Etwas fürs Immunsystem?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
Hallo zusammen,
ich habe eine Frage an Euch, habe wenig Erfahrungen mit Homöopathie bisher...
Mein Kater Mickey (10 Jahre, 7 Kilo (!)) ist a) übergewichtig, aber vor allem hat er b) eine echt blöde Zeit hinter sich: Erst Erkältung mit mehrfacher Antibiotikagabe. Dann Zahn-OP, ebenfalls Antibiotika. Jetzt vor ein paar Tagen Schmerzen in der Brust, er scheint dumm gefallen zu sein (Freigänger) und es hat sich ein Abszess unter der Haut gebildet – wieder Antibiotika!!! :reallysad:

Dazu ist zu sagen, dass ich noch seine Mutter (11 Jahre) und einen roten Neuankömmling (4 Jahre, zugelaufen) habe. Seine Mutter hat eine schlimme Futtermittelallergie (Weizen, Soja, Mais) und verträgt im Moment eigentlich nur ein Trockenfutter von VetConcept, alle Nassfuttersorten die sie fressen darf lehnt sie ab........

Ich bin in beiden Fällen recht verzweifelt, bei Mickey muss endlich Ruhe einkehren und bei Kira (die Mutter) irgendwas gefunden werden was sie verträgt, bzw was die Allergie mindert...

Ich weiß, das sind jetzt Themen für 3 Foren, aber ich denke hier passt es am ehesten hin, ich will nämlich jetzt keine Chemie mehr für die beiden! Kira hat auch gestern wieder Kortison bekommen weil sie sich den Kopf aufkratzt, was habe ich nur falsch gemacht mit den beiden????? :sad:

Ich weiß, dass ich sie zu viel füttere, was aber in letzter zeit auch mit Neuling Milow zusammenhing, weil ich immer gefüttert habe wenn sie brav waren....... :sad:

Ach, schwierig.

Hat jemand Tipps für mich?

Danke!
Claudia

PS.: Die beiden wurden Jahrelang gegen alles geimpft was mir in die Quere kam – ich habe mich jetzt entschieden nicht mehr zu impfen. Es gibt ja Theorien dass Impfungen Allergien auslösen können...... Was denkt Ihr dazu??
 
Werbung:
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
bei nele hat immustimK super gewirkt.....
 
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
Hey, das ging ja fix!
Fürs Immunsystem ja?
Apotheke?
 
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
Super, danke!

Kann man das denn auch einer Allergikerin geben?? Ich meine – eigentlich ist doch eine Allergie eine Überreaktion des Immunsystems, oder ist das zu stark vereinfacht??
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
433
Und Lysin?

Lysin ist eine essentielle Aminosäure. Lysin kommt im Muskelgewebe vor. Sie spielt u.a. eine wichtige Rolle bei der Bildung von Kollagen, dem Hauptbestandteil des Bindegewebes und bei der Aufrechterhaltung des Immunsystems.
 
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
Lysin? In was wäre das denn zB?
 
Selli

Selli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Mai 2011
Beiträge
789
Ort
Munster(Oertze)
Und Lysin?

Lysin ist eine essentielle Aminosäure. Lysin kommt im Muskelgewebe vor. Sie spielt u.a. eine wichtige Rolle bei der Bildung von Kollagen, dem Hauptbestandteil des Bindegewebes und bei der Aufrechterhaltung des Immunsystems.

darf man auch nur kurmässig geben.......
laut einer tk sollte nele das für immer nehmen...bis ich mich mal irgendwann dahinterklemmte u las,dass das nur über einen kurzen zeitraum gegeben werden soll.....auf der dose(habe es als pulver)steht,es sei für die augenfunktion bei hunden u katzen.
ich lege dir wirklich,wenn du die rücksprache gehalten hast u es verabreichen darfst,immustim ans herz...zumal selbst mäkel-nele das als leckerchen frisst.....
in der packung sind 30 tabletten enthalten,welche recht klein sind.......
ich habe zwei packungen gekauft,nele bekam es somit 8 wochen/zwei monate...wirkte nach giardien u so vollgepumpt mit AB wie sie war echte wunder.....
 
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
433
Lysin gibt es als Pulver..... Ja, die meisten Mittel sollten nur eine kurze Zeit eingegeben werden.... Lysin ist in manchen Futtersorten enthalten.... So wie Macrogard (in Bozita-Nassfutter enthalten) für ein starkes Immunsystem sein soll....

Das Immustim hört sich wirklich gut an - das kannte ich auch noch nicht. Super noch was gelernt zu haben ;)
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2009
Beiträge
29.436
Propolis ist auch gut für das Immunsystem.
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #10
Bei einer Futterallergikerin würde ich anfangen zu barfen. Hast du schon mal versucht, ob sie Rohfleisch frisst, wenn sie schon kein Nassfutter mag?
 
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
  • #11
Hallo,

sie mag rohes Fleisch. Nur habe ich bei allen dreien die Erfahrung gemacht, dass die Begeisterung schnell nachlässt wenn sie das NUR bekommen.... Schwierig. Ich füttere roh derzeit ca 1 mal am Tag statt DoFu.


Andere Frage:
Habe das ImmuStim besorgt.
Hat jemand nen Rat für mich wegen Kira???
Also kann man das Mittel einer allergischen Katze geben???
Oder "überstimmuliert" man dann ihr Immunsystem?

Danke Euch!
Claudia
 
Werbung:
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #12
Huhu,
bei einer dauerhaften Gabe würde ich auch eher zu Propolis raten. Das wird von Bienen hergestellt und schützt ihr Waben vor Keimen und sonstigen Infekten. Quasi ein natürlicher Schutz. Hochwertiges Propolis bekommst Du beim Imker. Es sollte aber ein hoher Anteil Propolis drin sein, wenn Du Dich in irgendeiner Form dafür entscheidest.
Ich selbst habe Engystol Tabletten von Heel zur Stärkung genommen und sie meinem Kater 8 Wochen lang gegeben. Liebe Grüße
 
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
  • #13
...es soll keine dauerhafte Gabe sein, es soll eine Kur sein!?
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11 April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
  • #14
Ich kann Dir leider nur Tips zu Sachen geben, die ich genutzt habe. Und bei mir war es Engystol von Heel. Aber da Du das andere ja jetzt schon besorgt hast, ist der Tip hinfällig. ;)
Was steht denn auf dem Beipackzettel?
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #16
Ich meine – eigentlich ist doch eine Allergie eine Überreaktion des Immunsystems.

Genau, verabreiche einem Allergiker keine puschende Mitteln fürs Immunsystem ohne ärtzliche Rücksprache. Das kann ganz schnell in die Hose gehen.
 
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
  • #17
OK.....
Wobei....
Wiederspricht sich das nicht???
Wenn das stimmt mit dem Immunsystem und Allergikern, dann müssten die ja - bis auf die Allergien - das HYPER-Immunsystem haben und quasi nieee krank werden...
Ist das nicht etwas zu vereinfacht??

Soll nicht heißen dass ich meine Ärztin nicht frage, nur so ein Gedanke.... :zufrieden:
 
H

Hannibal

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2008
Beiträge
1.396
  • #18
Das Immunsystem eines Allergikers läuft auf Hochtouren. Wenn man es noch puscht, kann es sein, dass es so weit getrieben wird, dass es "überhitzt" und dann zusammenbricht. Das ist wie wenn Du auf der Autobahn ständig im dritten Gang 120 km/h fahren würdest. Irgendwann ist dann der Motor hinüber.

Wenn dem Körper keine oder nur wenige Allergene zugeführt werden, dann arbeitet das Immunsystem nicht ganz so stark und dann können ganz vorsichtig und in kleinen Dosen Immunstimulanzien eingesetzt werden.

Das beste "Immunstimulanz" das ich jedoch kenne ist eine gute Ernährung. Damit kannst Du unheimlich viel rausholen. Deshalb meine Frage wegen dem Rohfleisch. Du hast ja schon geschrieben, dass sie zu 50% Fleisch bekommt. Wird das auch supplementiert? Und was für Dosenfutter gibst Du?
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #19
OK.....
Wobei....
Wiederspricht sich das nicht???
Wenn das stimmt mit dem Immunsystem und Allergikern, dann müssten die ja - bis auf die Allergien - das HYPER-Immunsystem haben und quasi nieee krank werden...
Ist das nicht etwas zu vereinfacht??

Soll nicht heißen dass ich meine Ärztin nicht frage, nur so ein Gedanke.... :zufrieden:

Das Immunsystem von Allergikern reagiert übermäßig auf bestimmte Reize/Stoffe aber nicht auf alle. Also, sie können genauso krank werden, leider.

Hieraus folgt: Vorsicht bei Allergikern mit Selbstbehandlung und fachmännischen Rat einholen ;)
 
ClaudiKet

ClaudiKet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Januar 2009
Beiträge
228
Ort
NRW
  • #20
Hallo,

dankeschön, dann frage ich heute mal nach....

Leider nießt Kira seit 2 Tagen. :(
Gebe ihr Belladonna, ich denke das kann ja nicht falsch sein, oder??

Viele Grüße!
 

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
2K
ClaudiKet
Antworten
80
Aufrufe
7K
ClaudiKet
Antworten
35
Aufrufe
6K
2
Antworten
20
Aufrufe
3K
Faulaffenschaf
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben