Es hat uns erwischt...3 Katzen, 1,5 Menschen und die Giardien :(

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2011
Beiträge
238
Hallo,

nun hat es uns erwischt - Giardien positiv.
Vor 14 Tagen zogen die beiden Kleinen (jetzt 15 Wochen alt) ein, alles lief super, die 3 verstehen sich blendend und hängen nur zusammen rum, ein Kopf und ein Ar*** :pink-heart:
Ja und dann fing es an, nach gut 4 Tagen wurde der Kot der Kleinen langsam sehr breiig und lehmfarben. Dachte erst es wäre die Futterumstellung. Zusätzlich hatten die beiden Kleinen noch tränende Augen (kam angeblich von einer noch nicht ganz verschwundenen Bindehautentzündung die sie hatten).
Beim TA-Check gabs dagegen Euphrasia und ich hab ihnen täglich die Augentropfen gegeben.
Letzten Samstag würgte Mo dann so seltsam rum und ich dachte er hätte was im Hals stecken, wir zum tierärztlichen Notdienst...am Ende kam dann raus das er eine Mandelentzündung hat.
Der Notdienst gab mir aber nur Engystol mit, Sonntag war es recht ok und Montag morgen kam kein Ton mehr aus dem Kater. Also ab zum TA, Mandelentzündung verschlechtert, zusätzliche AB-Gabe.
Mittlerweile Durchfall bei den Kleinen, Kot bei Mo normal (sowohl Farbe als auch Konsistenz).
Ich sammel Proben von nur einem Tag, weil das alles so akut war/ist und ich mit Mo ja sowieso wieder zur Halskontrolle musste...schauen ob das AB anschlägt. Kotprobe also ab ins Labor.
Mos Hals wird besser, AB schlägt gut an.

Gestern abend gegen 21 Uhr dann eigentlich alles recht ruhig, die Katzen liegen bei mir, auf einmal hat Sian (der kleine Silberne) sehr laute Darmgeräusche, steht auf und rennt zum Klo...und ich höre es laut pladdern, gehe hin weil ich gleich "saubermachen" wollte, da sehe ich das sein Hintern irgendiwe ganz rot ist.
Mache Licht an und hab so einen Schock bekommen, der Kleine hatte vom Durchfall einen zum Glück leichten Darmvorfall (inkl. leichter Blutung).
Also den Kleinen eingepackt und zum Notdienst der Tierärztlichen Hochschule.

Ja was soll ich sagen, Untersuchung etc. Allgemeinzustand gut, Darmvorfall ging zwischenzeitlich durch normale Schleimhautkontraktion wieder zurück, wobei Temperatur nicht gemessen werden konnte das die Schleimhaut sofort wieder hervortrat. Aufgrund aller Symptome (und auch schon meiner Einschätzung und der meiner TA inkl. bereits abgeschickter Kotprobe) wurde massiver Wurmbefall als wahrscheinliche Ursache genannt und sofort Panacur für alle Katzen verordnet.

Heute stand dann der Hausbesuch von meiner TA an, da ich den Katzen einfach die Stress nicht mehr zumuten möchte fast jeden Tag bzw. alle 2 Tage in die Praxis zu fahren (die ist leider etwas weiter weg).
Naja und sie brachte dann auch das Laborergebnis mit (hatte morgens bereits in der Praxis angerufen um zu berichten und mitzuteilen was ich brauche) und sagte nur das ich es ja eigentlich schon fast wüsste oder vemute und Ja - Giardien positiv (hochgradig).

Ich versuche cool zu bleiben weil ich denke - nun ja die Giardien sind nun da...die werden auch nicht besser verschwinden wenn ich mich fertig mache...aber natürlich hab ich gestern erstmal bis 2 Uhr nachts durchgeheult weil gerade einfach alles zusammen kommt inkl. Wasserschaden in meiner Wohnung (auch gestern entdeckt in einem Zimmer).

Ich bräuchte vielleicht ein paar aufmunternde Worte...

Was die Wohnungshygiene betrifft habe ich ein paar kleine Probleme.
Ich hab richtige Parkett, da fällt also die Boden-Dampfreinigung flach, bin heute ca. 20 Apotheken, zig Reformhäuser und co. nach kolloidalem Silberwasser abgelaufen um damit zu desinfizieren und niemand hat es oder kann es bestellen :(
Ich habe viele Katzenbäume hier (Pet Fun) die Betten und Hängematten kann ich aber doch nur bis 40Grad waschen, die Giardien brauchen aber mind. 70Grad damit sie vernichtet werden. Kann ich die Matten und co auch einfach mit kochendem Wasser übergiessen und dann lufttrocknen?
Wie habt ihr das gemacht?
Und kennt ihr Disifin animal für den Boden?

Ich habe sicher noch tausend Fragen, aber mein Kopf ist gerad so voll und irgendwie auch durch...sorry :(
und danke schon mal für Tips und Ratschläge...
liebe Grüße und ich nenne die 3 Racker nur noch GiaS (GiardienSchleudern)
 
Werbung:
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2011
Beiträge
238
ja und nun sitzen wir 4 hier, ich schaue im netz was man noch alles machen kann und welche tips es gibt...die jungs kugeln auf dem sofa rum und natürlich geht mein blick dann dahin wenn ich sehe das der hintern gerade schön auf dem sofa liegt. doch dann denke ich...naja sie spritzen ja nun nicht überall die giardien rum und nenne meine 3 die ganze zeit liebevoll giardienschleudern :)
hat sonst jemand erfahrungen damit die sache auszustehen indem man sich eben nicht völlig verrückt macht, sondern logisch und hygienisch, medikamentös aber eben auch mit einer natürlichen gelassenheit an die sache rangeht?
natürlich wäre es schön, wenn wir auch sagen könnten das wir dann nach der behandlung und dem ersten nachtest giardien-frei sind und es dann so weiter geht. aber wenn nicht...müssen wir eben nochmal durch.
es nützt ja nichts!

und ich denke die katzen haben ja schon genug stress mit all den medikamentengaben, den ta-besuchen...das eben das immunsystem auch ein wenig besser funktioniert wenn es sonst alles etwas gelassener funktioniert, oder?
ich hoffe es einfach das auch diesmal das bauchgefühl einfach richtig ist....
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Bleib mal cool. Mach dich nicht verrückt.
 
dudapp

dudapp

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 August 2011
Beiträge
132
Alter
45
Ort
Oberpfalz
Ihr Armen

Wir sind sie seit ein paar Wochen "Gott sei Dank" wieder los.
Ich hab die Giardien überall laufen sehen. Das kannst du dir nicht vorstellen.
Hatte den vollen Putzwahn, so schlimm das ich beim ersten Negativtest am liebsten die gesammten Putzutensilien verschenkt hätte. Mit den Satz: "Ich putz nie mehr".:aetschbaetsch1:
Ich bin mir sicher das du sie auch schnell los wirst. Hier im Forum findest du bestimmt einige Tipps die dir helfen.
Drück dir die Daumen.
 
Kuschelkatze0

Kuschelkatze0

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2009
Beiträge
1.534
Alter
57
Ort
Im Alten Land
Mach dich nicht kirre. Chilli und Pepper hatten vor 2 Jahren auch Giardien. Auf Anraten des TAs habe ich täglich das Klo komplett neu gemacht und mit kochendem Wasser ausgespült und die Kloumgebung (steht bei uns im Flur unter der Treppe, Fliesen) heiß gewischt. Das wars. Ansonsten drauf geachtet, das Kinder die Katzen nicht knutschen und häufig Hände waschen. Wir waren nach einem Bahndlungsdurchgang damit durch.
Wir hatten dann noch Tritrichomonas foetus - aber das ist eine andere Geschichte...
LG von
Susanne
 
P

Pretty-Blue-Eyes

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
4.198
Alter
58
Was die Wohnungshygiene betrifft habe ich ein paar kleine Probleme.
Ich hab richtige Parkett, da fällt also die Boden-Dampfreinigung flach, bin heute ca. 20 Apotheken, zig Reformhäuser und co. nach kolloidalem Silberwasser abgelaufen um damit zu desinfizieren und niemand hat es oder kann es bestellen :(
Wie kommst du denn auf KS für die Boden-/Flächendesinfektion? :eek:

Es gibt zwei Desinfektionsmittel, die diesbezüglich einsetzbar sind:
Disifin und Neopredisan... wobei man sagen muss, dass Neopredisan nichts für empfindliche
Nasen ist... ;)
Disifin kann sogar zur Wunddesinfektion genutzt werden und ist sicher die bessere Wahl...

Ich habe viele Katzenbäume hier (Pet Fun) die Betten und Hängematten kann ich aber doch nur bis 40Grad waschen, die Giardien brauchen aber mind. 70Grad damit sie vernichtet werden. Kann ich die Matten und co auch einfach mit kochendem Wasser übergiessen und dann lufttrocknen?
Hast du ein Dampfbügeleisen? Dann versuche es damit... ;)

Zur Sicherheit kannst du die Bettchen aber auch mit Disifin besprühen und danach erst waschen...
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2011
Beiträge
238
Wie kommst du denn auf KS für die Boden-/Flächendesinfektion? :eek:

Es gibt zwei Desinfektionsmittel, die diesbezüglich einsetzbar sind:
Disifin und Neopredisan... wobei man sagen muss, dass Neopredisan nichts für empfindliche
Nasen ist... ;)
Disifin kann sogar zur Wunddesinfektion genutzt werden und ist sicher die bessere Wahl...


Hast du ein Dampfbügeleisen? Dann versuche es damit... ;)

Zur Sicherheit kannst du die Bettchen aber auch mit Disifin besprühen und danach erst waschen...

Nein, KS war für die Bettchen und Hängematten zum sprühen gedacht, nur reicht da 25 ppm (25 teile pro million) zur desinfektion?
für alles andere disifin animal...oder soll ich da grundsätzlich für alles nehmen? ich bin einfach verwirrt..der eine sagt so der andere so :(
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.667
Disifin in eine Blumenspritze und alles damit besprühen.
Kratzbaum, Bettchen usw, danach waschen
Den Boden kannst Du auch damit wischen
 
A

asrei

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
137
ich hab auf so ziemlich alles Disifin draufgehauen.
Meine Lösung für die Couch war: Bomull drauf, das ist dieser Billig-Ikea-Stoff. Alle paar Tage ab in die WaMa bei 90Grad, trocknet schnell, zwei Sätze reichen also auch, wenn man keinen Trockner hat. Sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber was soll´s. Kann man auch mit den Liegeplätzen machen, denn so viele Handtücher und Co hatte ich gar nicht.
Ich hab das Klo und die Näpfe jeden Tag gekocht, morgens im WoZi+Flur mit Disifin drübergewischt, ab und zu Hintern geputzt, eben Stoff aufs Sofa geworfen und ansonsten tief durchgeatmet.
Es hat hingehauen...
Viel Erfolg!!!
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 August 2011
Beiträge
238
  • #10
Vielen Dank für die ganzen Tips :)
Wir sind ja gerade in der Panacur Pause und ich schwanke zwischen Hoffnung, Tatendrang und Verzweiflung.
Denn leider sind meine beiden Kleinen absolute Kloscharrer und Buddler :oha:
Mo macht sein Geschäft, alles super, ich nehme es raus, desinfiziere um das Klo rum mit Disifin.
Die Kleinen bevorzugen den Durchfall-Brei-Kotabsatz entweder nachts wenn ich schlafe und ganz nach Buddler-Temperament natürlich auch gern im Kotbrei stehend und durch die Wohnung und auf das Bett, Sofa und sonstiges tragend oder leicht zeit-und mengenversetzt. D.h. der eine ein kleines Häufchen hier im Klo, ich schnappe mir das Klo und wasche es kochend aus, höre ich den anderen in einem einen Klo, selbe Prozedur, nur um währenddessen den "ersten" wieder im gerade gesäuberte Klo zu finden wie er ein kleines breiiges Würstchen absetzt. Danach dann nochmal der zweite...
Puhhhh...ich mutiere zur Putzfee :dead:

In der Panacur Pause, die laut meiner TÄ 10 Tage dauern soll (ich schwanke noch ob ich nicht vielleicht auf 7 Tage Pause verkürze...werde das vom Befinden der Katzen abhängig machen, da Sian sehr unter den Symptomen des Giardienbefalls zu leiden hatte...inklusive Darmvorfall).

Alle 3 bekommen Serimmun Pet Paste und seit heute (2.Tag Panacur Pause) gebe ich Heilerde ins Futter...gibt es noch etwas..vielleicht auf homöopathischer Ebene mit dem ich die 3 unterstützen kann?
Wäre eine Gabe von Kokosöl in der Panacur Pause sinnvoll?
Der Kot der Kleinen ist weiterhin breiig und riecht typisch nach Giardien.

Sollten wir es in diesem Anlauf nicht gegen die Giardien schaffen, werde ich es soweit es die Symptome der beiden Kleinen zulassen auf zunächst homöopathischem Weg versuchen, bevor ich wieder die Chemie nutze.
Kann mir da vielleicht jemand eine "Anleitung" geben, was ich wie geben muss...Globuli Natruim irgendwas und D-mannose glaube ich ist es...und woher ich dies bekomme?
Tut mir leid, aber davon habe ich leider gar keine Ahnung.

Vielen Dank und kopf hoch an Alle im Kampf gegen die Gias!
 

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
4K
Flederviech
Flederviech
Antworten
0
Aufrufe
3K
Dr. Pepper
D
Antworten
18
Aufrufe
2K
Jule390
J
Antworten
2
Aufrufe
884
Kastallia
K
Antworten
203
Aufrufe
20K
cindy1991
cindy1991
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben