Falsch verstandene Tierliebe ?!!

Leona16

Leona16

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
1.658
Ort
Nds.
Neulich hörte ich, dass man einem kleinen Kitten helfen wollte. Ich dachte wow, wie toll. Ich fragte mehr nach, wollte Umstände wissen etc. Dann erfuhr ich das der kleine 6 Wochen alt ist, Geschwister hat und die Mutter eine Straßenkatze ist. Alle wurden eingefangen, ABER der kleine kam alleine auf eine Pflegestelle, das Geschwisterchen ist wohl auch irgendwo anders und die Mutter soll vermittelt werden.

Ich finde es ja gut, dass man sich um so kleine hilflose Kätzchen kümmert, aber wenn ich doch die Möglichkeit habe die Mutter und Kitten zu fangen, was hier ja gegeben war, dann lass ich doch die Mutter und die Kitten zusammen, damit die Mutter kein Milchstau bekommt und die Kitten saugen können oder bin ich da falsch informiert ?!

Ich weiß momentan nicht, ob ich die Aktion gut oder schlecht finde und mich würde eure Meinung dazu sehr interessieren. Ich lasse mich gern eines besseren belehren, falls ich falscher Auffassung sein sollte.
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Das Problem ist ja, es gibt einfach so wilde Katzen, die kann man nirgends (außer in einem Käfig) unterbringen. Das kann mitunter allerdings dazu führen, dass sie aggressiv ggü den Kitten wird. Zudem gucken sich Kitten das Verhalten ab.
Natürlich sollte man dann die Mutterkatze aber auf jeden Fall medizinisch versorgen.
Was für mich konkret komisch klingt: wenn die Mutter so wild ist, wieso soll sie dann doch vermittelt werden? Dann hätte sie ja auch mit den Kitten auf eine PS gekonnt.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25 April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Das klingt für mich auch sehr eigenartig. 6 Wochen ist ja erstmal sowieso viel zu jung, um von der Mutter (und den Geschwistern) getrennt zu werden. Ich finde das kein besonders tierfreundliches Verhalten.
Und dann ganz alleine? Dann sollten die Kitten wenigstens zu anderen Kitten dazu!

Wenn man sie alle rein holen will/kann, dann doch bitte als Familie zusammen lassen, damit die Kleinen auch noch Sozialverhalten lernen können.
Wenn die Mutter vermittelt werden soll, wird sie wohl soo wild nicht sein, daß sie ihre Kitten ermordet
 
Katzenherzchen

Katzenherzchen

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2009
Beiträge
8.738
Ort
Bei Koblenz
Kitten früh von wirklich wilden Mamas trennen ok.... aber dann bleibt der Wurf eigentlich wenigstens zusammen.

Die Kitten trennen ist ein NoGo.....
 
Leona16

Leona16

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
1.658
Ort
Nds.
Soweit ich weiß, soll die Mutter halt einzeln vermittelt werden, höchstwahrscheinlich wieder als Freigängerin. Die Kitten wie gesagt, sind getrennt worden, weil nur bei der einen "Bekannten" das kleine Würmchen ist von 6 Wochen. Und deren Nichte oder so betreibt wohl eine "Katzenhilfe" und die sorgt für Vermittlungen etc.

Aber wenn das so abläuft... bin ich mir nicht ganz sicher, ob ich es gut finde. Ich mein der kleine Wusel ist jetzt zu nem ganz alten Kater gesetzt worden. Ist wohl auch ein bissl kränklich. Aber trotzdem... :(
 
M

Meerli

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2009
Beiträge
1.161
Ort
BaWü/Nähe Stuttgart
Ich versteh immer noch niicht warum nur ein Kleines, getrennt von den Geschwistern auf diese Pflegestelle kommen soll?
 
Leona16

Leona16

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
1.658
Ort
Nds.
Vielleicht, weil sie nicht alle nehmen konnte ?! Nichts desto trotz würde ich dann eine Pflegestelle suchen, welche alle Kitten aufnehmen kann!
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Kitten früh von wirklich wilden Mamas trennen ok.... aber dann bleibt der Wurf eigentlich wenigstens zusammen.

Die Kitten trennen ist ein NoGo.....

Vielleicht, weil sie nicht alle nehmen konnte ?! Nichts desto trotz würde ich dann eine Pflegestelle suchen, welche alle Kitten aufnehmen kann!

So sehe ich das auch. Und so wird es hier z. B. bei der Katzenhilfe gehandhabt. Wenn möglich, bleiben sie bei der (auch eingefangenen) Katzenmutter. Wenn die jedoch sehr wild ist, wird der Wurf getrennt von der Mama, allerdings meist erst, wenn sie 8 Wochen alt sind, und die Kitten bleiben dann zusammen bis sie vermittelt werden.
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
Ich kenne es auch nur so, dass wilde Kitten mit 8 Wochen von der Mutter getrennt werden, aber dann zusammenbleiben (die Kitten) und nach der Grundimmunisierung durchaus gerne voneinander getrennt werden und mit zahmen Kitten zusammen vermittelt werden.

Mit 6 Wochen alle zu trennen und dann eines zu einem älteren Kater vermitteln empfinde ich als grausam.
 
Leona16

Leona16

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
1.658
Ort
Nds.
  • #10
Kann man dagegen nicht angehen ? Das scheint ja auch eine Art Verein zu sein, welcher das wohl so praktiziert
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #11
Kann man dagegen nicht angehen ? Das scheint ja auch eine Art Verein zu sein, welcher das wohl so praktiziert

Naja, dagegen vorgehen kann man wohl nicht, da es nicht gegen das TSG verstößt. Es wäre halt dann mMn kein seriöser Verein und leider gibt es davon einige, die ganz merkwürdige Sachen praktizieren.
 
Werbung:
Leona16

Leona16

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
1.658
Ort
Nds.
  • #12
Naja, dagegen vorgehen kann man wohl nicht, da es nicht gegen das TSG verstößt. Es wäre halt dann mMn kein seriöser Verein und leider gibt es davon einige, die ganz merkwürdige Sachen praktizieren.
Aber das kann es doch auch nicht sein. Man soll doch immer das beste für die Tiere machen. Und wenn sich jemand als Verein ausgibt erwarte ich als Laie auch sowas
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #13
Aber das kann es doch auch nicht sein. Man soll doch immer das beste für die Tiere machen. Und wenn sich jemand als Verein ausgibt erwarte ich als Laie auch sowas

Ja, sollte man. Machen aber leider nicht alle, das ist ja die Krux. Wenn bei denen e.V. steht, dann SIND sie auch ein Verein. Aber wie gesagt, nicht alle Vereine sind gut. Da kann schon das Problem sein, dass an der Spitze jemand sitzt, der... sagen wir mal, eigene und besondere Meinungen zum Thema Katzenhaltung hat. Wenn die nicht verboten sind, dann wird sich diese Person durchsetzen, die anderen, die das nicht wollen, werden gehen und nur die bleiben im Verein oder dessen Vorstand, die damit zurecht kommen. Alles schon erlebt, leider. :massaker:

Und wenn du irgendwo schreibst, dass der Verein nicht richtig handelt und den Namen nennst, kriegst du ratzfatz eine Klage an den Hals.

Leider ist das so. Wenn es anders wäre, kenne ich allein 2 Vereine und 3 Tierheime, die Katzen nicht mehr vermitteln dürften. :mad:
 
Leona16

Leona16

Forenprofi
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
1.658
Ort
Nds.
  • #14
Weiß den Namen gar nicht mehr so genau:/ Naja schade drum..
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
732
Shaazurii
Antworten
723
Aufrufe
34K
UliKatz
Antworten
17
Aufrufe
2K
nikita
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben