Erstmalig Eintagskücken

U

Upserle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. September 2011
Beiträge
486
Ort
Nord Baden
Hallo,

hier gab es nachdem ich mich überwinden konnte zum erstenmal Eintagskücken. Das war ein Fest für die drei, naja zwei, da Aimée nur daran herum gerochen hat die Nase gerümpft hat und gegangen ist.

Sheela hat mit ihrem ca. 5 Minutne gespielt, es flog dabei durch den ganzen Flur, leicht eckelig. In dieser Zeit hatte Baltasar 3 Kücken verspeist, da ich ausversehen 4 aufgetaut habe. Er will ständig mehr Fressen haben (heute seit der Kückenration) und das nach 3 Kücken, also entweder er wächst oder er sorgt vor für den Winter.

Ich habe immer gelese ein Kücken pro Mahlzeit und Katze wäre genug nun hat er 3 verputzt. Wegen ihrere Begeisterung, gut nur von 2 Katzen, möchte ich es öfters geben.

Aber legt sich das mit dem Spielen? Ich finde dies sehr ecklig.

Wieviele Kücken benötige ich für meinen Kater? Reicht da eins?

Danke schonmal für eure Antworten.
 
Werbung:
U

umpfi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. April 2010
Beiträge
331
also ich habe sonst oft gelesen, dass 3 küken für eine mahlzeit genommen werden- weiß aber nicht, ob die schreiber besitzer von halbstarken oder schon erwachsenen katzen waren.
mein kater meint auch nach einem küken, dass seine normale abendessensportion kein problem sei ;) also lass sie ruhig fressen

mit dem spielen wird es wohl angeblich mit der zeit und je nach hungergrad besser- hab ich selber aber noch nicht festgestellt :massaker: meiner bekommt aber auch erst seit kurzem küken.
sei froh, dass deine die so brav gefressen haben, musste unser erstes erst mit leckerchen bestücken(kaustange in den schnabel schieben etc) ich hätte fast gebrochen :dead:
 
sibidoll

sibidoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2010
Beiträge
2.409
Ort
Wien
Bei mir mag es leider nur mein Teddy,das mit dem hin und her schiessen hat
er aufgegeben,zuerst wird der Kopf abgebissen und dann wird der Rest verputzt,alles auf einem Platz.:):)
 
augenstern

augenstern

Forenprofi
Mitglied seit
3. August 2010
Beiträge
1.410
Ort
BaWü
Aber legt sich das mit dem Spielen? Ich finde dies sehr ecklig.

Wieviele Kücken benötige ich für meinen Kater? Reicht da eins?

Danke schonmal für eure Antworten.

Also mein Gizmo bekommt seit ca. 3 Jahren Küken und er wirft sie immer noch durch die ganze Küche... mittlerweile trage ich sogar unseren Bistrotisch samt Stühlen raus, wenn es Küken gibt. Die landeten nämlich sogar da drauf. :oops: Daher: Alles raus, Tür zu. Hinterher Schranktüren abputzen und Boden wischen.

Übrigens haben Marlin und Zammy die Küken auch durch die Luft geworfen. Würden sie vermutlich immer noch tun. Seitdem ich sie kurz nass mache und die Küken aufschneide, also mit einem Messer ihren Bauch öffne, damit der Dotter etwas hervor quillt, fressen zumindest diese beiden die Küken sofort.

In meine drei Kater gehen zwei bis vier Küken rein. Nur eins macht auf keinen Fall satt.

Gizmo frisst immer 3-4 Küken.
Marlin und Zammy immer 2-3.
 
Zuletzt bearbeitet:
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
Ich hänge mich mal hier an, will kein extra Thema aufmachen ...
Katerchen hat beschlossen, ab sofort wird wieder gebarft. Vor lauter Begeisterung habe ich gestern erstmalig Küken gekauft, als besonderen Snack.

Habe jetzt gerade das erste Küken ausgepackt. Ich bin ein bisschen ... -hust- ... mein Gott, ich dachte irgendwie, die sind halbnackt und sehen ein wenig "abstrakter" aus ... :eek: Aber gut, da muss ich jetzt durch :oops:
Ich habe zwar früher bereits 100% roh gefüttert, jedoch noch nie ein ganzes Tier. Ich frage mich jetzt, ob er das überhaupt schafft?!
Er hat ein relativ "lichtes" Gebiss, die Reißzähne hat er noch, die Zähne zwischen den Reißzähnen sind nur noch unten vorhanden und sonst haben wir noch 4 oder 5 Beißerchen. Große Fleischstücke kriegt er ohne Probleme klein. Knochen gab es bisher nicht. Er ist kein Freigänger, daher auch nicht "mauserprobt".
Jetzt frage ich mich - soll ich dem Küken sicherheitshalber mal die Klauen und den Schnabel entfernen (auch wenn ich dabei wohl die Augen zumachen muss)? Nicht, dass ihm das unzureichend zerkaut irgendwo stecken bleibt, falls er das mitfressen sollte? Die Knochen sind ja angeblich noch zarter/weicher, als beim Hühnerflügel, das sollte er schon schaffen, oder?

Verfallt bitte nicht in Kopfschütteln :oops:
Mein Kater macht mir momentan ziemlich viele Sorgen, da will ich jetzt einfach nichts falsch machen :oops:
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.930
Ort
Hemer, NRW, D
Schnabel und Krallen kannst Du dran lassen - aber eventuell mußt das Tierchen einschneiden oder grob zerschneiden. Je nachdem, wie clever Dein Kater ist, erkennt er so'n komplettes Küken nämlich nicht als Futter...


(Und hey - so'n hübsches, gelbes, frisch geföhntes Flauschebällchen... da macht das futtern doch gleich doppelt Spass...
:stumm: )
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
Schnabel und Krallen kannst Du dran lassen - aber eventuell mußt das Tierchen einschneiden oder grob zerschneiden. Je nachdem, wie clever Dein Kater ist, erkennt er so'n komplettes Küken nämlich nicht als Futter...

Na, gut, dass er hübsch ist - die hellste Leuchte im Kronleuchter ist er demnach nicht :D

Vollkommen uninteressant - ob ganz, an- oder zerschnitten, im Napf oder geworfen. Demnächst neuer Versuch.

Und ich könnte jetzt einen Schnaps gebrauchen ... es war so flauschig :stumm:
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.930
Ort
Hemer, NRW, D
*großen Schwenker mit hausgemachtem Schoko-Sahne-Likör hinstell*

Willkommen im Club - meine Katers sind auch eher sparbeleuchtet, was Küken futtern angeht.
Für's Fummelbrett sind sie auch zu einfach gestrickt...
Aber schön sind sie.... :grin:
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
*großen Schwenker mit hausgemachtem Schoko-Sahne-Likör hinstell*

Danke, der tat wirklich not :D

Um seine Ehre wieder herzustellen - gerade hat er zwei Babymäuse verputzt, ich bin mächtig stolz auf meinen kleinen Sesselfurzer!
(... dass eine davon ein "Schinkenmäntelchen" umhatte, muss ja keiner wissen :stumm:)
 
azira

azira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. August 2010
Beiträge
362
Ort
Hotzenwald
  • #10
Ich fuettere seit jahren Eintagskuecken, allerdings gebe ich zu bedenken, dass der Dottersack entfernt werden sollte, wenn sie jeden Tag verfuettert werden.
Sonst kriegen die Katzen viel zu viel Vit. A
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben