Erste Zusammenführung.. und dann erst noch 2 x 2

F

FRDP

Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2016
Beiträge
31
Ort
Bern, Schweiz
Hallo liebe Forum User.


Ich bin neu hier und gerade bei einer Zusammenführung von viern Katzen, worüber ich einige Fragen habe und Tipps benötige.

Aber erst einmal, wer wir sind.
Zusammen mit meinem Freund habe ich im Oktober 2015 zwei Katzen aufgenommen. Die vierjährige Katze Maus und der mittlerweile dreijährige Kater Bube. (Die Namen stammen nicht von uns!) Die Beiden sind Mutter und Sohn und wir haben ihnen sozusagen das Leben gerettet, da sie beim Vorbesitzer geschlagen und eingesperrt wurden. Man dachte bereits darüber nach, die beiden einschläfern zu lassen, - sie sind beide kerngesund! - weshalb wir sie schliesslich auch genommen haben.
Anfangs waren beide sehr verängstig und traumatisiert. Wir wussten leider zuerst nicht, weshalb genau sie so Angst hatten, weshalb wir auch nichts dagegen unternommen haben und die Katzen ganz normal behandelt haben.
Die Beiden sind dennoch in diesen acht Monaten, die sie erst bei uns sind, richtig aufgeblüht und gerade Bube, der sich vor allem und jedem verstecken will, hat sich zu einer wirklichen Schmusekatze entwickelt.

Seit letzten Donnerstag, also ziemlich genau seit einer Woche, leben nun auch zwei neue Katzen bei uns, Shiva und Mimi.
Wir haben die beiden nach einem Ausflug zu Verwandten ausgesetzt in einer Kiste gefunden und kurzum eingepackt und mitgenommen. Sind dann direkt zum Tierarzt gefahren, der extra für uns die Praxis noch einmal öffnete und die Kitten untersuchte.
Sie hatten beide ziemlichen Hunger und hatten lange nichts mehr getrunken, ansonsten waren sie aber wohl auf. Shiva muss so um die zwölf, dreizehn Wochen alt sein, Mimi dagegen ist erst acht, höchstens neun Wochen alt. Uns ist so,it klar, dass die beiden so kaum Geschwister sind, dennoch wollten wir sie nicht trennen und mein Freund und ich haben uns entschieden, die beiden aufzunehmen.

Haben die Kleinen dann gepackt und nach Hause genommen. Glücklicherweise hatten wir noch eine ungebrauchte Katzenkiste im Keller, die wir ihnen in unser Büro gestellt haben.
Die Kitten waren von Anfang an neugierig auf uns und auch auf die Umgebung und leider waren wir zu langsam im Türe schliessen, so dass Bube die beiden gleich fauchend begrüsste. Maus ist darauf auch gekommen und hat gefaucht.Mich und meinen Freund haben sie ersgaunlicherweise nicht angefaucht, Maus liess sich sogar von mir hochheben.
Maus und Bube haben sich darauf aber trotzdem unter dem Bett im Schlafzimmer versteckt und wir haben die Kitten frei laufen lassen. Fanden es irgendwie doof, sie einzusperren, wenn die erste Begegnung mit den anderen bereits statt fand.

Bube und Maus versteckten sich auch am nächsten Tag noch unter dem Bett, kamen aber dann doch immer wieder hervor.
Die ersten zwei Tage waren voll von Gefauche und Geknurre, aber nie wurde eine Pfote erhoben. Bereits Freitag Abend waren die vier das erste Mal alleine, und ausser dass Mimi rein machte, war nichts passiert.

Am dritten Tag hörte dann auch langsam das Gefauche und Geknurre auf. Die Katzen können nebeneinander her gehen oder sich kreuzen, ohne Probleme, nur der direkte Körperkontakt führte noch zu Fauchen.

Mittlerweile wird beinahe gar nicht mehr gefaucht. Bube weicht den Neulingen zwar immer noch aus, geht ihnen aber auch immer interessiert hinterher, wenn diese spielen. Da er schon immer der ängstlichere war, denke ich, dass er einfach noch Zeit benötigt. Ich war ohnehin schon überrascht, wie gut er in dieser kurzen Zeit bereits mit der Veränderung klar kommt.

Mehr Sorgen bereitet mir da Maus. Genau wie Bube interessiert sie sich mittlerweile für die Kitten, sie spielt teilweise auch schon mit ihnen, wobei gerade Mimi noch Angst vor ihr hat. Und genau das Verhalten von Maus ist es, was mir nun sorge bereitet.
Shiva scheint sie nur dann zu mögen, wenn sie selbst spielen will. Dann darf Shiva gerne mitspielen. Doch wenn Maus nicht spielen will, darf Shiva ihr nicht zu nahe kommen.
Bei Mimi ist das ganz anders. Sie weicht ihr nicht aus, ist aber auch nicht begeistert, wenn sie kommt.
Vor zwei Tagen habe ich die beiden eng aneinander gekuschelt vorgefunden, wobei sich Mimi wohl einfach neben Maus auf ihren Lieblingssessel bequemte. Zu meinem Erstaunen hat Maus Mimi nicht verjagt, sondern von oben bis unten geputzt, bevor sie selbst Platz gewechselt hat.
Seit dem kommt es immer wieder vor, dass Maus Mimi mit ihrer Tatze einen auf den Kopf haut. Sie macht dass ohne Krallen und faucht oder knurrt auch nicht, dennoch irritiert es mich.
Wenn Mimi sich nämlich wieder zu Maus legt, so wie neulich, dann wird sie verjagt. Maus hat sie "erst" heute Morgen wieder kuscheln lassen.

Hab schon im Internet nachgeschaut, ob es vielleicht was erzieherisches ist, weil doch Maus auch Mama ist/war. Dort finde ich aber immer nur, dass die Katzen einem Kitten dann in den Nacken beissen. Kann es seim, dass Maus dasselbe einfach mit Tatze und Kopf macht, statt mit Mund und Nacken? Oder wie muss ich diese Kläpse deuten?
Mimi hat auch noch immer Angst vor Maus, wenn diese mit ihr spielen will und denkt, Maus will sie angreifen. Liegt das daran, dass Mimi zu früh von der Mama weg ist? Kann sie denn das, was ihr in ihrer Entwicklung "fehlt", durch die anderen drei erlernen?
Ich will nicht, dass sie später einmal leidet, weil sie zu früh von der Mutter wegkam.

Und wie ist das mit Shiva. Ist sie für Maus zu wenig Baby oder ist Maus einfach eifersüchtig? Maus war vorher die Nr.1 in dem Haus und auch sehr auf mich fixiert. Wir achten akribisch darauf, sie auch weiterhin so zubehandeln, aber dennoch, garantieren kann ich es nicht.
Andererseits sollte sie doch dann eifersüchtig auf Mimi sein und nicht auf Shiva, da ich mich um die Kleine viel mehr kümmere, als um Shiva (wie ich leider zugeben muss).

Alles in allem aber denke ich, dass wir mit dieser Zusammenführung auf dem richtigen Weg sind, auch wenn wir den Anfang falsch gemacht haben. Oder wie sieht ihr das?

Bin für jede Hilfe und jeden Tipp dankbar.
 
Werbung:
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
Hallo und herzlich willkommen im Forum!

Ich hatte letztes Jahr eine ähnliche Konstellation wie du; zwei Kitten (Geschwister, damals 10 Wochen alt) zu zwei jungen aber erwachsenen Katzen.
Ebenso wie bei dir gab es erst Gefauche und die "Ureinwohner" hatten Angst vor den Lütten. Danach wurde zusammen gespielt, auch gekuschelt. Hier ist es übrigens der Kater, der die "Mamarolle" (ich glaube "Onkel" würde er netter finden :D) übernommen hat(te). Er hat die Lütten geputzt, mit ihnen gekuschelt...ihnen bei Bedarf aber auch einen kräftigen Klaps/Pfotenhieb verpasst. Ich glaube also nicht, das die Mutterinstinkte unbedingt eine Rolle spielen müssen, sondern das es -völlig unabhängig vom Geschlecht- einfach Katzen gibt, die Lust haben auf so etwas. Mein Kater jedenfalls wurde nach jedem Freigang von den Kitten stürmisch und begeistert begrüßt, und hat sich dann auch gern mit ihnen beschäftigt und sie geputzt.
Meine erwachsene Katze war zuerst total angefressen und genervt von den Kitten. Die hat schnell die Pfote erhoben, und anfangs hatten die Lütten riesig Respekt vor ihr....aber das hatte sich schnell erledigt, da hatten sie dann gelernt das das von "der alten Zicke" nur leere Drohungen sind. Sie haben sich dann auch einfach neben/auf sie gelegt...und wenn es der alten nicht gepasst hat musste sie eben weggehen. :D

Ich glaube nicht das man als Mensch wird herausfinden können, warum genau deine ältere Katzen die Kitten unterschiedlich behandelt. Mag sein, sie sieht einen Unterschied, den du nicht siehst? Egal ob das nun am Alter oder "Erziehungsbedarf" liegt, den deine Katze meint zu sehen....oder ob sie schlicht das eine Kätzchen lieber mag als das andere (warum auch nicht, haben wir Menschen ja auch; den einen mag man gleich, den anderen nicht)...ich würde mich da weitestgehend raushalten, und sie einfach machen lassen. Natürlich nicht, wenn die Kleine dabei verletzt wird, oder wirklich bedrängt/gemobbt usw., dann würde ich eingreifen und dann auch langfristig etwas überlegen.
Aber ansonsten würde ich die ihre Freundschaften und "Zickigkeiten" selbst ausmachen lassen, sie sollen ja schließlich dauerhaft zusammen wohnen, und müssen sowieso das Verhalten und die Eigenheiten der anderen kennenlernen.

Außerdem; eine Woche ist erst eine wirklich kurze Zeit. Die werden sich noch weiter arrangieren und zusammen wachsen.
 
friendlycat

friendlycat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2009
Beiträge
2.698
Ort
Weststeiermark
Ich finde für so ne kurze Zeit klingt alles recht gut und auch normal!
Es wird sich nicht gefetzt und auch keiner gemobbt und unter Katzen gibt es halt auch Befindlichkeiten wie unter den Menschen auch.
Der eine liegt einem und der andere halt eher weniger. Obwohl sich das ja auch noch ändern wird, die Kleinen sind ja noch nicht lange da!:)

Naja und Fotos wären natürlich auch supi!:D
 
F

FRDP

Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2016
Beiträge
31
Ort
Bern, Schweiz
Danke für die Antworten

Hi, erstmal danke für die beiden Antworten, die ich erhalten habe.

Izz, hast du vielleicht einen Theard hier über deine Zusammenführung, den ich mir mal ansehen könnte? Vielleicht find ich ja noch was, dass mir helfen könnte. ;)

Ich bin mir nicht sicher, aber eigentlich denke ich, dass das gröbste vorbei ist. Die vier beginnen langsam, miteinander zu spielen. Als ich heute Morgen aufgewacht bin, sassen alle vier zusammen verbotenerweise auf dem Küchentisch. Wie unschuldig die doch alle schauen können.
Jedenfalls denke ich, dass sie die Kleine bereits verletzt hätten, wenn sie das wollten. Oder kann sich das noch einmal drehen und sollte ich doch achtsam sein?

Fotos geb ich, sobald ich wieder zuhause bin. :D
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
Izz, hast du vielleicht einen Theard hier über deine Zusammenführung, den ich mir mal ansehen könnte? Vielleicht find ich ja noch was, dass mir helfen könnte. ;)

Nein, ich bin hier erst angelandet, als ich schon alle zusammengeworfen hatte, und die erste Aufregung sich bereits gelegt hatte.
Ich habe nur einen Fotothread: http://www.katzen-forum.net/galerie/196878-volker-izzy-emma-und-otis.html

Ich bin mir nicht sicher, aber eigentlich denke ich, dass das gröbste vorbei ist. Die vier beginnen langsam, miteinander zu spielen. Als ich heute Morgen aufgewacht bin, sassen alle vier zusammen verbotenerweise auf dem Küchentisch. Wie unschuldig die doch alle schauen können.
Jedenfalls denke ich, dass sie die Kleine bereits verletzt hätten, wenn sie das wollten. Oder kann sich das noch einmal drehen und sollte ich doch achtsam sein?
Ich würde mir da jetzt auch keinen großen Kopf mehr machen. Die Katzen untereinander lesen sich meistens viel besser und schneller, als wir das jemals könnten.
Ich hatte auch später immer noch mal Momente, die mich kurz verunsichert haben, und wo ich Angst bekam vor irgendwelchen dauerhaften Zickigkeiten. Aber irgendwie haben die Katzen das untereinander immer geregelt bekommen, und rückblickend war das meiste wohl einfach nur "ausprobieren auf dem Weg zum erwachsen werden", also ein eher spielerisches Kräfte messen.
Ganz ehrlich; mit vier Katzen -dabei ein halbwüchsiger durchgeknallter Kater und zwei Kitten- kam mir auch ab und an "Pack schlägt sich, Pack verträgt sich" in den Sinn. Denn manchmal gab es Stunk, samt kurzen Fauchern und Pfotenhieben...und während ich noch über den Grund gegrübelt habe, überlegt ob ich eingreifen sollte, lagen die zwei Streithähne schon wieder kuschelnd auf dem Sofa....um sich kurz darauf schon wieder durch die Bude zu jagen.
Wichtig ist eben, das keiner länger Angst (wirklich Angst...ein bißchen Respekt ist schon okay ;)) vor einer anderen Katze haben muss, sich frei bewegen mag, das jeder in Ruhe auf Toilette gehen kann, und in Ruhe fressen mag und kann. :)

Fotos geb ich, sobald ich wieder zuhause bin. :D
Bin gespannt! :D
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Als ich heute Morgen aufgewacht bin, sassen alle vier zusammen verbotenerweise auf dem Küchentisch. Wie unschuldig die doch alle schauen können.

:grin: :grin: :grin:

Na toll, da bringen die beiden Grossen den Kleinen doch gleich das richtige bei.

Ich meine auch das sich das ganze schon sehr gut anhört und das man nicht
mit Verletzungen rechnen muß, höchstens mal ein kleiner Kratzer vom spielen.

Und ja, Fotos wären nicht verkehrt. :)
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
1
Aufrufe
1K
doppelpack
doppelpack
Yarzuak
Antworten
6
Aufrufe
175
Kubikossi
Kubikossi
N
Antworten
1
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
Mimse
Antworten
4
Aufrufe
4K
Mimse
Mimse
S
Antworten
3
Aufrufe
578
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben