Es ist so weit...

ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
Hallo.
Nun ist es so weit und Samstag zieht unser Xantos ein.
Wir wissen noch nicht, ob wir den Namen behalten werden, aber irgendwie steht er dem Knaben.

Wir freuen uns alle total und nun brauche ich ein paar Tipps, wie ich die Zusammenführung angehen.

Hier zu Hause habe ich Tigger (Mädchen) und Hobbit (kast. Kater) beide nun 7 Monate alt. Xantos ist in etwa gleich alt und auch ein frisch kastr. Kater.

Früher mit den anderen Katzen haben wir immer gleich zwei zusammen bekommen. Einmal ist uns ein Kater zugelaufen.

Zusammenführung hatte ich also eigentlich nie.

Ich bin eigentlich vom Bauchgefühl her ein Mensch, der sagt, Transportbox auf und mal schauen was passiert. Aber da sträuben sich euch wahrscheinlich die Nackenhaare oder?

Was müsst ihr noch wissen, damit ihr mir Tipps geben könnt?
Ach so, die Züchterin bringt ihn her....

Danke schön schon mal an alle
 
Werbung:
N

NummerAcht

Benutzer
Mitglied seit
12 Juli 2013
Beiträge
45
Ort
NRW
erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang. Ich kann nur sagen, dass ich meine "Zusammenführungen" auch immer so gemacht habe und es hat immer prima geklappt - alle waren sehr schnell dicke Freunde. (Und das, obwohl die Kombinationen hinsichtlich Alter und Geschlecht nach allem, was ich hier lerne auch immer völlig verkehrt waren ;).)

Bitte nicht falsch verstehen, aber manchmal funktionieren Dinge, die nicht optimal geplant und generalstabsmäßig vorbereitet werden, auch sehr gut. Speziell bei so jungen Katzen sehe ich eigentlich kein Problem.

Wenn Du Dir doch Sorgen machst, lass den jungen Mann mal für eine Zeit in einem abgetrennten Zimmer, damit er sich einlebt und die beiden "Stamm-Mieter" sich in Ruhe mit der Tatsache seiner Anwesenheit auseinandersetzen können.

Viel Erfolg
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Ist Xantos ebenfalls mit anderen Katzen aufgewachsen? Wenn ja, könnte es gut gehen bis auf anfängliche Faucher und Knurrer. Aber das musst Du sowohl bei Xantos als auch bei Deinen Katzen selbst einschätzen.

Mir wäre es aber zu riskant. Ich würde auch etwas langsamer vorgehen. Erste einmal in ein Zimmer. Mindestens einen Tag Xantos "ankommen" lassen. Sofern da erst einmal eine Keilerei entsteht, dauert die Zusammenführung dann nämlich um einiges länger.
 
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
Ist Xantos ebenfalls mit anderen Katzen aufgewachsen? Wenn ja, könnte es gut gehen bis auf anfängliche Faucher und Knurrer. Aber das musst Du sowohl bei Xantos als auch bei Deinen Katzen selbst einschätzen.

Mir wäre es aber zu riskant. Ich würde auch etwas langsamer vorgehen. Erste einmal in ein Zimmer. Mindestens einen Tag Xantos "ankommen" lassen. Sofern da erst einmal eine Keilerei entsteht, dauert die Zusammenführung dann nämlich um einiges länger.

Ja. Im Moment wohnt er bei der Züchterin noch mit seinen Bruder im "Männer Areal". Das hat bestimmt auch einen echten Namen, aber da kenne ich mich nicht aus.
Wir hätten ein einzelnes Gästezimmer. In Zweifel könnte ich auch trennen.
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24 September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Ich glaube ich würde sie erstmal trennen und langsamer angehen. Aus dem Grund, dass er mit 7 Monaten jetzt erst frisch kastriert ist. Dann war er vorher ja bestimmt schon potent? Und das ist er jetzt auch noch bis zu 6 Wochen nach der Kastra.
Und ich glaube das wäre mir für das erste Zusammentreffen direkt nach der Fahrt so dann zu gefährlich :oops:

Aber andererseits... sie sind so jung... eigentlich dürft nix passieren :)
 
Zuletzt bearbeitet:
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
1.616
Ich hab bisher bei unseren 2 ZuSaFü die Katzen einfach zusammengelassen. Sie waren/sind ja alle super sozialisiert und Coons sind bei sowas normalerweise auch seeeehr entspannt, vor allem, wenn sie noch so jung sind. Vielleicht fragst du einfach mal die Züchterin, wie sie den Xantos einschätzt (deine kannst ja du am besten einschätzen) und danach (und halt Xantos Verhalten bei der Fahrt/Ankunft) entscheidest du dann.

Lg.
 
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
Ich bin ganz froh, dass die Züchterin ihn hier vorbeibringen wird.
Ich denke auch sie kennt ihn am besten und ich hoffe darauf, dass einfach alles ganz easy wird....:rolleyes:
Aber theoretisch gibt es das doch, dass man die einfach zusammenlässt und alles wird gut?!
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Ich hab sie immer direkt zusammengelassen und es hat immer geklappt, waren auch ältere Tiere darunter.

Einzig beim letzten Mal als ich zum 5 jährigen Chilli einen 5 jährigen aus dem TS holte ging ich es langsam an. Da wusste ich, dass der neue sehr scheu und auch ängstlich war, über seine Vergangenheit wusste man nichts.
Ich habe einige Tage separiert und das war wahrscheinlich gut so.

Du kennst deinen Kater und da der neue von einer Züchterin kommt und auch noch sehr jung ist, hätte ich nicht allzu große Bedenken. Aber ich denke du solltest dein Bauchgefühl entscheiden lassen.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29 Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Aber theoretisch gibt es das doch, dass man die einfach zusammenlässt und alles wird gut?!

Ja, und auch praktisch ;)..........und ich würde es auch so machen in dem Alter :)

Das sind doch noch (fast) Kitten, habe die Taschen voll mit Leckerlis, eine positive Ausstrahlung und mache dir nicht so viele Gedanken, kein Streß. ;)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
IchAber theoretisch gibt es das doch, dass man die einfach zusammenlässt und alles wird gut?!

Ja, ich habe es auch schon oft so gemacht. Meistens ging es gut. Ansonsten, wenn es MIR zu heikel war, habe ich halt doch ein paar Tage getrennt.

Aber 7 Monate ist wirklich noch sehr jung. Da sollte es eigentlich auch so klappen. Ich bin da nach einigen anderen Erfahrungen (allerdings auch mit schon etwas älteren Katzen) vielleicht ein wenig übersensibel/übervorsichtig.

Viel Glück und viel Spaß mit den kleinen Rackern:)
 
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
  • #11
Danke, und ach ich freu mich :D:D:D:D:D
 
Werbung:
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
  • #12
Also nun isser da :D

Die Zusammenführung:
Transportbox mit Xantos steht im Wohnzimmer, noch verschlossen.
Hobbit geht neugierig hin und schnuppert mal.
Leider bewegt sich Xantos --ES LEBT---:eek: und unser mutiger Hobbit spring beiseite und sitzt nun auf seinem Lieblingsstuhl, von dem er aus alles beobachten kann und wartet mal lieber ab, was passiert. :rolleyes:

Tigger verpennt den Einzug.

Also machen wir die Box mal auf und zeigen Xantos wo das Katzenklo steht.
Er erkundet ganz neugierig alle Zimmer der Wohnung (also alle 8 plus alle Bäder) und schnurrt sich an meine Beine, lässt sich graulen... :D

Tigger erwacht, springt von ihrem Thron (der oberste Platz am Kratzbaum gehört der jungen Dame :cool:) und guckt mal was das für ein neues Spielzeug ist.

Spielzeug bewegt sich. Und schnuppert an ihr. DAS GEHT ZU WEIT!
Kamm gestellt, Buggel gemacht und abwechselnd gefaucht und in den tiefsten Tönen geknurrt. :rolleyes:

Hobbit bleibt lieber auf seinem Stuhl. Da ist sicherer....

Züchter findet diese Zusammenführung offensichtilich gut. Wir haben ca 1,5 Stunden gequatscht und Kaffee getrunken. Nun sind alle drei Katzen in einem Raum. Gehen sich etwas aus dem Weg, aber keine ist böse oder so.

Xantos sucht seine Familie etwas, das merkt man, aber ich glaube es geht ihm gut
Xantos hört super auf seinen Namen, also wird der wohl so bleiben.
 
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
  • #13
IMG-20141101-WA0016.jpg
das ist er. Im Moment tut er mir etwas leid.
Die Nacht lief gut. Aber besonders viel Bewegungsfreiheit hat er nicht. Tigger stalkt ihn und hobbit knurrt sobald Xantos in seine Nähe kommt
 
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2014
Beiträge
1.616
  • #14
Benutzt picr.de für die Bilder, da sind sie dann größer. :)

Ich finde es klingt gut. Gestalkt hat Gigs Lui auch ca 5-8h, danach wurde erstmals gespielt+gekuschelt. ;) Ich denke, dass das Geknurre sich bald legen wird und die Unsicherheit der Katzis wird auch bald verfliegen. Die sind alle so jung und freuen sich im Endeffekt doch über Spielkameraden.

Lg.
 
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
  • #15
Benutzt picr.de für die Bilder, da sind sie dann größer. :)

Ich finde es klingt gut. Gestalkt hat Gigs Lui auch ca 5-8h, danach wurde erstmals gespielt+gekuschelt. ;) Ich denke, dass das Geknurre sich bald legen wird und die Unsicherheit der Katzis wird auch bald verfliegen. Die sind alle so jung und freuen sich im Endeffekt doch über Spielkameraden.

Lg.

Da mit dem picr.de kriege ich nicht hin. Va weil ich die Fotos immer von Handy aus einstelle. Muss mal die Fotos auf den PC laden, dann geht es wahrscheinlich. ..

Hoffentlich klappt das. Tigger läuft zu ihm hin und faucht ihn dann an. Irgendwie etwas unfair
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #16
Tigger läuft zu ihm hin und faucht ihn dann an. Irgendwie etwas unfair

Wieso unfair? Da wird ungefragt einfach ein weiteres Tier vor die Nase gesetzt und dann darf der Kater anfangs etwas missgestimmt sein ;)

Ich persönlich hätte die beiden anderen Katzen gerufen, damit sie sehen, dass ein neuer Kater den Kennel verlässt (und nicht den Kater weiterschlafen lassen)
Aber die Tiere sind jung. Sie werden sich schon zusammenraufen :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
3K
nicker
Antworten
5
Aufrufe
861
Silent Paw
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben