extreme Stimmungsschwankungen ?!

F

Findus&Emil

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2010
Beiträge
43
Liebes Forum,
ich hol meinen Thread noch mal aus der Versenkung.
Das war mein ursprünglicher Beitrag von fast 2 Jahren:


Meine zwei Geschwister-Kater, Findus und Emil, sind ca. 1 1/2 Jahre alt, Wohnungskatzen und beide kastriert.
Seit ca. 3 Monaten zeigt Emil ein sehr merkwürdiges Verhalten, das ich schwer deuten kann. Er knurrt und faucht Findus vermehrt an, aber ich kann keine Regelmäßigkeit feststellen und im nächsten Moment kuschelt er sich wieder ganz liebevoll an ihn und lässt sich von ihm abschlecken.

An einem typischen Tag zeigts ich Emils Verhalten so:
- Emil und Findus erkunden irgendetwas mit einander
- dann fangen sie an miteinander zu spielen, damit knurrt und faucht Emil ganz viel
- dann streunern sie wieder gemeinsam ruhig in der Wohnung rum
- Emil liegt irgendwie und wenn Findus nur etwas in seine Nähe kommt, fängt er an zu knurren
- manchmal greift Emil Findus auch aus heiterm Himmel knurrend und fauchend an
- Findus schläft irgendwo, Emil legt sich zu ihm und schleckt ihn ab
- Emil ist kuscjelbedürftig und lässt sich von mir intensiv kraulen und genießt es

Ansonsten verhalten sich beide wie immer, fressen und spielen wie immer.

Wir hatten im letzten halben Jahr 2 Umzüge, das hat die beiden armen Fellnasen bestimmt sehr gestresst. Kann das ein Grund für Emils Verhalten sein? Aber wieso verhält er sich dann nur Findus so gegenüber?

Beim Tierarzt war ich auch; diese hat körperliche Krankheiten ausgeschlossen und riet mir zu Feliway. Das habe ich jetzt seit ca. zwei Monaten, hat aber nichts geändert.

Was kann ich machen? Soll ich eingreifen und Emil deutlich machen, dass dieses Verhalten nicht angebracht ist? Sonstige Tips und Ratschläge?

Ihr habt mir damals wirklich geholfen, dieses Verhalten einfach zu akzeptieren, nicht dazwischen zu gehen und si das regeln zu lassen.
Wieso ich mich noch mal melde; dieses Verhalten hat sich in den letzten zwei Jahren noch verschlimmert. Also, die entspannten Momente zwischen Findus und Emil gibt es wenig bis kaum mehr und das macht mich so traurig und ich fühl mich so hilflos. Vielleicht habt ihr noch den ein oder anderen Ratschlag für mich?!
Ich schildere mal einen typischen Tag:
5.45 Uhr: Ich stehe auf, beide sind morgens immer extrem verschlafen und kuschlig. In meiner Morgenroutine bekommen beide immer abwechselnd Kuscheleinheiten. Sie bekommen Nassfutter und fressen. Sie dürfen beim Lüften auf den Balkon.
8.00 Uhr: Ich gehe schon um 6.45 Uhr aus dem Haus, mein Freund dann um 8 Uhr. Bis zu dem Zeitpunkt ist es eigentlich meist noch relativ entspannt. Es kommt aber trotzdem ab und an vor, dass Emil faucht oder knurrt, wenn Findus an ihm vorbei läuft oder das Zimmer betritt.

17.00 Uhr: ich komme von der Arbeit. Wenn ich unten schon die Haustür aufschließe, höre ich Emil im 2.Stock schon. Er faucht und knurrt lautstark. Wenn ich dann die Tür aufschließe, stehen beide dicht vor der Tür und es ist Ruhe. Sie werden dann beschmust und bekommen dann in ihrem Fummelbrett 1El Trockenfutter. Und dann gibt es eine Phase, in der man es Emil irgendwie kaum recht machen kann. Er will nicht schmusen, aber schnurrt immer um einen rum. Auf spielen hat er auch keine Lust. Er wirkt dann einfach extrem angespannt. Was sich dann auch lautstark gegenüber Findus äußert. Er greift ihn an (nicht heftig, aber er erhebt die Pfote und faucht). Er knurrt, wenn Findus sich nur bewegt. Bis er dann zur Ruhe kommt, dauert das echt ewig machen. Und auch dann schmuster er vielleicht mit mir, aber sobald Findus sich bewegt, faucht er oder knurrt und geht weg. Zwischendurch gibt es natürlich auch Stunden, wo es geht, aber sie sind echt selten...

Könnt ihr mir noch irgendwelche Tips geben, wie ich die Situation oder besser Emil entspannen kann? Ist meine Routine, wenn ich von der Arbeit komme, falsch? Allgemeine Verbesserungsvorschläge in der Haltung?

Ich wär Euch wirklich sehr dankbar!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
C

custos

Moderator
Mitglied seit
21. September 2011
Beiträge
8
Hallo,

da habe ich erwas zu schnell gehandelt, dachte darüber schon einiges gelesen zu haben, sry!
 
Zuletzt bearbeitet:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello

emil knurrt findus also nur beim spielen etc. an? davor und danach ist alles friedlich??

kann es sein, dass deine kater einfach erwachsen werden und sich verändern? das beobachte ich hier auch. jeden tag. ich habe nicht mehr die kitten von damals. ;)

liebe grüsse
 
F

Findus&Emil

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2010
Beiträge
43
hello

emil knurrt findus also nur beim spielen etc. an? davor und danach ist alles friedlich??

kann es sein, dass deine kater einfach erwachsen werden und sich verändern? das beobachte ich hier auch. jeden tag. ich habe nicht mehr die kitten von damals. ;)

liebe grüsse

Nein, leider eben nicht. Das würde mich nicht beunruhigen ;)
Oft fängt er schon an zu knurren, wenn Findus noch weit von ihm entfernt ist. Und wenn Findus dann näher kommt, dann "greift" er ihn an. Nicht sehr aggressiv, aber schon ein Angriff.

Edit: Mir hat jemand per PM den Tip gegeben ein Video zu machen. Das werde ich morgen mal versuchen.
 
Snief

Snief

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2009
Beiträge
1.697
Edit: Mir hat jemand per PM den Tip gegeben ein Video zu machen. Das werde ich morgen mal versuchen.

Ich drücke dir die Daumen das es klappt :)
Dann wissen wir alle mehr und können die Situation besser einschätzen .
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Passiert das überall in der Wohung oder nur an bestimmten Stellen? Meine haben Plätze wo scheinbar "aus Tradition" :confused: geknurrt und gefaucht wird, aber auch nicht rund um die Uhr
spinn.gif

Also zB das Vorzimmer: wenn jemand heimkommt, stürmen sie beide zur Tür, begrüßen den Heimkommenden freundlich und schlecken sich dann gegenseitig ab, putzen sich die Öhrchen usw. Aber am Abend ist dieselbe Stelle eine Knurrstelle - wenn sich Satchmo dort hinsetzt, verfolgt ihn Paco und Satchmo beginnt ganz laut zu knurren. Seltsame Kerle, so Kater...... :)
 
C

Catma

Gast
So wie du es beschreibst (schnell wieder friedlich und ansonsten verstehen sie sich blendend), würde ich mir keine Sorgen machen. Sie sind beide im besten Teeniealter und testen ihre Grenzen zueinander aus.

Knurren und Fauchen würde ich generell nicht überbewerten.
Knurren ist eher Angriffsbereitschaft, fauchen eher Abwehr, aber wie ernst es nun gemeint ist, kann von Katze zu Katze und von Situation zu Situation ganz schön schwanken. Die restliche Körpersprache muss immer mit berücksichtigt werden.

Hier wird zB öfter mal gefaucht und geknurrt, ohne dass danach irgendetwas von Bedeutung passiert.
Carlos macht das nicht - wenn er das tun würde, wüsste ich, dass es ernst werden würde - die anderen sind da schneller bei, ohne dass es nun wirklich ernst ist.

Knurren & fauchen hat im Grunde genau diese Funktion - es soll sich dramatischer anhören, als es ist, eben um Auseinandersetzungen zu vermeiden oder einfach nur weil sie meinen, mal einen auf Macho machen zu müssen ;).

Was auch sein kann... Vielleicht hat er vor 3 Monaten "entdeckt" dass er knurren kann?
Ich komme darauf, weil Leo nie geknurrt hat. Bis es bei uns Frischfleisch zu futtern gab - er hockte da mit seiner "Beute" im Mäulchen und knurrte vor sich hin. :eek:
Dann plötzlich knurrte er bei jeder sich bietenden Gelegenheit, als wollte er seine erweiterte Kommunikationsform eben auch mal öfter an den Mann bringen ;) ;) hat sich dann aber wieder gelegt.

Trotzdem gut, dass du beobachtest - Sorgen würde ich mir erst dann machen, wenn du bemerkst, dass Findus, also der der angemacht wird, sich vermehrt zurückzieht, sich also zu sehr davon beeindrucken lässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Findus&Emil

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2010
Beiträge
43
@balu: Ich konnte bis jetzt keine festen Plätze ausmachen. Das einzige was mir auffällt, dass es NICHT bei solchen Situationen passiert, bei den ich es erwarten würde. Z.B. wenn sie essen, ich Findus kuschle oder sie spielen.

@Catma: Ja, da könnte etwas dran sein. Emil ist einfach ne extreme Zicke, hab ich das Gefühl und Findus sehr gutmütig. Für mich passiert das nur zu oft, also öfter als dass sie schmusen oder freidlich miteinander kämpfen. Es liegt dadurch Anspannung in der Luft. Findus zieht sich jetzt nicht zurück, aber oft tut er mir schon leid, wenn er ganz harmlos irgendwo rumläuft und dann angeknurrt oder angefaucht wird. Und dann ändert er schon ab und an seinen Weg. Und wenn es wirklich "nur" ein zickiges Verhalten ist, soll ich das einfach geschehen lassen oder kann ich ihm signalisieren, dass ich das nicht in Ordnung finde?
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Und wenn es wirklich "nur" ein zickiges Verhalten ist, soll ich das einfach geschehen lassen oder kann ich ihm signalisieren, dass ich das nicht in Ordnung finde?

schwer zu sagen. Ich hab ja bei meinen oft den Eindruck, sie zanken manchmal, damit ich reagiere. Also an einem friedlichen Nachmittag beschließt einer der Beiden, dass er jetzt essen will, weil aber noch keine Essenszeit ist, gibts auch nichts. Maunzen und mich drangalisieren führt nicht zum gewünschten Ergebnis, also wird der Kollege "angemacht" - ist aber vielleicht auch nur ein Eindruck....
 
F

Findus&Emil

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2010
Beiträge
43
  • #10
Ich habe nicht den Eindruck, dass Emil das macht, um Aufmerksamkeit zu bekommen.
Habe bis jetzt noch nicht geschafft ein Video zu machen, habe aber ihr Verhalten im Laufe des Vormittags sehr genau beobachtet.
- um 6.30 Uhr bin ich aufgestanden, habe sie beide abwechselnd+gleichzeitig gekuschelt
- um 6.40 Uhr fängt Findus Emil etwas an zu necken, dieser knurrt und faucht (mäßig laut), Findus versucht es noch 2-3 Mal, aber Emil knurrt und faucht weiter, Findus lässt es sein
-> okay, Emil hatte keine Lust
- 7.00 Uhr: sie bekommen Essen, fressen beide friedlich aus einem Napf
- 7.30 Uhr: Emil liegt auf einer Ablage; Findus kommt in seine Nähe gelaufen, Emil fängt an zu knurren; Findus miaut und meckert etwas, lässt sich mit Abstand von Emil nieder
- 7.45 Uhr: beide jagen sich spielerisch und lautlos
- 8 Uhr Uhr: Emil sitz auf der Fensterbank, Findus kommt dazu, Emil faucht ihn an und geht
- ab 8.30 Uhr hat sich Emil in einen Korb gelegt und schläft; Findus ist etwas unruhig und findet nicht wirklich seinen Platz, schläft mal hier und da

Joar, das sind jetzt leise und harmlose Aktionen von Emil.
Dazu kommt noch, dass Emil Findus manchmal angreift aus heiterm Himmel, nicht sehr aggressiv von seinen Handlungen, aber sehr lautstark. Findus fängt dann meist an zu miauen, versucht wegzugehen, manchmal lässt er es einfach geschehen. Und manchmal spielen sie halt lautlos und manchmal knurrt und faucht Emil dabei sehr laut.
Ich hoffe weiterhin auf ein Video.
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #11
schwer zu sagen. Ich hab ja bei meinen oft den Eindruck, sie zanken manchmal, damit ich reagiere. Also an einem friedlichen Nachmittag beschließt einer der Beiden, dass er jetzt essen will, weil aber noch keine Essenszeit ist, gibts auch nichts. Maunzen und mich drangalisieren führt nicht zum gewünschten Ergebnis, also wird der Kollege "angemacht" - ist aber vielleicht auch nur ein Eindruck....

ohja. ohja. ohhhja. sehr verbreitet hier. sehr beliebt. :D

@findus: das ist ganz normal sü früh morgens, dämmerung plus grad fresschen gehabt = katze auf 300.
mach dir nicht so viele gedanken?
 
Werbung:
F

Findus&Emil

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2010
Beiträge
43
  • #12
@Mio: Das Verhalten heute Morgen alleine fände ich auch nicht bedenklich. Damit wollte ich nur zeigen, dass es sehr schwankt, wie ich finde.
Mich beunruhigt dieses laute Angreifen von Emil, was täglich mehrmals vorkommt (nur heute bis jetzt noch nicht :confused: :D) und vor allem dass das Verhalten plötzlich kam und in der Intensität gleich blieb.
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #13
Mal ein Schnappschuss von hier:
Satchmo liegt entspannt auf der Terrasse und genießt die letzten Sonnenstrahlen. Paco ist langweilig und er geht ruhelos auf und ab. Da - hier liegt ja ein Schwanz in der Sonne! Paco hockt sich hin und in seinem kleinen weißen Köpfchen beginnt es zu arbeiten: "Soll ich? Soll ich nicht?" Auf seiner Schulter sitzen Engelchen und Teufelchen und reden auf ihn ein: "Komm, einmal hintapsen macht doch nichts!" "Nein, lass es, das tun brave Katze nicht!" "Nur ein einziges Mal, komm trau dich!" Usw. Die Pfote ist bereits ausgefahren, aber noch ist er unschlüssig.... Satchmo merkt wie alle Katzen natürlich, dass hinter ihm jemand sitzt (mir redet der nicht ein, dass er das nicht mitkriegt!) und kämpft seinerseits mit seinem rabenschwarzen Ich: "Na komm, hau nur her, du Feigling, das traust du dich nie. Na was jetzt?" und dabei wippt er wie zufällig, aber doch provokant mit der Schwanzspitze. Wenn das Paco-Teufelchen dann endlich gewonnen hat (und es gewinnt immer), patscht die Pfote auf Satchmos Schwanzspitze, der dreht sich völlig erschrocken um, faucht, knurrt und haut je nach Laune hin oder rennt weg. Aber unschuldig ist er nicht :)
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
  • #14
@findus: das sind keine 'schwankungen'. katzen sind so. die liegen rum und plötzlich knallts, springts, fauchts, raufts, rennts, wieder auf tonne, liegen - und wieder los - 5min später schlafen.
so ist das eben. das ist hier auch so. jeden tag. meist morgens und abends. ;)
 
F

Findus&Emil

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2010
Beiträge
43
  • #15
@balu: :D Herrliches Bild!!!!!
Findus ist aber leider wirklich völlig unschuldig. Ein ganz lieber Teddybär...

@Mio: Hm, okay. Komisch halt nur, dass Emil erst seit Mai so ist. Und Findus hat sowas auch nie.

So, die zwei werden langsam wieder munter; ich leg mich auf die Lauer ... ;)
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #16
@balu: :D Herrliches Bild!!!!!
Findus ist aber leider wirklich völlig unschuldig. Ein ganz lieber Teddybär...

Achte mal ganz genau auf seine Körpersprache, ich hab Satchmo auch lange Zeit für ein armes Unschuldslämmchen gehalten ;)
 
F

Findus&Emil

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2010
Beiträge
43
  • #17
Jetzt ist doch tatsächlich heute Abend nichts passiert :rolleyes: Weiß nicht, wann das das letzte Mal vorkam...

@balu: Gut, werde nochmal ganz genau auf Findus Verhalten achten.

Und ihr findet das nicht komisch, dass das so plötzlich kam?
Besteht die Hoffnung, dass ich das irgendwie etwas entspannen kann? Ich finde das auf Dauer echt anstrengend....
 
C

Catma

Gast
  • #19
Emil ist einfach ne extreme Zicke, hab ich das Gefühl und Findus sehr gutmütig. Für mich passiert das nur zu oft, also öfter als dass sie schmusen oder freidlich miteinander kämpfen. Es liegt dadurch Anspannung in der Luft.
Dann ignorier die Anspannung ;) Ich meine damit, dass die beiden wahrscheinlich irgendetwas miteinander ausbrüten... - wahrscheinlich geht es tatsächlich darum, wer wie weit gehen kann... vielleicht ist Findus irgendwann so genervt davon, dass er ihm mal ne Watschn gibt und dann ist wieder Ruhe im Karton. Zumindest für die nächsten 2 Wochen :D Vertrau ihnen, sie regeln das schon unter sich.
Findus zieht sich jetzt nicht zurück, aber oft tut er mir schon leid, wenn er ganz harmlos irgendwo rumläuft und dann angeknurrt oder angefaucht wird. Und dann ändert er schon ab und an seinen Weg. Und wenn es wirklich "nur" ein zickiges Verhalten ist, soll ich das einfach geschehen lassen oder kann ich ihm signalisieren, dass ich das nicht in Ordnung finde?
Würde ich nicht machen. Ich kann verstehen, dass er dir da manchmal leid tut, aber solange er damit klarkommt, würde ich es dabei belassen. Ist ja irgendwie ihr Ding...

Ermahnen würde ich aber dann, wenn es in Situationren vorkommt, die tatsächlich stressfrei für alle sein sollten, zB bei der Fütterung. Oder der Klogang muss ungestört möglich sein, oder wenn einer mit dir schmust, dass er dann nicht vertrieben wird, also bei uns hier gibt es Grenzen und die müssen nunmal eingehalten werden - basta ;) Da reicht oft schon ein leises aber bestimmtes "nein".

Wie Balu schon geschrieben hat... beobache mal Findus genauer - vielleicht (?) sind es unterschwellige Drohungen, die den Emil so reizen zB dass Findus ihn anstarrt ohne zu blinzeln oder den Blick abzuwenden, oder demonstratives Herumwälzen...

Was du mal versuchen kannst, ist indirekt ein wenig dagegenzusteuern, indem du für beide immer mal wieder getrennt ein paar Extra-Spielstunden einlegst, in denen sie sich auspowern können, ganz allein mit dir - der Frust (und wenns nur Pubertätsfrust ist ;) ) muss ja irgendwie raus...
Aber nicht, dass du den Emil direkt, wenn er herumknurrt mit Spielen etc ablenkst, sonst denkt er noch "wenn ich mich so verhalte, wird mit mir gespielt"

Edit - noch was anderes - kann es sein, dass er das immer vor den Futterzeiten macht? Hier mein Chico bekommt schlechte Laune, wenn er Hunger hat, dann fängt er an herumzurüpeln :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Findus&Emil

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2010
Beiträge
43
  • #20
Ich danke euch, für eure ganzen Einschätzungen! Ich bin jetzt wesentlich beruhigter.
Es gelingt mir leider kein Video davon zu machen, weil ich Emil wahrscheinlich schon viel zu deutlich merken lassen habe, dass ich sein Verhalten nicht mag. Deswegen hört er immer auf, wenn ich dazu komme.
Ich denke, dass das Verhalten nun einfach zu Emil dazu gehört; er ist schon ne kleine Zicke und sehr launisch ;)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

F
Antworten
1
Aufrufe
853
Petra-01
Petra-01
Koboldine
Antworten
22
Aufrufe
3K
Koboldine
Koboldine
Koboldine
Antworten
6
Aufrufe
2K
Koboldine
Koboldine
Anky
Antworten
8
Aufrufe
1K
Sebani
S
J
Antworten
0
Aufrufe
2K
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben