Erster Auslauf, erstes Klo und erstes Futter

  • Themenstarter Atreju
  • Beginndatum
A

Atreju

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
20
Hallo,
ich habe ja ein kleines Findelkind Zuhause, das jetzt 4,5 Wochen alt ist. Seit einigen Tagen hat sie einen Auslauf, da ihre Neugierde druch die Kiste allein einfach nicht mehr befriedigt werden konnte.
Gestern hat die Kleine zum ersten Mal von alleine Pippi gemacht. Seit dem zwar nicht wieder, aber trotzdem haben wir schon ein Klo aufgestellt.
Vom Tierheim (dem gehört die Kleine noch, wir sind nur die Päppelstelle) haben wir Holzpellets für das Klo mitbekommen. Ich frage mich aber, ob sie die akzeptieren wird? Holzpellets sind doch so groß und grob...

Wieviele Klos sollte sie auf ihren 4 oder 5qm haben?
Und wie legt ihr die Böden eurer Ausläufe aus? Wir haben Laminatboden, haben da aber bisher Fliesdecken drüber liegen, da ich Angst hatte, das würde sonst zu kalt für die Kleine. Auch sonst liegen da viele Decken, Höhlen und Kissen zum Kuscheln und klettern rum. Sollte man all das Weiche auf ein Minimum beschränken, wenn sie jetzt bald lernt aufs Klo zu gehen? Weil sie sonst lieber auf die weichen Decken macht, als ins Klo?
Und muss über den Laminat dann was anderes, um ihn zu schützen oder quillt der nicht so schnell auf?
Noch wird sie ja auch alle 4 Stunden gefüttert, lange würden da also keine Pfützen stehen.

Und wie sieht das mit dem ersten Futter aus... Wir stellen ihr einen Brei aus Milch und Nassfutter hin, das findet sie aber ziemlich ekelig. :D Damit will sie noch nichts zu tun haben. Einfach immer wieder zeigen, mit dem Finger drin rum rühren und sie schnuppern lassen?
Sie muss natürlich jetzt auch noch nicht fressen, wenn sie nicht will, ich habe nur das Gefühl, dass sie gerne irgendwo drauf rum kauen würde... Könnte man ihr auch gekochtes Hühnchen anbieten?
:)
Atreju
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.361
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich schubs dich mal, hab' mit so Kleinen keine Ahnung aber vielleicht findet dich noch jemand der helfen kann. :)
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
Handaufzuchten fangen in der Regel später mit fester Nahrung an. Das kann durchaus auch mal erst mit 9 Wochen sein.

Laminat quillt auf. Kannst du aber nicht wirklich vermeiden, daß mal was daneben geht. Holzpellets haben wir auch (Cat´s Best Nature Gold) und die Kleinen kommen damit gut zurecht. Am Besten setzt du sie nach dem Futter immer aufs Klo, nimmst ihre Pfötchen in die Hand und scharrst damit ein wenig im Streu. Irgendwann wird sie es von alleine machen. Wenn sie dabei miaut oder gurrt, dann heißt das, daß sie muß. Meist müssen sie direkt nach dem Fressen aufs Klo.
Auch so zwischendurch immer wieder mal aufs Klöchen setzen. Es ist ja nun keine andere Katze da, von der sie sich das abgucken kann. Da kann es schonmal länger dauern, bis sie versteht, wozu das Klo gedacht ist.
 
A

Atreju

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
20
Hallo,
danke für die Antworten und danke fürs schupsen, Petra. :smile:
@SugarIsland
Also doch Dekcen drunter legen um das Laminat zu schützen?
Ja, wir setzten sie jetzt immer wieder ins Klo, auch nach jeder Mahlzeit. Nach dem einen Mal ist es aber bisher nicht wieder vorgekommen, dass sie von alleine gemacht hat. Aber das wird bestimmt bald kommen.

Dass deine mit den Holzpellets klar kommen ist ja schon mal gut.

Gemauzt hat sie beim ersten Mal übrigens garnicht. Sie mauzt generell nur vo dem großen Geschäft. ich hoffe, das ändert sich noch. :aetschbaetsch1:

Hier stellt die Kleine sich jetzt übrigens vor:
(Und da gibt es auch Bilder. :pink-heart::pink-heart:)
http://www.katzen-forum.net/freigae...-findelkind-sucht-ab-mitte-august-berlin.html
 
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
Ich habe mein Gehege mit einem billigen PVC ausgelegt,denn auch wir haben Laminat.
Wenn du alles mit Tüchern auslegst,könnte ich mir vorstellen,dass sie da drauf pieselt,da schön weich;).
Am besten mehrer Klos aufstellen(können auch ganz flache,kleine Kartons sein.
Meine Kitten(auch meist Handaufzuchten)fangen meist mit der 4./5. Woche an zu fressen.
Sie bekommen entweder gewolftes Putenfleisch oder Rinderhack.
Das bekommen sie dann nachts ins Gehege(statt der Flaschenmahlzeit).
Dann werden die Flaschenmahlzeiten nach und nach weiter ersetzt und die Milch bekommen sie dann irgendwann aus dem Schälchen.
 
Odin

Odin

Forenprofi
Mitglied seit
4. März 2008
Beiträge
9.011
Alter
49
Ort
RLP(Neuwied)
Noch was vergessen:

Haben die Tierschutzvereine in deiner Gegend nicht vielleicht ein etwa gleichaltriges Kitten?Wäre schön wenn die Kleine jemanden zum Kuscheln und Spielen hätte!
 
S

Sam23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2010
Beiträge
948
Noch was vergessen:

Haben die Tierschutzvereine in deiner Gegend nicht vielleicht ein etwa gleichaltriges Kitten?Wäre schön wenn die Kleine jemanden zum Kuscheln und Spielen hätte!

ja das viel mir jetzt auch als erstes auf, sorry.

Also bei mir ist das so, soweit die Kleinen alleine Fressen können kommen sie in den "Kindergarten", das ist super wichtig für die weitere Entwicklung.
Leider bin ich mit meiner Handaufzucht noch nicht soweit wie du, uns reicht noch ein ca. 1 qm Käfig, siehe unten meinen Blog.
Das man aber mit Frischfleisch anfängt habe ich jetzt auch schon öfters gehört. Sowie ich gehört habe nimmt man auch Hack.

Aber mal so am Rande habt ihr keine Angst vor irgendwelche Salmonellen in dem Fleisch oder andere Viren oder Bakterien ober bin ich dabei jetzt wieder zu hyper vorsichtig. :( Wie gesagt bis dahin habe ich noch ein paar Wochen mit meiner.
 
A

Atreju

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Juni 2011
Beiträge
20
Also zu dem alleine sein.
Wenn ihr ein bisschen rumguckt, seht ihr, dass ich von Anfang an nach weiteren Flaschenkindern oder einer Katzenfamilie Ausschau gehalten habe, die ich mit aufnehmen könnte. Ich bin nicht ganz unerfahren auf dem Gebiet und weiß selbst, wie wichtig weitere Katzen für die Sozialisation der Kleinen sind.
Und obwohl die Tierheime überfüllt sind, fand sich bisher nichts passendes (müssen ja auch gesund sein etc.). Ich weiß auch nicht genau warum, das Tierheim deren Päppelstelle ich bin habe ich gesagt, dass ich dringend noch welche aufnehmen möchte.
Außerdem stehe ich in Kontakt mit zwei weiteren Katzenschutzvereinen und habe hier eine Anzeige geschaltet.
Vielleicht hat sich jetzt auch etwas ergeben, die würden aber erst Anfang nächster Woche einziehen können, da sie von weiter her kommen. Aber immerhin.

Sie frisst übrigens seit gestern Abend selbstständig und seitdem will sie auch kaum mehr Milch trinken. Wir mischen natürlich Milch drunter, aber wenn es zu dünn wird, frisst sie das Futter nicht mehr und auf der Flasche kaut sie bei den Mahlzeiten nur noch zum Spaß rum.
Ich bin ganz stolz. :pink-heart:
 

Ähnliche Themen

0
Antworten
18
Aufrufe
687
teufeline
teufeline
S
Antworten
10
Aufrufe
9K
Petra-01
B
Antworten
43
Aufrufe
3K
BilBal
BilBal
Pandaeule
Antworten
14
Aufrufe
629
Pandaeule
Pandaeule
EmmieCharlie
Antworten
19
Aufrufe
941
EmmieCharlie
EmmieCharlie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben