Erste Woche rum.....

steffiek

steffiek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2011
Beiträge
365
Ort
Nähe Düsseldorf
naja,Morgenabend-aber ich möchte mal berichten.
Unsere Bauernhofkatze Pepe benimmt sich nach wie vor superängstlich-werde angefaucht vom feinsten,darf mich nicht nähern-geschweige denn bei ihr aufhalten.
Manchmal glaub ich- sie mag mich garnicht-als sie letzten Sonntag gebracht wurde,habe ich sie ja in Empfang genommen aus den "Lederhandschuhgriff" des Bekannten (woraufhin ich mehrfach heftig gebissen wurde).
Montag dann der nächste Stress mit Tierarzt (bei der TÄ hat sie sich ja klasse verhalten)......

An 2 Nächten hatte ich sie Nachts frei im Wohnzimmer (wo gleich "ihr " Zimmerchen ist)-wo ich auch Nächtige, rumlaufen lassen.Morgens sass sie im Schrank :smile: und fauchte mich wieder an,als ich die Schranktüre aufmachte.

Meine Katze Emma (1/2 J.) faucht den Mini an-obwohl die Kleine anscheinend die Nähe von Emma sucht......einmal ist Pepe aus "ihren" Zimmer flüchten gegangen und landete im Kizi.......

attachment.php



Pepe,die Kleine verkriecht sich nach wie vor in der Ecke (hatte ich ausgestopft mit Kissen&Handtüchern-brachte nur nix),gehe mehrmals täglich ins Zimmer,spreche,mache Katzenklo frisch und wechseln die Schälchen aus.

Freue mich,das Pepe aufs "Klöchen" geht und das als Bauernhofkatze.......
Der Apetit ist auch riesig!

Auf in die 2. Woche.....

LG Steffie
 

Anhänge

  • BILD0805.jpg
    BILD0805.jpg
    92,1 KB · Aufrufe: 30
  • BILD0806.jpg
    BILD0806.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 82
Werbung:
Bärli_29

Bärli_29

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2010
Beiträge
929
Ort
Am Jurasüdfuss
Hoi
War wohl zwar nicht die wirklich langsame Zusammenführung aber ich halte die Daumen, dass es trotzdem gut kommt mit den beiden. Du schaust ja gut für sie und sie sind auch noch jung genug, dass das ein richtig gutes Team wird. Go on und alles gute für Woche 2 ;)
 
bluesue71

bluesue71

Forenprofi
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
1.022
Ort
Saarland
Nur Mut, das wird :)
Ich hatte vor 9 Monaten ein ähnliches Spiel: Wilde, ausgesetzte Babykatze (noch dazu kränkelnd) zu 2 dreijährigen Damen.. In 2 Wochen sieht das ganz anders aus, vielleicht schon früher!
Ich vermute, dass Klein Pepe sich in den nächsten Tagen dazu entschließt, sich ganz stark an "Tante" Emma zu orientieren und ihr alles, wirklich ALLES, nachzumachen. Es ist ganz genauso wie mit Kindern. Am Anfang wirst Du selber dabei noch außen vor sein, kannst froh sein, wenn Du füttern und ins selbe Zimmer darfst :) aber mit der Zeit wird Pepe durch Emmas gutes Beispiel bestimmt die Scheu vor Dir verlieren. Wichtig ist, dass Emma irgendwie die Nerven behält - wenn auch solche Kleinchen entsetzlich nerven und stalken können :grin: Auf den Fotos sieht das bei Emma aber ganz nach positivem Interesse und Neugier an der Kleinen aus. Es ist von riesigem Vorteil, wenn die ältere Tante selber noch jung, verspielt und sozial ist. Hab Geduld, bedräng Pepe nicht, lass sie einfach ganz in Ruhe sich eingewöhnen. Für den Anfang ist es besser, sie wenig zu beachten als ständig den Kontakt zu ihr zu suchen. Das geht dann viel schneller, als Du Dir jetzt vorstellen kannst.. Futtern die beiden denn schon zusammen?
 
shymna

shymna

Forenprofi
Mitglied seit
11. Februar 2011
Beiträge
1.385
Alter
39
Ort
NRW
Hallo
kann gut verstehen dass es für den kleinen eine große Umstellung ist. Meistens führen sie ja auf dem Bauernhof nicht das beste Leben und kennen nicht so viel Menschenkontakt.

Für deine bisherige Katze ist der kleine erstmal ein Eindringling - wobei ich finde dass das auf dem Bild doch ganz gut aussieht.

Wie alt ist deine Katze? Gib den beiden noch Zeit und auch dem Kleinen um sich an dich zu gewöhnen. Bei einer Freundin hat es auch lange gedauert bis das der kleine aufgetaut ist.

Denke das wird und bin ganz positiv.

Ist ein süsses Kerlchen :oha:
 
Eucony

Eucony

Forenprofi
Mitglied seit
23. August 2010
Beiträge
3.326
Ort
Zuid-Holland
Das Foto ist viel zu groß mit seinen 944px × 708px, Breite 500 Pixel wäre besser.

Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du als Baby zu einer fremden Familie mit Riesen und einer großen Katze kämst, ganz alleine, weg von den Geschwistern, weg von der Mama, weg aus der gewohnten Umgebung? Würdest Du nicht fauchen und schreien? Warum hast Du nur ein Baby genommen? Wie alt ist das Katzenbaby?
 
steffiek

steffiek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juli 2011
Beiträge
365
Ort
Nähe Düsseldorf
@eucony

Hey du,
die Katze wurde mir Letzten Sonntagabend gebracht.Sie wurde vom Bauernhof weggeholt und würde heute nicht mehr leben.......(andere wurden dort nicht mehr gefunden)
War Montag gleich bei TA zum durchchecken-dort wurde sie auf etwa 6 Wo. geschätzt......

LG Steffie
 
Zuletzt bearbeitet:
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
:eek: 6 Wochen alt :eek:
sie braucht jetzt viel Nähe und Liebe, ich mag mir gar nicht ausmalen was in ihr vorgeht :(:(:(.
Es wäre für sie wirklich besser wenn sie noch ein Geschwisterchen an der Seite hätte wenn schon die Mama nicht mehr für sie da ist.

Als ich mein Sternchen Tiddles bekommen hab auch erst 6 Wochen alt hat sie mich zur Begrüßung in den Daumen gebissen :pink-heart: und ist mir nicht mehr von der Seite gewichen. Sie hat vom 1.Tag an auf meinem Kopfkissen geschlafen und geschrien wenn ich nur mal kurz weg mußte.

Ich möchte damit sagen das ich damals leider nicht gewußt hab das sie sich einsam fühlt - und sie sollte auch getötet werden. Im nachhinein hab ich erfahren das auch ihre Geschwister überlebt haben....es war nur eine Masche um Druck zu machen damit sie die Katzen unterbringen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben