Ex-Wohnungskatze auf dem Dorf

M

Marilia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
233
-----------
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Marilia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
233
-----------
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chloui

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2014
Beiträge
304
Ort
Dortmund
Huhu!

Ich würd sie raus lassen.
Meinen Kater hab ich mit 8 Jahren - er war vorher reine Wohnungskatze - rausgelassen, die anderen beiden dürfen das in Zukunft (nach dem Umzug) mit 6 und 5 Jahren auch ;)

Ich halte das sogar für sicherer, als sie im Kittenalter, wo sie noch unbedarft und sorglos sind, rauszulassen.
Eine erwachsene Katze ist vorsichtig und wird nur so schnell oder langsam ihre Umgebung erkunden, wie sie sich dabei sicher fühlt.

Vertrau deiner Miez, sie wird das schon meistern!
Die beiden Kater schaffens ja scheinbar auch ;)
 
M

Marilia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
233
-----------
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chloui

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2014
Beiträge
304
Ort
Dortmund
Ich bin bei meinem Lui einmal mitgegangen.
Ich würde es keinem raten :-D
Wenn du IMMER dabei sein und aufpassen willst, dann kannst du natürlich mitgehen. Wenn deine Katze aber später allein raus soll, muss sie ja selbst lernen was sie sich zutrauen kann und was nicht, und dabei zuzuschauen ist unnötiger Herzkasper :p
Mein Lui hat sich doch glatt mitten auf die Straße gesetzt.
Glücklicherweise ist die nicht stark befahren^^
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.916
Ort
35305 Grünberg
Lass sie einfach raus. Katzen können sehr gut und alleine ihr Umfeld erkunden.
Du brauchst da nicht mit gehen, trau ihr einfach mal ein bisschen mehr zu. :)
Es ist doch schön , dass sie jetzt ein artgerechtes Leben führen kann mit Freigang und katzenkumpels. Verderb es ihr nicht. ;)
 
O

osa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
644
Ort
M
ich würde die Katze nicht unkontolliert rauslassen.
Ich hatte Freigänger, und ich würde ohne Not nicht nochmal Panik schieben mögen, wenn meine Katze nicht wie üblich heimkommt.
Einmal 9 Wochen suchen reicht lebenslang für mich.

Solltest Du Dich doch dafür entscheiden, die Katze rauszulassen, dann geh mit ihr spazieren (ohne Leine).
Zeig ihr, wo es sicher ist.
Wo es schöne Ecken gibt ohne eine Straße überqueren zu müssen oder wilden Nachbarshunden vor die Nase zu laufen.

Meine Katze ist gerne mit mir Spazierengegangen, solange keine Hunde unterwegs waren.
Wenn ich sagte "kommst Du mit, kommst du mit?" wurde sie ganz aufgeregt, fast wie ein Hund aufs Stichwort "Gassi".

lg,
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.916
Ort
35305 Grünberg
Jeder Katze kann in den Freigang , sofern es verkehrsberuhigt ist und es keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen gibt , die halt dagegen sprechen.
Alles andere ist ein Leben mit entsprechenden Abstrichen für die Katzen.
 
C

Chloui

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2014
Beiträge
304
Ort
Dortmund
Muss jeder für sich selbst wissen find ich.
Klar gibt es bei Freigängern immer das Risiko, dass ihnen was passiert oder sie aus versehen irgendwo beim Nachbarn eingesperrt werden und nicht mehr wiederkommen.

Aber man darf eben auch nicht vergessen, dass die meisten Katzen es unglaublich genießen, im Freigang zu sein.

Wie man das Risiko für sich abwägen will, muss jeder selbst wissen, ich verstehe, wenn manchen das Risiko zu groß ist, ich selbst würde meinen Katzen den Freigang deshalb aber nicht verwehren wollen.

Auch mir oder meinen Kindern kann was passieren, wenn wir draußen rumlaufen. Deshalb will ich trotzdem nicht nur in der Wohnung sein und die Kinder ebensowenig.
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #10
Ob du deine ehemalig Wohnungskatze raus lässt, kannst du dir ja überlegen.

Aber mir geben spontan die zwei Kater irgendwie zu denken. Da sie kastriert sind, könnte es da nicht sein, dass sie auch Besitzer haben? Hast du gesucht? Außerdem waren sie es ja offensichtlich gewohnt, draußen ungehindert rumzustromern. Ich finde, du kannst sie jetzt nicht einfach in einen gesicherten Garten einsperren. Zumal sie da ja offensichtlich durchaus Ambitionen haben auszubrechen.
 
M

Marilia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
233
  • #11
-----------
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #12
Hallo Marilia,

Wenn Peter und Paul jetzt schon raus und rein klettern, dann kommen sie bestimmt auch immer wieder zu dir zurück. Wo sie sich dazwischen so rumtreiben und wie lange sie weg bleiben, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Eine meiner zwei Katzen ist auch eine kleine Herumtreiberin - da freue ich mich immer wieder wenn es kalt wird und sie wieder mehr Zeit bei uns auf dem Sofa verbringt. ;)

Ich würde am Anfang auch mitgehen, wenn du deine Katze rauslässt um zu schauen, was sie so macht. Habe ich mit meinem auch so gehalten. Allerdings hat das Mitgehen schnell seine Grenzen, da Katzen natürlich völlig andere Wege nehmen. Und durch die Nachbarsgärten kann man ja nicht einfach durchstiefeln. :D

In der Regel rennen Katzen schon vor Autos weg, meine machen das natürlich auch. Aber da unsere Straße extrem wenig befahren ist - ist eine kleine Anliegerstraße mit wenigen Häusern - sitzen sie da auch viel drauf rum oder spielen auf der Straße fangen. Recht ist mir das nicht, aber ich kann sie auch nicht immer von der Straße scheuchen. Zumal sie da ja auch drüber müssen um irgenwo hin zu gehen. Sie hören aber an dem Motorengeräusch, ob eine Autoin unsere Straße einbiegt und rennen dann weg.
 
M

Marilia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2014
Beiträge
233
  • #13
-----------
 
Zuletzt bearbeitet:
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #14
Hallo Marilia,

Das ist doch wirklich gut gelaufen - Felli ist vorsichtig, aber nicht verängstigt. :)

Ich finde, eure Umgebung klingt wirklich gut für Katzen und sie bekommen einfach so viele Anregungen draußen!
 
seven

seven

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2011
Beiträge
2.704
Ort
Ba-Wü
  • #15
Da würde ich mir erst mal keine Gedanken machen, wenn sie sich draußen nicht von dir anfassen lässt. Bei meinen hat das ziemlich lange gedauert - das sind aber auch zwei recht scheue Katzen gewesen. Inzwischen lassen sie sich auch draußen locken und streicheln.

Dass dir Felli draußen ernsthaft und stolz vorkommt, finde ich eigentlich schön. Die neue Welt zu erobern ist ja auch eine fordernde Aufgabe für eine Katze - da muss man ja schon mit einer Ernsthaftigkeit rangehen. ;)

Aber auch das wird sich bestimmt legen mit der Zeit. Wenn sie draußen alles kennt, dann saust sie bestimmt voller Übermut durch die Gegend. :D
 

Ähnliche Themen

Kalintje
Antworten
7
Aufrufe
2K
Riari
Dixxl
Antworten
3
Aufrufe
665
Dixxl
A
Antworten
7
Aufrufe
1K
Aline146
A
S
Antworten
17
Aufrufe
2K
Ivallyn
Ivallyn
Sindia
Antworten
149
Aufrufe
24K
Romina :)
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben