Ernährung im allgemeinen...wieviel trofu und nafu für kitten?

  • Themenstarter Oslek
  • Beginndatum
O

Oslek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
120
Guten morgen liebe katzenliebhaber... :)


Wir haben uns am Samstag zwei neue Mitbewohner zugelegt...nun nach ein wenig lesen habe ich festgestellt das diese so genannte "Fachberaterin" im Napf ja mal garkeine Ahnung hatte...immerhin habe ich das trofu wegen der Zähne gekauft etc. ...naja egal...


Wie istn das nun? Verhältnis trofu zu nafu damit es gesund bleibt? Welche nafu Sorten kann man denn kaufen? Wieviel Gramm fressen denn solche Süßen Babys am Tag? Ab welchem alter rohes Fleisch und wie oft? Oh Gott...soviel was ich doch noch wissen muss und dabei haben wir uns solange vorher informiert...wenn dann aber soviel falsch ist? :(


Ich danke euch schonmal für eure antworten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Trockenfutter für die Zähne ist ungefähr so als wenn du dir mit einem Butterkeks die Zähne putzen würdest :D

Gutes Futter ist in erster Linie Nassfutter ohne Getreide und Zucker, dann sollte man auch noch auf die einzelnen Zusätze achten

Schau mal hier gibt es eine Liste was die meisten hier im Forum so füttern, sind alles recht gute Marken

http://www.katzen-forum.net/nassfutter/99398-ich-fuettere-xxx-thread.html

Wegen der Zusatzstoffe usw. - bei Nass- und Trockenfutter kannst du dich ja mal durch die jeweiligen Threads wühlen.

Rohes Fleisch kann man eigentlich von Anfang an füttern - die Katzenmutter bringt den Kleinen ja auch rohe Maus :D und Kittenfutter ist völlig unnötig da eine Katzenmutter auch nicht extra Babymäuse für die Kleinen fängt.

Mit dem Fressen - tja das ist bei so Zwergen recht lustig - erstens dürfen sie soviel fressen wie sie wollen (wenn sie gesund sind) und das können dann durchaus schon mal 600-800 gr. pro Kitten am Tag sein.

Kitten sind ja meist recht aktiv und müssen auch noch wachsen.

Bei rohem Fleisch sollte man nicht mehr als 20% der gesamten Nahrung füttern, da man sonst supplementieren (also Ergänzungszugaben beigeben) müsste.
Was viele Kitten sehr gerne fressen ist Rinderhack und Hühnchenbrust.
Bei uns gibt es ein- bis zweimal die Woche eine Frischfleischfütterung.

Natürlich ist die beste und argerechteste Ernährung für eine Katze Barf (biologisch artgerechte Fütterung) - aber da musst du mal in dem Thread dafür nachlesen und nachfragen.

Die Meisten hier im Forum kaufen ihr Futter online - da ist es meist günstiger und die meisten Sorten die hier gefüttert werden bekommt man entweder gar nicht oder nur sehr schwer in den normalen Zoogeschäften
(Beim Fressnapf ist z.B. RealNature recht gut)

Gute Onlineshops sind Futterplatz.de (normale Preise und auf alles noch zusätzlich 5%), Zooplus, Sandras Tieroase nur um mal ein paar zu nennen.
 
Habbie

Habbie

Forenprofi
Mitglied seit
7. Januar 2009
Beiträge
2.282
Ort
BaWü
Trockenfutter für die Zähne ist ungefähr so als wenn du dir mit einem Butterkeks die Zähne putzen würdest :D

Zumal die meisten TroFus sowieso so klein sind, dass die Katzen das Zeug nur schlucken und nicht kauen.

Bei Zooplus musst du ein bisschen aufpassen was du bestellst. Die haben auch schlechtes Futter mit Getreide.

Sonst hat Paty ja alles geschrieben :)
 
O

Oslek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
120
Hi...

Das ist ja wirklich ne super Liste die ihr dort habt...

Was haltet ihr denn von animonda? Kann man das ohne schlechtes gewissen ausschließlich füttern? Mit selten trofu als leckerlie? Oder trofu ganz weglassen? Wie lange sind denn solch nafu Dosen Haltbar, 1 Jahr? :)
Und dazu denn halt 1-2 mal die Woche hähnchenbrust solange sie noch klein sind oder halt Rinderhackfleisch...und wenn se was größer sind dann hänchenschenkel?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Ich würde mir an Deiner Stelle mehrere Futtersorten suchen.

Wenn Du immer nur eine fütterst, sind die Katzen darauf sehr fixiert und wenn dann mal was an der Rezeptur etwas verändert wird, fressen sie es vllt nicht mehr.

Ausserdem sind in keinem Futter alle Nährstoffe die eine Katze braucht komplett enthalten. Durch einen Wechsel ab und an ernährst Du sie eher ausgewogen.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Animonda Carny ist ok, aber ich würde Katzen nie nur auf eine Sorten festhalten.

Du bekommst massive Probleme wenn der Hersteller etwas an der Zusammensetzung ändert (gabs im Frühjahr mal Probleme mit Grau) und deine Katzen nichts anderes fressen. Und noch dazu hat der eine Hersteller z.B. mehr Taurin und der Andere weniger im Futter - durch Fütterung verschiedener Hersteller wird auch die Nahrung ausgewogener

Hier füttern wir Grau, Animonda und Bozita, dann zwischendurch auch mal Almo Nature - ist aber auch nur Ergänzungsfutter wie Frischfleisch.

Was auch gut ist sind Mac's, Leonardo, Real Nature und noch genug andere um einen schönen ausgeglichenen Speiseplan für die Fellchen zusammen zu stellen.

Die meisten Dosen und Tetrapacks sind ca. 12-24 Monate haltbar.

Du kannst an Frischfleisch auch gut Rindergulaschstücke füttern, Pute, ab und zu auch mal Innereien. Mach die Stücke nicht zu klein - sie sollen ja daran kauen.

Flügel hat Merlin schon mit ca. 20 Wochen ganz schön zusammen gebissen :D

Also ich geb Trofu schon als Leckerlie, ist bei uns ein Ritual, abends wenn mein Mann und ich uns aufs Sofa setzen kommen die Jungs und wollen kuscheln und ihre Leckerlies, wir essen ja ab und zu auch mal ein Stück Schokolade oder gehen mal Hamburger, Pizza, Döner essen.
Nur muss man beim Trockenfutter sehr gut aufpassen dass man nicht zuviel gibt - eine Handvoll ist schon ungefähr eine komplette Mahlzeit.

Fürs Fummelbrett eignet es sich auch gut - oder aber auch Trockenfleisch.
 
O

Oslek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
120
Hi...

Ok also gehen wir mal davon aus Mia bekommt jetzt Futter...so sie hat es gefressen und steht ne Stunde später wieder am Napf...dann gebe ich ihr am besten einen anderen Hersteller oder kann man das von Tag zu Tag machen? Quasi heute den und morgen den anderen Hersteller? Wie lange wäre denn solch eine geöffnete Dose nafu haltbar? Sagen wir mal im geschlossenem Schrank oder lieber im Kühlschrank? Mensch is Dit Allet aufregend... :) ...also kann ich wenn ich abwechslungsreich füttere sagen wir mal 3 verschiedene Hersteller...davon ausgehen das sie nie meckern wenn sich mal was ändert? Quasi einer stellt nicht mehr her oder so?

Sorry wegen der vielen fragen...ich möchte ja nichts falsch machen... :)
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hi...

Ok also gehen wir mal davon aus Mia bekommt jetzt Futter...so sie hat es gefressen und steht ne Stunde später wieder am Napf...dann gebe ich ihr am besten einen anderen Hersteller oder kann man das von Tag zu Tag machen? Quasi heute den und morgen den anderen Hersteller? Wie lange wäre denn solch eine geöffnete Dose nafu haltbar? Sagen wir mal im geschlossenem Schrank oder lieber im Kühlschrank? Mensch is Dit Allet aufregend... :) ...also kann ich wenn ich abwechslungsreich füttere sagen wir mal 3 verschiedene Hersteller...davon ausgehen das sie nie meckern wenn sich mal was ändert? Quasi einer stellt nicht mehr her oder so?

Sorry wegen der vielen fragen...ich möchte ja nichts falsch machen... :)


Man kann nie zuviele Fragen haben :D

Also bei uns hat sich das so eingespielt - eine Dose von einem, die nächste vom anderen Hersteller.
Mit so einem Deckel hält eine offene Dose ca. 24 Std. im Kühlschrank, dann einfach mit etwas warmen Wasser auf Zimmertemperatur bringen.

Es reicht auch oft nur wenn sie eine Zutat in dem Futter ändern (Grau hat z.B. im Frühjahr für einige Zeit eine andere Reissorte verwendet - meine und einige andere haben es dann nicht mehr gefressen), die Menge der Zutaten verschiebt usw.

Und wenn du dann - falls sich was ändert - noch zwei weitere Sorten hast kannst du ja ganz gelassen nach einer neuen dritt Sorte suchen :D

Und das sie nie meckern - tja würd mal sagen das kannst du ganz schnell vergessen - meine haben immer wieder mal "Anfälle" wo sie eine Sorte die sie sonst sehr gerne fressen total verweigern - Katzen halt:rolleyes:

Kauf am besten am Anfang immer nur wenige Dosen einer Sorte zum testen, mit der Zeit stellt sich dann raus was sie gut vertragen und was ihnen schmeckt.
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Hi...

Ok also gehen wir mal davon aus Mia bekommt jetzt Futter...so sie hat es gefressen und steht ne Stunde später wieder am Napf...dann gebe ich ihr am besten einen anderen Hersteller oder kann man das von Tag zu Tag machen? Quasi heute den und morgen den anderen Hersteller? Wie lange wäre denn solch eine geöffnete Dose nafu haltbar? Sagen wir mal im geschlossenem Schrank oder lieber im Kühlschrank? Mensch is Dit Allet aufregend... :) ...also kann ich wenn ich abwechslungsreich füttere sagen wir mal 3 verschiedene Hersteller...davon ausgehen das sie nie meckern wenn sich mal was ändert? Quasi einer stellt nicht mehr her oder so?

Sorry wegen der vielen fragen...ich möchte ja nichts falsch machen... :)

Du musst nicht mehrmals am Tag da Futter wechseln.
Es geht nur grundsätzlich um eine ausgewogene Ernährung. Es reicht sicher, wenn Du alle paar Tage mal wechselst.
Das Deine Katze nicht mäkeln wird, davon kannst Du leider nicht ausgehen. Das Problem haben hier viele. Aber Du kannst vllt vorbeugen: wenn Du siehst das sie das Futter nicht will, stell es nach kurzer Zeit weg und biete ihr das selbe später wieder an.
Wenn man immer gleich eine andere Sorte anbietet, zicken sie irgendwann nur noch herum. Das kann ich Dir aus Erfahrung sagen :)
Wir haben ja drei Katzen und füttern 400 Gramm Dosen. Die Dose wird geöffnet, Näpfe befüllt, dann kommt ein Plastikdeckel drauf und die Dose wandert ins Küchenregal. Sie bleibt bei uns ja nicht lange stehen, deswegen tue ich das Futter nur im Sommer in den Kühlschrank.

Edit:
Gut das Du viele Fragen stellst!
 
O

Oslek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
120
  • #10
Hi...

Gut also bestelle ich erstmal ein paar mehr Dosen und schau mal was sie so fressen...irgendwie wird's schon gehen...ich habe aber auch das problemchen noch das, dass Futter stellenweise lange nicht angeschaut wird...wie lange kann ich denn das nafu im Napf lassen? 1 Stunde?
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #11
Hi...

Gut also bestelle ich erstmal ein paar mehr Dosen und schau mal was sie so fressen...irgendwie wird's schon gehen...ich habe aber auch das problemchen noch das, dass Futter stellenweise lange nicht angeschaut wird...wie lange kann ich denn das nafu im Napf lassen? 1 Stunde?

Stell es doch zwischendurch mal weg, dann wird es vllt wieder interessant. Mach ne Folie drüber.
Es kann auch länger als eine Stunde stehen, so schnell verdirbt es nicht.

Guck mal hier:

http://www.cats-country.de/suppenkasper.htm

Was da über Trockenfutter steht kannst Du ja ausblenden.
Was so zum "Heikel" werden beschrieben ist, finde ich ganz sinnvoll.
 
Werbung:
nell&emmi

nell&emmi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. September 2011
Beiträge
941
  • #12
Wenn du fester Fütterungszeiten hast, sagen wir 4-5 mal am Tag bei Kitten, würde ich Das Futter maximal eine halbe Stunde im Napf lassen. Wenn es keiner wollte wandert es in den Kühlschrank und kommt zur nächsten Mahlzeit wieder raus. Das werden die ganz schnell merken, dass sie fressen müssen wenns was gibt, weils sonst wieder weg ist ;)
 
O

Oslek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
120
  • #13
Hey ihr Fleißigen Schreiber...

Danke erstmal das ihr mir/uns so selbstverständlich helft...

Danke für den Link...wobei es echt viele Infos auf einmal waren und nen Fazit auch cool gewesen wäre...aber naja...trotzdem lehrreich...also sind wir es schlussendlich die die Katzen zu mäcklern machen...muss man ja auch mal wissen... ;)

Also lege ich mir ab heute feste Essenszeiten zu...wie würde ich denn die mietzen aufs essen neugierig machen? 4 mal am Tag...nach ner halben Stunde kommt das essen weg und mit Folie drüber woanders hingestellt...
Alle 3 Tage wird die Futter Sorte gewechselt damit die Ausgewogenheit vorhanden ist...hab ich noch was vergessen? :)
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #14
Soweit ich sehe nicht :D

Mit der Zeit spielt sich das alles ein und es wird für die Katzen und euch zur Routine :D

Wenn dir noch mehr einfällt - einfach fragen, meist ist jemand online der antworten kann
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #15
Hey ihr Fleißigen Schreiber...

Danke erstmal das ihr mir/uns so selbstverständlich helft...

Danke für den Link...wobei es echt viele Infos auf einmal waren und nen Fazit auch cool gewesen wäre...aber naja...trotzdem lehrreich...also sind wir es schlussendlich die die Katzen zu mäcklern machen...muss man ja auch mal wissen... ;)

Also lege ich mir ab heute feste Essenszeiten zu...wie würde ich denn die mietzen aufs essen neugierig machen? 4 mal am Tag...nach ner halben Stunde kommt das essen weg und mit Folie drüber woanders hingestellt...
Alle 3 Tage wird die Futter Sorte gewechselt damit die Ausgewogenheit vorhanden ist...hab ich noch was vergessen? :)

Letztendlich gibt es kein Fazit.
Du musst Dich da schon selber durchwuschteln :)
 
O

Oslek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
120
  • #16
Hi...

Ja das mit dem wurschteln klappt schon... Ich werd's mir zuhause noch ein paar mal durch lesen... ;)

Achso und 1-2 mal die Woche rohes Hähnchen oder Rindfleisch/Fisch kein schweinefleisch...! :)


Edit: kann sich einer von euch noch schnell in meiner Vorstellung, siehe Signatur Link, meinen letzten post durchlesen?
 
O

Oslek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
120
  • #17
Öhm...muss es immer kittenfutter sein oder geht auch jetzt schon normales? Ich befülle nämlich grad den warenkorb... :)
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #18
Ich hatte schon verschiedene Kater die einen gerne abgeleckt haben, andere machen das nicht :D

Und nein - kein Kittenfutter, völlig sinnfrei, Katzenmutter bringt auch keine Babymäuse für die Kleinen
 
O

Oslek

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. September 2011
Beiträge
120
  • #19
Ich hatte schon verschiedene Kater die einen gerne abgeleckt haben, andere machen das nicht :D

Und nein - kein Kittenfutter, völlig sinnfrei, Katzenmutter bringt auch keine Babymäuse für die Kleinen

Danke für die schnellen hilfreichen antworten... :) ...dann bin ich ja beruhigt das sie mich einfach nur mag... :)

Gut dann bestell ich jetzt Futter... :) ...is echt interessant alles...so mit dem Futter und allem drum und dran...es war die richtige Entscheidung... :) ...also die mietzen meine ich... :)
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
  • #20
Und bald hilfst du auch den Neuen wenn sie Fragen haben :D

Es ist eine Bereicherung so Fellwusels daheim zu haben. Außerdem spart man sich oft den TV:D
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben