Erfahrungen mit Dr. Clauder's Selected Pearls?

  • Themenstarter Möhrchen
  • Beginndatum
Möhrchen

Möhrchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
773
Hallo,

da meine Katzen zur Zeit ein wenig mäkeln, bin ich auf der Suche nach neuem Futter für mehr Abwechslung und bin auf Dr. Clauder's Selected Pearls gestoßen.

Hat damit jemand Erfahrungen? Hab dazu über die Suche im Forum nichts gefunden und das irritiert mich etwas, weil die meisten guten Futtersorten, die man guten Gewissens füttern kann, hier schon mal erwähnt wurden. :p

Hier einmal die Zusammensetzung:

Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind.22% Ente, Pute, Seefisch oder Shrimps - je nach Geschmacksrichtung), Mineralstoffe, Inulin (FructoOligoSaccharide) 1%

Analytische Bestandteile/Inhaltsstoffe:
Rohprotein 10,5%,
Rohfett 6,0%,
Rohfaser 0,5%,
Rohasche 2,1%,
Feuchtigkeit 79%

Zusatzstoffe/kg:
Vitamin A 2.000 i. E.,
Vitamin D3 200 i.E.,
Vitamin E (als Alphatocopherolacetat) 25mg
Taurin 1000mg

Was haltet ihr davon?
 
Werbung:
S

Sternenkatze83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
243
Ja ich. Macho mag das mit eEnte sehr gerne. Was er daran so gut findet ist, das dort sehr viel dünnes mit drin ist also flüssigkeit nicht so doll Gel artig. Hat eine gute Aktzeptanz, wird bei unserem Futterhändler hier sehr gut gekauft ist immer fast alles weg.
 
Mystique

Mystique

Benutzer
Mitglied seit
21. Juni 2011
Beiträge
70
Ort
Frankfurt am Main
das inulin ist doch auch nur zucker.
 
S

sumse

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
142
Ort
Hemer
Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind.22% Ente, Pute, Seefisch oder Shrimps - je nach Geschmacksrichtung)
Was haltet ihr davon?

Ehrlich gesagt wäre mir da der Fleischanteil zu niedrig. 22 % ist ja nichts, da frage ich mich, was ist der Rest?????????
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sternenkatze83

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2011
Beiträge
243
Nein das heißt Insulin: S. hier:

Inulin gilt als Präbiotikum
->Nahrung für gute Bakterien (während ein Probiotikum Darmbakterien selber beinhaltet).
Inulin (natürlich vorkommend z.B. in Chicoree oder Topinambur etc.)
ist wie z.B. auch das Pektin (beispielsweise in Apfel) ein löslicher Ballaststoff.
Auch die Oligosaccharide, die dem ein oder anderen bei Verpackungsangaben schon mal gelesen haben werden, gehören dazu.

Durch seine Präbiotische Wirkung soll es gut für die Darmflora sein.
Keine Wirkung ohne mögliche Nebenwirkung.
Beim Menschen kann ein zuviel,
oder bei empfindlichen Menschen oder jene die eine ballaststoffreiche Ernährung nicht gewohnt sind und dann zu viel aufnehmen
(manche haben ja auch mit Vollkorkost Probleme oder wenn sie zu viele Äpfel gegessen haben etc. )
o.ä. Blähungen auslösen da bei er Fermentation durch die Bakterien
im Darm Gase entsehen können.

Ich denke auch bei Katzen kann sich Inulin günstig auswirken, da sie aber üblicherweise keinen großen Ballstoffbedarf haben (und entsprechend keine Ballaststoffreiche Ernähung gewohnt sind) ist auf die Menge zu achten.
Aber das sollte sich normalerweise ja schon daraus ergeben das Katzen eh keine großen Mengen pflanzlicher Kost zu sich nehmen/sollten.
Auch kann ich mir vorstellen das manch Katze da schneller
zu Blähungen neigt als andere.
Wie Menschen eben auch.
Präbiotika und Probiotika liegen allerdings im Trend.
Bei allen guten Eigenschaft denke ich kann man auch einfach übertreiben.
Den guten Darmbakterien aber Nahrung zu bieten
ist sicher sinnvoll, aber die Menge macht es eben.

Für Pflazenfresser sind verschiedenen Ballastoffe tatsächlich ein wichtiges tägl. Brot da diese auf ihre Darmbakterien bei der Verdauung noch viel stärker angewissen sind,
da sie eben nur durch diese überhaupt Gräser etc. verdauuen können.
Aber eine gesunde stabiele Darmflora ist auch für andere wichtig, denn diese bietet auch Schutz vor der Besidelung des Darms druch schadhafter Keime.

Bei gestörtert Darmflora ist der Einsatz von einem Probiotikum oft sinnvoll und hilfreich.
Desshalb muss man es ja nun aber nicht ständig zu sich nehmen wie uns die Werbung für probiotische Drinks und co. glaubhaft machen will.
Aber wie das so mit Trend ist, da wird gern mal übertrieben
 
Leo&Leila

Leo&Leila

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2011
Beiträge
3.499
Ort
Bayern
Ehrlich gesagt wäre mir da der Fleischanteil zu niedrig. 22 % ist ja nichts, da frage ich mich, was ist der Rest?????????

Die 22% beziehen sich auf den Anteil an Ente, der im Futter ist. Nicht um den Fleischanteil! Vllt solltest du erstmal die Ernährungs-Threads lesen wenn du mitreden willst!

Ich habe Dr. Clauders hier mal ausprobiert ohne durchschlagenden Erfolg. Das heißt aber gar nichts, denn meine Mietzen sind eh sehr mäkelig. Von der Qualität her würde ich es als mittelklassig (nicht genau deklariert, Inulin, Analysewerte) einstufen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich finde das Futter in Ordnung, Inulin stört mich nicht. Meine Katzen mögen es sehr gern.
 
Möhrchen

Möhrchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
773
Es soll ja auch nicht ausschließlich gefüttert werden. Nur hier werden im Moment von Grau, Macs, Carny, Smilla, Leonardo und Amora nur maximal 200g pro Tag und Katze gefressen und das ist mir bei meinen beiden 9Monate alten Energiebündeln doch zu wenig irgendwie. Nur Miamor Stückchen in Jelly würden sie unendlich viel von essen, aber das ist auf Dauer zu teuer und meiner Meinung nach auch kein ausreichendes Alleinfutter. Deswegen suche ich mehr Alternativen, die mich nicht komplett arm machen.
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
Dr. Clauders wird hier kurz dran gerochen, dann versucht zu verscharren.
Dibo Dosenfutter, 185 gr. für 0,85€ geht recht gut. Und Ropocat Sensitive Gold 200g.-Dosen für 0,85€. Nur "feiner Hirsch pur" mögen meine nicht.
Om Nom Nom Huhn 400 gr. für 2,50 ist der absolute Renner.
Und was wirklich dauerhaft sehr gerne gefressen wird ist Cachet 200 gr. Dosen vom Aldi Süd für 0,35 € auch ohne Zucker und Getreide.
Vielleicht ist es nicht das hochwertigste aber bestimmt auch nicht das schlechteste Futter.:aetschbaetsch2:
 
P

Pestwurz

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2011
Beiträge
1.634
Alter
42
Ort
LK Northeim
  • #10
wo gibt es das denn, habe das noch nie gesehen... :verstummt:
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #11
Was meinst Du jetzt genau?:confused:

Om Nom Nom gibt´s online beim Floyd´s Pfotenshop und der Katzen-Theke,
Dibo und Ropo Cat online z. B. bei Sandras Tieroase
und Cachet beim Aldi Süd.
 
Werbung:
P

Pestwurz

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2011
Beiträge
1.634
Alter
42
Ort
LK Northeim
  • #12
Ich meinte diese Pearls aus Paris :oops:
Danke!!
 
ninabella

ninabella

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2010
Beiträge
1.863
Ort
Essen
  • #13
z. B. online bei Zoobi
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #14
Nein das heißt Insulin: S. hier:
Nein, da war schon Inulin gemeint. Inulin ist ein Fructo-Oligosaccharid, also ein Mehrfachzucker. Wird zwar auch zum Süßen verwendet, aber in den geringen Mengen, in denen es in diversen Katzenfuttersorten auftaucht, dient es (wie du schon schreibst) zur Gesunderhaltung der Darmflora.
Es wurde allerdings noch nie eine positive Wirkung von Inulin speziell auf die kätzische Darmflora nachgewiesen, also muss man's wohl eher als Modezutat bezeichnen.

Mich würde das Inulin an sich auch nicht stören, schließlich ist nicht viel davon drin; aber irgendwie taucht das nur in Katzenfutter auf, dessen Zusammensetzung mir sonst eher verdächtig vorkommt.
In dem Fall hier ist die Deklaration nicht schlecht, aber auch nicht berauschend. Für den recht stolzen Preis (67 ct/100 g in der 200-Gramm-Dose bei Zoobi) würd ich persönlich schon eine Volldeklaration der verwendeten Tierarten erwarten, und eine Angabe der verwendeten tierischen Nebenerzeugnisse nebst Muskelfleischanteil. Oder andersrum gesagt - dieses Futter hier würd ich vielleicht kaufen, aber nicht viel mehr als die Hälfte dafür zahlen. Wahrscheinlich kostet der Doktortitel allein schon 15 Cent?
 
S

sumse

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Oktober 2009
Beiträge
142
Ort
Hemer
  • #15
Die 22% beziehen sich auf den Anteil an Ente, der im Futter ist. Nicht um den Fleischanteil! Vllt solltest du erstmal die Ernährungs-Threads lesen wenn du mitreden willst!

Danke für deine Belehrung!

So sieht für mich ein anständiges Futter aus, da ist der Fleischanteil genau deklariert.


Zusammensetzung:

99,3 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 70 % Geflügel, mind. 13 % Truthahn, mind. 13 % Rind), 0,4 % Gemüse, 0,3 % Mineralstoffe

* einen hohen Frischfleischanteil (90 - 95 %), ergänzt um Gemüse und sonstige Naturprodukte
* nur natürliche Rohstoffe.
* ausschließliche Verwendung von Fleisch, das für die menschliche Ernährung zugelassen ist
* keine Konservierungsstoffe.
* keine Füllstoffe und Lockstoffe.
* keine Fettzugaben.
* keine Tier- und Kadavermehle.
* keine Verwendung von Soja.
* keine Verwendung von Mais.
* keine Pflanzen- und Getreidemehle.
* Nur glutenfreie Bestandteile

Die Gerichte werden schonend durch Kaltabfüllung zubereitet. Die Haltbarmachung erfolgt ohne Konservierungsmittel, ausschließlich durch eine schonende Temperaturbehandlung.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #16
So sieht für mich ein anständiges Futter aus, da ist der Fleischanteil genau deklariert.
Wo genau ist da bitte der Fleischanteil deklariert? :confused: Oder meinst du "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse"? Da weißt du ja nicht, wieviel (Muskel-)Fleisch - also das, was wir uns unter "Fleisch" vorstellen - und wieviel Nebenerzeugnisse drin sind. Theoretisch könnten das 2% Muskelfleisch und 97,3% Nebenerzeugnisse sein.

Da unten in der Liste steht zwar ein "hoher Frischfleischanteil" drin, aber außerhalb der eigentlichen Deklaration kann der Hersteller ja hinschreiben, was er lustig ist. Die Nebenerzeugnisse lässt er in dieser Liste ja verschämt unter den Tisch fallen, also weiß man auch nicht, welche Nebenprodukte es sind. Und die Menge allein macht's auch nicht. Mir persönlich wären z.B. 20% Herz lieber als 5% Federn.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #17
Ehrlich gesagt wäre mir da der Fleischanteil zu niedrig. 22 % ist ja nichts, da frage ich mich, was ist der Rest?????????
Von dem Fleisch dadrin sind mindestens 22% von Ente... nicht insgesamt nur dieser Prozentanteil Fleisch insgesamt.



Zugvogel
 
Möhrchen

Möhrchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
773
  • #18
Und was wirklich dauerhaft sehr gerne gefressen wird ist Cachet 200 gr. Dosen vom Aldi Süd für 0,35 € auch ohne Zucker und Getreide.
Vielleicht ist es nicht das hochwertigste aber bestimmt auch nicht das schlechteste Futter.:aetschbaetsch2:

Gibts das entsprechend auch bei Aldi Nord? Sonst wird das durch die Fahrtosten dann doch sehr teuer. :D Dibo wollte ich auch mal probieren, das steht schon auf meiner Liste. :)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #19
In dem Fall hier ist die Deklaration nicht schlecht, aber auch nicht berauschend. Für den recht stolzen Preis (67 ct/100 g in der 200-Gramm-Dose bei Zoobi) würd ich persönlich schon eine Volldeklaration der verwendeten Tierarten erwarten, und eine Angabe der verwendeten tierischen Nebenerzeugnisse nebst Muskelfleischanteil. Oder andersrum gesagt - dieses Futter hier würd ich vielleicht kaufen, aber nicht viel mehr als die Hälfte dafür zahlen. Wahrscheinlich kostet der Doktortitel allein schon 15 Cent?
Uff.
Ich hab als ich das das letzte Mal gekauft habe 89 Cent für 200 Gramm bezahlt. Wenn das jetzt so teuer geworden ist, wäre es mir wohl auch zu teuer für das, was draufsteht...
 
Möhrchen

Möhrchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
773
  • #20
Uff.
Ich hab als ich das das letzte Mal gekauft habe 89 Cent für 200 Gramm bezahlt. Wenn das jetzt so teuer geworden ist, wäre es mir wohl auch zu teuer für das, was draufsteht...

Nee ist nicht so teuer geworden, bei Futterplatz kosten 6x200g 4,99EUR.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
11
Aufrufe
43K
S
sibidoll
Antworten
6
Aufrufe
3K
Beverly
Ilove_Cats
Antworten
1
Aufrufe
918
Ilove_Cats
Ilove_Cats
N
Antworten
7
Aufrufe
1K
Mafi
Meeerle
Antworten
4
Aufrufe
247
Meeerle

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben