Ergänzungsfutter abgewöhnen?

N

Nadjamaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2016
Beiträge
12
Meine beiden Racker bekommen jeden Tag 1 Dose Applaws Ergänzungsfutter.

Wenn ich von Arbeit komme, fordern sie es regelrecht ein, weil sie es so mögen. Ich teile dann diese 70 g-Dose für beide auf. Der Teller wird bis auf den letzten Krümel leer geleckt.

Das normale Nassfutter wird normalerweise gut gefressen. Es gibt aber auch Tage, da bleibt der Napf fast voll. Applaws wird aber weggeputzt.

Jetzt meine Frage: ist es ok, wenn sie es jeden Tag bekommen? Oder ist das ungesund?
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.388
Alter
36
Ort
Jena
Nein, das sollten sie keineswegs jeden Tag bekommen :eek: Auf Dauer fehlen Ihnen da Nährstoffe. Ich würde das auf maximal 1 x pro Woche begrenzen, eher noch weniger. Bei uns gibts sowas ca. 1 x im Monat oder alle 2 Monate.
 
Touli

Touli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 April 2019
Beiträge
841
Ort
bei Hannover
Nicht verrückt machen bitte. Deine Katzen werden nicht gleich an einem Nährstoffmangel versterben.
Allerdings ist es auf Dauer tatsächlich nicht so gut.

Mein Toulouse hat das Anfangs nur gefressen, von Almo. Er war vorher ein TF Fresser und hier hat er erstmal nichts anderes gefressen als das Almo, partout nicht.
Die ersten Erfolge hatte ich dann mit soßenreichen Sachen, jetzt frisst er sogar Pate.


Du kannst dir halt überlegen, ob du es gleich streichst und dafür eine Weile Gequengel erträgst oder die Menge nach und nach reduzierst.
 
Werbung:
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2019
Beiträge
2.503
Ort
Südmittelhessen
Hallo Nadjamaus,

besonders unsere Katze ist auch so eine Ergänzungsfutter-Liebhaberin. Ich habe es anfangs reduziert, um sie nicht zu abrupt umzugewöhnen, irgendwann dann aber tatsächlich gestrichen, damit sie gar keine andere Wahl hat als das Alleinfutter zu fressen. Jetzt habe ich es noch in der Hinterhand als Leckerli oder falls ich mal Medikamente verabreichen muss.
 
N

Nadjamaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2016
Beiträge
12
Danke für eure Antworten.

Ich weiß, dass man das nicht täglich geben soll.

Trotzdem muss ich nochmal genau nachfragen:

Sie kriegen jeder 35 g Ergänzungsfutter pro Tag, fressen aber trotzdem normales Nassfutter (grau, Leonardo, MjamMjam...) sehr gut. Jede ca. 150 g.

Ist das dann trotzdem nicht so gut? Denn die notwendigen Nährstoffe bekommen sie ja durch das normale Nassfutter.
 
Yami_Kiba

Yami_Kiba

Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2019
Beiträge
43
Alter
24
Ort
Schweiz
Das würde mich auch wundern ob das nicht gut ist.. :confused: wir geben nämlich unseren Katzen auch ab und zu mal ein Päckchen für beide vom Applaws Ergänzungsfutter wenn sie zwischendurch etwas hunger haben.

Sie essen aber auch ihr gewohntes Nassfutter über den Tag ganz normal.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.388
Alter
36
Ort
Jena
Danke für eure Antworten.

Ich weiß, dass man das nicht täglich geben soll.

Trotzdem muss ich nochmal genau nachfragen:

Sie kriegen jeder 35 g Ergänzungsfutter pro Tag, fressen aber trotzdem normales Nassfutter (grau, Leonardo, MjamMjam...) sehr gut. Jede ca. 150 g.

Ist das dann trotzdem nicht so gut? Denn die notwendigen Nährstoffe bekommen sie ja durch das normale Nassfutter.
Dauerhaft wird trotzdem das Nährstoffverhältnis verschoben. Bei den 150 g Nassfutter bekommen sie alles was sie brauchen, bei den 35 g Ergänzungsfutter eben nicht, d. h. jeden Tag fehlt etwas. Letztendlich musst Du es selbst entscheiden, aber ich würde das schnellstmöglich weglassen bzw. drastisch reduzieren.

Das würde mich auch wundern ob das nicht gut ist.. :confused: wir geben nämlich unseren Katzen auch ab und zu mal ein Päckchen für beide vom Applaws Ergänzungsfutter wenn sie zwischendurch etwas hunger haben.

Sie essen aber auch ihr gewohntes Nassfutter über den Tag ganz normal.
Was heißt ab und zu? Ab und zu im Sinne von alle paar Wochen mal seh ich nicht als Problem, hier war aber die Rede von täglich.
 
N

Nadjamaus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 November 2016
Beiträge
12
Was mich nur wundert, sind die Fütterungsempfehlungen, die z.B. bei Applaws angegeben werden: für eine 3-5 kg-Katze 2 Dosen pro Tag.
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
Tja, ist nicht das erste Futter, auf dem seltsame und nicht nachvollziehbare Futterempfehlungen draufstehen.


M.M.n. müssten Ergänzungsfutter viel deutlicher auch als solches zu erkennen sein. Und nicht als winziger Hinweis, der ohne Lupe nicht zu lesen ist.
Oder noch besser das Zeug vernünftig supplementieren.
 
Cipo

Cipo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2013
Beiträge
217
Ort
Salzburg
  • #10
Hab mich nun ein wenig durchgelesen.

Ich verstehe nicht ganz, warum man nicht 1x tgl.statt Alleinfutter jeder 50 g Ergänzungsfutter geben soll, wenn man das Gewicht der Katze reduzieren soll. Habe jetzt Miamor feines Filet (Ergänzungsfutter) gekauft, damit sie nicht 3 x tgl.Alleinfutter bekommen. Wie sonst abnehmen?

Emmy brachte 7,80 kg auf die Waage, hat nun 1 kg abgenommen (seit Ende April) ist aber wieder am zunehmen.

Lg Cipo
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.388
Alter
36
Ort
Jena
  • #11
Man sollte es ganz grundsätzlich nicht täglich geben, weil in dem Futter nicht alle Nährstoffe enthalten sind, die Katzen täglich brauchen, d. h. irgendwann wird eine so gefütterte Katze unter Mangelerscheinungen leiden. Das hat nichts mit abnehmen zu tun.
Das Futter ist wie der Name schon sagt eine Ergänzung, ein Snack, ein Leckerlie. Nichts zur täglichen Ernährung.

Was frisst denn deine Katze bisher? Von nur hochwertigem Nassfutter, also Alleinfutter, sollte sie nicht dick werden, auch nicht von all you can eat. Bewegt sie sich genug, gibt es Erkrankungen?
 
Werbung:
Cipo

Cipo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2013
Beiträge
217
Ort
Salzburg
  • #12
Hallo und Danke für die rasche AW.

Sie bekommen bis zu 4x tgl. 50 g Miamor Milde Mahlzeit (getreidefrei), ganz selten einen EL Trofu. (1 - 2 x Woche auch getreidefei -Macs)

Hatte nur ein Futtermittelallergie, die aber nun monatelang vorbei ist (Kam von Purizon Trofu -wenn auch nicht viel, war es anscheinend zuviel)

Sie frisst halt so leidenschaftlich gerne:oops:...bewegt sich normal, spielt mit der jüngeren Katze, Angel und Spielschiene usw... jagen auch mal rum.

Deshalb die Frage, mal etwas fettarmes dazwischen zu geben.

Lg Cipo

PS: Wenn sie nur Mäuse jagen würden, hätten sie auch nur Einseitiges.
 
Linchen2

Linchen2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Januar 2018
Beiträge
297
  • #13
Hallo und Danke für die rasche AW.

Sie bekommen bis zu 4x tgl. 50 g Miamor Milde Mahlzeit (getreidefrei), ganz selten einen EL Trofu. (1 - 2 x Woche auch getreidefei -Macs)

Hatte nur ein Futtermittelallergie, die aber nun monatelang vorbei ist (Kam von Purizon Trofu -wenn auch nicht viel, war es anscheinend zuviel)

Sie frisst halt so leidenschaftlich gerne:oops:...bewegt sich normal, spielt mit der jüngeren Katze, Angel und Spielschiene usw... jagen auch mal rum.

Deshalb die Frage, mal etwas fettarmes dazwischen zu geben.

Lg Cipo

PS: Wenn sie nur Mäuse jagen würden, hätten sie auch nur Einseitiges.
Katzen fressen nur soviel wie sie benötigen. Zudem sind sie Häppchenfresser, sie fressen über den Tag u. Nacht verteilt ganz viele kleine Portionen.
Haben sie immer hochwertiges Nassfutter zur freien Verfügung, werden Katzen nicht dick.

Wird ihr Futter rationiert fressen sie wie Teufel, wer weiß wann es mal wieder etwas gibt...daher hauen sie alles rein was geht. Mit Leidenschaft hat das nix zu tun...(außer das zu wenig Fressen Leiden schafft...Hunger!)

Meine würden mir was erzählen, wenn sie sowenig zu fressen bekommen würden und hier ist keine dick :)

PS: Mäuse enthalten von Natur aus alles was Katz benötigt. Daher ist die Maus auch die Hauptnahrungsquelle um eine Katze adäquat zu versorgen

PPS: Du kannst nicht Ernährung Mensch mit Ernährung Katz vergleichen.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10 Februar 2013
Beiträge
11.388
Alter
36
Ort
Jena
  • #14
Naja, Maus hat ja die ideale Nährstoffzusammensetzung, das ist dann nicht zu einseitig, wenn Katz jeden Tag die ideale Zusammensetzung zu sich nimmt ;) Sonst könnten Katzen ja draußen gar nicht überleben.

Nassfutter hat sicher nie die ideale Zusammensetzung, da eben keine 1:1-Mauskopie, wenn gleich trotzdem alles was Katz braucht nach aktuellem Wissenstand zugefügt ist als Supplemente. Da kommt die Empfehlung her, Nassfuttermarken abzuwechseln, um die jeweiligen Unterschiede auszugleichen.

Ergänzungsfutter aber ist eben nie komplett supplementiert, heißt, auch wenn Du 20 verschiedene Marken Ergänzungsfutter geben würdest, bekommt Katz immer noch nicht alles was sie braucht. Genauso wenig, wie wenn man Katzen nur Rohes Fleisch ohne Supplemente geben würde.

200 g Nassfutter am Tag und eine Minimenge Trofu als Leckerchen klingt für mich erstmal gar nicht schlimm, gerade wenn sie auch gerne spielt, wie Du sagst. Ich bin kein Experte in Sachen abnehmen, da unsere von all you can eat nur Nassfutter bzw. Barf immer schlank waren / sind, sind eben alles Häppchenfresser. Vielleicht kannst Du dazu nochmal ein separates Thema aufmachen? Da finden das dann bestimmt auch eher Leute, die sich besser damit auskennen oder die vielleicht auch wissen was gesundheitlich noch dahinter stecken könnte, dass sie bei eigentlich so wenig Futter so viel wiegt.
 
Cipo

Cipo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 Oktober 2013
Beiträge
217
Ort
Salzburg
  • #15
Danke für eure AW.

Werde mal versuchen,ihnen einfach mal das zu geben, was sie im Moment verlangen, wenn ich zu Hause bin.

Wenn nicht, dann übliche Portion.

Ich hoffe, wir kriegen es in den Griff.

Danke nochmals und schönen Abend!:)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben