Erziehungstipps bei Wählerischer Katze

G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
43
Vorab: wir sind in tierärztlicher Behandlung und auf Ursachenforschung. Was noch nicht gemacht wurde ist Dentalröntgen, das geht aktuell nicht weil der Kater noch mit Verdauungsstörungen zu tun hat und nicht in Narkose kann.

Es fing vor ein paar Woche an, da hat Gritty erst nur noch gegessen wenn man bei ihm blieb und dann gar nichts mehr. Er hat tagelang alles an Futter verweigert. 2 Blutbilder und 3 Tierärzte später waren wir genauso ratlos wie vorher. Man gab ihm Reconvalis als Appetitanreger und Peppelfutter damit er wieder Gewicht zunimmt. Während der reconvalis-Gabe hat er auxh alles in sich reingefuttert was ging. Er hat auch wieder gut zugenommen. Seit 1 1/2 Wochen wieder der gleiche Blödsinn. Wir haben wirklich sämtliche Futtersorten und Geschmäcker durch und er findet dann eine Sorte einen Tag gut und am nächsten gar nicht mehr. Wir haben jetzt gemerkt, dass wohl auch die Konsistenz einen Rolle spielt. Dieses Almo complete feiert er wegen der Filet artigkeit aktuell (mal schauen wie lange) aber das finde ich nicht hochwertig. Würde wieder wie gewohnt Mjammjam Granatapet CFF und MACs füttern (allein dass sich wieder die 800g Dosen lohnen, die andre Katze muss ja auch von was leben :D) jetzt habe ich natürlich am Anfang den Fehler gemacht und ihm so lange eine Futtersorte angeboten, bis er die nicht sofort „vergraben“ und abgelehnt hat. Dadurch hab ich es wohl noch schlimmer gemacht ... andererseits zieht er die Futter verweigerungsgeschichte halt radikal durch und ich will nicht, dass es so endet wie vor ein paar Wochen. Habt ihr erziehungstipps? Wie geht ihr mit euren mäkeligen Katzen um? ich will aufjefenfall noch FORL und andere Sachen in die Richtung ausschließen (oberflächlich sehen die Zähne gut aus, aber das ist ja nur die halbe Miete) LG
 
Werbung:
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.686
Ort
an der schönen Bergstrasse
Manche Katzen mäkeln halt.....die Biester wissen aber auch mit wem sie es machen können,da macht es auch wenig Sinn immer wieder Neues hinzustellen was am Ende dann doch wieder in der Tonne landet( wenn bei uns mal was übrig bleibt stelle ich das abends in den Garten und über Nacht freut sich ne andere Katze drüber) Meine Taktik: iss oder lass es, "mir egal" Mentalität.....wir haben AYCE und praktisch nie Reste
 
M

Mellilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 März 2021
Beiträge
2
Ich habe leider das selbe Problem. Mein perser ust seit klein auf rin schlechter Esser. Manchmal frisst er Sorten und an anderen Tagen verweigert er es obwohl es am Vortag noch geschmeckt hatte.
Vor einigen Tagen war es so schlimm das er nur noch gekochtes Hähnchenfilet gegessen hatte. Prinzipiell kein Problem für mich aber artgerechte und ausgewogen ernährung sieht anders aus.
Seine zaehne wuerden gemacht. Also Zähne i. O.. Ein Blutbild wuerde gemacht auch i. O.. Roetgen vom Magen-Darm auch i. O..
Ich weiss langsam nicht mehr weiter.
Heute wollte er weder feucht noch haehnchen essen. Und scheint mir auch etwas schlapp zu sein.
Langsam verzweifel ich total. Er ist sehr duerre und ich habe jeden tag Angst um ihn.
 
Elvira B.

Elvira B.

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2017
Beiträge
2.564
Alter
71
Ort
Gera
Das kommt mir ja so bekannt vor :rolleyes: Elli mäkelt auch so, ich freu mich schon, wenn die Igel wieder kommen, da muß ich nich soviel weg werfen;)
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
43
Vor einigen Tagen war es so schlimm das er nur noch gekochtes Hähnchenfilet gegessen hatte. Prinzipiell kein Problem für mich aber artgerechte und ausgewogen ernährung sieht anders aus
Ja so war es vor einigen Wochen bei uns auch. Hab auch total Panik, dass es irgendwann einfach an Mangelerscheinungen oder so richtig bedrohlich wird. Verstehe dich echt gut. Unser Gritty ist sogar ne ehemalige Straßenkatze und anscheinend sehr verzogen 🙈....
Meine Taktik: iss oder lass es, "mir egal" Mentalität.....wir haben AYCE und praktisch nie Reste
Deswegen kann ich das auch irgendwie nicht konsequent machen. Dann haben wir auch das Problem dass ich das Futter nixjt stehen lassen kann, weil der andere es sofort weginhalieren würde ... wir haben ihn auxh schon mal ne Stunde mit dem Futter separiert aber er bleibt da eisern und will es dann einfach nicht. Dann stellen wir es weg und geben ihm die gleiche Sorte nochmal ein paar Stunden später und er verweigert es trotzdem....

Sind auch echt ratlos. Irgendwie wenigstens beruhigend, dass andere auch gesunde Katzen haben und das gleiche Problem ...
 
M

Mellilein

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30 März 2021
Beiträge
2
I
Ja so war es vor einigen Wochen bei uns auch. Hab auch total Panik, dass es irgendwann einfach an Mangelerscheinungen oder so richtig bedrohlich wird. Verstehe dich echt gut. Unser Gritty ist sogar ne ehemalige Straßenkatze und anscheinend sehr verzogen 🙈....

Deswegen kann ich das auch irgendwie nicht konsequent machen. Dann haben wir auch das Problem dass ich das Futter nixjt stehen lassen kann, weil der andere es sofort weginhalieren würde ... wir haben ihn auxh schon mal ne Stunde mit dem Futter separiert aber er bleibt da eisern und will es dann einfach nicht. Dann stellen wir es weg und geben ihm die gleiche Sorte nochmal ein paar Stunden später und er verweigert es trotzdem....

Sind auch echt ratlos. Irgendwie wenigstens beruhigend, dass andere auch gesunde Katzen haben und das gleiche Problem ...


Ja anscheind ist er gesund oder hat nichts was beim ersten Blick dem Tierarzr auffällt. Aber normal ist es doch nicht. Alle meine Katzen hatten immer Übergewicht und haben alles in Windes eile weggehauen. Nur der feine Perser macht mir aerger. Ich versuch es spaeter nochmal mit einer anderen Sorte 😜
Zumindest war er grade auf Streifzug im Garten, dass wuerde er doch wohl nicht tun wenn er krank ist, oder?
Und um alles, wirklich alles auszuschließen hat er grad noch eine Wurmkur bekommen. Jetzt hab ich alles getan was in meiner Macht steht. 🙄🤯
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.325
Wenn ihr selbst soviel Angst habt dass die Katze nix frisst dann kann das bei der Katze als "Signal" dahingehend ankommen: Dieses Futter ist gefährlich! Also rührt sie es dann natürlich erst recht nicht an.

Versucht doch mal selbst ein bisschen ruhiger und gelassener zu sein beim Füttern. Futter hinstellen, ist super Futter! Katze und Katzengemäkel einfach komplett ignorieren.

Eine gesunde, fitte, ausgewachsene Katze bekommt jetzt auch nicht soooo schnell einen Mangel oder dergleichen dass man da nicht auch mal ne Zeit lang konsequent sein könnte und der Katze vermittelt ihr so einfach mehr "Futtersicherheit".
 
K

KatzeK

Forenprofi
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
1.325
Wie soll er denn an Gewicht zulegen wenn er dauernd "Angst" vor dem Futter hat das ihm hingestellt wird?

Und einen Mangel erleidet er auch wenn er nur Zeugs frisst in dem nicht alles drin ist.

Dann lieber ab und an mal zwischendurch ein bisschen TroFu im Snackball oder beim Spielen geben um langfristige Schäden zu vermeiden, dafür reicht nämlich auch ein "bisschen Futter". Damit verziehst Du ihn auch nicht gleich wenn das nicht direkt im Anschluss an die normale Fütterung erfolgt sondern einfach so wie "gewohnt", also als Ablenkung und Spiel zwischendurch.

Der Kater spürt Deine "Verzweiflung" und "Angst", er interpretiert das aber anders als Du es "meinst", denn er interpretiert dann: Oh, dieses Zeug da löst Angst aus....ohhhh....ganz schlimme Angst! Ne, da lass ich lieber mein Mäulchen raus!

Von daher wäre es echt gut wenn Du Dich selbst da ein bisschen entspannst und sozusagen mit "gutem Beispiel" voran gehst.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
14
Aufrufe
823
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben