Erika giftig?

  • Themenstarter RickundMorty
  • Beginndatum
R

RickundMorty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. März 2022
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben,

Wir haben nun unseren Balkon für den Frühling wieder schön gemacht und mit Heidekraut Erika bepflanzt nachdem ich mich nun ausgiebig informiert habe und einige Beiträge gefunden habe die allesamt besagt haben, dass das Heidekraut Erika ungiftig für Tiere Katzen, Hunde, Kleintier und Kleinkinder sei.

Jetzt hat mein Kater an der Pflanze gefressen und sich danach übergeben, daraufhin habe ich noch einmal tiefergehend rechachiert und wieder sehr viele Beiträge gefunden dass Heidekraut Erika nicht giftig sei aber bin dann doch auf einen Beitrag gestoßen dass es wohl hoch giftig wäre...

Jetzt mache ich mir große Sorgen, was stimmt denn nun?!

Die 20 giftigsten Zimmerpflanzen für Tiere
Einmal unter Azalee und Rhododendron die wohl auch zu Erica Gewächsen gehören, aber diese habe ich nicht auf dem Balkon sondern nur die ganz klassische Winterheide unter denen es anscheinend auch nochmal einige Untergruppen gibt...

und einmal habe ich das hier gefunden
https://wamiz.de/katze/ratgeber/808...atzen-bei-diesen-blumen-muessen-sie-aufpassen


Worauf kann man sich denn letzendlich verlassen... Hat jemand von euch Erfahrung damit?

LG Darleen
 
A

Werbung

Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.881
Ich habe sowohl Erika, als auch Caluna im Vorgarten. Meine Katzen gehen da nicht drann. Hast du gesehen, das dein Kater das gefressen hat, oder vermutest du es nur?

Da du so viele Einträge für ungiftig gefunden hast, wie du schreibst, gehe ich davon aus, das es höchstens leicht giftig ist, bzw eben Übelkeit hervor ruft.
 
Pattsy

Pattsy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. November 2021
Beiträge
514
Alter
61
Ort
Dresden
Da ich aus dem gärtnerischen Bereich komme(beruflich) nein Erika ist nicht giftig.
Wird sogar als Heilmittel verwendet. Heidekraut » Wirkung und Verwendung
Wenn deine Katze erbricht, liegt das wohl eher an dem normalen Vorgang, Katzen brechen ja auch von Gras.
Oder anderem Grünzeug, deshalb ist das noch keine Vergiftung.
 
R

RickundMorty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. März 2022
Beiträge
2
@Wildflower
Ja habe gesehen, dass er daran gefressen und kurz darauf erbrochen hat, auch im Erbrochenen war die Blüte zu sehen

@Pattsy
Vielen Dank, das beruhigt mich sehr! Ich verstehe nur nicht warum solche Webseiten dann so etwas verbreiten... ich habe mir wirklich große Sorgen und Vorwürfe gemacht, weil ich mich wirklich mit großer Vorsicht um meine Katzen kümmere, was so etwas angeht und mich immer informiere bevor ich Plfanzen ins Haus hole...
Was hat es denn mit den Azaleen und Rhododendron auf sich gehören die nun zu Erica-Gewächsen oder hat das mit der Erika Heidekraut nichts zu tun?
Das verwirrt mich alles sehr...
Außerdem schätze ich das wir eher auch Calluna Vulgaris auf dem Balkon haben, obwohl ich auch finde, dass die beiden Heidekraut Arten auch schwer voneinander zu unterscheiden sind, sind die denn giftig? Dazu habe ich nicht allzuviel im Internet gefunden...

Vielen Dank für eure schnellen Antworten, bin einfach sehr besorgt...
 
oneironautin93

oneironautin93

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2020
Beiträge
1.482
Wird sogar als Heilmittel verwendet
Das lässt sich nicht 1:1 auf Katzen übertragen. Für Menschen ebenfalls ungiftig, für Katzen in sehr geringen Mengen tödlich: Knoblauch, Zwiebeln, Birkenzucker, Salicylsäure,...
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
4.881
Das die Heide mit Rhododendron und Azaleen verwand sein sollen, kann ich mir nicht vorstellen, aber es gibt auch noch die Pflanze Lavendelheide, die aber weder was mit Lavendel noch mit Heide zu tun hat, aber ewentuell zu den Rhododrendrengewächsen gehören könnte? Ich weiß leider gerade den botanischen Namen nicht.

Ansonsten denke ich, wenn dein Kater keine anderen Anzeichen einer Vergiftung zeigt, hat Heide wohl den selben Effekt wie Gras: die Katzen kotzen es wieder aus.

Ich würde versuchen, dem Kater Katzengras anzubieten. Wenn nämlich nichts grasartiges da ist wenn er das Verlangen danach hat, wird eben an ähnlichen Pflanzen genagt.
 
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
3.141
Wenn dein Kater davor fit war kann es entweder wie beim Katzen bzw allgemeinen Gras gewirkt haben so das er sich erbrochen hat oder er hat davor schon etwas gefressen was er nicht vertragen hat und es eher Zufall war das es rauskam nachdem er an der Erika war.

Wenn er wieder fit ist und sich nicht mehr erbricht denke ich musst du dir keine Gedanken machen, wenn es sich wiederholt oder er apathisch wirkt dann doch eher zum TA.
Ansonsten hilft evtl Katzengras damit er von deinen Pflanzen absieht
 

Ähnliche Themen

Syrna69
Antworten
5
Aufrufe
8K
gisisami
G
nandoleo
  • Sticky
3 4 5
Antworten
88
Aufrufe
249K
tiha
T
Noci
Antworten
36
Aufrufe
113K
Pleschel
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben