sie mich ja nur bedingt. wenn sie mich wirklich stören, müssen sie leider raus. es geht im moment leider nicht anders. schlafen/liegen etc. ist natürlich aber okay...
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #14
hello

wollte nur kurz sagen: habe mal probehalber katzensonntag gemacht, aus mitleid, aus lust, aus katzenliebe, grins, weissnicht, wollte mal sehen, wie lange es dauert, bis sie genug haben.

ich habe nun seit 7.15 abwechslungsweise immer wieder eine katze auf dem schoss, habe 3h voll-beschmust, nun versuche ich zu arbeiten nebenbei, ich muss endlich ... und man will einfach nicht weg von mami.

:pink-heart: love them.

aber ja. ich bin doch nicht so lieb?
das wort spiel lernen wir.

aber sie tun mir so leid. benehmen sich, als hätten sie mich 3 wochen garnicht gesehen... :( va. leo, der ja sonst nicht soooo der schosskater ist... :(
bin eine rabenmutter.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #15
zur info: es ist nun 13.53 und die katzen stehen immernoch schlange, leo will auf meinen stuhl oder ist auf meinem stuhl. ich lasse sie heute und sehe, wann es aufhört.

irgendwann muss doch mal genug sein???

um 15.30 muss ich eh gehen.

sorry, aber so kann niemand arbeiten. :( bzw. einfach nicht denken. ich brauch doch raum für mich dafür.
aber sie tun mir leid?
so ein mist.
habe das gefühl, je mehr ich sie beachte, desto schlimmer wird alles. wie ja so oft. heute war keine einzige minute katzenfrei.
mein freund war auch da bis vor 10min. er wollte sie streicheln, sie liessen sich aber nichtmal anfassen... ?!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #16
Du wirst da einfach durch müssen, und die Katzen auch.

Wenn du das entsprechend durchziehst, wird dein Freund auch wieder interessanter für sie ... klingt hart, ist aber so.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #17
Du wirst da einfach durch müssen, und die Katzen auch.

Wenn du das entsprechend durchziehst, wird dein Freund auch wieder interessanter für sie ... klingt hart, ist aber so.

genau das gegenteil ist ja der fall!!
früher gingen sie noch ab und an zu ihm... seit ich so viel arbeite, hängt man nur noch an mir. nur noch. wie wenn man auf entzug wäre.
bin sie heute nicht mehr 'losgeworden'. die armen tiere.
morgen mal sehen, wobei ich viel weg bin, muss zum arzt etc...

werden wir wohl einfach durchstehen müssen. und ich mache auch katzentage... :pink-heart:
 
Nepo

Nepo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31. Mai 2010
Beiträge
164
  • #18
wenn ich lang nicht da bin (12h oder so), bau ich auch labyrinthe mit decken, stühlen,kartons...dort dann noch ne echtfellmaus verstecken und wenn ich wiederkomme ist garantiert alles zusammengefallen...gutes zeichen, zeugt von aktivität :D
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #19
danke für die tipps.
aber sie beschäftigen sich nicht alleine, wenn ich da bin.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #20
ist es normal - bei katzen - man lernt auch nach einigen wenigen jahren noch dazu bekanntlich - dass sie den ganzen arm wollen, nichtmal nur die hand, sobald man ihnen den finger hinstreckt??

ich gerate hier echt an mein nervliches limit ...
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben