Erziehungsfragen

S

SchubH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
8
Hallo zusammen,

da wir neu sind, und ich nun auch noch nicht alles durch gelesen habe, mir aber eine Frage brennt, hoffe ich, man nimmt es mir nicht übel. Ich hatte schon im Netz mal quer gesucht, möchte auch vorab kurz erklären wie die Sachlage/Wohnlage hier bei uns ist.

Also, seit 22.7. nennen wir ein kleines Katzenmädchen (auf den Namen Tiggi getauft) unser neuestes Familienmitglied. Wir, das sind eine 4 -köpfige Familie (meine Wenigkeit, mein Mann sowie die Kinder 5 und 8 Jahre alt) und unsere Hündin. Wir wohnen a.d. Dorf in eigenem Haus. Noch soll die Kleine Maus natürlich drinnen verbleiben, bis sie fertig geimpft u. nach meinem Wunsch auch erst kastriert ist, bevor wir ihr Freigang erlauben.
Die 1.Woche haben wir sie im Wohn-Essbereich mittels einer Glastür vom Rest des Hauses getrennt gehalten damit sie sich eingewöhnen u. sich an uns u. vor allem a.d. Hund gewöhnen kann! Die ersten 3 Nächte haben mein Mann u. ich im Wechsel bei ihr im Wohnzimmer übernachtet damit sie - fern der Mama u. Geschwister - nicht allein sein muss! Nach etwa 10 Tagen haben wir angefangen sie tagsüber mal durchs Haus stöbern zu lassen aber liesen sie Nachts immer noch vorsorglich (wg. Hund u. Treppen) im Wohnbereich. Die Schlafzimmer liegen im oberen Geschoss! Dann, nach 14 Tagen etwa als zwischen ihr u. dem Hund soweit alles im "Grünen" lag, durfte sie auch Nachts durchs Haus u. kam auch rel. schnell zu uns ins Schlafzimmer.

Bis dato hatte sie innerhalb der ersten 2 Tage auch kapiert für was ein Katzenklo da ist. Ich bin davon ausgegangen sie wüsste das aber dem war nicht so. Gut, sie hatte es mit unserer Hilfe schnell verstanden :pink-heart: Unsere Kleine war, als wir sie zu uns holten etwa 10 Wo. alt (ich weis, habe schon brav gelesen u. weis, dass sie bis zur 12. Woche bei der Mama bleiben sollten :( aber jetzt ist es zu spät.
Die Kleine hat das Klo also fein benutzt, auch als ich es aus dem Wohnbereich dann raus i.d. Flur gestellt hatte, nachdem sie nicht mehr "eingesperrt" war u. trotz meiner Befürchtung sie könnte sich an der Umstellung stören lief es super!

Aber nun zu meiner Frage: Bis zu der Zeit wo sie Nachts im Wohnbereich eingesperrt blieb, ging sie zuverlässig aufs Klo. Nun darf sie ja frei im Haus laufen u. so läuft es derzeit so, dass sie mir Nachts ihr Pippi bevorzugt aufs Bett unsres Sohnes macht! Das große Geschäft ist immer im Klo. Da es immer wieder heißt, bei Katzenkindern kann es eben vor kommen dass sie sich verspielen oder evtl.der Weg zum Klo zu weit ist, habe ich heute vorsorglich im Obergeschoß noch ein Katzenklo aufgestellt u. es ihr sofort gezeigt. Jetzt hoffe ich, dass sie es nutzt u. ihr nächtliches Pippi da drin verübt.
Wie sind denn hier so die Erfahrungen? Was mache ich wenn sie das Klo trotzdem nicht nutzt wie sie sollte?! Wieder im Wohnbereich einsperren wollte ich sie nun nicht mehr u. ich hoffe es klappt so wie ich es mir jetzt denke...

Dann hab ich nun auch über die Ernährung etwas gelesen, dass Katzenbabys so viel essen sollen können wie sie möchten ?! Ich gebe der Maus ca. 5 Portionen über den Tag verteilt, dazu auch ein bischen Trockenfutter. Gibt es generelle Tips welches Futter zu bevorzugen wäre?! Ich finde es ist nicht ganz so einfach denn viele Katzenfutterhersteller bieten kein Juniorfutter an. So kaufe ich derzeit doch das Whiskas-Junior. Auch mal von AS (Schlecker) aber die Auswahl ist eben sehr begrenzt. Ich habe die Vermutung dass in dem Futter (Whiskas) viele Lockstoffe drin sind, ist das trotzdem soweit in Ordnung?! Oder sollte ich solches Futter dann meiden?!

Sorry, der Text ist rel. lang aber ich dachte so sieht man gleich wie die Kleine hier lebt. Ach ja, ich bin halbtags Berufstätig u. somit Mittags meist zuhause! Sie wird auch durch die Kinder bespaßt u. die Kleine selber hat es oft auf den Hund abgesehen :D.

Gibt es gravierende Fehler die ich machen kann die hier im Text jetzt zu erkennen sind? Ab wann sollte man eine Katze denn raus lassen, sofern man das möchte?! Ich hab schon Angst dass ihr was zustoßen könnte. Hier gibts rel. viele Katzen u. Hunde i.d. Gegend. Aber auf Dauer einsperren werde ich sie nicht können, da wir durch die Kinder u. den Hund eigentl. das Terassenelement gerne offen haben (derzeit wegen klein Tiggi bewusst geschlossen). Auch mit der Haustür tun wir uns schwer, ich hab immer wieder Angst sie könnte uns da raus entwischen aber sie ist mir einfach noch zu klein!!! Zudem der Eingang im Erdgeschoss liegt u. ich sie dort auch weder hören noch sehen könnte wenn sie dort wieder herein wollte. Darum möchte ich sie dann generell über den Garten raus lassen wenn es soweit ist.

Freu mich auf Ideen u. Anregungen, danke u. Gruß Heike mit Tiggi
 
Werbung:
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
- Bitte kein kleines Kitten allein (d.h. ohne zweite KATZE) halten.
- Kein Kitten vor der Katration rauslassen.
- Juniorfutter ist eine Erfindung der Futtermittelindustrie und unnötig. Bitte hochwertiges Nassfutter füttern (kein Trockenfutter). Hochwertig heißt: Hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide. Whiskas usw. sind Müll, geh lieber in ein Fachgeschäft oder kaufe online ein.
- Wegen des Pinkelns:
- zweites Katzenklo besorgen.
- Katzenkumpel besorgen (siehe oben)
- Urin beim Tierarzt untersuchen lassen.
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
- Bitte kein kleines Kitten allein (d.h. ohne zweite KATZE) halten.
- Kein Kitten vor der Katration rauslassen.
- Juniorfutter ist eine Erfindung der Futtermittelindustrie und unnötig. Bitte hochwertiges Nassfutter füttern (kein Trockenfutter). Hochwertig heißt: Hoher Fleischanteil, kein Zucker, kein Getreide. Whiskas usw. sind Müll, geh lieber in ein Fachgeschäft oder kaufe online ein.
- Wegen des Pinkelns:
- zweites Katzenklo besorgen.
- Katzenkumpel besorgen (siehe oben)
- Urin beim Tierarzt untersuchen lassen.

;) Dem ist nichts mehr zuzufügen

Ach ja - herzlich willkommen hier bei uns.
 
E

Eloign

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
4.609
Da die Mühen um das Tippen nicht umsonst gewesen sein sollen, schicke ich es dennoch ab, auch wenn HappyKerky schon alles gesagt hat. ;)

Dann hab ich nun auch über die Ernährung etwas gelesen, dass Katzenbabys so viel essen sollen können wie sie möchten ?! Ich gebe der Maus ca. 5 Portionen über den Tag verteilt, dazu auch ein bischen Trockenfutter. Gibt es generelle Tips welches Futter zu bevorzugen wäre?! Ich finde es ist nicht ganz so einfach denn viele Katzenfutterhersteller bieten kein Juniorfutter an. So kaufe ich derzeit doch das Whiskas-Junior. Auch mal von AS (Schlecker) aber die Auswahl ist eben sehr begrenzt. Ich habe die Vermutung dass in dem Futter (Whiskas) viele Lockstoffe drin sind, ist das trotzdem soweit in Ordnung?! Oder sollte ich solches Futter dann meiden?!

Trofu streichen bzw. auf Leckerliemaß reduzieren, stattdessen hochwertiges Nafu füttern. Junior-Futter ist nicht zwingend notwendig, (in freier Natur gibt es schließlich auch keine Mäuse speziell für Kitten gefertigt) solange das Futter hochwertig (hoher Fleischanteil, keine pflanzlichen Eiweißextrakte und pflanzlichen Nebenerzeugnisse, genaue Deklaration usw.) ist.
Whiskas ist eher als minderwertig zu betrachten. Gutes (Mittelklasse-)Futter gibt es im Fressnapf oder bei Internetshops.
Aber nun zu meiner Frage: Bis zu der Zeit wo sie Nachts im Wohnbereich eingesperrt blieb, ging sie zuverlässig aufs Klo. Nun darf sie ja frei im Haus laufen u. so läuft es derzeit so, dass sie mir Nachts ihr Pippi bevorzugt aufs Bett unsres Sohnes macht! Das große Geschäft ist immer im Klo. Da es immer wieder heißt, bei Katzenkindern kann es eben vor kommen dass sie sich verspielen oder evtl.der Weg zum Klo zu weit ist, habe ich heute vorsorglich im Obergeschoß noch ein Katzenklo aufgestellt u. es ihr sofort gezeigt. Jetzt hoffe ich, dass sie es nutzt u. ihr nächtliches Pippi da drin verübt.

Ich würde ein 2. Katzenklo aufstellen, da Katzen mitunter dazu neigen, Urin und Kot getrennt zu verrichten.
Was für ein Streu verwendet ihr?
http://www.katzen-forum.net/unsauberkeit/15126-basiswissen-unsauberkeit-und-fragenkatalog.html

Gibt es gravierende Fehler die ich machen kann die hier im Text jetzt zu erkennen sind?

Falls sie alleine lebt:
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/41071-warum-2-kitten-unbedingt-noetig-sind.html
http://www.katzen-forum.net/die-anfaenger/8827-warum-zwei-katzen-besser-sind-als-eine.html

Ab wann sollte man eine Katze denn raus lassen, sofern man das möchte?!
Nach der Kastration und Impfung.
Generelle Altersempfehlung: 6-9 Monate.
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hi! :)

Eine Katzenkumpeline wäre natürlich super schön für die Maus. Vor allem, weil sie ja doch noch recht lange im Haus bleiben muss. Überleg doch noch einmal ;) Die Kastra ist zwingend notwendig vor dem ersten Freigang. Ich weiß nicht, wie die Verkehrs- und Gefahrenlage bei Euch ist. Aber ich persönlich habe meine erst rausgelassen, als sie 1 Jahr alt waren. Vorher waren sie mir einfach zuuu übermütig.

2. KaKlo hast Du ja schon. Du solltest die Bettdecke ordentlich waschen und möglichst etwas Myrtheöl ins Waschwasser geben. Vielleicht stellst Du noch 2 oder 3 provisorische Klos auf.

Whiskas und son Kram ist nicht gut. Kittenfutter nicht notwendig und Trockenfutter solltest Du ihr nur als Leckerlie geben. Schau Dich mal im Forum Ernährung um. Da stehen viele Tipps bezgl. hochwertigem Futter. Macs, Grau, Animonda Carny etc. Vieles bekommst Du im Fachhandel oder aber auch im Internet.

Warst Du schon beim TA mit ihr? Sie sollte auch auf jeden Fall entwurmt und geimpft werden. Und wenn Du schon hingehst, nimm einfach eine Urinprobe mit, evtl. auch eine Kotprobe (3 Tage lang sammeln) und lass es vorsichtshalber überprüfen.
 
S

Stancer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
187
Für das Futter schaust du am besten mal hier im Forum im Bereich Ernährung vorbei

http://www.katzen-forum.net/die-ernaehrung/

Da steht eigentlich alles drin.
Es kommt natürlich immer drauf an wie viel Geld man für Futter ausgeben will/kann aber Whiskas ist wirklich absoluter Müll.

Wir füttern momentan Bozita, Schmusy und Schesir (gibts alles im Fressnapf oder bei diversen Internetshops)
 
S

SchubH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
8
Hi Leute,
danke erstmal für die Antworten, 2. Katzenklo steht u. wird genutzt :D. Also hat sich unser Problemchen hoffentl. recht schnell u. einfach gelöst... mal sehn.

So u. damit ich nix vergesse werde ich den Fragekatalog mal soweit es mir möglich ist ausfüllen:
Fragenkatalog bei Unsauberkeit

Die Katze:
- Geschlecht: weiblich
- kastriert (ja/nein): nein (noch nicht)
- war die Kastration in den letzten 6-8 Wochen (ja/nein):
- Alter: ca. 14 Wo.
- im Haushalt seit: 22.7.
- Gewicht (ca.): 1400 g (hält nicht still, also schwer zu sagen)
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): ca. 20 cm Schulterhöhe

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 29.7.
- letzte Urinprobenuntersuchung: noch keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: keine
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:

Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 1
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: ca. 10 Wo.
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): von privat
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: immer wieder in versch. Abschnitten
- Freigänger (ja/Nein): derzeit nein, später ja
- gab es Veränderungen im Haushalt (Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel):
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere:

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: jetzt 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): Haube
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: mind. 2x tägl.
- welche Streu wird verwendet: Biokat
- gab es einen Streuwechsel: nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): ganz zart (bilde ich mir ein)
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): Wohnbereich im Flur neben Toilette, Obergeschoss im Flur abseits
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: Nein i.d. Küche

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: nachdem sie durch ganze Haus durfte
- wie oft wird die Katze unsauber: Nachts
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: Pfützen
- wo wird die Katze unsauber: Im Bett, auf Decken, auf Plastiktüten
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: erstmal 2. Klo aufgestellt
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Hi Leute,
danke erstmal für die Antworten, 2. Katzenklo steht u. wird genutzt :D. Also hat sich unser Problemchen hoffentl. recht schnell u. einfach gelöst... mal sehn.

Hey, super! :)

Und wenn Du nun noch einmal in Dich gehst und Dir überlegst, ob Du Deiner Maus nicht doch noch nen Kumpel besorgen willst, wäre das superklasse! ;) Überlege es Dir doch bitte. Eine 2. Katze macht nicht viel mehr Arbeit, eigentlich sogar weniger. Und Futter könntest Du dann auch in größeren Dosen kaufen - heißt, auch da sparst Du. Aber am wichtigsten: Du glaubst gar nicht, wie viel Spaß es macht, zwei Katzen beim spielen zuzuschauen! Und Du glaubst gar nicht, wie viel Spaß die erst haben!

Es ist einfach so, dass Kitten nicht allein aufwachsen sollten. Weder der Mensch noch ein Hund kann kätzische Gesellschaft ersetzen.
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
Gibt es gravierende Fehler die ich machen kann die hier im Text jetzt zu erkennen sind?

Ja. Du hälst ein Kitten ohne kätzische Gesellschaft, das ist mit das Schlimmste, was Du tun kannst für seine Entwicklung und seine Psyche - erst recht, wenn es zusätzlich auch noch zu früh von der Mutter getrennt wurde. Bitte hole ein weiteres Tier, mindestens 12 Wochen alt.

Zum Rest wurde ja schon alles gesagt. Ach ja, und nimm' mal die Hauben von den Klos ab, viele Katzen mögen das gar nicht.
 
S

SchubH

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
8
  • #10
Hi,

so, danke nochmal für die Antworten. Nun, wg. 2. Katze... ist ja nicht so, dass ich grundsätzlich dagegen wäre, aber wir wollten erstmal sehen ob es denn überhaupt mit dem Hund funktioniert. Eine Garantie hatten wir hier nicht! Allerdings bin ich hier nicht alleine die Entscheidungen zu treffen hat (leider). Mein Mann hat da auch noch mit zu reden u. der ist nicht immer meiner Meinung... aber ich werde das Thema sicher nochmal ansprechen ;).

Die Sache wg. Junior Katzenfutter, also spar ich mir das, viel Auswahl gibts eh nicht. Allerdings bei DER Auswahl an Anbieter, da braucht man ja nen Kompass :eek:. Werde mich mal durch die Angaben der Dosen lesen müssen...

danke nochmal
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
39
Ort
NRW
  • #11
Lass deinen Mann einfach mal hier im Forum mitlesen, vielleicht lässt er sich dann überzeugen :)

(Übrigens: Bei zwei Katzen sind Konflikte zum Hund unwahrscheinlicher als mit nur einer Katze, eben weil die Katzen dann ja "sich" haben ;) ).
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #12
Hi,

so, danke nochmal für die Antworten. Nun, wg. 2. Katze... ist ja nicht so, dass ich grundsätzlich dagegen wäre, aber wir wollten erstmal sehen ob es denn überhaupt mit dem Hund funktioniert. Eine Garantie hatten wir hier nicht! Allerdings bin ich hier nicht alleine die Entscheidungen zu treffen hat (leider). Mein Mann hat da auch noch mit zu reden u. der ist nicht immer meiner Meinung... aber ich werde das Thema sicher nochmal ansprechen ;).

"Mal ansprechen" reicht leider nicht. Das Kitten braucht un-be-dingt ein zweites Kitten. Besser gestern als heute.

Es ist unglaublich grausam und in höchstem Masse tierquälerisch, ein Kitten alleine zu halten.
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
6
Aufrufe
1K
C
Wanda*
Antworten
5
Aufrufe
474
tigerlili
tigerlili
Michelle
Antworten
3
Aufrufe
769
Michelle
Michelle
J
Antworten
6
Aufrufe
173
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben