Erfahrung mit Klebeschrauben

enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Guten Abend,

bin am überlegen wie ich gekippte Fenster sichern könnte, da wir drei dauerhaft geöffnete Fenster in Küche,Bad und WC haben. Habe mir schon einige Threads durchgelesen. Es sollte zum einen ein Einklemmen verhindern und andererseits ausbruchsicher sein.
Daher dachte ich dass die Trixie Gitter ganz gut wären, allerdings kann ich nicht bohren.

Hat jemand Erfahrungen mit den Klebeschrauben gemacht? (einmal hier: http://www.katzennetz-shop.de/product_info.php?info=p31_Klebeschrauben-fuer-Kippy.html und einmal hier bei Kramers http://www.netzobjekte.com/shop/_katzennetz/shop_artikel.php?rubrik=Kippfensterschutz )

Halten die auch wirklich gut? Und lassen sie sich wieder restlos entfernen?

Problem bei mir ist leider auch dass im Bad und im WC die Fenster kleiner als die Gitter sind...dachte daran, dass ich sie vielleicht irgendwie kürzen könnte. Allerdings sind bei den meisten Gittern die Befestigungsstücke an den äußeren Enden...

Oder hat jemand noch andere Ideen? Wäre ein Fensterrahmen (nach Janoschs Anleitung) + diese Holz-Klötze eine Möglichkeit? Oder glaubt ihr die Katzen hocken dann zwischen Gitter und Fenster?

Dankeschön und liebe Grüße
 
Werbung:
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Nochmal ich,

habe kurz die zwei kleineren Fenster gemessen und die ,,Schlupfräume"
bei #1 betragen:
- oben 4,3 cm
- rechts 3,5 cm
- links 2,5 cm
Bei #2 :
- oben 7 cm
- rechts 3,8 cm
- links 4,3 cm.
Theoretisch würde es doch reichen, wenn ich bei #2 nur oben absichern würde, oder? Die Fenster sind relativ knapp im Mauerwerk eingelassen, daher bin ich mir unsicher, ob ich überhaupt großartig absichern muss (außer eben bei #2 oben)...? Was meint ihr?

Das dritte Fenster hat deutlich größere Zwischenräume, das werde ich auf jeden Fall komplett absichern müssen.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Was habt ihr für Fensterrahmen, welches Material?
Klebeschrauben kenn ich nicht; aber mein Vater hat diese Trixie Fenstersicherung mit Powerstrips am Kunststoffrahmen befestigt. Hält supergut.

http://www.tesa.de/consumer/powerstrips

Die Klötze verhindern zwar ein Abrutschen in den Spalt, aber trotzdem kann die Katze durchs Fenster abhauen. Würde ich nur machen, wenn ich Freigangskatzen hätte, die ja eh rausdürfen.
 
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11 August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
Wäre es vielleicht für eure Wohnsituation auch eine Möglichkeit, das Kippen komplett sein zu lassen und dafür lieber mit richtig geöffnetem Fenster zu lüften? Dann würden sich die Holzrahmen mit Hansendraht bespannt gut machen. Für meinen Haushalt gibt es ein konsequentes Kippfensterverbot, ist ja eh in der kalten Jahreszeit mit der Heizung nicht ganz einfach zu händeln.
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Was habt ihr für Fensterrahmen, welches Material?
Klebeschrauben kenn ich nicht; aber mein Vater hat diese Trixie Fenstersicherung mit Powerstrips am Kunststoffrahmen befestigt. Hält supergut.

http://www.tesa.de/consumer/powerstrips

Die Klötze verhindern zwar ein Abrutschen in den Spalt, aber trotzdem kann die Katze durchs Fenster abhauen. Würde ich nur machen, wenn ich Freigangskatzen hätte, die ja eh rausdürfen.

Ich bin mir nicht sicher, aber sie sind dunkelbraun und müssten irgendeine Art Kunststoff in einer Art Holzoptik sein. Von den Powerstrips bin ich irgendwie nicht so arg überzeugt, wenn da mal eine Katze draufsitzt oder dranhängt...? Entdecke nur Strips mit max. 2kg Belastung.

Ja, die Klötze würden quasi nur in Kombination mit dem Holzrahmen+Hasendraht in Frage kommen. Hätte dann nur irgendwie Bedenken dass Katz sich zwischen Drahtrahmen und Fenster aufhält bzw. in diesem Spalt rumklettert. Oder was meint ihr?

Wäre es vielleicht für eure Wohnsituation auch eine Möglichkeit, das Kippen komplett sein zu lassen und dafür lieber mit richtig geöffnetem Fenster zu lüften? Dann würden sich die Holzrahmen mit Hansendraht bespannt gut machen. Für meinen Haushalt gibt es ein konsequentes Kippfensterverbot, ist ja eh in der kalten Jahreszeit mit der Heizung nicht ganz einfach zu händeln.

Ja, also unmöglich wäre es nicht mit dem kompletten Lüften. Es ist nur so, dass das eben die Fenster zum Hausflur hin sind und da könnte mir jeder reinglotzen und auch -steigen. (wobei das mit dem reinsteigen wohl eher unwahrscheinlich ist - hoffe ich :D) Und in der Küche nutzen wir die Fensterbank zum Abtropfen. Wir haben halt oft den ganzen Tag gekippt, weil in der Küche auch WaMa und Trockner sind, wir auch keine Dunstabzugshaube haben und sich da einfach relativ viel Wärme/Feuchtigkeit entwickelt, die man mit 5 Minuten Komplett-Lüften - so dachte ich - einfach nicht gleich rausbekommt. Deshalb gekippt und auch mal auf Durchzug in Kombination mit Balkontür o.ä. Gleiche im Bad. WC wäre eigtl. kein Problem mit dem ganz aufmachen.

Aber das ganze Fenster aufzumachen soll eh viel sinnvoller sein bei feuchten Räumen, oder? Hach je... jetzt bin ich mal wieder vollkommen verwirrt. :)

Nochmal die Frage: In Bad befindet sich Fenster #1, denkt ihr, ich muss im Bad überhaupt absichern? Irgendwie kommen mir die Spalte so klein vor.

PS: Die Heizung haben wir in den drei Räumen eigentlich nie an. Wir haben das Glück, dass wir wohl sehr viel Wärme von den Wohnungen unter uns/neben uns abbekommen und wir eigentlich nur ab und an im Wohnzimmer heizen müssen.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Ich bin mir nicht sicher, aber sie sind dunkelbraun und müssten irgendeine Art Kunststoff in einer Art Holzoptik sein. Von den Powerstrips bin ich irgendwie nicht so arg überzeugt, wenn da mal eine Katze draufsitzt oder dranhängt...? Entdecke nur Strips mit max. 2kg Belastung.

Naja, die Wahrscheinlichkeit ist schon seeeeeehr gering, dass sich da dann ne Katze dranhängt. Oben kommt ne Katze eh nicht rauf, und was sollte die Katze da an dein Seiten, wenn sie sieht, dass sie da nicht durchkommt?
Mein Vater hatte die Gitter zuerst an den alten Fenstern befestigt mit den Powerstrips (sie haben vor kurzem neue Fenster bekommen), und er musste da richtig Gewalt aufbringen, um das abzureissen....

Nochmal die Frage: In Bad befindet sich Fenster #1, denkt ihr, ich muss im Bad überhaupt absichern? Irgendwie kommen mir die Spalte so klein vor.

Kann man so, ohne Foto, nicht sagen. Du musst doch vor Ort am besten sehen, ob zwischen Wand und Fenster durch den Spalt eine Deiner Katzen passen würde.

Die Heizung haben wir in den drei Räumen eigentlich nie an. .

Hoffentlich liest das Dein Vermieter nicht :D
Gar nicht heizen sollte man nie, wenns kalt ist.
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Kann man so, ohne Foto, nicht sagen. Du musst doch vor Ort am besten sehen, ob zwischen Wand und Fenster durch den Spalt eine Deiner Katzen passen würde.

Hab ja noch keine Katzen. Deswegen stell ich mich ja auch so an und bin übervorsichtig :D

Hoffentlich liest das Dein Vermieter nicht
Gar nicht heizen sollte man nie, wenns kalt ist.

:oha: Warum genau? Oje, hatten aber eigentlich in 5 Jahren noch nie Probleme damit. Wenn es eben schon sehr warm ist bleibt die Heizung aus, war für uns nur logisch (und auch kostengünstig).
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27 Januar 2009
Beiträge
3.506
Hab ja noch keine Katzen. Deswegen stell ich mich ja auch so an und bin übervorsichtig :D

Achso :)
Mach doch mal ein Foto von dem Fenster und messe aus Abstand Wand-Fenster und Decke-Fenster


:oha: Warum genau? Oje, hatten aber eigentlich in 5 Jahren noch nie Probleme damit. Wenn es eben schon sehr warm ist bleibt die Heizung aus, war für uns nur logisch (und auch kostengünstig).

Wenn Du gar nicht lüftest, ist die Schimmelgefahr höher. Auch ein permanentes Fenster auf Kipp erhöht die Schimmelgefahr. Besser ist mehrmals täglich sogenanntes "Stoßlüften".

http://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/web/downloads/VZE_Broschuere_HeizenLueften.pdf

Ab Seite 4. ist Lüften

Mit "gar nicht Heizen" ist nicht gut meine ich natürlich während der Heizperiode. Im Sommer heize ich nirgendwo :)
 
Zuletzt bearbeitet:
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
Achso :)
Mach doch mal ein Foto von dem Fenster und messe aus Abstand Wand-Fenster und Decke-Fenster




Wenn Du gar nicht lüftest, ist die Schimmelgefahr höher. Auch ein permanentes Fenster auf Kipp erhöht die Schimmelgefahr. Besser ist mehrmals täglich sogenanntes "Stoßlüften".

http://www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/web/downloads/VZE_Broschuere_HeizenLueften.pdf

Ab Seite 4. ist Lüften

Mit "gar nicht Heizen" ist nicht gut meine ich natürlich während der Heizperiode. Im Sommer heize ich nirgendwo :)

Ausgemessen hab ich ja schon :) In meinem zweiten Beitrag stehen die Maße.

Lüften tun wir ja schon, nur eben in den drei Räumen fast dauerhaft auf Kipp. Aber das scheint ja nicht so gut zu sein... Daher werde ich glaube ich doch auf Stoßlüften umsteigen, dann erübrigt sich die Sache mit der Kippsicherung. Müsste ich eben nur die Rahmen mit Netz/Hasendraht bauen.
Aber 4mal am Tag Stoßlüften bekommen wir gar nicht hin, ganz doof gefragt, reichen da auch 1-2 mal?

Heizen tun wir im Winter nicht, da es bei uns einfach ohne heizen schon mollig warm ist... wie gesagt, wir haben überall um uns herum Nachbarn und da kühlt es nie richtig runter. Ich denke aber mit dem richtigen Lüften muss ich auch nicht heizen, oder?

Danke auf jeden Fall schonmal für die Hilfe :)
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #10
Ich habe die Klebeschrauben verwendet. Sie halten bombenfest. So bombenfest, dass es 100%ig Probleme geben würde, die wieder abzubekommen. Als Mieter würde ich sie nicht verwenden. Ob ein anderer Kleber auch so fest hält wie der Sekundenkleber weiß ich nicht.
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
  • #11
Ich habe die Klebeschrauben verwendet. Sie halten bombenfest. So bombenfest, dass es 100%ig Probleme geben würde, die wieder abzubekommen. Als Mieter würde ich sie nicht verwenden. Ob ein anderer Kleber auch so fest hält wie der Sekundenkleber weiß ich nicht.

Oje... Sekundenkleber bekommt man auch nur mit Aceton o.ä. weg und der greift womöglich auch die Farbe des Kunststofffensters an. Also doch keine gute Idee.

Muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen!
 
Werbung:
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
  • #13
thuri

thuri

Forenprofi
Mitglied seit
18 März 2013
Beiträge
1.884
  • #14
Mir hat mal ein Fachmann erklärt, dass die Kippstellung bei Fenstern nahezu keinen Luftaustausch zulässt. Damit bewirkt man nur, dass es im Raum kalt wird, nicht aber, dass frische Luft reinkommt. Wenn du also jetzt mit Kippstellung keinen Schimmel hast, wird einmal Stoßlüften am Tag ausreichen, um die Feuchtigkeit rauszubekommen. Vielleicht auch zweimal oder immer wenn der Trockner durch ist.
So weit ich weiß, würde jeder, der mit Fenstereinbau und Isolierung zu tun hat, gerne die Fenster mit Kippmöglichkeit komplett verbieten, weil diese Stellung für nahezu alle Zwecke, die man damit bewirken möchte, völlig ungeeignet ist. Also sind auch die entsprechenden Sicherungen für die Katze unwichtig, die Stellung nutzt man einfach nicht, Fertig. :grin:
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
  • #15
Mir hat mal ein Fachmann erklärt, dass die Kippstellung bei Fenstern nahezu keinen Luftaustausch zulässt. Damit bewirkt man nur, dass es im Raum kalt wird, nicht aber, dass frische Luft reinkommt. Wenn du also jetzt mit Kippstellung keinen Schimmel hast, wird einmal Stoßlüften am Tag ausreichen, um die Feuchtigkeit rauszubekommen. Vielleicht auch zweimal oder immer wenn der Trockner durch ist.
So weit ich weiß, würde jeder, der mit Fenstereinbau und Isolierung zu tun hat, gerne die Fenster mit Kippmöglichkeit komplett verbieten, weil diese Stellung für nahezu alle Zwecke, die man damit bewirken möchte, völlig ungeeignet ist. Also sind auch die entsprechenden Sicherungen für die Katze unwichtig, die Stellung nutzt man einfach nicht, Fertig. :grin:

:D Na ist doch auch mal was, wenn jemand Klartext hier sacht!

Ich bin jetzt auch echt am überlegen, ob ich überhaupt noch kippen soll. War mir ja schon irgendwie klar, dass da jetzt nicht die allerbeste Zirkulation (oder auch keine :omg:) erzeugt wird.

Ich denke die Möglichkeit mit Rahmen+Netz/Draht klingt ganz vernünftig. Da kann man auch im Notfall mal ein offenes Fenster vergessen ohne dass ein Kätzchen entschwindet oder, noch schlimmer, sich einklemmt. Und eben 2x lüften am Tag bzw. nach Bedarf wegen Kochen/Trockner.
 
M

Milchbart

Gast
  • #16
Oje... Sekundenkleber bekommt man auch nur mit Aceton o.ä. weg und der greift womöglich auch die Farbe des Kunststofffensters an. Also doch keine gute Idee.

Muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen!

Vorsicht, manche Sekundenkleber sind auf Cyanacrylatbasis. Die polymerisieren komplett durch und sind überhaupt nicht mehr löslich. Die kann man nur mechanisch zerstören. Das PVC vom Fensterrahmen dagegen ist nicht dreidimensional vernetzt und könnte sich durchaus, im Aceton, anlösen. Das Fenster wird nicht gleich auseinander fallen, aber Flecken wird es geben.
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
  • #17
Vorsicht, manche Sekundenkleber sind auf Cyanacrylatbasis. Die polymerisieren komplett durch und sind überhaupt nicht mehr löslich. Die kann man nur mechanisch zerstören. Das PVC vom Fensterrahmen dagegen ist nicht dreidimensional vernetzt und könnte sich durchaus, im Aceton, anlösen. Das Fenster wird nicht gleich auseinander fallen, aber Flecken wird es geben.

Oha, bist vom Fach? Danke für die Infos.
Gar nicht mehr löslich oder Flecken wäre beides schlecht. Die Fenster sind erst ein paar Jahre alt, ich glaube das würde nicht gutgehen. Also Klebeschrauben fallen bei mir flach, ich habe noch doppelseitiges Klebeband von 3M, das wäre wohl die einzige Lösung für die Gitter von Trixi o.ä. Aber ich denke ich versuche es mit Stoßlüften + Gitterrahmen.
 
enemwe

enemwe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Juni 2013
Beiträge
212
Ort
Nähe Frankfurt
  • #18
Wir haben nun eine kostengünstige und einfache Alternative gefunden, die für uns ideal ist:

Dusch-Teleskopstangen zum Einspannen :)

So können wir dann doch ab und an gekippt lassen, gerade beim Kochen oder wenn der Trockner an ist, ist es für uns ganz praktisch. Stoßlüften werden wir trotzdem, allerdings müssen wir uns dafür noch Rahmen à la Janosch basteln. Kommt noch! :D





(Hoffe man kann es trotz meiner Unfähigkeit die richtige Größe zum Uploaden rauszusuchen erkennen :))

Liebe Grüße
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben