Erlesener Züchter / Massenzüchtung / Tierheim

J

Jack&Leo

Benutzer
Mitglied seit
16. September 2011
Beiträge
31
Alter
32
Ort
Elmshorn
Also ich les ja schon seid gut zwei wochen täglich 2-4 Stunden bei euch ...

Da wir nun unserre Kater erhalten haben hab ich mich natürlich auch registriert. Mir fliegt seid Geraumer zeit eine frage im kopf und ich werde nicht ganz schlau... Vielleicht könnt ihr mir ja helfen oder ggf Einfach eure meinung abgeben...

Wir haben gestern unserre Kater bekommen... Jede menge bekannte auch familie haben ebenso lust auf katzen aber nicht ohne vorher genug infos etc pp zu haben ... da ich ihnen das forum andrehen wollte damit sie sich hier informieren können fällt mir aber eines auf...

Egal um welche diskussion es hier geht... Maulen einige bis jeder rum man solle doch Keine katzen bei Massenzüchtern kaufen man würde damit doch all das weitergezüchte nur unterstützen...

Gut soweit hab ich das auch verstanden und empfinde das auch als richtig...

Weiterhin wird darauf dann hingewiesen man solle sich doch lieber mal im Tierheim umsehen ... dort seihen mengen an Katzen die alle froh und dankbar währen für ein neues zuhause... dort könne man sich auch perfekt beraten lassen...

Auch bis DAHIN kapier ich das dann...

Aber ohne nun auf jemanden anzusprechen..

Schreiben wiederrum diese leute die darauf hinweisen ins tierheim zu gehen ... bzw hilfsbedürftigen katzen zu helfen... Dinge in anderren Threads Wie reinrassig doch ihre katzen seihen ... und das sie nur Katzen von einem Namenhaften züchter holen würden... im Tierheim wüsste man ja nicht was man dann für ein tier nach hause bekommt...

Okay an dieser stelle bin ich überfordert...

Wird mir nun geraten Katzen aus dme tierheim zu nehmen weil diese dann wirklich ein warmes und schönes leben haben können... Und sie nicht vom massenzüchter zu nehmen damit ich diese nicht unterstütze?... ABER unterstzützen einige nicht generell die zucht wenn sie sie von ach so Besonderren züchtern für teuer geld kaufen? Warum nicht selbst ins tierheim gehen?...

Bitte nicht falsch verstehen aber ich bin so ziemlich durch den wind und weiss nun weder was ich meiner schwiegermutter noch meinen großeltern sagen soll wo sie ihre katze herholen sollen bzw sich beraten lassen sollen...
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Schreiben wiederrum diese leute die darauf hinweisen ins tierheim zu gehen ... bzw hilfsbedürftigen katzen zu helfen... Dinge in anderren Threads Wie reinrassig doch ihre katzen seihen ... und das sie nur Katzen von einem Namenhaften züchter holen würden... im Tierheim wüsste man ja nicht was man dann für ein tier nach hause bekommt...

Ich sicher nicht.
Ich verweise immer aufs Tierheim und die Katzenhilfe und den Auslandstierschutz und nie-nie-nie auf Züchter.
Und mir würds im Leben nicht einfallen, ein schlechtes Wort über Tierschutzkatzen zu verlieren, die sind nämlich ganz unzweifellos die bestestestesten. :)
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
Ich sicher nicht.
Ich verweise immer aufs Tierheim und die Katzenhilfe und den Auslandstierschutz und nie-nie-nie auf Züchter.

Dito! Unter meinen Katzen befinden sich auch 2 Rassekatzen - sind aber beide vom Tierschutz. Ich frage mich das, was Du geschrieben hast auch des Öfteren - da sich FÜR MICH ehrlich gesagt, Züchten und Tierschutz doch schon irgendwie gegenseitig ausschließen. Es gibt genügend Rassetiere im Tierschutz, meiner Meinung nach müsste da nicht mehr gezüchtet werden... Und das oftmals erwähnte Züchten um die "Rasse vorwärts zu bringen"... Naja, dieses Argument erschließt sich mir auch nicht wirklich - die Katze kam Jahrtausende ohne die "helfende Hand" des Menschen klar... :p

Ich möchte hier aber mit meiner Meinung niemandem zu nahe treten, und es kann natürlich jeder halten wie er möchte - aber sorry, nachvollziehen kann ich es nicht so wirklich.. :oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jack&Leo

Benutzer
Mitglied seit
16. September 2011
Beiträge
31
Alter
32
Ort
Elmshorn
Hm es ging garnicht darum zu wissen wer nun was sagt muss ich gestehn^^

Also mal dierekt... Omi und opi sind beide 65 ... wollen aber keine dogge mehr so wie gewohnt weil die einfach nichtmehr fit genug sind...

Nun die frage Lohnt sich eine Katze ... als sie meine heute sahen waren sie hin und weg und spielen nun mit dem gedanken...

Ebenso Schwimu und schwiegerpapa...

An wen verweise ich sie jetzt , tendenziell hätte ich jetzt gesagt tierheim... allerdings hab ich mit katzen selber noch kaum bis keine erfahrung ausser seid 6 monaten lesestoff ^^ lasse mich ja selber gerade von meinen beiden "erziehen"
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
Dein Eingangspost lief für mich aber auf eine ganz andere Richtung hinaus... :oops:

Naja, egal. Hier meine Antwort:

Definitiv Tierheim! Und am besten ein ausgewachsenes Tier - einfach weil sie nicht mehr die Jüngsten sind und man damit rechnen muss, dass sie nicht die nächsten 15-20 Jahre für ein Tier vollkommen "da" sein können. Zumal kleine Katzen auch sehr anstrengend sein können - gerade für ältere Leute...

Und wenn sie eine bestimmt Rasse bevorzugen, da gibt's inzwischen auch genügend aus dem Tierschutz. Vom Züchter wären es wohl sowieso eher Welpen, was ich persönlich nicht raten würde...
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
der Grundtenor ist doch : entweder zum eingetragenen Züchter, der sich -freiwillig-den Regeln eines Zuchtverbandes unterwirft, ODER zum Tierschutz, wenn man sich nicht auf eine bestimmte Rasse eingeschossen hat.

NICHT unterstützt werden sollen jene Produzenten von Pseudorassetieren, denen der Schutz der Mutter und die Vorsorge für die Kitten gleichgültig ist
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8. Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
Na wenn sie eine bestimmte Rasse bevorzugen, sollten sie diese nur bei einem seriösen Vereinszüchter kaufen.

Auch für verschiedene Rassen gibt es Schutzvereine. Die Tiere dort kommen z.T. auch von seriösen Züchtern, z.B. aus Zuchtauflösungen.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Auch für verschiedene Rassen gibt es Schutzvereine. Die Tiere dort kommen z.T. auch von seriösen Züchtern, z.B. aus Zuchtauflösungen.
nee du...seriöse Züchter, die ihre Zucht auflösen, vermittel selber.
Die TH-Tiere aus "Zuchtauflösungen" stammen üblicherweise aus Produktionsstätten, die ihren Betreibern über den Kopf gewachsen sind-manchmal mit Vereinszugehörigkeit...meist werden diese Produktionsstätten aber erst eine Weile,nachdem die Betreiber aus den Vereinen ausgetreten sind ( freiwillig oder unfreiwillig) "aufgelöst"

KEIN seriöser Züchter wirde seine Tiere einfach im TH abgeben,um sie loszuwerden
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hm es ging garnicht darum zu wissen wer nun was sagt muss ich gestehn^^

Also mal dierekt... Omi und opi sind beide 65 ... wollen aber keine dogge mehr so wie gewohnt weil die einfach nichtmehr fit genug sind...

Nun die frage Lohnt sich eine Katze ... als sie meine heute sahen waren sie hin und weg und spielen nun mit dem gedanken...

Ebenso Schwimu und schwiegerpapa...

An wen verweise ich sie jetzt , tendenziell hätte ich jetzt gesagt tierheim... allerdings hab ich mit katzen selber noch kaum bis keine erfahrung ausser seid 6 monaten lesestoff ^^ lasse mich ja selber gerade von meinen beiden "erziehen"

Grundsätzlich finde ich es legitim wenn jemand gerne eine bestimmte Rasse von einem seriösen Züchter möchte... warum nicht.

Meist werden hier aber ganz junge Katzen vermittelt, die dann auch nicht für eine Einzelhaltung geeignet sind, zudem muss man bedenken das Katzen durchaus mal 20 Jahre alt werden können.

Wenn sie Katzenanfänger sind, würde ich dazu raten statt Tierheim eher nach Tierschutzvereinen in der Nähe zu schauen mit Pflegestellen.
Bei Pflegstellenkatzen können die Pflegeeltern viel genauer beobachten und beraten ob ein Tier "passt".

Vorsicht bei Anzeigen in der Zeitung oder auch I-Net; ob hier Ehrlichkeit herrscht über Abgabegründe oder auch vermeintliche Züchter die dann Mixe als Rassekatzen ausgeben ist oft schwierig auseinander zu halten.
 
Kratzbaum85

Kratzbaum85

Forenprofi
Mitglied seit
8. Januar 2011
Beiträge
2.689
Ort
Mittelhessen
  • #10
KEIN seriöser Züchter wirde seine Tiere einfach im TH abgeben,um sie loszuwerden

Ok, vllt. bin ich da auch nicht genügend informiert. Ich weiß jetzt auch nicht, inwiefern solche Vereine einfach bei der Vermittlung von Rassekatzen, die sich in verschiedenen Tierheimen befinden, helfen oder ob sie auch mit eigenen PS arbeiten oder die Tiere auch evtl. noch bei ihren Züchtern sind... :confused:

*verwirr* Sorry :oops:
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #11
Seriöse Züchter nehmen ihre Tiere zurück,wenn sienciht mehr imneuen Zuhause bleiben können oder helfen beid er Vermittlung.
aber KEIN seriöser Züchter würde zulassen,dass eines seiner ehemaligen Kitten ins TH kommt
 
Werbung:
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
  • #12
Grundsätzlich finde ich es legitim wenn jemand gerne eine bestimmte Rasse von einem seriösen Züchter möchte... warum nicht.

Meist werden hier aber ganz junge Katzen vermittelt, die dann auch nicht für eine Einzelhaltung geeignet sind, zudem muss man bedenken das Katzen durchaus mal 20 Jahre alt werden können.
.

Du willst damit jetzt aber nicht sagen,dass Züchter ihre Kitten IN DER REGEL in Einzelhaltung abgeben,oder?
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
  • #13
Seriöse Züchter nehmen ihre Tiere zurück,wenn sienciht mehr imneuen Zuhause bleiben können oder helfen beid er Vermittlung.
aber KEIN seriöser Züchter würde zulassen,dass eines seiner ehemaligen Kitten ins TH kommt


Da gebe ich Fauli ausnahmsweise mal recht... :D

Fauli, ich denke Bea meinte, dass man beim Züchter eher Jungtiere bekommt, die man nicht in alleine halten sollte und deshalb beim TS eher Chancen auf ein älteres Tier, das für Einzelhaltung geeignet ist, hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #14
Lass uns doch die Sache mal anders angehen:


Geh mit ihnen ins Tierheim, und warte ab, wo die Liebe hinfällt...



wenn sie hinfällt, macht es "platsch", und dann geht nichts anderes mehr, das garantiere ich dir - auch bei Mensch und Tier gibt es so was wie die Liebe auf den ersten Blick...



das kann im Tíerheim sein, das kann bei Rassekatzen sein - am Ende zählt nur, dass es einfach stimmt.


Schau doch mal hier unter den "Notfellchen", vielleicht wartet dort die große Liebe?


bei mir hat, nach vielen großen Katzenlieben, die derzeitige, absolute und total wundervolle beste von allen Katzen, im Tierheim gewartet, und wir haben uns erkannt...

nur das zählt.

Natürlich wäre ich am ehesten für eine/mehrere Katzen, die aus dem Tierschutz kommen, aber viel wichtiger finde ich, dass das Herz auf einmal "Bumm" sagt - und das wird es, wenn es stimmt.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #15
Du willst damit jetzt aber nicht sagen,dass Züchter ihre Kitten IN DER REGEL in Einzelhaltung abgeben,oder?

Nein. Es ging mir darum, dass Züchter in der Regel Kitten vermitteln und die dann eben nicht in Einzelhaltung.

Hatte es nämlich so verstanden, dass Oma und Opa gerne EINE Katze hätten und dann würde Kätzchen vom Züchtern sowieso ausgeschlossen sein.;)
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #16
Schau mal hier bei der Maine Coon Hilfe z. B., da werden derzeit Notfellchen aus einer Zuchtauflösung vermittelt. Anhand der Bilder und der Beschreibungen kann man erkennen, dass dies sicher keine seriöse Zucht war. (...)


:eek::(:sad:

Ich bin so entsetzt und staune, wie die Katzen das alles ertragen haben.
Wie kann man nur...


Sorry fürs "Fast-OT."
 
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
  • #17
Also ich les ja schon seid gut zwei wochen täglich 2-4 Stunden bei euch ...

Da wir nun unserre Kater erhalten haben hab ich mich natürlich auch registriert. Mir fliegt seid Geraumer zeit eine frage im kopf und ich werde nicht ganz schlau... Vielleicht könnt ihr mir ja helfen oder ggf Einfach eure meinung abgeben...

Wir haben gestern unserre Kater bekommen... Jede menge bekannte auch familie haben ebenso lust auf katzen aber nicht ohne vorher genug infos etc pp zu haben ... da ich ihnen das forum andrehen wollte damit sie sich hier informieren können fällt mir aber eines auf...

Egal um welche diskussion es hier geht... Maulen einige bis jeder rum man solle doch Keine katzen bei Massenzüchtern kaufen man würde damit doch all das weitergezüchte nur unterstützen...

Gut soweit hab ich das auch verstanden und empfinde das auch als richtig...

Weiterhin wird darauf dann hingewiesen man solle sich doch lieber mal im Tierheim umsehen ... dort seihen mengen an Katzen die alle froh und dankbar währen für ein neues zuhause... dort könne man sich auch perfekt beraten lassen...

Auch bis DAHIN kapier ich das dann...

Aber ohne nun auf jemanden anzusprechen..

Schreiben wiederrum diese leute die darauf hinweisen ins tierheim zu gehen ... bzw hilfsbedürftigen katzen zu helfen... Dinge in anderren Threads Wie reinrassig doch ihre katzen seihen ... und das sie nur Katzen von einem Namenhaften züchter holen würden... im Tierheim wüsste man ja nicht was man dann für ein tier nach hause bekommt...

Okay an dieser stelle bin ich überfordert...

Wird mir nun geraten Katzen aus dme tierheim zu nehmen weil diese dann wirklich ein warmes und schönes leben haben können... Und sie nicht vom massenzüchter zu nehmen damit ich diese nicht unterstütze?... ABER unterstzützen einige nicht generell die zucht wenn sie sie von ach so Besonderren züchtern für teuer geld kaufen? Warum nicht selbst ins tierheim gehen?...

Bitte nicht falsch verstehen aber ich bin so ziemlich durch den wind und weiss nun weder was ich meiner schwiegermutter noch meinen großeltern sagen soll wo sie ihre katze herholen sollen bzw sich beraten lassen sollen...

Wenn du die Plattitüden wie "maulen" und "namenhaft" weglässt, kann man es recht einfach zusammenfassen:

Tierschutzkatzen: Sind all die, die- auf welche Art auch immer- ungewollt und "über" sind.

Schwarzzucht- (nach Deinen Worten "Massen")katzen sind die, die nach Rasse aussehen, aber eben auf möglichst günstige Weise nur der Optik nach produziert werden.

Zucht (nach Deinen Worten "namenhaft"): Sind die Katzen, deren Rasse nachweisbar ist. Das sind die, die vermutlich aus Deiner Sicht "überflüssige" Papiere haben. Deren Züchter in einem Verein sind und sich bemühen Erbkrankheiten zu minimieren und die Rasse voran zu bringen (genetisch- wie gesundheitlich).

Grundsätzlich würde ich 65jährigen Menschen nicht zu einem(bzw. zwei) Kitten raten. Und erst Recht nicht zu einer Katze aus einer Schwarzzucht (schönes Beispiel war ja die "Zucht"auflösung, deren Katzen bei der Maine Coon- Hilfe gelandet sind. Wobei diese Katzen nun eben Tierschutzkatzen sind).

Wichtiger wären die näheren Umstände: Soll die Katze/n Freigänger sein? Eine? Zwei?
Oder Wohnungskatzen?
Welchen "Anspruch" (klingt doof, ist aber eben oft so) hat denn Mensch an Katz?
Gehts um die Optik? Wenn ja, dann BITTE "Rassekunde" VOR der Anschaffung betreiben. Da kann fix einiges schief gehen.

Das gilt dann für ALLE, die eine/ besser zwei Katzen wollen.

WENN Einzelkatze, dann bitte NUR vom (gutem)Tierschutz, ODER vom (guten) Züchter, denn DIE können beurteilen, ob die Mietz WIRKLICH allein bleiben möchte.
Irgendwelche "Anbieter" auf Portalen wollen die Katzen loswerden... egal wohin.
 
J

Jack&Leo

Benutzer
Mitglied seit
16. September 2011
Beiträge
31
Alter
32
Ort
Elmshorn
  • #18
Also es ging wirklich nicht darum eine diskussion zu entfachen vielleicht hab ich meine wortwahl falsch gewählt war innerlich wohl noch inner anderren Topic...

Also Großeltern schauts so aus...

Sie haben nen ziemlich sehr großes haus ... ja trifft es gut... leben dort nun leider alleine , alle kinder sind aus dem haus wie das hald ist...

Nen garten vond er größe eines fußballfeldes... riesengroßer partykeller jede menge freiraum für eine Katze...

Ich weiss nun bisher nicht im detail was sie sich vorstellen es kamen hald die Worte...

" Hach wie leer das Haus doch ist seid die beiden Doggen nichtmehr unter uns weilen "

" Wie schön währe es wieder etwas um einen herrumstreifen zu haben der aber wenig arbeit mach im bezug aufs gassi gehen etc pp "

" Wieder was zum Lieb haben und Liebe hinnein stecken "

Optik ist ihnen ziemlich gleich ... Kody unserre Dogge haben wir damals vom Doggenclub aufgenommen da er herrenlos gefunden wurde er sah schon ziemlich zerdeppert aus hat ne weile gedauert ihn aufzupeppeln...

Sheila war nen zufall da sie damals noch ehrenamtlich im tierheim tätig waren und sie dort abgegeben wurde wurde sie kurzerhhand mit zu denen genommen...

ich denke mal Optik ist wirklich irrelevant... Freilauf hätten die katzen genug nur viel möglichkeiten bewegungstechnisch mit der katze umherzutollen ist wohl leider nichtmehr gegeben ... ansonsten sind Oma sowie Opa topfit.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #19
ich denke mal Optik ist wirklich irrelevant... Freilauf hätten die katzen genug nur viel möglichkeiten bewegungstechnisch mit der katze umherzutollen ist wohl leider nichtmehr gegeben ... ansonsten sind Oma sowie Opa topfit.

Dann würde ich mal sagen: mal örtlichen Tierschutzvereine "abklappern"; durchaus auch schauen ob es Vereine mit Pflegestellen gibt.

Dürfen es vielleicht auch Zwei sein? Manchmal müssen aus besonderen Umstände auch Pärchen abgegeben werden.... die haben es dann schwerer in der Vermittlung.
 
J

Jack&Leo

Benutzer
Mitglied seit
16. September 2011
Beiträge
31
Alter
32
Ort
Elmshorn
  • #20
Das Haus ist Großgenug für Einen ganzen Stammbaum und wirklich mehrarbeit währen 2 Katzen nicht das 2 wirklich immer eine tolle Sache sind hab ich ihnen schon mit den meisten Worten dieses Forusm verklickert und das sahen sie scheinbar von vornerein selbst so....

Kostentechnisch ist bei ihnen auch alles abgedeckt

Autofahren tuhen sie auchnoch also falls jemand vielleicht gerade jemand bekannte im umkreis hat die irgendwas notfalltechnisch gerade haben was zu den beiden Rentnern passen würde währe das sicher auch möglich das man sich mal trifft oder so :)

Wünsche erstmal eine gute Nacht Bis mosche....
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
32
Aufrufe
2K
Nicht registriert
N
FindusLuna
  • Sticky
2 3
Antworten
46
Aufrufe
5K
Captain Meow
Captain Meow
PaulineG
Antworten
12
Aufrufe
936
tigerlili
tigerlili
K
2
Antworten
22
Aufrufe
762
Wildflower
Wildflower

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben