Erster Freigang

  • Themenstarter Moilli
  • Beginndatum
M

Moilli

Gast
Leute, ich mach mir so Sorgen...

Meine Katze Mimi, ca. 3 Jahre alt, kleinwüchsig, aus dem Tierheim Heilbronn, lebt seit Juli 2016 bei uns. Bisher haben wir sie nicht raus gelassen. Sie hat sich die ersten Monate überhaupt nicht anfassen lassen, total schüchtern und ängstlich. Hatte zuvor nie körperlichen Kontakt zu Menschen.
Im März 2016 hatte man sie eingefangen. Wurde im Tierheim gechipt, kastriert und tattooviert. Laut Tierheim lebte sie draußen.
Deshalb fanden wir es auch keine gute Idee sie zu schnell wieder raus zu lassen, weil sie sich wohl denken könnte "Gut, dann kann ich wieder draußen leben" und wir wollten natürlich zu erst, dass sie sich voll uns ganz an uns gewöhnt. Was sich dann auch ergeben hat. Sie ist keine Schmusekatze, aber die Nähe im Bett oder auf dem Sofa sucht sie zu uns und lebt auch scheinbar gerne bei uns.

Wir hatten immer vor sie irgendwann genauso wie unseren Kater raus zu lassen. Schon alleine aus dem Grund, dass mein Freund und ich vollzeit arbeiten und Kater Momo auch den ganzen Tag draußen ist und sie sich dadurch mit Sicherheit sehr langweilt.
Nunja und heute war es dann so weit. Heute Mittag um 12 Uhr haben wir die beiden dann zusammen raus gelassen und seither ist sie weg...
Er ist zwischenzeitlich mal nach Hause gekommen, sie aber nicht.

Ich mach mir sooo Sorgen.:sad:
Ich hatte eh so ein schlechtes Gefühl dabei und echt Angst.
Wenn die nicht mehr kommt!! :verstummt::sad:
 
Werbung:
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Habt ihr so etwas wie ein "Rufritual", also z.B. einen bestimmten Pfiff oder Leckerlis schütteln?

Ich wünsche euch sehr, dass Madame nur die lang vermisste Freiheit genießt und demnachst ganz schnell nach Hause kommt.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Ich wünsche euch sehr, dass Madame nur die lang vermisste Freiheit genießt und demnachst ganz schnell nach Hause kommt.

Da kann ich mich nur anschliessen, wenn ihr nicht gerade an einer Schnellstraße wohnt. Deine Mimi hat viel Freigang-Erfahrung und ich hoffe, sie bekommt langsam Hunger und ihr könnt sie durch Trofu-Rascheln locken.

Daumen sind dafür hier dick gedrückt.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Ich hoffe, Madame hat sich schon gemeldet? *hoff*
 
C

catmaniac

Forenprofi
Mitglied seit
16. Mai 2016
Beiträge
1.454
Schließe mich der Frage an.. gibt es was Neues?
 
M

Moilli

Gast
Sie ist heute Nacht nach Hause gekommen :)
Liegt fix und fertig auf ihrer Decke.

Wohnen zwar in Esslingen, also in ner Stadt, jedoch in einem Teil der etwas ruhiger und weniger befahren ist. Neben dem Haus geht es Richtung Wald/Wiesen und Gärten und zwischen Terrasse und Straße ist eine große Wiese. Zum Glück.. Bin vor 2 Jahren mit meinem Kater hergezogen, der schon Freigänger war. Das hätte ich ihm nicht antun können ihn drin zu behalten.

Naja sie frisst selten Leckerlis und Nassfutter gar keines.
(Hab schon alles mögliche probiert.)
Damit kann ich sie nicht locken.

Aber sie ist ja wieder heim gekommen. Zum Glück.
Ich bin da echt panisch weil nein Kater nachdem wir her zogen zu schnell abgehauen ist und 3 Wochen verschwunden war. Dank Tasso und deren Plakaten habe ich ihn wieder.

Jetzt weiß ich nicht wie ich fortfahren soll. Habe die Tür jetzt erstmal zu gemacht. Oder soll ich sie auf lassen und sie darf direkt wieder raus sobald sie sich ausgeruht hat?
 
andacover

andacover

Forenprofi
Mitglied seit
22. April 2016
Beiträge
1.627
Alter
23
Ort
Schleswig-Holstein
Ich muss mal kurz fragen, wenn sie kein Nassfutter frisst, bekommt sie nur Trockenfutter?

Wenn ja solltest du dich auf Dauer an eine Futterumstellung auf bestenfalls hochwertiges Nassfutter wagen, Trockenfutter ist nämlich absolut ungesund für Katzen. Katzen sind ehemalige Wüstenbewohner und nehmen einen Großteil ihrer Flüssigkeit aus der Nahrung auf. Trockenfutter enthält kaum Flüssigkeit, diesen Verlust können Sie durch trinken nie ausgleichen, das begünstigt Krankheiten.
Daher sollten Katzen überhaupt kein Trockenfutter bekommen sondern ausschließlich mit gutem Nassfutter ernährt werden, davon dürfen sie fressen, so viel sie wollen.
 
Paddie

Paddie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2016
Beiträge
976
Ort
Hangover
Jetzt weiß ich nicht wie ich fortfahren soll. Habe die Tür jetzt erstmal zu gemacht. Oder soll ich sie auf lassen und sie darf direkt wieder raus sobald sie sich ausgeruht hat?
Ja? ;)
Sie ist doch wieder gekommen was dafür spricht das sie ihr neues Zuhause als Kernrevier angenommen hat.
 
O

Odenwälderin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2013
Beiträge
789
Das freut mich das sie wieder daheim ist.
Der erste Freigang ist die Hölle für die Besitzer.
 
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2010
Beiträge
6.287
  • #10
Jetzt weiß ich nicht wie ich fortfahren soll. Habe die Tür jetzt erstmal zu gemacht. Oder soll ich sie auf lassen und sie darf direkt wieder raus sobald sie sich ausgeruht hat?

Sie ist doch bei dir zuhause, sie ist wiedergekommen und ruht sich aus und hat bei dir definitiv ihren Schutz- und Ruhehort. Also ihr Zuhause ist bei dir. Lass sie raus, wenn sie will. Nur so pendelt es sich ein. Wahrscheinlich musste sie das gesamte Revier erkunden und das hat eben so seine Zeit gebraucht.

Meine Felisa kam auch als erwachsene sehr scheue Katze von der Strasse zu mir. Ich hatte sie drei Monate drinnen und dann durfte sie wieder raus. Sie blieb gleich zwei Tage weg und kam dann wieder. War glücklich und alles war gut. Danach hat es sich dann eingependelt und jetzt ist sie diejenige von den beiden, die eigentlich nie lange wegbleibt und immer abrufbar in der Nähe herumlungert.

Vielleicht, um dich zu beruhigen, hilft es, ein Ritual einzuführen? Ich zum Beispiel gehe mit meinen beiden eine Runde spazieren hinterm Haus. Das mögen sie sehr gerne. Und dadurch sind sie abrufbar, weil sie es eben toll finden, wenn ich mit bei ihnen bin. Wenn wir gehen, spreche ich immer mit ihnen, wir haben eine Bank, an der halte ich an und verteile Krauleinheiten. Irgendwie stärkt das den Zusammenhalt zwischen uns allen. Und ich finde unsere kleine Runde des Spazierengehens auch sehr entspannend.

Mach doch auch irgendetwas, was sie mit draussen und dir und dem Zuhause sehr positiv verbindet.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
8
Aufrufe
1K
Catbert
Catbert
A
Antworten
2
Aufrufe
759
Anni84
A
A
Antworten
13
Aufrufe
11K
SchaPu
Edina0804
Antworten
4
Aufrufe
363
Aguila
Aguila
K
Antworten
5
Aufrufe
1K
Komorchen
Komorchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben