Evtl mobbing von Katze gegenüber Kater und anders rum?!?!

L

Ladylucylu&sirjerrylee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 Oktober 2016
Beiträge
3
Hallo alle zusammen,


Ich wende mich heute an euch da wir leider ein Problem mit unserem Katzenpäärchen haben.


Wir haben ein Mädel und einen Kater von fast zwei Jahren (Geschwisterpäärchen ,Wohnungskatzen,EKH) Beide sind kastriert .wir haben sie damals vom katzenschutzbund im alter von ca sechs Monaten übernommen. Die Dame vom ksb konnte uns nichts zur Vorgeschichte sagen da sie die Katzen von einer anderen pflegestelle übernommen hat .

Seid einiger zeit haben wir das Problem das der Kater vor das Katzenklo kotet (pipi macht er immer brav in die Toilette) . Erst hatten wir nur eine Toilette die im badezimmer stand und unser Kater hat dann dort auf die badezimmermatte gemacht. Wir haben dann später noch ein Katzenklo dazugeholt und dieses haben wir in den Flur gestellt ......aber der Kater hat auch dann dort vor die Toilette gekotet. Also haben wir dann noch ein Katzenklo gekauft (eines für maincoons mit teils wegklappbarer haube, sieht ein bisschen aus wie ein caprio) und haben das Katzenklo im Flur ausgetauscht. Zur gleichen zeit haben wir im Flur eine neue zusätzliche futterstelle eingerichtet und wir haben uns zusätzlich feliway classic sowie das feliway friends gekauft was natürlich bei uns Verwendung fand (seid dem hat er nicht mehr vor irgendeine Toilette gekotet.) ob das felliway c.und f.wirkt können wir noch nicht sagen da wir das nach einigen Wochen wieder ausgesteckt haben da wir die Befürchtung hatten das sie ständig beraucht sind (seid einigen tagen haben wir es wieder in Verwendung) .

Die beiden Katzenkinder ,damals als sie zu uns kamen haben sich sehr sehr gut verstanden, keiner könnte ohne den anderen, sie waren ständig zusammen, haben zusammen gespielt,sich gegenseitig ausgibig gepflegt und den Schlafplatz geteilt, sie lagen immer zusammen. Seid einiger zeit liegen sie nicht mehr zusammen, der eine liegt dann bei uns und der andere auf Abstand oder es wird dann einfach das zimmer gewechselt .......sie gehen sich meist aus den weg und gespielt und gekuschelt wird auch nur noch ganz ganze selten miteinander. Wir vermuten das die beiden so auseinander gingen ,das dies nach der Kastration anfing (wir haben sie damals im zeitgleich ca 6-8 Wochen nach Einzug bei uns, kastrieren lassen).die katzendame war damals sehr sehr schüchtern und zurückhaltend und der Kater hat sich bei Einzug bei uns immer so verhalten das er schon immer bei uns gewohnt hätte.die kätzin hat sich in der zeit super gemacht und beide sind uns Menschen gegenüber sehr sehr anhänglich ......der Kater ist mehr auf meinen mann fixiert, es muss morgens immer ausgibig gekuschelt werden (mit mir kuschelt er weniger, er legt sich meist zumir und schläft) .die Katzendame hingegen ist mehr auf mich fixiert, sie ist meist da wo ich mich auch befinde und lasst sich Genüsslich von mir kraulen (wenn der Kater nicht in der nähe ist). Sie legt sich meist bei meinen mann auf den schoss und möchte dort schlafen (wenn sie nicht gerade im Schlafzimmer auf dem Schrank schläft) .nachts liegen sie dann meist beide bei uns im Bett.

Wir haben in den letzten Wochen/Monaten mehrmals die Katze dabei erwischt das sie den Kater auf der Toilette stalkt und sich demostrativ davor setzt ,ihn anknurrt und ihn tachtelt so das der Kater anfängt zu quiken .der Kater hingegen jagt sie desöffteren durch die Wohnung und springt ihr auf den rücken und beißt ihr in den Nacken (manchmal finden wir fellbüchel oder er hat sie noch im Maul und ihr Fell ist im Nacken sehr nass,wir haben gelesen das der Nackenbiss dominanzverhalten ist) so das sie meist fürchterlich anfängt zuschreien .sie versucht sich dann meist in die Küche unter den Küchentresen zuflüchten. Der Kater läuft ihr dann hinterher und setzt sich vor sie und Starrt sie an, sie knurrt, faucht und spuckt dann laut und den Kater scheint dies nicht zubeindrucken, erst wenn wir hingegen verschwindet er und legt sich dann lautstark motzend mitten ins Wohnzimmer (wir haben eine offene wohnküche) .
seid einigen tagen fängt der Kater wieder an in den Flur sowie wenn die Badezimmermatte liegt (wenn einer vergessen hat sie wegzuhängen) zu koten. wir haben das Mädel auch wieder in den letzten tagen dabei erwischt wie sie ihn auf dem Klo stalkt......erst heute morgen wieder. mein mann hat dies mitbekommen und hat sie natürlich weggeschickt so das er in ruhe sein Geschäft verrichten konnte. uns ist auch aufgefallen das er sich desöffteren in den Flur stellt und uns ruft, wenn dann einer kommt ,geht er auf die Toilette .wir haben zwei Haubentoiletten die wir auch dringends brauchen da die Katzendame eine stehpinklerin ist (wir haben es mal ohne Haube probiert aber sie pinkelt dann raus obwohl die Toiletten einen hohen Rand haben).sie pinkelt schon fast im Handstand und das mit ziemlichen Druck hinter,sie verschaart auch nicht ihre pipi sondern läuft dann schnell weg.
unser Problem ist nun wir würden gerne dem Kater mehr privatsfähre bitten (das Mädel soll garnicht wenn er auf Toilette ist an ihn rankommen aber wir wissen nicht wie wir dieses bewerkstelligen können) .wir hätten dran gedacht, das wir einen Kasten vor oder draufsetzen der Wesendlich grösser ist als die Toilette selber und das wir eine Katzenklappe reinsetzen und der Kater ein Halsband bekommt das er nur Zugang zur Toilette hat,aber das können wir ja auch nicht machen, wir können ihr ja nicht den Zugang zu dieser Toilette verweigern. eine dritte Toilette wäre hier auch nicht möglich da wir in einer 65qm Wohnung wohnen (klar sie kann dann immer noch ins Badezimmer auf die Toilette gehen aber sie trennt ja lieber ihre pu und ihre pi,also fällt dies ja auch weg. vielleicht habt ihr eine Idee? raus lassen können wir sie auch nicht, wir wohnen im dachgeschoss und an einer viel befahrenen Strasse ,sie würden mit Sicherheit überfahren werden! wir haben eine grosse Fensterfront mit drei Fenstern. ein Fenster hat einen Katzenbalkon (links) und rechts haben sie einen Rahmen mit einem Katzennetz so das sie auch dort frische luft schnappen können ,in der Mitte können wir nichts machen da dort die feuerleiter ist (notausgang) .die zweite Möglichkeit wäre evtl das Katzenklo mit der öffnung Richtung kratzbaum (ist übrigens nicht der deinzige in unserer Wohnung, wir besitzen insgesamt drei Stück) zudrehen und vor den Katzenbaum ein Brett befestigen und dort einen Eingang reinzuschneiden so das der Kater zwei Zugänge zum Katzenklo hat ( der kratzbaum hat öffnungen in der Mitte) einmal von oben und dann von vorne wo das Brett Vorsitz! das Mädel kann ja nur vor einen Eingang sitzen (sofern sie ihm nicht hinterher kricht) .die klapptüre wollen wir auch nicht wieder in die Haube einsetzen, erstens haben wir angst das sie sich verkantet oder das der kater sie dann beim pu-machen auf dem Kopf hat und zweitens wird wollen ja auch nicht das die Katzen dann beim Toilettengang umfallen weil die Luft vergiftet ist ;-) oder das die Katzenkinder das Klo meiden da sie es mit der klappe nicht kennen. ich schicke mal eine skizze mit von unserem Flur damit ihr euch mal ein bild davon machen könnt und vielleicht habt ihr eine Idee wie wir das evtl noch lösen können und falls das mit den Bildern nicht funktioniert hier deine Beschreibung links haben wir die Wohnungstüre, daneben haben wir einen kleinen Schrank als Ablage stehen dann kommt die grosse toilette und daneben steht der kratzbaum und dann kommt die wand .von Haustüre bis wand sind es ca 1. 30-1. 50m ......den als katzenbesitzer muss man ja manchmal Erfinderich sein um es unseren Schützlingen so schön,gemütlich und angenehm zumachen wie nur möglich ;-)........
 
Werbung:
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
1K
Petra-01
Petra-01
Antworten
5
Aufrufe
495
Margitsina
Margitsina
Antworten
1
Aufrufe
257
ottilie
ottilie
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben