evtl. Magen-Darm-Infekt?

  • Themenstarter aleksas77
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
Guten Morgen,

es nimmt einfach kein Ende bei uns :(.

Heute Nacht um ca. 1 Uhr hat mir June die Wohnung voll gespuckt. Natürlich schön geformt in Würsten. War also schon länger drin bei ihr. Erst dachte ich, es kam vom Stück gekochtem Huhn, was sie gestern von uns stibitzt hat. Aber sie hatte heute morgen auch 39,4 Fieber :sad:.

Fressen wollte sie nix. Was getrunken und hat sich wieder hingelegt. Vorhin wollte sie dann doch was. Hab es aber jetzt mal gelassen. Ich hole nachher lieber die Miamor Hühnchenfilets und geh auf 11 Uhr gleich mit ihr zum TA.
Heute Abend ist ja nur Sprechstunde nach Termin. Es paßt eben immer alles :mad:. Aber das wäre mir bei 39,4 Temperatur sowieso viel zu spät.

Geht momentan wieder ein Magen-Darm-Infekt rum? Hoffentlich steckt sie nicht alle an hier. Ich hoffe jetzt auch mal, daß es nicht doch die Giardien sind, die wieder durchbrechen. Da hatte sie letztes Jahr im Sommer auch gespuckt :(. Aber ich glaube öfters als nur einmal. Also drückt mir die Daumen. Bin mal gespannt. Aber außer ein AB habe ich bei der Tempi eh keine Alternative, oder? Ich kenn mich da nicht so aus :oops:.

Und noch ne Frage. Bei Giardien gibt es ja kein Fieber in Verbindung mit Spucken oder Durchfall, oder? Ich weiß es leider nicht mehr :oops:. Aber das würde schonmal beruhigen, wenn mir da jemand seine Erfahrungen schildern würde ;).
 
Werbung:
B

Banabas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2009
Beiträge
340
Hallo, Also ich kann dir nur sagen das unsere Hund komischerweise seit gestern SO einen starken Durchfall hat, mit Pupserei, es könnte ein Magen Darm Infekt sein, allerdings weißt Du ja das wir auch Durchfall geschädigt sind mit Banabas, ich rufe gleich die Tierärztin hat.

Bei Giardien kann es auch vorkommen das gebrochen wird :reallysad:
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
das mit dem Erbrechen weiß ich. hatte SIe letztes Jahr ja :reallysad:.

Temperatur nur noch 37,6 und wieder fitter :confused:. Fressen will sie auch. aber ich geh heute erst Huhn kaufen.

Ich glaube, ich warte mit dem Doc. Der kann da auch nix machen außer AB bei Fieber geben, oder?

Vielleicht kommt mein EIS morgen. Das hilft vielleicht auch. Hilft ja gegen alle Viren und Bakterien ;)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Halt die Katze gut warm und guck, daß Du viel Flüssigkeit in Herzerl reinkriegst. Körpertermperatu 37,6 ist Untertemperatur, das ist bedenklich, ein Zeichen, daß das Abwehrsystem nicht mehr 'anspringt'.
Ruf beim TA an, was zu tun ist!

Wenn möglich, bring Harn mit, um auf Entzündung zu testen, damit ein AB gut angepaßt werden kann.

Alles, alles Gute!

Zugvogel
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
echt :eek:. so ein Kack aber auch :(
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei solchen Symptomen ist es immer schwierig, gleich auf die richtige Ursache zu kommen und angemessen zu (be)handeln.
Etwas Fieber ist eher ein gutes Zeichen, weil dann die Infektabwehr arbeitet, derweil aber die gesamte Miez eher träge, unlustig, bisweilen krank wirkt, und das ist richtig so:
Die Abwehr braucht dann alle Energie, da ist nichts mehr vorhanden für Springen und Toben, auch die Verdauung wird etwas lahmgelegt. Das muß einfach so sein!
Bei Untertemperatur ist etwas im Argen, da muß der Doc danach gucken.
So wie ich mitbekommen habe, gabs in der letzten Zeit sehr viel Medikamente, die alle immun- und abwehrasosiiert sind, das kann in Folge zu diesem bedenklichen Zustand führen. Darum wär ich mehr als zurückhaltend bei AB und wenn, dann nur äußerst genau angepaßt (Antibiogramm!).
Deine Miez ist ja noch sehr jung, somit nicht ausgereift stabil. Das Abwehrsystem jetzt zu stützen und damit von innenraus Infekte zu bekämpfen könne, wäre jetzt meine vordringliche Sorge.

Zugvogel
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
also June ist jetzt 1,5 Jahre alt. ist das noch jung? kenn mich da nicht aus.

Ich bin jetzt eh auf arbeit und komm auch vor 12 nicht weg :mad:. wäre ich nur zu Hause geblieben. Wußte ja nicht, daß es schlimm ist. Aber sie war wieder fitter. wollte sogar fressen. Das war ein gutes Zeichen. Evtl. hab ich falsch gemessen? NOtfälle gehen ja auch gleich. Ich sehe es ja heute MIttag.

Das Immustim hab ich nur ne Woche gegeben, dann erst mal wieder abgesetzt.

Sie hat im letzten Jahr nur das Spartrix gekriegt und eben das Frontline Combo vor 2 Wochen. das wars.
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
hab noch was vergessen:
Junes Immunsystem ist normal gut. SIe ist so gut, wie nie krank, erkältet etc. Also gegen die anderen..
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Also ich kann mich Zugvogel hier nur anschließen! Lasse dies umgehend abklären. Auch wenn es ihr scheinbar besser ging, du weißt doch wie gut die Schatzis Schmerzen und Unwohlsein verstecken können!

Das mit der Untertemperatur ist wahrlich nicht schön! Und wie gesagt, gehe lieber gleich, bevor ihr euch noch was chronisches einfangt!!!

Alles Gute an euch :)
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
  • #10
wenn es heute Mittag nicht besser ist, gehe ich heute noch. Jetzt gleich ist leider nicht möglich. Ich denke, das reicht im Notfall noch.
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
  • #11
so. nun bin ich zu Hause. June hat wieder eine Tempi von 38,1 :). Ich glaube, ich habe mich heute morgen vermessen :oops:. Die Hühnchenfiletstücke von miamor wollte sie natürlich nicht haben :mad:. MIt frisch gekochtem brauche ich ihr erst gar nicht kommen :grr:. Das Dosenfutter heute morgen hätte sie aber genommen, wenn ich sie gelassen hätte. hab ich aber nicht ;). Also ich schiebe ihren mangelnden Appetit jetzt mal aufs Futter, was zur Verfügung steht. Oder sie weiß einfach, was ihr momentan gut tut? und das ist nix essen?

Draußen muß sie auch gewesen sein. Ihr Fell sieht dreckig aus im Nacken. Also fit muß sie auch sein. Sie liegt jetzt wieder. Aber sie ist eh faul im Winter ;). Könnte also auch normal sein. Sie ist aber sehr misstrauisch, da ich heute schon 3 Mal Fieber gemessen hab. Das einzige, was mir momentan unheimlich ist, ist wirklich ihr Blick :(
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #12
Temperatur bei Katzen genau zu messen ist manchmal nicht einfach.
Musste ne zeitlang bei Merlin auch täglich bis zu 10 mal und mehr ran,weil er so Schwankungen hatte.
Meist hab ich kurz hintereinander 3x gemessen,wenn der zweite Wert nicht mit dem Ersten übereingestimmt hat.
Merlin hat sich das aber echt super gefallen lassen,da hatte ich Glück.:)
Das Thermometer sollte halt ruhig gehalten und ca. 2 cm rein geschoben werden.Vorher die Spitze gut mit Vaseline oder Öl einschmieren.
Katzerle sollte halt auch ruhig halten,was bei Vielen bestimmt nicht einfach ist.
Hoffe,bei euch war/ist es nur eine kleine Unpässlichkeit :)
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #13
Könnte hätte wenn... also stabil klingt anders! Wir haben dir den Ratschlag gegeben, dass du es lieber abklären lassen solltest, aber momentan klingt es so, als ob du einen TA-Besuch rausschieben willst :confused:

Geh lieber einmal mehr als zu wenig, wie gesagt, nicht, dass sich da was chronisches bildet und du noch viel länger dran zu knabbern hast!

Ist ja nicht böse gemeint...:)
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
  • #14
Könnte hätte wenn... also stabil klingt anders! Wir haben dir den Ratschlag gegeben, dass du es lieber abklären lassen solltest, aber momentan klingt es so, als ob du einen TA-Besuch rausschieben willst :confused:

Geh lieber einmal mehr als zu wenig, wie gesagt, nicht, dass sich da was chronisches bildet und du noch viel länger dran zu knabbern hast!

Ist ja nicht böse gemeint...:)

das mit dem Ratschlag ist auch lieb gemeint. Danke. und ich verstehe das auch nicht falsch :). Aber sie kommt mir momentan normal vor. Und was macht der TA dann schon? Der schickt mich wieder heim. Sie hat hier auch nirgends mehr hin gespuckt und was am Thermometer hing, war dunkelbraun. Also auch kein Durchfall. Also mir kommt es normal vor. Bzw zumindest so, daß ich ruhigen Gewissens behaupten kann, daß ich es mir zutraue es bis heute Abend "nur" zu beobachten. Wenn nicht sogar bis morgen früh. Wenn es nochmal schlimmer werden sollte, kann ich immer noch gehen. Das soll jetzt nicht blöd klingen. Aber ich habe den Monat schon über 200 Euro in die Katzen investiert und bin sowieso blank :(. Sie hat keine Untertemperatur und kein Durchfall etc. Die haben ihre OP´s nachmittags. WIe komm ich mir denn da vor :confused:. Die halten mich ja für blöd :confused:. Sie ist ja nicht am sterben. Heute Abend ist Sprechstunde nach Termin. Klar.. krieg ich auch im Notfall sicher noch um sieben nen Termin, falls es bis dort nochmal schlechter wird.

Das soll jetzt auch kein Angriff sein. Aber rennt ihr wirklich alle immer sofort, wenn die Miezen was hatten, was wieder besser ist? Also sorry, aber ich sehe das nicht ein, wenn ich eine Besserung sehe. So lange es eben nicht schlechter wird. Ich habe heute noch einen Arzttermin mit meinem Sohn und der geht erst mal vor. SIe hat weder eine Zitteranfall von einer Untertemperatur noch benimmt sie sich sonst unnormal.

So. und jetzt messe ich nochmal nach :). Kommt mir was komisch vor, gehe ich heute Abend gleich hin.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #15
Hey Alex,

also ich würd sie auch erstmal bis heute abend "beobachten" und dann weiter sehen.

@Valentinery:
Also ganz ehrlich, weil ne Katze mal in einer Nacht mehrfach spuckt, etwas Fieber hatte und dann am nächsten Mittag fast wieder normal ist, die Temperatur weg ist und keine Untertemperatur hat, würd ich persönlich auch nicht sofort zum TA gehen! Ich würd auch erstmal schauen, was bis heut abend passiert! Sollte sie da wieder Temperatur haben - ab zum Tierarzt! Da hilft alles nix!

Gehst du denn gleich zum Arzt wenn du dich mehrfach übergeben musst weil du vllt. was falsches gegessen hast oder dir nen Virus eingefangen hast?! Ich jedenfalls nicht.

Es geht nicht ums Geld - man muss einfach auch abwägen, wieviel Stress der TA Besuch für das Tier bedeutet und ob das im Verhältnis steht! Und das ist von Tier zu Tier untschiedlich und ich denke, das der Halter selbst sein Tier am Besten kennt.
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #16
Morgen Alex,

na, wie gehts June heute? Wieder fit?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Aber sie kommt mir momentan normal vor. Und was macht der TA dann schon? Der schickt mich wieder heim.
Ich kenne es so, daß auch bei unbestimmten Unwohlsein-Spucken-DF gleich eine Spritze gezückt wird und rinn in den Bobbes. DAS ist es, was mich vor schnellem TA-Besuch abschreckt.

Zugvogel
 
aleksas77

aleksas77

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2009
Beiträge
1.073
Ort
Ortenau
  • #18
ja. ganz normal heute :)
 
fischi11

fischi11

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
2.651
Ort
Ba-Wü, Lkr. Göppingen
  • #19
Na dann würd ich mal sagen, wars nur ne "Unpässlichkeit" :p Schön, das es ihr wieder gut geht :D
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
  • #20
Hi, schön dass es deinem Katzi wieder besser geht und ja stellt euch beiden das vor, wenn was ist dann gehe ich gleich zum TA :D Also nicht nur, wenn hier einer mal kotzt, das kann auch am Fressen liegen, oder wenn Katzengras dabei ist, dann weiß man ja auch was los ist. Aber in Verbindung mit Fieber oder Untertemperatur, würde ich hingehen.

Wobei ich zugeben muss, dass ich besorgter bin um meine Katzen als um mich selbst, aber ich weiß ja auch im Zweifelsfall was bei mir hilft; den Viechern habe ich das Sprechen ja noch nicht beigebracht.

Zumal ich hier schon zwei Superkränkler hatte bzw. habe also von daher, wenn etwas auffällig ist, gehe ich gleich zum TA! Der eine Kater ist auch erst 7 Monate alt und von daher auch noch nicht so stabil, wie meine fast 2 1/2 jährigen Kater!

Und das mit dem Geld, na gut, kann ich schon verstehen, aber bietet dir dein TA nicht im Zweifelsfall eine Ratenzahlung an?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

aleksas77
Antworten
18
Aufrufe
3K
aleksas77
aleksas77
roseninselchen
Antworten
9
Aufrufe
8K
irlandfan
irlandfan
M
Antworten
3
Aufrufe
172
tiha
Hammy25
Antworten
11
Aufrufe
5K
Hammy25
Hammy25

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben