Erstverschlimmerung bei SUC ?

  • Themenstarter cathi09
  • Beginndatum
  • Stichworte
    cni erstverschlimmerung nierenerkrankung suc

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
cathi09

cathi09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2012
Beiträge
8
Ort
Krummhörn
Moin aus Ostfriesland !

wir sind die Auffangstation unseres kleinen Katzenhilfevereines und beherbergen zur Zeit sechzehn teilweise durch bestimmte "Defizite" schwer bis gar nicht vermittelbare Katzen.

Dazu gehören z.B. Seh- und Körperbehinderungen ,Immunschwächen , Lungen - und Hautprobleme und mehr.

Seit Sommer 2010 ist der weiße Kater Samweis (nicht taub) ein Mitglied unserer Katzenbande.

Wir haben ihn in schlechtem körperlichen Zustand eingefangen , tierärztlich versorgen lassen und aufgepäppelt.Die TÄin schätze ihn zum damaligen Zeitpunkt auf ca. sieben Jahre .Er hat extreme Rolllider , die die TÄin aber nicht operieren wollte , da sie ständig offene Augen fürchtete.Die Augen habe ich zu Anfang mit Tiacil , dann mit Silberwasser behandelt.

Zu Anfang war Samweis war er ängstlich und scheu, die Gesellschaft anderer Katzen schätzt er leider nicht .Nachdem er immer zutraulicher wurde , ging es ihm körperlich besser.
Bis Ende letzten Jahres ...


Von einer Zahn-OP ( Zahnsteinentfernung,Schneidezahn wurde entfernt) hat er sich nicht richtig erholt. Dann bekam er eine Erkältung , die mit drei verschiedenen Antibiotika :confused: bekämpft wurde. Die Erkältung zog sich über vier !:( Wochen hin. Seitdem kommt er nicht mehr auf die Beine .

Die andere Tierärztin schimpfte darüber , dass ich die OP nicht hatte machen lassen , weil er ständig Schmerzen habe. Nach reiflicher Überlegung hatte ich mich dann zur Durchführung der OP durchgerungen.

Ich wollte aber ganz sicher sein , dass Samweis alles gut übersteht und habe auf eine Blutuntersuchung bestanden.

Auf die Idee Samweis vor der OP gründlich zu untersuchen , musste ICH kommen .....

Hier den richtigen Tierarzt zu finden , ist nicht sehr leicht. Ein anderer Tierarzt wäre wohl schon früher auf die Idee gekommen , Samweis ganz durchzuchecken ...Weit kann ich mit Samweis auch nicht fahren , da er in der Box panisch wird.

Bei der Blutuntersuchung kamen dann die frustrierenden Werte heraus :

Kreatinin 269,8 Norm bis 168

Harnstoff 18,9 Norm bis 11,3

Glucose 9,8 Norm bis 6,9

CK 178,1 > 130

diese Werte sind erhöht , andere nicht.

Es wurde nur ein kleines Blutbild gemacht . Eigentlich wollte die TÄin nur die beiden Werte bei sich selbst rausfinden.Ich bestand darauf , dass das Blut im Labor getestet wird.
Hätte ich um die Diagnose gewusst , dann wäre natürlich ein großes Blutbild richtig gewesen.Leider wird man von den Tierärzten oft nicht richtig informiert.

Natürlich war ich geschockt . Ich bin schon Jahrzehnte im Tierschutz und habe schon einige Krankheiten gesehen , aber eine Nierenerkrankung ist für mich neu.

Habe mich natürlich sofort über das Internet schlau machen wollen , bin aber jetzt irritierter als vorher.

Es gehen einem hauptsächlich die Fragen durch den Kopf .....

Wie lange kann er damit leben ?
Hat er überhaupt eine Chance ?
Wie kann ich ihm helfen ?
Welche Medikamente ?
Welche Ernährung ?

Samweis hat 8 Dosen SUC von mir oral bekommen. Das war die Medikation der TÄ . Von SUC habe ich nur Gutes gehört.

Ich hatte auch das Gefühl , dass es Samweis damit besser geht.

Ich habe auf Nierenfutter umgestellt . Da ich mit dieser Krankheit keinerlei Erfahrrung habe , bin ich in ein Futtergeschäft bei uns gegangen und habe mich für das Futter von Kattovit Nierendiät Low Protein entschieden . Desweiteren erhält er Renal vet. von RC . Samweis ist sehr mäkelig.Isst er kaum was , gibt es auch schon mal das Nierendiättrockenfutter von Kattovit.Ich weiß , dass TroFu nicht so gut ist , aber bevor er gar nichts futtert.Auf hochwertiges "normales " Futter gebe ich Ipakitine.Leider nimmt er kein Rohfutter . Werde aber daran arbeiten ;)

Er hat innerhalb eines Jahres 1,2 kg abgenommen , zur Zeit wiegt er 5,0 kg.

Zwei Wochen nach der Blutabnahme sollten die Werte erneut getestet werden.

Nachdem ich das Gefühl hatte , dass es Samweis besser geht , waren die neuen Ergebnisse ein Schock.

Kreatinin von 269,8 auf 310,4

Harnstoff von 18,9 auf 20,1

Nun meine Frage :

- kann das eine Erstverschlimmerung sein ,da SUC ja eine Zusammenstellung homoöpatischer Mittel ist ? Oder ist das nur bei anderen Symptomen so ?

- heisst das vielleicht , dass das SUC nicht wirkt ?

- ist einfach zu früh noch einmal getestet worden ?

- soll ich es ihm weitergeben ?

UND .... ist es schon eine CNI ? ( Ich fürchte ja)

Leider habe ich die Nachricht nur vom AB abgehört und mit der TÄin keinen Kontakt mehr gehabt.

Es gibt hier ja sehr viele Foris , die (leider) mit dieser Erkrankung viel Efahrung gemacht haben und die mir bestimmt einige Ratschläge geben können.

Ich würde mich sehr über Antworten freuen , da ich Samweis gerne helfen möchte , aber Hilfe dafür benötige .

Liebe Grüße aus Ostfriesland

von Silke und den 16 Fellnasen

http://www.katzenhilfekrummhoern.de
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Dann bekam er eine Erkältung , die mit drei verschiedenen Antibiotika :confused: bekämpft wurde. Die Erkältung zog sich über vier !:( Wochen hin. Seitdem kommt er nicht mehr auf die Beine .
Wurde damals ein Abstrich gemacht? Oder danach? Entweder wirkten die AB nicht richtig oder es gab noch eine andere Ursache (Viren). Dem sollte man eigentlich nachgehen, weil es wiederkommen kann.
Bei CNI sind nicht alle AB gleich gut, das mußt du zuknftig im Auge bhealten.

Ansonsten bitte ich dich, doch noch mal den Fragebogen auszufüllen (besonders alle Werte) und die Links dort zu beachten.
Auch in der Allgem. Linksammlung findest du noch einiges zu CNI (ich vermute, davon muß man nun ausgehen).
 
cathi09

cathi09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2012
Beiträge
8
Ort
Krummhörn
Hallo ,

nein , leider ist gar nichts gemacht worden.

Leider bin ich in eine ländliche Gegend gezogen , in der eigentlich nur Kühe und Pferde wichtig sind.

Bin schon mehrfach heftig von Tierärzten enttäuscht worden.

Wenn man bei manchen das Thema Homoöpathie anspricht , bekommt man günstigsten Falles ein mitleidiges Lächeln.

Wenn man Notfalltropfen gibt , ist man schon ein Fall für den Psychater :mad:

Es hatte auch noch nie einer meiner Tiere eine richtige Erkältung ...., war darauf gar nicht vorbereitet ....

Ich werde es aber alles im Auge behalten.

Ich glaube , mir ist es wichtig , ein Fünkchen Hoffnung zu haben ....
ich fühle mich in diesem Falle einfach so hilflos ...

Wo finde ich den Fragebogen ?

Danke fürs Antworten .

LG

Silke
 
ELIA

ELIA

Forenprofi
Mitglied seit
26. November 2010
Beiträge
9.780
Es gibt noch eine menge Möglichkeiten und Hoffnung,nicht verzweifeln.
Daß SUC zur Verschechterung der Werte beigetragen hat glaube ich nicht.
 
cathi09

cathi09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. März 2012
Beiträge
8
Ort
Krummhörn
Dankeschön !:)

... Elia für das Fünkchen Hoffnung .....


... ich werde mir alle Daten besorgen und dann den Fragebogen

ausfüllen.

Danke im voraus.

Einen schönen Abend noch !

Silke
 
minnifand

minnifand

Forenprofi
Mitglied seit
30. Dezember 2010
Beiträge
3.518
Alter
68
Ort
Birkenau (Odw)
Hallo,

erst mal keine Aufregung!!!!

Les Dich mal hier ein: http://www.felinecrf.info/

Bezüglich der gestiegenen Werte, möchte ich Dir sagen: Bei Gabe von AB, Schmerzmittel, Herzmitteln, schlechten Zähnen, Entzündungen u.s.w. können die Nierenwerte nach oben gehen. Erst muss der Auslöser (also die Entzündung etc.) behandelt werden. Operationen lassen die Nierenwerte auch nach oben gehen.

Ich habe mit SUC nur gute Erfahrungen gemacht. Nach welchem Behandlungschema gehst Du vor? Hast Du den Therapieplan von Heel?
Wenn Du ihn willst, ich habe ihn und würde ihn Dir abschreiben.

80 % der Katzen - gemäß Studie der Fa. Heel - reagieren auf SUC. Die 20% die nicht darauf reagieren, bekommen dann ein anderes Mittel. Es ist Neynerin.

Den meisten Katzen mit Nierenprobl. ist es schlecht, da der Magen übersäuert ist. Hier habe ich SEB (Slippery Elm Bark=Ulmenrinde) gegeben.

Wünsche Dir alles Gute und schnelle Besserung für den armen Kater

Gruss Ulli
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
4
Aufrufe
35K
N
W
Antworten
9
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
K
Antworten
0
Aufrufe
180
Kimbstar
K
A
Antworten
4
Aufrufe
2K
AnjaD
A
E
Antworten
21
Aufrufe
2K
elderberry
elderberry

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben