Es gibt auch Katzen, die kein TroFu mehr mögen!

  • Themenstarter nandoleo
  • Beginndatum
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Nachdem ich mich hier wirklich intensiv eingelesen habe, alle ernährungsrelevanten Threads durchgelesen und verinnerlicht habe, bin ich zu folgendem Ergebnis gekommen:
Es ist besser, Katzen mit hochwertigem Nassfutter zu ernähren. Das steht wohl ausser Frage. Das Problem bei vielen ist doch, dass Katzen das TroFu lieber mögen. Also muss man die Katze dazu bringen, lieber Nassfutter zu fressen.
Ich glaube nicht dass unser Kater ein einmaliger Fall ist, aber innerhalb von nur 4 Wochen frisst er fast ausschliesslich Nassfutter. TroFu nur noch in winzigkleinen Mengen. Obwohl er anfangs ein absoluter TroFujunkie war.

Ich hab das genauso gemacht, wie ich es schon seit Jahren mit unserem Hund mache. TroFu steht immer zur Verfügung, aber ich suche Sorten aus, die Tier nicht mag.
Nassfutter gibt es immer sehr hochwertiges und ganz tolles.
Die Folge ist: TroFu bleibt stehen, Nassfutter wird gefressen.
Eigentlich ganz einfach!;)
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Genial :D


Zugvogel
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
So (oder so ähnlich) mache ich es seit Jahren ;)
 
HaMau

HaMau

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juni 2011
Beiträge
4.787
Alter
38
Ort
Hessen -home is where the cat is-
Welches TroFu mögen Deine denn nicht? Meine inhalieren leider alles was sie bisher serviert bekommen haben...
 
Pippi Langstrumpf

Pippi Langstrumpf

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2009
Beiträge
13.415
Alter
48
Ort
im schönsten Stadtteil Berlins :-)
Tinka war auch ein Trofu Junkie... irgendwann hab ich ihr mal Fleisch hingestellt... seitdem gibt es hier gar kein Trofu mehr.. sie rührt nicht mal Nafu an... es MUSS Fleisch sein :D
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Welches TroFu mögen Deine denn nicht? Meine inhalieren leider alles was sie bisher serviert bekommen haben...
Versuchs mal mit Ziwi-Peak... das hatte bei meinen eine sehr schlechte Akzeptanz
 
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
Bei meinen war es früher so schlimm, die lagen lieber hungrig in der ecke, als sie auch nur einen krümmel nafu fressen. nach zwei jahren habe ich sie soweit dass sie zwei drittel nafu und ein drittel trofu fressen, trofu muss natürlich im nafu mit drin sein. fressen leider nur ergänzungsfutter deswegen brauchen die das trofu, um alle stoffe zu bekommen.
 
Gwenifere

Gwenifere

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
1.044
Hallo,

ich moechte anmerken, dass es auch katzen gibt, die von sich aus kein TroFu moegen, sei es auch das leckerste von der Welt.
Meine Katze Bara zB, sie mag nur NaFu und Barf, auch industrielle Leckerchen werden verschmaeht, sie mag nur gefriergetrocknetes Huehnchen (ich weiss auch industriell gefertigt, aber 100% reines Huhn).

Wahrscheinlich selten, aber es gibt sie, die TroFuverschmaehenden Katzen (auch ohne Tricks)
 
Minou123

Minou123

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. April 2010
Beiträge
650
  • #10
Glückwunsch, so viel glück hab ich leider nicht.
 
janicka

janicka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.637
Ort
Regensburg
  • #11
Werbung:
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #12
Mein Großer frißt sehr gerne TroFu. Wenn es da steht wird es gefressen, wenn nicht ist es auch kein Problem. Toller Kater, bin echt stolz auf ihn.

Der Kleine frißt es gar nicht, das kann tagelang hier rumstehen.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
  • #13
Meine drei bekamen alle in der frühen Prägungsphase kein Trockenfutter, sondern lediglich Fleisch und Nassfutter. Daher fressen meine auch alle kein Trockenfutter. Im Gegenteil: Ich musste Biggie und Luise sogar erst dazu 'erziehen' überhaupt Leckerchen (Acana z.B) anzunehmen. So Dinge wie Katzenkekse usw. geht bis heute nicht. Da wird Trockenfleisch bevorzugt.
Ja: Es gibt Katzen, die kein Trofu anrühren. Wieso auch? Brösel im Mund sind eklig :D

Liebe Grüße
 
janicka

janicka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.637
Ort
Regensburg
  • #14
Ich muß jetzt was fragen. Ich möchte den katzen auch Fleisch anbieten. Was ist geaignet?:confused:
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #15
Wenn das so einfach wäre,dann wäre das ja die Lösung des Problems für Alle die ihre Katzen komplett umstellen wollen,nur so einfach ist es meistens leider nicht,sonst würde das Problem,was ich als keines ansehe gar nicht erst bestehen.
Du hast es da einfach gehabt und das sei dir auch gegönnt,aber so ist die Realität leider nur in den seltesten Fällen.
 
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
  • #16
Wenn das so einfach wäre,dann wäre das ja die Lösung des Problems für Alle die ihre Katzen komplett umstellen wollen,nur so einfach ist es meistens leider nicht,sonst würde das Problem,was ich als keines ansehe gar nicht erst bestehen.
Du hast es da einfach gehabt und das sei dir auch gegönnt,aber so ist die Realität leider nur in den seltesten Fällen.

Ich hab mir schon überlegt, ob man den absoluten TroFufressern, die jedes TroFu mögen, nicht mal Trockenfutter für Hundewelpen anbieten sollte?
Schaden kann es nicht, aber den Katzen schmeckt es echt nicht gut. Leo testet auch immer wieder Fernandos TroFu, aber er spukt es sofort wieder aus.
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
  • #17
Ich denke das das nicht so eine gute Idee ist,denn das Hundefutter ist von der Zusammensetzung wirklich völlig anders und wenn die Katze es dann doch wieder erwarten gut findet und vermehrt frisstz,dann kann man da ne üble Magenverstimmung verursachen.
 
B

Bleiente

Gast
  • #18
Hallo Mandoleo,

ich find Deine Methode einfach genial :).
Klappt es eigentlich noch ?

Ich hab am Anfang der Umstellung immer Fleisch durchs Haus geworfen. Dann haben sie es gierig gefressen. Auch wenn was versehentlich runtergefallen ist war es sofort weg.
Aber im Napf ist es liegen geblieben. Auf einem Teller ist es oft gefressen worden. Aber nicht von blauen Tellern :confused::confused:.

Unsere Bar-Beleuchtung hat rote, grüne und gelbe Lampen.
Gelb mögen sie am liebsten. Ich hab immer gedacht Katzen sind farbenblind :).

Was hab ich gelernt: Katzen sind leicht irre und lieben Spielchen :).

Gruss Andi
 
B

Bleiente

Gast
  • #19
Hallo Janika,

sehr beliebt ist bei Katzen rohes Fleisch.
Wir haben immer Hähnchenschenkel entbeint und das Fleisch in kleinen Stücken fallen lassen. Mit Haut und Fett.
Rinderhack ist nicht so beliebt bei meinen. Kopffleisch vom Rind ist aber der Renner.

Nach ein paar Tagen hat sich der Fips eine ganzen Schenkel geschnappt und ihn bis auf die Gelenke verputzt. Ist ein schöner Anblick so einer wilden Katze zuzuschauen die knurrend den neugierigen Bruder verscheucht.

Aber Vorsicht: Knochen nur roh geben. Gekocht brechen die ganz anders und die Katzen können sich verletzten.

Unsere Küche ist gefliest, die Reste muss man halt aufputzen.

@Musepuckel, genau, in Hundefutter fehlt z.B. Taurin. Sehr viele Katzen brauchen das aber dringend.
Aber zum 'Nicht essen' kann man es geben. ( Der Satz ist komisch, ich gebe es zu :) )

Ich werd die Chip's die meine Kinder immer klauen mit Chilli und Meerretich verseuchen. Die sollen einen Apfel gegen Hunger essen ;).

Gruss Andi
 
janicka

janicka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.637
Ort
Regensburg
  • #20
Hallo Janika,

sehr beliebt ist bei Katzen rohes Fleisch.
Wir haben immer Hähnchenschenkel entbeint und das Fleisch in kleinen Stücken fallen lassen. Mit Haut und Fett.
Rinderhack ist nicht so beliebt bei meinen. Kopffleisch vom Rind ist aber der Renner.

Nach ein paar Tagen hat sich der Fips eine ganzen Schenkel geschnappt und ihn bis auf die Gelenke verputzt. Ist ein schöner Anblick so einer wilden Katze zuzuschauen die knurrend den neugierigen Bruder verscheucht.

Aber Vorsicht: Knochen nur roh geben. Gekocht brechen die ganz anders und die Katzen können sich verletzten.

Unsere Küche ist gefliest, die Reste muss man halt aufputzen.

@Musepuckel, genau, in Hundefutter fehlt z.B. Taurin. Sehr viele Katzen brauchen das aber dringend.
Aber zum 'Nicht essen' kann man es geben. ( Der Satz ist komisch, ich gebe es zu :) )

Ich werd die Chip's die meine Kinder immer klauen mit Chilli und Meerretich verseuchen. Die sollen einen Apfel gegen Hunger essen ;).

Gruss Andi
Dankeschön.:smile:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
16
Aufrufe
2K
Z
kuschelpfote
Antworten
15
Aufrufe
1K
kuschelpfote
kuschelpfote
A
Antworten
7
Aufrufe
5K
A
Perla
Antworten
4
Aufrufe
4K
Perla
K
Antworten
22
Aufrufe
2K
fidel
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben