extrem verfressen und langsam auf dem weg moppel zu werden

  • Themenstarter Lefkada
  • Beginndatum
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #21
Sind eher 300g pro Nase. Halt eine 400g Dose + ne Kleine. momentan versuchen wir auch zu reduzieren, aber die Zwei sind echt Nimmersatt. Der Kater ist allerdings genau richtig von der Statur und Gewicht. Sorgenkind bleibt Goldy. Auf 200g krieg ich sie wahrscheinlich nicht runter, dafür bewegt sie sich auch zuviel.

Meine Katzen sind ja Freigänger und viel draußen. Macha frisst auch mal ne Maus dazwischen, Huibuh würde das aber nie im Traum einfallen.:D
Die zwei terrorisieren mich mitunter auch ganz schön, aber ich bleibe da relativ hartnäckig. Ne dritte Dose (200g) gibt es nur, wenn ich weiß sie sind im Fellwechsel oder so. Wenn sie aber im Winter Langweile haben, weil sie nicht raus wollen und mich auf Schritt und Dritt verfolgen, weiß ich das es nicht der Hunger ist und ignoriere es, oder biete ein Spiel an.
 
Werbung:
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #22
Wir haben vier verschiedene Spielangeln und Pfauenfedern (mit den wir natürlich öfter vor ihr rumwinken),


Sie schaut auch super gerne zu wenn ich mit ihr Spielangel spielen will. Ich "schleuder" ne viertel Stunde und Madame hebt in der viertel Stunde vielleicht einmal die Pfote und hüpft einmal, dann muss das aber auch reichen:D:D


Ach ja, Trockenfleisch mag hier keiner. Meine Katzen mögen gar nichts trockenes, ausser den Aldistängchen die fressen sie ganz gern.

Versuch mal eine Spielangel/Schnur langsam um verschiedene Ecken zu ziehen, um sie aus ihrer Sichtweite zu befördern. Also durch Türdurchgänge in andere Räume, hinter Kartons oder andere Gegenstände. Das muss nicht sonderlich schnell sein und kann auch immer mal stoppen zwischendurch. Also eher so "Mausbewegung". Die halten ja auch ab und zu an, schauen und laufen dann weiter.

In der Natur ist es ja ansich auch nicht so, dass die Beute eine viertel Stunde direkt vor der Nase hin und her läuft. Also vielleicht eher das Lauern und Pirschen der Katze ansprechen.

Was unsere hier auch noch ganz gerne mögen ist wenn man einen Stab einer Spielangel unter einer Decke bewegt. Da wird auch beobachtet und draufgesprungen wenn man die Chance sieht.

Zum Trockenfleisch: Hattest du da schoneinmal etwas weicheres versucht? Dokas zum Beispiel hat eher die Konsistenz von weichem Schinken. Oder ein Stück rohes Fleisch vielleicht.

Bei den Aldi-Stangen bin ich mir gerade nicht sicher. Sind da pflanzliche Erzeugnisse enthalten? Wenn ja es gibt auch welche nur mit tierischen Erzeugnissen.

Edit: @Lefkada hattet ihr inzwischen mal Schilddrüse und Bauchspeicheldrüse untersuchen lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FaithCiara

Forenprofi
Mitglied seit
7. August 2012
Beiträge
1.247
  • #23
Kommt er dir denn dick vor? Also unsere beiden sind momentan knapp 8 Monate alt und wiegen 4540g und 4890g und keiner von beiden ist dick. Jeder frisst so 500-600g NaFu pro Tag.

Was für NaFu bekommen die beiden denn? Trofu ist wie schon geschrieben keine geeignete Nahrung für Katzen und schon gar nicht wenn es dauerhaft zur Verfügung steht.

Edit: Wenn er immer TroFu zur freien Verfügung hat ist es klar das er weniger NaFu frisst. Wenn er die Wahl hat wird er bestimmt das TroFu vorziehen, da es einfach intensiver riecht. Aber nur weil es mehr gemocht wird wird es noch lange nicht gesünder.

Was für ein beachtliches Gewicht!:eek:

Dick kommt er mir schon ein bisschen vor. Es sei denn es ist normal dass kurz vor den Hinterbeinen die Haut leicht lappenartig runterhängt. Kann es vielleicht sein dass er durch das Winterfell dick erscheint?:oops: Gerade um das Bäuchlein rum ist er nicht grade dünn. Sein Kopf wirkt so klein.

Ich glaube wenn ich das verrate werde ich von vielen Foris Backenklatsche kriegen. Es ist auf jeden Fall kein Whiskas:zufrieden:

Wie soll ich ihnen das Trockenfutter am besten einteilen? Ich will ja nicht dass die beiden die Zeit wo wir weg sind hungern.:massaker: oder und mitten in der Nacht wach machen weil sie fressen haben wollen.
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
  • #24
Hallo,

ich habe auch eine Katze, die eigentlich immer fressen will. Sie ist mittlerweile auch richtig mockelig!

Wir haben gerade ein neues Blutbild machen lassen und die T 4-Werte (Schilddrüse) liegen im unteren Bereich. Wir sollen in 6 Wochen eine Kontrolluntersuchung machen lassen.

Evtl. hat sie eine Schilddrüsenunterfunktion. Es kommt bei Katzen relativ selten vor, kann aber sein. Das würde nämlich ihren ständigen Hunger erklären.

Liebe Grüße

Ulli
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #25
Was für ein beachtliches Gewicht!:eek:

Dick kommt er mir schon ein bisschen vor. Es sei denn es ist normal dass kurz vor den Hinterbeinen die Haut leicht lappenartig runterhängt. Kann es vielleicht sein dass er durch das Winterfell dick erscheint?:oops: Gerade um das Bäuchlein rum ist er nicht grade dünn. Sein Kopf wirkt so klein.

Ich glaube wenn ich das verrate werde ich von vielen Foris Backenklatsche kriegen. Es ist auf jeden Fall kein Whiskas:zufrieden:

Wie soll ich ihnen das Trockenfutter am besten einteilen? Ich will ja nicht dass die beiden die Zeit wo wir weg sind hungern.:massaker: oder und mitten in der Nacht wach machen weil sie fressen haben wollen.

Durchs Winterfell kann er natürlich auch "plüschiger" wirken. Es kann aber auch eine Bindegewebsschwäche sein, die bei Katzen sehr häufig vorkommt. Es kann aber auch ein Wachstumsschub bevor stehen und sich damit dann verwachsen.

Trockenfutter würde ich nur als Leckerli geben, es hat einfach zu wenig Feuchtigkeit und zu viele Kohlenhydrate. Alles nichts für die Katze. Egal ob hochwertig oder nicht. Wenn du dem Nassfutter etwas Wasser beimischst hält es viel länger frisch. Es muss auch nicht dauerhaft Futter zur Verfügung stehen. Einfach 3-4 Mahlzeiten pro Tag an denen sie soviel fressen dürfen wie sie wollen. Nach dem Aufstehen, bevor man das Haus verlässt, wenn man nach Hause kommt und kurz bevor man schlafen geht, dann hat man schon 4 Mahlzeiten. Wenn es auf den Preis ankommt gibt es auch wirklich günstige brauchbare Nassfuttersorten bei Lidl, Aldi und DM, die keine pflanzlichen Erzeugnisse beinhalten und keinen Zucker.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #26
Ich glaube wenn ich das verrate werde ich von vielen Foris Backenklatsche kriegen. Es ist auf jeden Fall kein Whiskas:zufrieden:

Wie soll ich ihnen das Trockenfutter am besten einteilen? Ich will ja nicht dass die beiden die Zeit wo wir weg sind hungern.:massaker: oder und mitten in der Nacht wach machen weil sie fressen haben wollen.

Na entweder bist Du von Deiner Fütterung überzeugt, dann hast Du doch die passenden Argumente.

Da ist noch die Frage offen warum Du Trockenfutter als geeignete Nahrung für Katzen ansiehst. Ich wäre sehr interessiert zu erfahren welchen Vorteil das für Katzen hat. Die Vorteile für Dich als Halter und die Hersteller und Tierärzte sind mir dagegen hinlänglich bekannt.
 
F

FaithCiara

Forenprofi
Mitglied seit
7. August 2012
Beiträge
1.247
  • #27
Hallo,

ich habe auch eine Katze, die eigentlich immer fressen will. Sie ist mittlerweile auch richtig mockelig!

Wir haben gerade ein neues Blutbild machen lassen und die T 4-Werte (Schilddrüse) liegen im unteren Bereich. Wir sollen in 6 Wochen eine Kontrolluntersuchung machen lassen.

Evtl. hat sie eine Schilddrüsenunterfunktion. Es kommt bei Katzen relativ selten vor, kann aber sein. Das würde nämlich ihren ständigen Hunger erklären.

Liebe Grüße

Ulli

Also es läuft eigentlich folgendermaßen ab, so wie ich das am Wochenende beobachte:

Morgens um 6 kriegen sie fressen. Balou 50-70g, denn mehr frisst er nicht. Bei 100g lässt er den Rest bis zum Abend stehen. Lynes bekommt 100g, manchmal auch 130g. kommt immer drauf an ob sie getobt haben oder nur geschlafen. Bis sie das nächste mal Fressen kriegen hängen sie zwischendurch immer am Trockenfutter -und das oft. Bei Balou ist das sogar so, dass er Nafu frisst, lässt die Hälfte stehen, macht ne Pause und dann geht er entweder direkt ans Trofu oder wieder ans Nafu. Trinken tun sie beide viel und ganz normal.

Balou ist für sein Alter im Gegensatz zu Lynes einfach ein kleiner Pimpf. Lynes hat innerhalb eines Monats einen mortzmäßigen satz gemacht und Balou.. tja, der ist immernoch voll mini. Hat der vielleicht ne kleine Rasse in seinen Gehnen?:D
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #28
Morgens um 6 kriegen sie fressen. Balou 50-70g, denn mehr frisst er nicht. Bei 100g lässt er den Rest bis zum Abend stehen. Lynes bekommt 100g, manchmal auch 130g. kommt immer drauf an ob sie getobt haben oder nur geschlafen. Bis sie das nächste mal Fressen kriegen hängen sie zwischendurch immer am Trockenfutter -und das oft. Bei Balou ist das sogar so, dass er Nafu frisst, lässt die Hälfte stehen, macht ne Pause und dann geht er entweder direkt ans Trofu oder wieder ans Nafu. Trinken tun sie beide viel und ganz normal.

Viel Trinken ist ansich nicht normal, das kommt durchs Trockenfutter. Und manche Katzen sind auch Häppchenesser. Mit etwas Wasser hält das NaFu aber wie gesagt länger frisch. Solange aber immer TroFu zur Verfügung steht, wird es bevorzugt es riecht einfach intensiver.
 
Samira-1970

Samira-1970

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
3.097
Ort
unter UFOs
  • #29
Sind eher 300g pro Nase. Halt eine 400g Dose + ne Kleine. momentan versuchen wir auch zu reduzieren, aber die Zwei sind echt Nimmersatt. Der Kater ist allerdings genau richtig von der Statur und Gewicht. Sorgenkind bleibt Goldy. Auf 200g krieg ich sie wahrscheinlich nicht runter, dafür bewegt sie sich auch zuviel.

Hochwertiges Futter hat oft einen zu geringen Bindegewebeanteil und wird so sehr schnell verdaut.

Die wertvollen Aminosäuren gelangen zu schnell ins Blut.

Überschüssige Aminosäuren werden verbrannt oder in Fett umgewandelt.

Ein, zwei Stunden nach der Mahlzeit ist der Aminosäurespiegel zu niedrig und der Körper meldet Hunger.

Rohfütterung ist oft die Lösung weil rohes Fleisch länger satt macht.

Vielleicht ist Mittelklassefutter auch eine Lösung.
Animonda z.B. enthält viel Lunge die langsamer verdaut wird.
 
L

linus83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Januar 2012
Beiträge
503
  • #30
Ich glaube Du hast recht, ich muss mir irgendwelche Fressspielchen ausdenken. Denn wenn sie im DG ist und ich in der Küche im EG ne Dose aufziehe, sollste mal sehe wie schnell die Lady die Treppen runter kann:D

Bewegung in Verbindung mit Futter finde ich total OK. Was soll man machen, wenn die Katze Spielangeln nicht so doll findet? (DaBird, Nekoflies und Dings... so ähnlich wie CatDancer, mit Draht, wie heißt's...? schon ausprobiert?)
Ich persönlich nutze zum Spielen die kleinsten TroFu-Bröckchen die der Markt hergibt (Babycat von RC :p) und Stückchen vom Thrive, um die Kater durch die Wohnung und vor allem die deckenhohe Kratzsäule hochzujagen.
Dosenfutter lässt sich halt nicht so gut werfen. Aber auch sehr kleine Stückchen von den Kaustangen finde ich vertretbar (ich teile sie in ca. 30 Teile, das sind dann wirlich Fitzelchen). Hauptsache es macht der Katze Spaß, und wenn sie sich zum Beispiel bei einer hohen Kratzsäule auch anstrengen muss, ist die Energiebilanz trotzdem negativ.
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
8
Aufrufe
777
Froschn
Froschn
L
Antworten
12
Aufrufe
619
Cloverleave
Cloverleave

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben