Erst kuscheln, dann verstecken? Er ist heute bei uns eingezogen

Chrissi23388

Chrissi23388

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
122
Guten Abend an alle,

ich hab eine super tolle Nachricht. Wir haben heute den süßen Leo (ca. 10 Mon.)aus dem TH bei uns einziehen lassen. Und jetzt hab ich ein paar Fragen dazu.

Er saß heute Nachmittag bestimmt ne Stunde auf dem KK und hat sich da zurückgezogen (Geschäft hat er aber keins gemacht). Ist das normal und ok oder sollte man ihn lieber darunter holen?

Dann ist er vom KK gleich ins Häuschen von seinem KB gehuscht. Wenn ich davor saß und mit ihm gesprochen hab, hat er mir immer zugezwinkert (das hat er auf dem KK auch schon gemacht) und das ist doch ein gutes Zeichen oder? Auch wenn er sich trotzdem nicht aus dem Häuschen traut?

Ich muss dazu sagen, als wir zuhause angekomme sind haben wir fast eine Stunde geschmust, und plötzlich saß er dann im KK. Also liegt es nicht ganz an mir oder? :grin:

Ich weiß, es ist heute der erste Tag und der war sehr stressig für ihn, der Umzug und die Fahrt, die große Wohnung (107 qm. Er traut sich noch nicht in die Küche oder ins Wohnzimmer) Aber ich wollte nur nochmal nachfragen, ob das so auch wirklich ok ist. Möchte einfach nichts falsch machen.

Und noch ne Frage, auch wenn sie hier nicht ganz hingehört, aber stell ich ihm heute Nacht Futter hin oder so? Oder nur Wasser? Er hat um 6 rum ne gute Portion gefuttert.

Vielen Dank schonmal im Voraus
Chrissi
 
Werbung:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ja, erst mal ist alles okay.

Schön, dass ihr einem Tierheim-Katerchen ein neues Zuhause gegeben habt.



Am Besten lasst ihr ihn einfach in Ruhe. Wenn er euch anzwinkert, bitte zurückzwinkern!

Wasser und auch Futter sollte er über Nacht haben, und vielleicht erst mal auch nur ein Zimmer zum Erforschen - die anderen können dann später folgen.

Und natürlich sollte über Nacht ein Katzenklo zur Verfügung stehen.... :cool:


Und der ultimative "Geheim"-Tipp: Wenn ein Katerchen sich absolut unbeachtet fühlt, wenn niemand reagiert, wenn alle so tun, als gäbe es gar kein Katzentier in der Wohnung - dann kann Katzentier kaum anders, als mal zu schauen, wie es Beachtung bekommen kann... :D


Wird der scheue Schatz auch noch einen kätzischen Kumpel bekommen? Das wäre wichtig für ihn...
 
Chrissi23388

Chrissi23388

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Mai 2011
Beiträge
122
Vielen Dank für die Antwort.

Soll er dann TroFu über Nacht haben oder NaFu?
Wasser und natürlich KK sind immer zu erreichen ;)

Einen Kumpel wollten wir schon noch holen. Aber im TH hat er sich mit den anderen nicht verstanden, deswegen ist er erstmal alleine eingezogen.
Und spätestens wenn er raus geht, hat er viele Freunde, hier sind nämlich viele Freigänger.

Sollte ich ihm beim KK auch irgendwie Licht machen oder kann alles dunkel sein?
Und nochmal gefragt....dass er sich auch da zurückzieht ist ok?
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ich wäre immer für NaFu. Aber heute soll eine echt heiße Nacht in einigen Ecken Deutschlands werden, also ggf. auch (zusätzlich) TroFu.
Zu dem Thema liest du dich noch mal ein, ja? ;)


Es ist absolut vollkommen okay, dass Leo sich zurückzieht!!!





Beispiel: eine wilde Katze gerät aufgrund wunderlicher Umstände in ein völlig fremdes Gebiet :eek:

Huch?

Was ist hier los? Was ist gefährlich - das wichtigste Problem... :eek:

und die nächsten Probleme: Wo gibt es zu fressen, zu trinken, Pinkelstellen, an denen man unbeobachtet ist, Schlafstellen, an denen man nicht zur Beute werden kann...

Diese wilde Katze wird sich vermutlich in irgendeine Höhle zurückziehen und erst mal die Umgebung beobachten...





was, sagtest du noch, macht Leo grad??? :) :D


Und ja, es darf dunkel sein. Leo hat so eine Art Nachtsichtgerät...
 
Zuletzt bearbeitet:
Marita6584

Marita6584

Forenprofi
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
1.301
Ort
Eckernförde
Bisher läuft es bei euch absolut super. Und wenn ihr ihn nicht bedrängt, sondern wartet, bis er auf euch zukommt, dann habt ihr beste Chancen. Mit 10 Monaten ist er nur wenig älter als mein Hannes und eigentlich noch ein Kind, und ich würde möglichst bald Gesellschaft dazu holen, denn so lange er sich noch nicht eingelebt hat, ist eure Wohnung noch nicht SEIN Revier, und dann ist es mit der Zusammenführung einfacher. Ein Katerchen, das etwa im gleichen Alter ist, ist wohl die beste Wahl, denn junge Kater sind beim Spielen doch manchmal etwas ruppig, und das ist für eine Katze nicht so schön. Fiene ist jetzt 5 Jahre alt, eine ganz ruhige Katze, aber wenn Hannes toben möchte, ist sie ihm hoffnungslos unterlegen.
Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß
Liebe Grüße
 

Ähnliche Themen

Antworten
49
Aufrufe
9K
cathrin1989
C
Antworten
23
Aufrufe
901
elenayasmin
elenayasmin
Antworten
6
Aufrufe
2K
jezzy
J
Antworten
6
Aufrufe
548
PonyPrincess
PonyPrincess
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben