Erneuter Umstellversuch? Oder einfach sein lassen?

  • Themenstarter Peikko
  • Beginndatum
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Hallo zusammen!

Wie vielleicht einige Wissen, hab ich mit meinem Kater so meine Mühe, was das Futter angeht. Er ist nämlich ein richtiger Trockenfutterjunkie. Ich habe ihn jetzt seit 1 1/2 Jahren, ursprünglich wollte ich ihn barfen. Er ist von seinem vorherigen Zuhause leider fast nur Trockenfutter gewöhnt gewesen. Als er zu mir kam, habe ich ihm erst mal beides angeboten. Dabei beides immer in guter Qualität. Trockenfutter ging wie erwartet immer, Nassfutter so lala. Wurde mal angerührt, mal nicht. Seitdem habe ich ettliche Versuche unternommen, den Herrn auf Nassfutter umzustellen. Dabei habe ich auch sämtliche Methoden durch. Leider haben die Versuche immer damit geendet, daß er stark abgenommen hat und/oder sich immer seltener hat blicken lassen, sprich, er hat sich bei Nachbars durchgefutter. Ich glaub an Futtersorten hab ich mittlerweile auch fast alles durch, was auf dem Markt ist,nen durchschlagenden Erfolg gabs nie, und das gilt für Nass- und Trockenfutter. Fleisch frißt er selten mal, was da seine Kriterien sind ist mir allerdings ebenfalls schleierhaft. Worauf er aber total steht sind Eintagsküken.

Momentan läuft es so, daß er morgens und abends eine Portion Trockenfutter bekommt, dazu Nassfutter. Was er nicht frißt, bis ich zur Arbeit muß, kommt den Tag über in den Kühlschrank und wird abends wieder serviert. Zudem bekommt er abends ein Küken. Über Nacht lasse ich das Futter stehen, da er da am meisten frißt.

Auf die Art und Weise hält er ein einigermaßen stabiles Gewicht von etwa 5 kg. Für einen großen Sibirer ist das nicht allzuviel, er ist auch recht schmal. Zu schlimmen Zeiten hat ers geschafft, sich auf unter 4 kg runterzuhungern, das war echt nicht mehr schön :sad:.

Mein Ziel wäre eigentlich weiterhin, ihn irgendwann zu barfen.
Hat einer von euch einen ähnliches Problem bei einem FREIGÄNGER schon erfolgreich lösen können? Was würdet ihr sagen? Besteht Hoffnung, oder sollte ich einfach weitermachen wie bisher und mir nicht so nen Kopp machen? :confused:

Grüßle, Peikko
 
Werbung:
C

Catma

Gast
Er futtert ja zumindest teilweise Nassfutter, von daher würde ich jetzt das Trofu weglassen. Und zwar konsequent. Auch nicht als Leckerli etc, er soll nicht mehr auf Trofu spekulieren.
Ich glaub an Futtersorten hab ich mittlerweile auch fast alles durch, was auf dem Markt ist,nen durchschlagenden Erfolg gabs nie, und das gilt für Nass- und Trockenfutter.
Dann gib ihm erstmal die Marke Nafu, die er am ehesten futtert und bleib erstmal dabei, so lange bis er gut futtert. Dann erst würde ich mal andere Marken austesten.

Gut auch, dass du das Futter nicht stehen lässt, so weiß er, wann er sich auf die nächste Mahlzeit freuen kann, so fällt die Umstellung leichter. Vielleicht wären in der Umstellungszeit, solange er nicht zügig futtert auch 3 Mahlzeiten pro Tag besser. Morgens - wenn du von der Arbeit kommst - und abends.

Zum Fremd-futtern kann ich wenig sagen - weißt du denn, von wem er gefüttert wird? Es bringt oft wenig, zu sagen, dass du das nicht möchtest, aber wenn du einfach sagst, dein Kater hätte eine Krankheit und dürfe nur Spezialfutter bekommen, klappt es vielleicht?
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Zum Fremd-futtern kann ich wenig sagen - weißt du denn, von wem er gefüttert wird?

Die einen Nachbarn haben wohl nen Napf für Streuner draußen stehen.
Und ich selbst hab ihn mal mit einer älteren Frau in einem Haus verschwinden sehen. Ich wollte sie abends mal drauf ansprechen, als mein Kater wieder weit und breut nirgens zu finden war. Sie stand gerade am Hoftor.Sie hat mich von weitem kommen sehen, hat sich verdünnisiert und 10 Minuten später war mein Kater auf einmal wieder da ;). Seither war er auch nicht mehr länger weg, ohne daß hinterher offensichtlich war, daß er bei irgendwem im Schuppen gesteckt hat.
 
C

Catma

Gast
Dann sprich doch die Leute direkt an und sag, dass er wegen Krankheit dringend nur Spezialfutter futtern soll.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Nur kann und will ich den Leuten nicht verbieten die Streuner hier zu füttern.
Ich meine schon klar, wenn mein Kater das alles wegfuttert, ist den Streunern auch nicht geholfen. Und wenn ich Nassfutter rausstelle, frißts der Nachbarskater oder einer unserer Igel :rolleyes:
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Mhm, aus eigener Erfahrung bei mäkeligen Wohnungskatzen allerdings...kann ich nur sagen, konsequent Nafu füttern, Trofu weg, evt etwas Trofu untermischen und ansonsten feste Fütterungszeiten..beide Mietzen fressen nun gut ihr nafu weg und verlangen teilweise sogar Nachschlag.

Mitm dem Nachbarn isses schon doof...evt kann er die Streuner Katzen so füttern, dass er dabei ist und deinen Kater dann eben verscheucht?

Und mit der Dame würd ich reden, reden, reden...des geht einfach nicht!
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Seufz... der kostet echt Nerven der Kerl. Gestern abend ging ein Küken und die Sauce vom Nassfutter. Ansonsten wurde nix angerührt. Heute früh immerhin 50 g Miamor feine Filets....
Dafür hab ich gestern nach langer Zeit mal wieder 2 Mäuse bekommen :rolleyes:
Also wollte er mir sagen "guck mal Dosi! Ich bring dir was, dafür krieg ich was gescheites zu Futtern. Deal?"
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
Hast du Porta 21 getestet? Das hat ja doch eine recht hohe Akzeptanz.

Ansonsten versuche es ruhig mit "Bäh-Futter" wie Whiskas Mmmm und streue anfangs Trofu drüber.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
Filetfutter frusst er ganz gut, egal von welcher Firma. Ich hab heute den Tag über etwas Grau für ihn stehen lassen, weil ich den ganzen Tag weg war. Er hats immerhin angerührt. Nur an die 20-30g, aber immerhin :).

Hab nur echt Angst, daß er sich wieder so runterhungert. Die meisten Billigsorten mag er ja leider auch nicht. Felix geht ab und an ganz gut. Komischer Kater.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #10
Dann gib im erst mal nur, was er gern frisst.
Also Filetfutter und Felix.
Wichtig ist, ihn vom Trofu weg zu bekommen - umstellen auf dein "Wunschfutter" kannst du dann im zweiten Schritt. :)
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #11
Filetfutter frusst er ganz gut, egal von welcher Firma. Ich hab heute den Tag über etwas Grau für ihn stehen lassen, weil ich den ganzen Tag weg war. Er hats immerhin angerührt. Nur an die 20-30g, aber immerhin :).

Hab nur echt Angst, daß er sich wieder so runterhungert. Die meisten Billigsorten mag er ja leider auch nicht. Felix geht ab und an ganz gut. Komischer Kater.

Felix haben meine auch am ehesten gefressen als es noch Trofu gab.
Es gab immer 50:50, Trofu und Felix.
Dann habe ich begonnen tgl das Trofu um 2g zu reduzieren bis es eben nur noch Nafu gab. Eigentlich ging das recht problemlos.

Nach ein paar Monaten habe ich dann genauso (in 2g Schritten) von Felix auf erst mal Catzfinefood und dann auch auf andere Marken umgestellt. Übrigends gehört Grau gar nicht zu den Sorten die hier gerne verspeist werden.
Momentan gehen Select Gold und Animonda Carny ganz gut. Aber auch das legt sich wieder und dann mag man etwas anderes wieder lieber.

Deshalb würde ich auch sagen, lieber erst mal auf irgenwas an Nafu umstellen und erst dann auf hochwertiges.

Bei uns hat es insgesamt fast ein Jahr gedauert bis sie das gute Nafu gefressen haben...und man mäkelt immer noch gerne mal.
 
Werbung:
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #12
Hach, meine Nerven heute wieder!!!!
Im Napf ist feinstes Filetfutter. War gestern noch genehm, heute isses scheinbar bäh. Die Nacht über wurde kaum was gefressen, dementsprechend hat der Herr natürlich richtig Knast. Aber was da im Napf ist ist scheinbar nicht genehm. Jetzt rennt er durch die Wohnung und nervt. Mähh määääääh määäääääääääääääh!!!!! :mad:
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #13
Und wenn du einige Brocken Trofu drüber bröselst?

In eurem Fall ist es besser, wenn das Futter nicht über Nacht stehen bleibt.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #14
Wenn ich Trockfutter rüberstreu, leckt er das Trockenfutter runter und lässt den Rest stehen :(

Über Nacht das Futter wegstellen wird mir den Schlaf rauben. Ich hab nur ne Einzimmerwohnung, kann also auch nicht einfach die Tür zu machen.
Ich hab auch schon 2 Tage kein Küken mehr gegeben, damit er sich nicht damit über Wasser hält.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #15
Hmm, keine Ahnung, was die anderen meinen, aber ich denke, Küken solltest du ihm weiterhin geben.
Nur eben das Trofu fällt radikal raus.

Wenn ich Trockfutter rüberstreu, leckt er das Trockenfutter runter und lässt den Rest stehen
Mistviecher, die. :D
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #16
Na also. Eben hat er sich erbarmt und etwa 50g Filetfutter gefressen.
Aber wenn das so weiter geht, magert der Kerl mir wieder ab :(
Der ist eh schon so schmal... Wie schon gesagt, beim letzten Versuch ist er runter auf 3,9 kg. Und er ist ein ziemlich großer Sibirer.
 
Kaly

Kaly

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2009
Beiträge
9.241
Ort
Berlin
  • #17
Frisst er Thunfisch, den aus der Dose?
Mag nicht das gesündeste Futter sein, aber zum Umstellen sind alle Tricks erlaubt.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #18
Nein, Thunfisch ist auch bäh :rolleyes:
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #19
Bilanz für heute bis jetzt: Etwa 70g Filetfutter, ein Eintagsküken und etwa 5 Dreamies zum Appetit anregen :(
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #20
Seufz. Bin gerade weich geworden und hab eine kleine Portion Trockenfutter verfüttert. Heute früh hat er ganze 20g Filetfutter gefressen, das Felix eben nicht angerührt. Er magert wieder deutlich ab und sein Fell wird struppig... :(
 
Werbung:

Ähnliche Themen

kleinekati
Antworten
115
Aufrufe
13K
SchaPu
P
2
Antworten
25
Aufrufe
2K
Kätzchen sucht
Kätzchen sucht
Simba-2010
Antworten
12
Aufrufe
3K
Simba-2010
Simba-2010
Kernkraft
Antworten
2
Aufrufe
1K
Kernkraft
Kernkraft

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben