Erstkatze hat Angst vor Zweitkatze nach Prügelei

  • Themenstarter Hikari17
  • Beginndatum
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
Hallöchen!

Wir haben vor ca. 7 Wochen eine Katze aufgenommen, deren Besitzerin verstorben ist. Da wir sie nicht allein lassen wollten, haben wir über einen Tierschutzverein eine Zweitkatze ausgesucht. Die erste Katze heißt Clara und ist ein EKH Rottiger und die Zweitkatze heißt Vendetta und ist ein Bengal-Mischling.

Vendetta ist seit ca. 2 1/2 Wochen da. Zuerst haben wir Vendetta in einen gesonderten Raum gebracht und ein paar Tage dort gelassen. Dann haben wir die Tür geöffnet und weil die Katzen zwar etwas skeptisch, aber nicht aggressiv waren, durften sie zusammen. Clara hat zwar immer mal wieder gefaucht, aber dann gab es auch tolle Momente, wo sie gespielt haben und am Sonntag haben sie sogar zusammen auf demselben Terrassenstuhl gelegen! Ich war richtig glücklich!

Dann ist es gestern passiert... Wenn es spät wird, holen wir die Katzen immer rein, da wir auch bald ins Bett gehen. Das ist in der Regel nie ein Problem, da die Katzen sich um diese Uhrzeit auch gern zurückziehen oder einfach zu uns auf die Couch kommen. Nun hat Vendetta Clara gestern plötzlich angegriffen! Sie ist von hinten auf sie draufgesprungen, Clara sprang aufs Fensterbrett und schrie, während Vendetta sich wieder an ihrem Hintern vergriff und zuschlug und dann sprang Clara auf den Boden und fauchte und hatte die Ohren angelegt und die Augen von ihr leuchteten und sie erhob die Pfoten extrem warnend.
Nach der Aktion haben die Katzen erstmal nix gemacht, weil mein Mann auch hingegangen ist. Clara saß dann erstmal total eingeschüchtert auf dem Boden und Vendetta hat sich hingeflatscht.

Etwas später wollte ich alle Rolladen runterlassen und bin ins Schlafzimmer gegangen.... Dort saß Clara und hat am Ohr geblutet! Aber die Wunde ist nicht so schlimm...

Clara hat den ganzen Abend richtig Angst vor Vendetta gehabt. Sie kam dann zu uns auf die Couch und hat gekuschelt (sie mochte den Ventilator) und blieb die Nacht über vor allem im Schlafzimmer. Als ich dann morgens aufgestanden bin, ging sie kurz in den Flur und kam zurückgerannt, als Vendetta sie gesehen aht und ihr folgte. Clara hat eindeutig bei mir Schutz gesucht, denn sie sprang aufs Bett und hinter mich.
Und so ging das die ganze Zeit weiter. Sie hat eindeutig Angst vor Vendetta. Sie möchte teilweise nicht mal an ihr vorbeigehen. Ich fürchte, die Katzen könnten ihre langsam aufkeimende Beziehung damit total zerstört haben.

Was kann ich am Besten tun? Wie können wir Clara die Angst nehmen? Ist es normal, dass die Katzen sich ohne Grund so fetzen? Ich hätte so gern, dass die beiden sich gut verstehen, weil sie sich eigentlich charakterlich recht ähnlich sind...
 
Werbung:
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
Ihr seid das Ganze zu schnell angegangen, denke ich. Nun würde ich euch dringend zu einer Gittertür raten, so dass die Katzen sich sehen und riechen können, sich aber sich auch geichzeitig sicher fühlen können.

Bei erwachsenen Katzen hat es sich bewährt, wenn man die Tiere nicht sofort zueinander lässt, sondern einen langsame Zusammenführung mit Gittertür praktiziert. Das ist stressfreier für alle Beteiligten. Hier findest du alle Infos dazu: http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html

Wenn Clara nun solche Angst hat, dann ist es wichtig, dass ihr die Katzen erst einmal wieder trennt und sie dann langsam zusammenführt. Siehe oben.

Wie alt sind die beiden denn?
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
Sie sind beide 2012 geboren, also ca. 3-4 Jahre alt, da wir den genauen Monat nicht kennen.

Ich würde sie gern wieder trennen, aber wie genau stelle ich das an? Beide Katzen kennen nun schon die ganze Wohnung, fühlt sich eine nicht benachteiligt, wenn sie plötzlich wieder weniger Platz zur Verfügung hat?

Ach ja, das hatte ich ganz vergessen zu erwähnen. Als ich heute morgen meine Kleider aus dem Schrank holte, hat sich Clara in ihm versteckt. Ich weiß nicht, ob das nur katzenhafte Neugier war, denn sie war nicht lange drin. Sah aber eher nach der Suche nach einem Versteck aus.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.033
Ort
Mittelfranken
Gebt Clara mehrere höhlenartige verstecke, damit sie sich zurückziehen und verstecken kann, wenn sie das möchte
Da kannst du auch einen leeren Pappkarton nehmen oder eine Decke über einen Stuhl hängen und bis zum Boden
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
So, ich erzähl mal, was gestern passiert ist.

Als ich nach Hause kam, waren die Katzen eigentlich ganz brav. Ich hab sie dann wie immer gefüttert. Da Vendetta ohne Umschweife zu Claras Napf gehen und ihn leeressen würde und Clara ihr Futter gern extrem langsam ist, trenne ich sie immer für die Zeit des Fütterns. Vendetta wurde drinnen gefüttert, Clara auf der Terasse.

Nachdem Clara aufgefressen hatte, durfte Vendetta ebenfalls raus. Ich habe das Ganze scharf beobachtet. Dann hab ich den Katzen draußen Leckerlis gegeben, da ich gelesen habe, dass man friedliches Zusammensein mit etwas Positivem verbinden soll. Ich bin immer wieder raus und habe gecheckt, was die Katzen machen (saß sowieso in der Nähe der Terassentür) und Clara hat nur einmal gefaucht, als Vendetta ihr zu nahe kam.

Inzwischen kam auch mein Mann heim. So gegen 10 war es dann wieder Zeit dichtzumachen (wir wollen u.a. keine Stechmücken reinlassen).

Mein Mann meinte, wir sollten die Katzen erstmal trennen und mit ihnen spielen, um sie etwas auszupowern. Das haben wir auch getan. Er hat mit Vendetta gespielt und ich habe mich um Clara gekümmert.

Nachdem das vorbei war, wurden die beiden zusammengelassen und Vendetta ist sofort auf Clara losgegangen! Die hat sich hinter dem PC meines Mannes versteckt und gefaucht und geschlagen. Mein Mann ist hin und hat mit Vendetta geschimpft und diese hat sich dann beruhigt und ist weg. Nun war Clara aber immer noch sehr eingeschüchtert hinter dem PC-Tisch... und wir haben festgestellt, dass ihre Kralle im Gehäuse festhängt! Nachdem wir sie aus der misslichen Lage befreit haben, habe ich sie erstmal ins Schlafzimmer gebracht (sie hat sich total in meinen Arm gekuschelt beim Tragen), wo sie sich unter dem Bett versteckte.

Nach 10 Minuten hat sich Clara wieder in den Gang getraut. Ich hab sie dann zu uns auf die Couch gebracht, da wir festgestellt haben, dass sie in unserer Nähe wieder Ruhe und Mut schöpft. Nach einiger Zeit ist sie auch weg von der Couch und wollte woanders hin.. da hat Vendetta sie plötzlich wieder gejagt und angegriffen!

Wir sahen keinen anderen Ausweg, als die Katzen erstmal zu trennen. Vendetta kam für eine Auszeit ins Katzenzimmer (ein unbenutzes Zimmer mit allem, was eine Katze braucht) und Clara versteckte sich wieder.

Für die Nacht haben wir dann Vendetta ins Wohnzimmer getan und Clara durfte im Rest der Wohnung bleiben (sie schlief allerdings bei mir im Bett, was sie fast immer macht). Wir werden das jetzt erstmal so lassen, bis wir eine Gittertür besorgt haben.

Außerdem wollen wir abklären lassen, ob Vendettas Aggression keine körperliche Ursache hat und zum Tierarzt gehen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.033
Ort
Mittelfranken
Das mit dem Tier Arzt wäre meine nächste Empfehlung gewesen.
Ihr solltet vor allem Clara untersuchen lassen, denn oft ist eine gemobbte Katze krank und die andere merkt das
Aber Vendetta mitzunehmen ist sicher auch gut, denn dann riechen sie beide nach Tierarzt und es gibt deswegen keinen Stress
Vielleicht solltet ihr die Katze auch einfach umbenennen, denn Vendetta bedeutet ja Rache :D
 
Zuletzt bearbeitet:
frankreich

frankreich

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
1.017
Vielleicht magst Du Dich ja mal mit Ina1964 in Verbindung setzen zwecks Bachblüten.
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
@ottilie

Aber mir gefällt der Name Vendetta so gut ^^'

So, wir haben jetzt den ersten Tag mit getrennten Katzen hinter uns. Mein Mann ist nach der Arbeit losgegangen und hat alles für eine Gittertür gekauft, aber sie ist natürlich noch nicht fertig. Dass er sich nach der Arbeit noch hinsetzen und heimwerken kann, bewundere ich echt. Ich hab zwei linke Hände und hätte, wenn ich es versucht hätte, wahrscheinlich Pflaster an allen Fingern.
Außerdem hat er noch so einen Katzenduftspender mitgebracht. Die Katzen fanden die Teile gleich hochinteressant, ich rieche da gar nichts. Ist wohl ein Duft, den nur Katzen wahrnehmen können.

Auf jeden Fall hatte ich das Gefühl, dass beide Katzen sehr viel entspannter waren. Einmal gab es einen Moment, da haben sie beide je auf der einen Seite der geschlossenen Tür gehockt und gestarrt. Leider ist mir einmal ein Missgeschick passiert und Clara flutschte an mir vorbei (das hatte die doch eiskalt geplant, so fix wie da war) und wurde sofort von Vendetta gejagt! Sie brachte sich allerdings gleich in erhöhter Position in Sicherheit und fauchte extrem und dann konnten wir wir sie wieder trennen.

Ich hab den gestrigen Abend bei Clara verbracht. Zuerst habe ich mit ihr gespielt, bis sie keine Lust mehr hatte. Dann hab ich mich aufs Bett gesetzt und meinen eigenen Kram gemacht. Zuerst legte Clara sich auf die Bettseite meines Mannes, nach einiger Zeit kam sie dann aber zu mir und legte sich genau auf das Heft, das ich neben mir liegen hatte (ich mache mir da drin immer Notizen). Typisch Katze! Ich hab sie dann gestreichelt. Sie blieb eigentlich den ganzen Abend an der Position, bis ich ins Bett bin, dann kam sie natürlich zum Schlafen kuscheln.

Ich hab meinen Mann auch nach Vendetta gefragt und er hat gemeint, sie war auch sehr viel ruhiger und ist sogar zum Kuscheln auf die Couch gekommen. Das hat sie bis jetzt kaum gemacht, da Vendetta noch nicht so menschenbezogen ist.

Naja, jetzt sind wir mal gespannt, wie das wird, wenn die Gittertür fertig ist und die beiden sich sehen können.
 
doublecat

doublecat

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2011
Beiträge
5.431
Ort
NRW
... Leider ist mir einmal ein Missgeschick passiert und Clara flutschte an mir vorbei (das hatte die doch eiskalt geplant, so fix wie da war) und wurde sofort von Vendetta gejagt! ...

Jedes mal, wenn euch eine Katze entwischt und Cara dann wieder gejagt wird, werden alle Bemühungen der langsamen Zusammenführung zunichte gemacht und ihr könnt wieder ganz von vorne beginnen.

Das sollte echt nicht passieren. Natürlich wollen die Katzen durch die Tür und sie versuchen das mit allen Mitteln. Aber wenn ihr das nicht hinbekommt, dass die Katzen jeweils in ihrem Bereich bleiben, dann nützt euch auch die schönste Gittertür leider gar nichts.
 
Marco

Marco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2008
Beiträge
373
  • #10
Dein Mann hat wahrscheinlich einen Feliway-Stecker gekauft. Wenn ja: TOP!

Das entspannt die Situation. Bachblüten können auch gut helfen, sofern das einfach ein Verhaltensproblem ist und nichts mit Krankheiten zu tun hat. Besonders Katzen sprechen sehr gut auf Bachblüten an. Die sollten jedoch von jemandem zusammengestellt werden, der sich damit auskennt.

Ansonsten die Nummer mit dem Türgitter durchziehen und Gerüche tauschen.

Viel Erfolg!
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
  • #11
Jedes mal, wenn euch eine Katze entwischt und Cara dann wieder gejagt wird, werden alle Bemühungen der langsamen Zusammenführung zunichte gemacht und ihr könnt wieder ganz von vorne beginnen.

Das würde ich jetzt nicht behaupten. Nach der Trennung war Clara viel schneller wieder entspannt und ist mit mir Kuscheln gekommen, das hat sie nicht gemacht, als sie noch mit Vendetta im selben Raum war.

Aber ich passe jetzt besser auf, wenn ich die Tür öffne.

Edit:
So, gestern waren sie grundsätzlich getrennt. Ich habe wieder Zeit mit Clara verbracht. Mir ist nur aufgefallen, dass sie in der Nacht plötzlich echt frech wurde. Sie schläft eigentlich immer bei mir, aber heute nacht hat sie sich plötzlich mit ihrem vollen Gewicht auf meinen Hals gelegt! Natürlich bin ich davon aufgewacht und sie ist dann woanders hin. Will meine Katze mich ersticken?

So um vier Uhr morgens war sie plötzlich richtig aktiv und hat die ganze Zeit in meine Decke gezwickt und ein, zweimal auch in meinen Arm (so leicht, das hat nicht wehgetan), aber an Schlaf war kaum zu denken. Aber ich wollte sie so früh einfach noch nicht füttern.

Übrigens, wir machen uns etwas Sorgen um Vendetta, denn sie hat Durchfall. Zuerst dachten wir, es ist Stress wegen dem Umzug, aber er lässt nicht nach. Natürlich gehen wir bald zum TA deswegen, aber sie wirkt nicht krank und Clara hat sich auch mit nichts angesteckt. Vielleicht kann es an Futter liegen? Gibt es ein Futter für empfindliche Katzen, das ich mal ausprobieren könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
P

pfotenseele

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. September 2014
Beiträge
1.432
  • #12
machts mal umgekehrt ;)
katzis trennen und nur zum füttern zusammenlassen, und zwar unter aufsicht ;)
es müssen neue postive Verknüpfungen geschaffen werden und das geht am besten mit futter.
wie man das genau macht, könnt ihr in meinem thread in "verhalten und Erziehung" nachlesen, er heisst "umgeleitete Aggression". die dort beschriebenen verhaltensmassnahmen eignen sich auch bestens für eure Situation ;)
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
  • #13
@pfotenseele

Das wird leider nicht klappen, sie zusammen zu füttern.

Der Grund ist, Clara ist eine sehr schlechte Esserin, Vendetta dagegen ein Gierschlund. Clara braucht wirklich lange zum Fressen und kommt auch manchmal erst nach 30 Minuten an den Napf zurück, um weiterzufressen und sie lässt auch sehr oft etwas übrig und das, obwohl sie morgens und abends einen halben Beutel bekommt (mehr frisst sie einfach nicht). Aber keine Sorge, Clara ist recht klein und wiegt nur 3 kg. Wir haben sie regelmäßig gewogen und sie fällt nicht vom Fleisch.

Vendetta hingegen frisst morgens und abends einen ganzen Beutel Futter komplett auf. Wenn sie dann Zugang zu Claras Napf hätte, würde sie ohne Umschweife, während Clara noch frisst, an deren Napf gehen und sich daraus bedienen. Clara würde dann beleidigt weggehen, anstatt ihr Futter zu verteidigen.

Alternativ müsste ich während des Fressens dabeibleiben und Vendetta die ganze Zeit davon abhalten, Clara ihr Futter wegzufressen, aber sobald Clara entschieden hat, den Rest später zu essen, müsste ich das Futter wegstellen oder die Katzen trennen.

Deswegen bleibt mir momentan nix anderes übrig, als die Katzen beim Füttern sowieso zu trennen.

Da Vendetta so einen Mordsappetit hat und leider häufig Durchfall, vermute ich schon, dass sie vielleicht etwas haben könnte. Wir bringen sie zum TA, um das abklären zu lassen. Ansonsten ist Vendetta wohl wirklich nur ein Gierschlund.
 
Marco

Marco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2008
Beiträge
373
  • #14
@pfotenseele

Das wird leider nicht klappen, sie zusammen zu füttern.

Versuch´s bitte trotzdem mal und bleibe neben Clara. Wenn Vendetta kommt, halte sie zurück, schiebe sie aber nicht aktiv weg. Und ja, man muss Clara den Rest dann - leider - nochmal separat anbieten. Es geht aber darum, positive, gemeinsame Erlebnisse zu schaffen. Gemeinsames Fressen ist so eines. Irgendwann kannst Du es dann wieder anders machen, wenn zwischen den Beiden Frieden herrscht.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.033
Ort
Mittelfranken
  • #15
Wie viel wiegt Vendetta und wie viel fütterst du ihr täglich ?
Von welcher Futtermarke
Vielleicht hat sie einfach Hunger, wenn sie sich viel bewegt und gibt Ruhe wenn sie mal richtig satt ist...
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
  • #16
Wie viel wiegt Vendetta und wie viel fütterst du ihr täglich ?
Von welcher Futtermarke
Vielleicht hat sie einfach Hunger, wenn sie sich viel bewegt und gibt Ruhe wenn sie mal richtig satt ist...

Ich konnte Vendetta leider noch nicht wiegen, weil sie sich nicht auf den Arm nehmen lässt und auch nicht auf der Waage stehen bleibt. Aber sie ist schwerer als Clara. Ich gehe von 4 kg Minimum aus.

Vendetta bekommt von Felix Sensations morgens und abends einen kompletten Beutel.

Edit:
So, eben hab ich Vendetta wieder beim Durchfall beobachtet und zwar direkt nach dem Essen. Jetzt werde ich mal anderes Futter kaufen und ausprobieren, ob sie das besser verträgt.
 
Zuletzt bearbeitet:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.033
Ort
Mittelfranken
  • #17
Also das Felix ist leider kein so tolles Futter. Wie viel ist denn in so einem Beutel drin 100 g?
Wenn sie kein Trockenfutter dazu bekommt oder etwas anderes, dann ist es für eine 4 kg Katze meiner Meinung nach zu wenig. Da ist nur ganz wenig Fleisch drin was die Katze dann satt macht
Da kann eine aktive Katze locker 400 g von dem Tag fressen
Meine bekommen das Wilderness mit 97 % Fleisch von Real Nature und Real Nature, Das gibt es bei Fressnapf
 
Zuletzt bearbeitet:
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
  • #18
Danke für den Tipp. Dann probieren wir das mal aus.

So, wir waren jetzt beim Tierarzt mit den beiden und haben Vendettas Problem erklärt. Die Tierärztin vermutet eine Futtermittelunverträglichkeit und hat uns Allergiker-Futter gegeben, das wir erstmal ausprobieren sollen. Außerdem hat sie eine Zahnfleischentzündung, dagegen hat sie ein Medikament bekommen.

Clara ist soweit ok, aber weil sie uns etwas zu dünn vorkommt, haben wir mal eine Blutabnahme machen lassen, um auszuschließen, dass irgendwas dort falsch ist.

Außerdem hat mein Mann jetzt alles für die Gittertür zusammen. Es kann losgehen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.033
Ort
Mittelfranken
  • #19
Bei einer Futter Unverträglichkeit muss meines Wissens ein Ausschluss Test gemacht werden.
Damit kenne ich mich nicht so aus, aber andere User hier sind da voll fit
Ob das Allergiker Futter vom Tierarzt so der Renner ist?
Lies mal durch was da alles drin ist ...
Die Zahnfleischentzündung sollte sich eventuell ein Tierarzt ansehen, der auf Zähne spezialisiert ist

Sehr klug, von Clara gleich mal ein BlutProfil machen zu lassen
Lass dir von allen Befunden und alles was in der Praxis gemacht wurde eine Kopie geben, falls du mal in eine Tierklinik gehst, dann hast du alles beieinander

Ich freu mich für euch, dass Ihr mit der Zusammenführung beginnen können, sobald die Gittertür fertig ist
 
Hikari17

Hikari17

Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2015
Beiträge
75
Ort
Groß-Gerau
  • #20
Genau das mit dem Ausschluss sollen wir machen. Wir haben das Futter erstmal übergangsweise bekommen zum Testen, bis wir das Futter haben, um mit der Ausschlussdiät anzufangen.
Ich hab selber eine Nahrungsmittelintoleranz (Fructose) und kenne mich damit aus, wie man sowas macht. Bei Menschen zumindest. Am Besten lege ich für Vendetta ein Ernährungstagebuch an.

Die Gittertür ist auch in der Mache, mein Mann ist gut dabei und bald kann sie eingesetzt werden.

Wir schauen jetzt erstmal, ob die Zahnfleischentzündung sich bessert. Wenn sie sich bis Montag nicht bessert, werden wir einen TA suchen, der auf Zähne spezialisiert ist.

Ich wollte heute eigentlich auch zu Fressnapf und das Futter kaufen, was vorgeschlagen wurde, aber ich war zu spät. Die hatten schon zu. Das muss leider bis Montag warten :-(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
22
Aufrufe
3K
P
Bonnie<3Clyde
Antworten
17
Aufrufe
3K
ottilie
ottilie
M
Antworten
15
Aufrufe
561
Verosch
Verosch

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben