Etwas peinlich: Kann eine Katze einen Orgasmus haben?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

shyva

Gast
Ja, ist ein bisschen eigenartig die Frage, aber es hat einen Grund.

Meine Biscuit mag es ja, wenn man ihr den Popo etwas härter kloppt. Da am Schanzansatz. Sie verlangt es richtig, hält einem den Hintern hin und gurrt dabei.

Wenn man sie dann kloppt, dann brummt sie extrem. So extrem kenne ich das sonst weder von ihr, noch von einer unserer anderen Miezen.
Also kloppen wir weiter.
Und irgendwann dreht sie sich ruckartig um und faucht oder schnappt.

Natürlich hören wir dann sofot auf, aber sie verlangt es dann wieder.
Sie stupst uns an, hält wieder ihren Popo hin usw.

Wenn sie dann nicht mehr will, setzt sie sich in die Ecke und leckt ihren Unterleib.

Kann das sein, dass sie sowas wie einen Orgasmus hatte? Und kann eine kastrierte Katze solche Gelüste empfinden?
Ich finde ihr Verhalten so eigenartig, zumal ich sowas vorher noch nie gesehen habe.

Was sagt ihr dazu?
 
Werbung:
S

shyva

Gast
Weiß das denn wirklich niemand??? :(
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
;)Ich denke mal, dass es einfach noch zu früh ist.
Leider kann ich dir dazu nichts sagen.
 
M

mousecat

Gast
Von Kätzinnen habe ich so kaum Ahnung, ich hatte
nur eine und sonst Kater.

Mein erster Kater Peter war sehr aktiv, auch in sexueller Hinsicht.;)

Er hat sich, bei Bedarf, immer ein Stofftier, jahrelang ein großes, weiches
Lämmchen, oder Kleidungsstück geholt und bearbeitet, bis er dann,
laut maunzend, das Knuddellamm zwischen den Beinen schleppend, ankam
und sich dann auch ausgiebig die untere Region geputzt hat.

Er hat eindeutig onaniert, obwohl er kastriert war.
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
8.786
Ich hatte das Thema neulich mit einer Freundin.

Mein Joshi ist ja nun auch kastriert, aber er deckt mit Vorliebe die Witti.

Er mag es auch sehr gerne, wenn ich ihm den Hintern, also die Höschen von oben bis unten durchkraule. Dann fängt er an, mit den Hinterbeinen hin und her zu treten, gibt äußerst merkwürdige Geräusche von sich, das hört sich fast an wie ein asthmatisches Husten, tja und einmal hatte ich das Gefühl, beim Kraulen gegen etwas Hartes zu kommen...ich denk schon, dass Katzen sehr wohl sexuell erregt sein können.
 
S

shyva

Gast
Nun, bei Katern habe ich das auch vermutet, aber man sagt ja, dass der sexuelle Akt für das Weibchen nicht so toll sein soll. Deswegen vermutete ich, dass sie sowas wie einen Orgasmus nicht empfinden können.

Momentan verlangt sie diese Liebkosung sehr intensiv und ich dachte, dass sie vielleicht eine leichte Rolligkeit verspürt und deswegen auch so aggressiv zu unserem Spanier ist.
 
M

mousecat

Gast
Momentan verlangt sie diese Liebkosung sehr intensiv und ich dachte, dass sie vielleicht eine leichte Rolligkeit verspürt und deswegen auch so aggressiv zu unserem Spanier ist.

Ist sie nicht kastriert? Dann wäre das eine Erklärung.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Kann das sein, dass sie sowas wie einen Orgasmus hatte? Und kann eine kastrierte Katze solche Gelüste empfinden?

;) Auch kastrierte Katzen - und vor allem Kater :rolleyes: - können Orgasmen haben. Bei den Katern kann es dann durchaus mal zu einer kleinen Sauerei kommen. :rolleyes:
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
58
Ort
Oberbayern
Meine Mädels haben das bei ihrer ersten (und letzten) Rolligkeit auch gemacht. Sie heben ja doch dauernd den Popo und da hab ich mal gelesen, so leicht oder auch weniger leicht dagegen klopfen würde ihnen gefallen.

Gut, war ich halt in der Zeit Miezenbespasserin. Auf jeden Fall gingen sie noch tiefer vorne, der Schwanz im rechten Winkel zur Seite und das Trampeln wurde stärker und exstasischer, bis sie auf einem wild fauchend nach mir beissen wollte. Ich hab das schon als Orgasmus gesehen. Und nachdem sie danach ganz wohlich durchs Wohnzimmer gerollt ist, war es mir eigentlich klar.

Ist ja bei uns auch ähnlich.....lololololol..... gut meinen Männe wollt ich noch nie beissen.....
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
3.020
  • #10
und das Trampeln wurde stärker und exstasischer, bis sie auf einem wild fauchend nach mir beissen wollte. Ich hab das schon als Orgasmus gesehen.

Interessant, also hatte sie beim Orgasmus Schmerz auch ohne Penis?
Oder ist das Ganze einfach nur instinktives Verhalten?:confused:
 
S

shyva

Gast
  • #11
Ist sie nicht kastriert? Dann wäre das eine Erklärung.

Doch doch :)
Alle meine Katzen sind kastriert.

Also sie läuft nicht "rolligtypisch" durch die Wohnung.
Sie ist halt nur etwas aggressiver und eben so wild aufs Popo kloppen.
Deswegen dachte ich an eine leichte Rolligkeit. Nur seltsam, dass sie erst jetzt auftritt. Jedenfalls ist mir das vorher nicht so aufgefallen.
 
Werbung:
S

shyva

Gast
  • #12
Also weiß jetzt keiner genau, ob kastrierte Katzen ein rolliges Verhalten an den Tag legen können?

Mmmhh..
Dann werde ich wohl einfach mal zum TA gehen und ihn fragen und die Kleine ggf. mal untersuchen lassen.
Irgendwas muss ihr seltsames Verhalten ja bedeuten.
 
amelie

amelie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24 März 2008
Beiträge
22
  • #13
Hallo,
ksatriert oder sterilisiert heißt auch nur "zeugungsunfähig".

In Beziehung "Sex" bleibt vieles erhalten.
 
S

shyva

Gast
  • #14
Nun ja, ich dachte, wenn eine Katze kastriert ist, dann ist sie quasi "ausgenommen" also alles weg da unten.
Und da das Eierstockgewebe hormonell erheblich auf die sexuelle Lust Einfluss hat, und diese bei Biscuit ja nicht mehr da sind, sollte sie sowas auch nicht mehr verspüren, oder?
 
Gustav

Gustav

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
9
Ort
Heilbronn, meistens im Garten. Schläft gern auf de
  • #15
Hallo,
Mein Kater ist etwa 4 Jahre alt und wurde vom Vorbesitzer/Tierheim kürzlich erst kastriert. Er ist sexuell ziemlich aktiv. Ich nehme es als Kompliment: er kommt morgens ins Bett und dann geht es los. Er verbeißt sich in die Bettdeckt, tritt und stößt mit den Hinterlaufen, das kann viele Minuten dauern. Dann kommt ein kleiner Schrei (aha!) und er hört auf, legt sich entspannt hin und putzt sich so allgemein ein bißchen. Anfangs tastete ich misstrauisch die entsprechende Stelle im Bett ab, aber es war alles trocken und sauber.
Angeblich soll das mit den Jahren weniger werden...

Schönen Gruß von Gustavs Bodenpersonal
 
M

mousecat

Gast
  • #16
Hallo,
Mein Kater ist etwa 4 Jahre alt und wurde vom Vorbesitzer/Tierheim kürzlich erst kastriert. Er ist sexuell ziemlich aktiv. Ich nehme es als Kompliment: er kommt morgens ins Bett und dann geht es los. Er verbeißt sich in die Bettdeckt, tritt und stößt mit den Hinterlaufen, das kann viele Minuten dauern. Dann kommt ein kleiner Schrei (aha!) und er hört auf, legt sich entspannt hin und putzt sich so allgemein ein bißchen. Anfangs tastete ich misstrauisch die entsprechende Stelle im Bett ab, aber es war alles trocken und sauber.
Angeblich soll das mit den Jahren weniger werden...
Schönen Gruß von Gustavs Bodenpersonal

Bei meinem Peterle wurde es eher mehr, umso oller umso doller.:D
 
D

derfremde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 April 2008
Beiträge
515
  • #17
Nun ja, ich dachte, wenn eine Katze kastriert ist, dann ist sie quasi "ausgenommen" also alles weg da unten.
Und da das Eierstockgewebe hormonell erheblich auf die sexuelle Lust Einfluss hat, und diese bei Biscuit ja nicht mehr da sind, sollte sie sowas auch nicht mehr verspüren, oder?

Also wenn ich Deine Signatur lese, hab ich die Antwort auf Deine Eingangsfrage schon gefunden.

Eine Frau mit Total-OP hat auch weiterhin Sex und Lust und Orgasmen, warum sollte das bei einer Katze anders sein?

Was ihr wohlige Lust verschafft ist doch egal. Sie hat Popoklatschen für sich entdeckt - ist doch prima.

dF
 
S

shyva

Gast
  • #18
Also wenn ich Deine Signatur lese, hab ich die Antwort auf Deine Eingangsfrage schon gefunden.

Eine Frau mit Total-OP hat auch weiterhin Sex und Lust und Orgasmen, warum sollte das bei einer Katze anders sein?

Was ihr wohlige Lust verschafft ist doch egal. Sie hat Popoklatschen für sich entdeckt - ist doch prima.

dF

Und warum sind dann nicht alle kastrierten Katzen rollig, wenn die sexuelle Lust unabhängig von den Ovarien ist?
 
S

shyva

Gast
  • #19
Nach langem Suchen habe ich doch die Antwort gefunden:

Zur Klärung, da die Begriffe „Kastration“ und „Sterilisation“ oft missverständlich gebraucht werden: Die Kastration ist die operative Entfernung der Keimdrüsen. Beim Kater werden also die Hoden entfernt; bei der Katze die Eierstöcke und oft auch ein Teil der Gebärmutter (wenn medizinisch notwendig, auch die gesamte Gebärmutter) aus dem Bauchraum herausoperiert. Damit sind die Tiere nicht nur unfruchtbar (das allein würde schon mit einer Sterilisation, also der Durchtrennung der Samenstränge beziehungsweise Eileiter erreicht), sondern kastrierte Tiere haben auch keinen Fortpflanzungstrieb mehr. Das ansonsten durch die Geschlechtshormone gesteuerte typische Verhalten fällt weg: keine Paarung, kein Katerbiss in den Nacken der Katze, keine Prügeleien der Kater um Katzen.
Damit werden nicht nur weiterer Nachwuchs und die weitere Ausbreitung von Infektionskrankheiten verhindert, sondern es wird den verwilderten Tieren dann auch möglich, aggressionsfreier in ihrem begrenzten Lebensraum zusammenzuleben.
Quelle: http://www.katzenportalch.org/Kastration.htm

@derfremde
Also wenn ich Deine Signatur lese, hab ich die Antwort auf Deine Eingangsfrage schon gefunden.

Eine Frau mit Total-OP hat auch weiterhin Sex und Lust und Orgasmen, warum sollte das bei einer Katze anders sein?

Was ihr wohlige Lust verschafft ist doch egal. Sie hat Popoklatschen für sich entdeckt - ist doch prima.

Tja, du solltest dich wohl auch besser erst mal informieren, bevor du solch einen Blödsinn schreibst *sorry, ist aber so*
Menschlichen und tierischen Sexualtrieb kann man scheinbar nicht einfach mal so vergleichen.
Logisch, wenn man darüber nachdenkt :rolleyes:
 
M

mousecat

Gast
  • #20
Tja, du solltest dich wohl auch besser erst mal informieren, bevor du solch einen Blödsinn schreibst *sorry, ist aber so*
Menschlichen und tierischen Sexualtrieb kann man scheinbar nicht einfach mal so vergleichen.
Logisch, wenn man darüber nachdenkt :rolleyes:

Dann war das mit meinem Peter wahrscheinlich eine optische Täuschung.:D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
566
TrishBaluBeth
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben