Erkennen sich Katzen wieder?

B

BettinaundAnhang

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beitr├Ąge
4
Hallo,
ich hatte mich vor etwa 3 Monaten hier schon einmal angemeldet, aber irgendwie werde ich beim Login nicht mehr gefunden­čÖä. Nun hab ich mich halt nochmals angemeldet.
Nun zu uns, ich bin Bettina und wir haben im Oktober 2020 einen ÔŁĄ´ŞĆallerliebsten Kater aus dem russischen Tierschutz ├╝bernommen. Er hei├čt Ragnar und macht uns keine Probleme. Auch wenn er jetzt zum Freig├Ąnger wurde ( war er in Russland schon) , haben wir das Gef├╝hl, dass er sich nur mit uns und Hund manchmal langweilt, er ist auch kein Kater den man zum Spielen animieren kann. Jetzt haben wir Kontakt zu dem TH/ Organisation aufgenommen um noch einen Kater zu Adoptieren.
Jetzt zu meiner Frage, Ragnar kommt aus einem TH die eigentlich haupts├Ąchlich Hunde vermitteln, aber auch Notfallkatzen Unterschlupf bis zur Vermittlung gew├Ąhren. Wenn ich es richtig verstanden habe, leben die Katzen alle zusammen im kleinen Pulk und m├╝ssten sich eigentlich kennen.
An Ragnar erinnert man sich und man meinte, dass der Kater unserer Wahl vom Alter und Charakter zu Ragnar passen w├╝rde.Ich habe so viel Vertrauen in die Organisation das ich nicht denke, dass sie nur die Katzen vermittelt haben wolle um Platz zu haben. Somit kommt im Februar ein zweites Katerchen zu uns­čśŐ.
Erkennen sich die zwei wohl tats├Ąchlich wieder, so das wir uns was die Zusammenf├╝hrung angeht, nicht allzu viele Gedanken machen m├╝ssen? Wenn es vielleicht nicht so sein sollte, was sollten wir dann beachten das es kein Mord und Todschlag gibt? Beide Katzen sind sozialvert├Ąglich und lieb und k├Ânnen mit Hundestress umgehen.
Ich habe mich schon im Forum umgesehen aber nicht so wirklich eine Antwort gefunden.
LG Bettina ­čÖő­čĆ╝ÔÇŹÔÖÇ´ŞĆUnd Ragnar­čÉłÔÇŹÔČŤ
 
Werbung:
V

Velvet82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beitr├Ąge
431
Hallo Bettina, ich bin zwar noch Neuling, aber habe eine ├Ąhnliche Situation. Ich hatte 3 Monate Enzi als Einzelkatze, vor ungef├Ąhr 3 Wochen kam Josi dazu.
Beide Katzen sind kastrierte, ehemalige Zuchttiere, und lebten zwei Jahre zusammen im gleichen Haushalt. Ich habe gehofft, dass Beide sich erkennen und die Zusammenf├╝hrung ein Klacks wird.
Leider ist die Zusammenf├╝hrung eher holprig.
Es wirkte eher nicht so, als w├╝rden sie sich erkennen. Josi wurde relativ schnell von Enzi gemobbt und ich musste beide Katzen trennen.
Wir versuchen es jetzt ganz langsam.
Das ist nur unsere Geschichte und vielleicht haben sie sich auch erkannt und waren sich trotzdem suspekt. Das kann ich nur schwer beurteilen.
Vielleicht verstehen sich deine beiden Kater auch sofort. Aber gehe nicht davon aus.
Besser langsam zusammenf├╝hren.
Liebe Gr├╝├če und viel Erfolg mit deinen Beiden.
 
B

BettinaundAnhang

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beitr├Ąge
4
Hallo Bettina, ich bin zwar noch Neuling, aber habe eine ├Ąhnliche Situation. Ich hatte 3 Monate Enzi als Einzelkatze, vor ungef├Ąhr 3 Wochen kam Josi dazu.
Beide Katzen sind kastrierte, ehemalige Zuchttiere, und lebten zwei Jahre zusammen im gleichen Haushalt. Ich habe gehofft, dass Beide sich erkennen und die Zusammenf├╝hrung ein Klacks wird.
Leider ist die Zusammenf├╝hrung eher holprig.
Es wirkte eher nicht so, als w├╝rden sie sich erkennen. Josi wurde relativ schnell von Enzi gemobbt und ich musste beide Katzen trennen.
Wir versuchen es jetzt ganz langsam.
Das ist nur unsere Geschichte und vielleicht haben sie sich auch erkannt und waren sich trotzdem suspekt. Das kann ich nur schwer beurteilen.
Vielleicht verstehen sich deine beiden Kater auch sofort. Aber gehe nicht davon aus.
Besser langsam zusammenf├╝hren.
Liebe Gr├╝├če und viel Erfolg mit deinen Beiden.
Danke erstmal f├╝r deine Antwort.
Ich hatte mich im Vorfeld erkundigt welche Katzenkonstellation die bessere w├Ąre. Mehrere antworten lauteten das Kater/Kater ( beide kastriert) wohl die unkompliziertere sein soll. Deshalb haben wir uns f├╝r zwei Kater entschieden. Ich hoffe mal das es stimmt­čśë.
Ich dr├╝ck dir und uns die Daumen das es sich bald normalisiert.
 
V

Velvet82

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2020
Beitr├Ąge
431
Genau, dass ist auch die empfohlene Variante. Die besten Voraussetzungen sind gleiches Geschlecht, ├Ąhnliches Alter und ├Ąhnlicher Charakter.
Bei mir war erst ein Kitten im Gespr├Ąch, aber diese Idee habe ich ganz schnell verworfen, als ich mich mit dem Thema Zusammenf├╝hrung besch├Ąftigt habe. Von dem, was du schreibst, kann es gut passen und ist vern├╝nftig.
Bei mir sollte es theoretisch auch passen. Nur praktisch, sind Katzen halt keine Kuscheltiere, sondern Pers├Ânlichkeiten. Wenn ich in den letzten drei Wochen etwas gelernt habe, dann Geduld und lieber etwas langsamer, als alles sofort.­čśŐ
 
A

Astiiii

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2021
Beitr├Ąge
1
Guten Morgen. Bin potentiell ein wenig sp├Ąt dran. Aber anbei unsere Erfahrungswerte:

Wir haben 1 Katze adoptiert und unsere Nachbarn Ihre 3 Kittens. Nach etwa 3 Monaten sahen Mutter und Kinder sich wieder und es sah nicht so aus, als ob sich da irgendeiner wieder erkannte. Beide Seiten nicht.

Generell, wenn eine neue Katzen dazu kommt (wir adoptieren immer und auch gerne ├Ąltere Senioren, deswegen gibt es alle paar Jahre wieder einen Neuzugang), scheint uns der ausschlaggebende Faktor, wie Menschen bezogen der Neuzugang ist. Eine ganz kuschelige, Menschen bezogene neue Katze/Kater ist bei uns immer ein riesen Drama. Die alt eingesessenen reagieren eifers├╝chtig, dass der/die neue Futter, Zeit & Liebe von Ihren Dosen├Âffnern in Anspruch nimmt. An unserem letzten neuen Kater hatten wir 4-6 Monate gut, weil der eingesessene Kater ihn gehasst hat. Sind beide total kuschelig & anh├Ąnglich. Aber halt auch eifers├╝chtig. Seitdem ist es Problemlos.
Beide unserer Katzendamen hingegen waren absolut Problemlos, weil Sie als Tierschutz F├Ąlle den Menschen eher mieden anfangs. Gegen deren Einzug hatte niemand was.

Ich dr├╝cke Dir die Daumen. Mit genug Zeit scheinen mir die Samtpfoten sehr pragmatisch und arrangieren sich.
 
Feli02

Feli02

Forenprofi
Mitglied seit
9. M├Ąrz 2009
Beitr├Ąge
2.699
Alter
53
Ort
Saarland
Erkennen tun sie sich die Kater sicherlich, aber ob sie auch freuen sich zu sehen wird man abwarten m├╝ssen. Auch wenn sie sich in dem Tierheim vertragen haben m├╝ssen sie nach Trennung, neuer Umgebung und anderer Bewohnerkonstellation wieder neu zueinander finden
 
P

Pietje

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2021
Beitr├Ąge
40
Jetzt zu meiner Frage, Ragnar kommt aus einem TH die eigentlich haupts├Ąchlich Hunde vermitteln, aber auch Notfallkatzen Unterschlupf bis zur Vermittlung gew├Ąhren. Wenn ich es richtig verstanden habe, leben die Katzen alle zusammen im kleinen Pulk und m├╝ssten sich eigentlich kennen.

Erkennen sich die zwei wohl tats├Ąchlich wieder, so das wir uns was die Zusammenf├╝hrung angeht, nicht allzu viele Gedanken machen m├╝ssen?
Hallo!
Ich glaube nicht, dass sich Katzen erkennen.
Ich habe hier 2 Br├╝der. Eigentlich sind lieb zueinander, spielen zusammen, essen und trinken zusammen und schlafen zusammen.
ABER:
Kommt der eine vom Tierarzt vom Kastrieren oder Scheren, erkennt der andere ihn nicht, knurrt und will ihn bei├čen.

Pietje
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beitr├Ąge
3.465
Ort
S-H
ABER:
Kommt der eine vom Tierarzt vom Kastrieren oder Scheren, erkennt der andere ihn nicht, knurrt und will ihn bei├čen.

Pietje
Das wird sicherlich auch daran liegen, dass der eine Kater dann nach TA und somit nicht wie ├╝blich riecht.
Ich versuche m├Âglichst immer mit beiden gleichzeitig zum TA zu fahren, wenn dies nicht m├Âglich ist, dann reib ich die Katze, die beim TA war immer erst mit benutzen Katzendecken und/oder unseren Handt├╝cher (also bekannten zu-Hause-Ger├╝chen) ab, bevor ich die beiden wieder zusammen lasse.
 
P

Pietje

Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2021
Beitr├Ąge
40
Hallo GitMaLu!
Das mag sein. Aber Erkennen habe ich als visuelle Sache verstanden. Das Sehen ist wahrscheinlich unabh├Ąngig vom Geruch.
Funktioneirt Deine Methode?
Mein TA kippt da einen halben Liter auf OP Wunden. Da hat es die Schmusedecke sicher schwer, gegen anzustinken.
Beim Scheren bekommt er eine Spritze und dann wird bis auf die Haut geschoren. Was soll da gro├č riechen?
Aber er sieht dann wie ein K├Ânigspudel aus.

Pietje
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beitr├Ąge
1.769
  • #10
Ich habe drei alte Stallkatzen hier, 2018, 2020 und jetzt zu mir umgezogen. Die haben sich sehr wohl wieder erkannt.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beitr├Ąge
3.465
Ort
S-H
  • #11
Hallo GitMaLu!
Das mag sein. Aber Erkennen habe ich als visuelle Sache verstanden. Das Sehen ist wahrscheinlich unabh├Ąngig vom Geruch.
Funktioneirt Deine Methode?
Mein TA kippt da einen halben Liter auf OP Wunden. Da hat es die Schmusedecke sicher schwer, gegen anzustinken.
Beim Scheren bekommt er eine Spritze und dann wird bis auf die Haut geschoren. Was soll da gro├č riechen?
Aber er sieht dann wie ein K├Ânigspudel aus.

Pietje
Bisher hatte ich zumindest keine Probleme am Widererriechen mit meiner Methode, wenn nur eine Katze beim TA war.
Wenn die richtig unter Narkose waren, dann lass ich sie auch gerne den ganzen Tag (oder eben bis sie wieder richtig fit sind) mit bekannten Ger├╝chen alleine in einem sicheren Raum, in dem sie sich nicht beim Herumtaumeln ausversehen verletzten k├Ânnen. Sie bewegen sich da ja auch ganz anders als normal, dann der fremde Geruch nach Arzt. Das kann f├╝r die zweite Katze sehr verst├Ârend sein.

Die Katze nimmt ja schon den fremden Geruch an, wenn sie da ist und vom TA angefasst wird. Nur weil du es nicht riechst, hei├čt es noch lange nicht, dass die Katze es nicht riecht.
Du sollst ja auch keine wilden V├Âgel oder Rehkitze anfassen, damit die Mutter sie nicht verst├Â├čt. Vom Ding her ja mehr oder minder dasselbe.

Nur vom visuellen Ding w├╝rd ich behaupten, dass zumindest Lumi Gismo rein optisch nicht erkennt. Wenn er drau├čen war und auf dem Weg nach drinnen ist und Lumi in der T├╝r steht, dann geht Lumi erstmal in Deckung, macht den Hals ganz lang und f├Ąngt an in seine Richtung zu schn├╝ffeln. Sobald sie ihn dann erkennt, geht sie ihm entgegen und entspannt sich.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
Antworten
9
Aufrufe
451
Thora1978
Thora1978
M
Antworten
6
Aufrufe
593
PonyPrincess
PonyPrincess
K
Antworten
12
Aufrufe
935
minna e
minna e

├ťber uns

Seit 2006 stehen dir in unserem gro├čen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notf├Ąllen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verf├╝gung und unterst├╝tzen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschl├Ągen.
Oben