Es schmeckt einfach nicht?

Schneewittchen315

Schneewittchen315

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2013
Beiträge
360
Ort
Niedersachsen
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal bitte eure Hilfe :)

Wir haben vor 5 Wochen zwei 7 Jahre alte Katzen bei uns aufgenommen die bis dato nur Whiskas- und Aldi Trockenfutter gefressen haben.
Ich habe mich vorab mit dem Thema Ernährung beschäftigt und würde die Beiden gerne auf Nassfutter und feste Fütterungszeiten umstellen.
Mir ist bewusst das dies seine Zeit in Anspruch nimmt und die Tipps hier im Forum habe ich mir auch durchgelesen.
Das mit den Fütterungszeiten klappt mittlerweile einigermaßen gut so lange kein Nassfutter im Napf landet.

Aber das Thema Nassfutter….

Ich habe Mischpakete von Grau, Smilla, Granatapet und Catzfinefood. Außer die Fischsorten wird Nichts angerührt (ich kann es noch so lange im Napf lassen und die Beiden können noch so lange Nichts gegessen haben).
Ich habe Quark untergerührt, Parmesan drauf gestreut, das Futter erwärmt, diese Schlecksticks untergerührt, Trockenfutter drauf gestreut / untergerührt…. das Futter wird nicht angerührt :sad:
Wir haben von den Vorbesitzern einiges an Futter mitbekommen (Trockenfutter und Pouches von Whiskas und Felix) und gestern Abend haben Beide eine Portion Pouche (allerdings Fisch) bekommen. Es wird zwar nicht so geliebt wie Trockenfutter aber doch relativ schnell verputzt. Das gleiche habe ich als Geflügel letze Woche verfüttert und ich wurde zwar blöde angeguckt, aber es wurde irgendwann gefressen.

Trockenfutter, Nassfutter in Form von Fischsorten und Pouches von Whiskas etc. hört sich für mich nicht nach einem ausgewogenem Speiseplan an.

Ich werde natürlich weiter versuchen den Beiden Nassfutter unterzuschummeln, habe aber ein bisschen Sorge das es ihn einfach nicht schmeckt und sie es nicht essen werden :reallysad: Kann das sein? :hmm:


Danke und Liebe Grüße
 
Werbung:
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24. Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
Es liegt nicht daran, dass es ihnen nicht schmeckt. Sie kennen es nicht. Und was die Katz` nicht kennt, rührt sie nicht an. Man muss also die Katze dazu bringen, dass sie das Futter kennenlernt und sich daran gewöhnt - und das kann sehr sehr lange dauern.

Grau, CFF, Granatapet sind schon sehr hochwertige Sorten ohne Lockstoffe. Das haut Whiskas-Junkies natürlich so gar nicht vom Hocker. Da musst Du wirklich ganz ganz klein anfangen.

Stell Dich schon mal drauf ein, dass Du entweder viel Futter wegwerfen wirst oder dass Du viele kleine Portionen einfrieren musst. Versuche es zunächst mit einer Sorte der neuen Futtermarken. Portioniere den Inhalt der Dose in viele kleine Einheiten und friere diese ein. Biete den Katzen das gewohnte alte Nassfutter wieder an. Wenn sie dieses zuverlässig fressen mischt Du bei jeder Mahlzeit etwas vom neuen Futter dazu. Das darf anfangs natürlich nur eine ganz ganz kleine Menge sein (ein Teelöffel ist schon zu viel), so dass Katze es gar nicht mitbekommt. Das machst Du dann ein paar Tage so. Wenn es gefressen wird, erhöhe die Menge vom neuen Futter etwas und schau was passiert. Und so fährst Du fort, bis das neue Futter irgendwann angenommen wird. Wird das Futter mal nicht angerührt, reduziere die Menge des neuen Futters wieder auf die Mischung, die gefressen wurde. Das Ganze liest sich kompliziert und langwierig. Das ist es auch, aber nur so kannst Du die neophoben Katzen mit neuem Futter vertraut machen.

Bei manchen Katzen dauert es Tage, bei den meisten aber mindestens Wochen, wenn nicht gar einige Monate. Es kann auch immer mal wieder Rückschritte oder Mäkelphasen geben. Das ist leider normal. Lass Dich davon nicht beirren.

Und keine Angst, es gibt Katzen, die werden lebenslang mit Whiskas ernährt und werden damit alt. Es besteht also kein Grund zu befürchten, dass die Katzen durch diese Umstellungsphase irgendwelche Mangelerscheinungen bekommen. Wichtig ist, dass sie ausreichend fressen und allmählich auf das neue Futter umgestellt werden.

Ich wünsch Dir viel Geduld und starke Nerven!!
 
Schneewittchen315

Schneewittchen315

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2013
Beiträge
360
Ort
Niedersachsen
Vielen Dank für die hilfreiche Antwort :yeah:

Da die beiden ja das Fischfutter angenommen haben hatte ich die Befürchtung, dass es Ihnen nicht um die Konsistenz (bis jetzt habe ich vielfach gelesen das man dem Trockenfutter immer mehr Wasser unterzumischen), sondern um den Geschmack geht.
Aber dann bin ich ja erst mal beruhigt :)

Nassfutter (also Dosenfutter) von Whiskas fressen sie auch nicht, nur Patè oder Stücken in Soße.
Habe bei Zooplus gesehen, dass es auch Patè oder Stücken in Soße von besseren Marken gibt. Vllt. fressen sie die ja auch :)
Auch nicht das Wahre, aber wohl immer noch besser als die Whiskas Variante denke ich. Dann werde ich versuchen ihnen das Dosenfutter mit den Stücken in Soße unter zu schummeln und über kurz oder lang werden sie es dann fressen hoffe ich :yeah:
 
willienchen01

willienchen01

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
1.571
Ort
Nähe von Hamburg
Ich hatte das gleiche Problem. Es hat bei uns ein halbes Jahr gedauert, bis sie das hochwertige Futter gegessen haben. Ich habe es genauso gemacht wie Maureen es beschrieben hat. Ich habe Unmengen von Futter weggeschmissen. Manchmal das gute Futter an unser TH gespendet. Doch nach unendlich viel Geduld haben sie es endlich gefuttert. Trotzdem gibt es ab und zu noch Phasen, wo sie rummäkeln. Sie haben halt ihren eigenen Kopf.:D
 
C

Catma

Gast
Da die beiden ja das Fischfutter angenommen haben ...
...
Nassfutter (also Dosenfutter) von Whiskas fressen sie auch nicht, nur Patè oder Stücken in Soße.
Dann futtern sie ja Nassfutter :)
Insofern würde ich es so angehen - gib ihnen erstmal die Nafu-Marken, die sie auch futtern. Keine weiteren Experimente, solange sie sich nicht grundsätzlich an Nafu gewöhnt haben.
Gib aber ab jetzt absolut konsequent kein Trofu mehr, auch nicht als Leckerli. Sie sollen erstmal ganz davon abkommen.

Das dauert seine Zeit, bis sie sich an den fremden Geruch/Konsistenz/Geschmack etc gewöhnt haben. Auch die gesamte Verdauung muss sich umstellen, Trofu wird ganz anders verdaut und verwertet als Nafu, da würde ich erstmal nur die Nafu-Sorten geben, die sie ja futtern... Auf ein paar Tage mehr oder weniger kommts nun auch nicht mehr an, meine ich.

Wenn du bemerkst, sie futtern Nafu zu jeder Mahlzeit ohne zu murren, kannst du immer noch sehen, dass du auch andere, hochwertigere Marken anbietest und sie an den Wechsel an sich gewöhnst.
Habe bei Zooplus gesehen, dass es auch Patè oder Stücken in Soße von besseren Marken gibt. Vllt. fressen sie die ja auch :) Auch nicht das Wahre, aber wohl immer noch besser als die Whiskas Variante denke ich.
Das wäre natürlich gut, wenn sie das futtern - dann würde ich aber erstmal dabei bleiben und später auch andere Marken austesten.
Oder eben wenn sie das ablehnen, mit dem was sie bereits futtern erstmal weitermachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schneewittchen315

Schneewittchen315

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2013
Beiträge
360
Ort
Niedersachsen
Dann futtern sie ja Nassfutter :)
Insofern würde ich es so angehen - gib ihnen erstmal die Nafu-Marken, die sie auch futtern. Keine weiteren Experimente, solange sie sich nicht grundsätzlich an Nafu gewöhnt haben.
Gib aber ab jetzt absolut konsequent kein Trofu mehr, auch nicht als Leckerli. Sie sollen erstmal ganz davon abkommen.
.

Deswegen hatte ich noch mal Dosenfutter in Klammern gesetzt :)
Hab ich blöd ausgedrückt :verschmitzt:

Ich möchte ja das sie Dosenfutter fressen und nicht nur diese Tüten auf Dauer :)

Gestern Abend habe ich es wieder mit Whiskas in Gelee versucht.
Truthahn ist toll und Hühnchen finden sie Beide blöde.

Die Zooplus Bestellung ist auch raus :)

Dann gibt es heute Abend wohl Truthahn und ich werde ein bisschen Granatepet untermischen. Und morgen Früh dann kein Trockenfutter mehr (im Moment hatte ich Morgens noch immer Trockenfutter gefüttert, damit sie ein Mal am Tag vernünftig essen).
Bei Leo ist das nicht schlimm, der ist eh ein bisschen moppelig und hat durch die Futterumstellung gut abgenommen, bei Sammy mache ich mir immer ein bisschen Sorgen wenn er so wenig frisst.

Morgens das Trockenfutter fressen sie beide in getrennten Räumen. Da Leo ein bisschen weniger bekommt versucht er immer Sammys Essen zu klauen und der überlasst Leo seinen Napf kampflos :sad:
Das Nassfutter bekommen sie zusammen, da es mehrere Stunden dauert bis sie den Napf geleert haben.

Ich versuche die beiden ja an feste Fütterungszeiten zu gewöhnen, was mit dem Trockenfutter auch ganz gut klappt. Wenn sie jetzt Morgens und Abends nur noch Patè bekommen (was sie wie o.g. in der Regel nicht so schnell fressen), was meint ihr wie lange ich ihnen das Futter lassen sollte?

Vielen Dank für eure Hilfe
 
Schneewittchen315

Schneewittchen315

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2013
Beiträge
360
Ort
Niedersachsen
Kleine Korrektur - Patè fressen sie auch nicht, nur Stückchen in Soße
 
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
Vielleicht kannst du mal Schmusys Vollwertflakes probieren, sind auch Stückchen in Soße im Beutel und sicherlich ein guter Übergang zwischen Whiskas und gutem Futter. Danach könnte man evt auch Bozita nehmen, sind auch Stückchen in Soße :)
 
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20. März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
Kleiner Tipp am Rande, hat bei mir funktioniert: schmier ihnen bissl vom Nassfutter ins Fell. Sie nehmen den Geschmack beim Putzen auf und erkennen ihn dann wieder. Wird dein Problem zwar nicht von heute auf morgen lösen, wirkt aber hilfreich und unterstützend.
 
Schneewittchen315

Schneewittchen315

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2013
Beiträge
360
Ort
Niedersachsen
  • #10
Vielleicht kannst du mal Schmusys Vollwertflakes probieren, sind auch Stückchen in Soße im Beutel und sicherlich ein guter Übergang zwischen Whiskas und gutem Futter. Danach könnte man evt auch Bozita nehmen, sind auch Stückchen in Soße :)

Kommt gleich mal auf die Einkaufsliste :)
 
Schneewittchen315

Schneewittchen315

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2013
Beiträge
360
Ort
Niedersachsen
  • #11
Kleiner Tipp am Rande, hat bei mir funktioniert: schmier ihnen bissl vom Nassfutter ins Fell. Sie nehmen den Geschmack beim Putzen auf und erkennen ihn dann wieder. Wird dein Problem zwar nicht von heute auf morgen lösen, wirkt aber hilfreich und unterstützend.

Ich werde dann zwar bestimmt mit bösen Blicken gestraft, aber ein Versuch ist es wert :)

Ich wollte Leo mal Malzpaste andrehen, aber anstatt die von meinem Finger zu schlecken hat er mit meinem Finger geschmust und sich das Zeug schon ins Fell geschmiert. Wer war wohl die Böse in dem Moment :aetschbaetsch1:
 
Werbung:
C

Catma

Gast
  • #12
Und morgen Früh dann kein Trockenfutter mehr (im Moment hatte ich Morgens noch immer Trockenfutter gefüttert, damit sie ein Mal am Tag vernünftig essen).
Im Grunde wolte ich darauf hinaus - lieber jetzt, da sie ja Nafu futtern konsequent gar kein Trofu mehr geben.
Bei Leo ist das nicht schlimm, der ist eh ein bisschen moppelig und hat durch die Futterumstellung gut abgenommen, bei Sammy mache ich mir immer ein bisschen Sorgen wenn er so wenig frisst.
Da dachte ich eben, immerhin besser, er futtert die Tüten als das Trofu.

Wenn du morgens immer mal Trofu gibst, fällt es ihnen schwerer, sich auf das Nafu einzustellen :).
 
Schneewittchen315

Schneewittchen315

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2013
Beiträge
360
Ort
Niedersachsen
  • #13
Ich habe mir gerade mal die Fütterungsempfehlung für die Tütchen angeguckt.... sooo viel :wow:
Doppelt so viel wie beim Dosenfutter :eek:
 
Schneewittchen315

Schneewittchen315

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2013
Beiträge
360
Ort
Niedersachsen
  • #14
Nachdem sie Stückchen in Gelee von Whiskas und Co. plötzlich auch blöde finden (es gibt genau eine Sorte die sie Fressen), habe ich gestern noch mal den Futterladen geblündert :)

Und siehe da, gestern Abend haben sie zu Zweit ein ganzes Tetrapack Bozita (Lachs) gefressen :cool: Die Whiskas Tütchen haben sie inerhal von mehreren Stunden gefressen, das Bozita Tetrapack war innerhalb von einer Stunde leer :)
Heute Früh Hat Leo ein Tütchen Schmusy Nature mit Wild, Tuhunfisch und Pasta gefressen und Sammy hat ein Tütchen (naja, eher 2/3) Schmusy Nature mit Pute, Kaninchen und Reis gefressen.
Heute Abend wird eine andere Sorte Bozita getestet.

Zwar immer noch kein wirklich gutes Futter, aber immerhin fressen sie es.
Ein Anfang würde ich sagen :yeah:
 
Nervkeks

Nervkeks

Forenprofi
Mitglied seit
1. Februar 2013
Beiträge
1.020
Ort
Mannheim
  • #15
Ja definitiv ein Anfang :) ist halt ein Kompromissfutter zwischen Soßenliebhaberei und halbwegs gutem Inhalt ;-)

Aber dann geht's ja bei euch voran ;-)
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
6
Aufrufe
1K
Tiger13
T
Katrin1981
Antworten
23
Aufrufe
1K
Lirumlarum
Lirumlarum
M
Antworten
1
Aufrufe
318
Doris Selma
D
H
Antworten
1
Aufrufe
631
ottilie
Rosalie1968
Antworten
15
Aufrufe
34K
Corinna64
Corinna64

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben