Erbrechen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
bin neu hier im forum habe mich bischen umgesehen ihr seid alle super hilfreich

mein problem :sad:
mein kater ist jetzt 5 jahre alt
er erbricht seit einigen tagen aber nur wen er trockenfutter bekommt
nach dem essen ca. 10-15min. später erbricht er (und er sieht so schlimm aus beim erbrechen ich kriege panik)
er hat kein fieber oder irgend welche beschwerden denke ich weil er spielt sehr gerne kuschelt also ganz normales verhalten

er kriegt morgens trockenfutter und abends nassfutter
weil er so viel in letzter zeit zugenommen hat darf ich ihn nicht so oft füttern wie er es gerne hätte

wir haben das trockenfutter gewechselt heute habe ich neues trockenfutter geholt und beobachte ihn jetzt
und hoffe das es jetzt aufhört :sad:

was könnte noch wohl der grund sein sollte ich doch zum TA
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Das kann alles mögliche sein.
Ich würde als allererstes das TroFu schlicht und ergreifend weglassen.
Wird auch beim Abspecken nützlich sein.

weil er so viel in letzter zeit zugenommen hat darf ich ihn nicht so oft füttern wie er es gerne hätte
Wie lange ist in letzter Zeit und wieviel ist so viel?
Plötzliche, schnelle Gewichtsänderungen sind immer mit Vorsicht zu betrachten.

Generell schadet ein TA-Besuch samt Blutbild nicht.
Wann war denn das letzte?
 
sitzwurst

sitzwurst

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2008
Beiträge
6.514
Alter
44
Ort
Brem
Hallo, wie bewarst du denn dein Trofu auf, wieviel Kg kaufst du immer und wie lange hält es ?

Manchmal finden Futtermilben den Weg in einen sensiblen Magen und dann reagiert eine Katze eben so wie dein Kater.

Ich würd Trockenfutter jetzt erstmal ganz weglassen, damit sich der Magen etwas beruhigen kann...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Das Erbrechen kann vom Futterwechsel kommen (wie schnell ist das vorangegangen), vom Trofu selber, weil das sehr trocken ist und wenn nicht reichlich dazu gesüffelt wird, ist es wie Sägemehl im Katzenmagen.

Trofu ist generell ein Dickmacher! Wer seine Miez schön ordentlich halten will, wird immer auf gutes Nafu umsteigen, der Getreideanteil sollte sehr gering sein.

Abnehmen muß langsam vor sich gehen, um den gesamten Stoffwechsel 'mitzuziehen'. Zu schneller Gewichtsverlust ist grad bei übergewichtigen Miezen bedenklich, Leberschäden können die Folge sein.

Wenn Du Deinem Pummelchen was Gutes zukommen lassen willst, dann reich mal ein Streifchen rohes Rindfleisch oder etwas rohes Hühnchen, DAS ist eher artgerechte Fütterung.

Doch bei JEDER Futterumstellung muß man langsam vorangehen, sonst wird der Organismus zu sehr beansprucht und kann an einigen Ecken entgleisen.

Wieviel Pfündchen sind ungefähr zu viel auf den Rippen?

Zugvogel
 
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
danke für die antworten

das Trockenfutter kann ich nicht weglassen weil er dan durchfall bekommt
er könnte den ganzen Tag fressen:stumm:

er wiegt 6kilo mein TA hat gesagt das er zu fett ist :glubschauge: (ich denke er sieht nur so aus wegen seinem Fell oder wie ich sage pelz:)
er kriegt morgens 15gr Trofu (ab heute diätfutter)
und abends 100gr Nasfu und ich muss immer abwechslungsreich sein sonst Frist er es nicht :oha:


unser letzter TA Besuch war im März..... ihm wurde ein zahn raus operiert und davor wurden die Impfungen aufgefrischt


rohes Fleisch egal ob Rind, Hühnchen, Pute oder Fisch das mag er nicht aber wenn ich es koche dann ist es ok

heute hat er noch nicht erbrochen (bin ich glücklich)
ich denke das neue Trofu hat ihm nicht geschmeckt
er ist jetzt auf dem fenstersims und schnarcht :)
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
das Trockenfutter kann ich nicht weglassen weil er dan durchfall bekommt
Kriegt er denn abends vom NaFu Durchfall?

er wiegt 6kilo mein TA hat gesagt das er zu fett ist :glubschauge: (ich denke er sieht nur so aus wegen seinem Fell oder wie ich sage pelz:)
Kg alein sagen ja auch noch wenig aus .. kommt auf Rasse, Körperbau und Größe an.
In welchem Zeitraum hat er denn so zugelegt?

er kriegt morgens 15gr Trofu (ab heute diätfutter)
und abends 100gr Nasfu
Nach viel klingt das ja nicht. Wie ist denn der Fettanteil im NaFu?
Diätfutter? Das sind ja nur noch Kohlehydrate .. ehrlich gesagt, ich würde das nicht füttern.
Abspecken wird er mit guten, fettarmen Futter und viel Bewegung.

unser letzter TA Besuch war im März..... ihm wurde ein zahn raus operiert und davor wurden die Impfungen aufgefrischt
Also vor einem Jahr?
Sollte sich das Erbrechen nicht geben, würde ich zum TA gehen und auch ein Blutbild machen lassen.

rohes Fleisch egal ob Rind, Hühnchen, Pute oder Fisch das mag er nicht aber wenn ich es koche dann ist es ok
Gekochtes Fleisch ist allemal besser als TroFu. :)
 
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
Er kriegt nur durchfall wen er nur Nasfu bekommt …und ich kann ihm ja nicht nur einmal am Tag eine pack Nasfu geben das wäre zu wenig und mehr schadet ihm nur
Er hat innerhalb 5 Wochen über 2 Kilo zugelegt und kam fast nicht durch die Klapptür^^
Ja ich weis das, das diätfutter nicht gut ist aber wenigsten hat er heute nicht erbrochen …das heißt das es am Trofu liegt und dieses Diätfutter (von Vitakraft )hilft ihm im Moment
Ich hoffe das ich zum TA nur zum impfen wieder muss
Danke euch allen für die Antworten
 
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
Ich würde ehrlich gesagt beim TA vorbeischauen.....
In 5 Wochen 2kg sind nicht von schlechten Eltern.

Und wenn er von alleiniger NaFu-Fütterung DF bekommt, stimmt etwas nicht.
Mit dem TroFu unterdrückst Du den DF, aber die Ursache ist nicht behoben.


LG
 
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
das ich so füttern soll hab ich von meinem TA
und das Übergewicht hat er seit 2 Jahren
er nimmt ab aber sobald ich an der Fütterung was ändere nimmt er wieder zu
und da muss ich immer aufpassen ...das mit dem Df hat keinen Grund also so hat mein TA gesagt er ist halt so gebaut von der Verdauung her

wo wir ihn vom Tierheim geholt haben war er sehr krank er hat sich mit anderen Katzen nicht verstanden er war ängstlich und und und
er wurde (denken die im th) vom vorherigen Besitzer schlecht behandelt
er brauchte Hilfe und da haben wir gesagt egal was kommt den nehmen wir mit

und er hat sehr lange gebraucht uns zu vertrauen
er hat immer df Probleme gehabt am Anfang (wir waren unerfahren)
wir waren 2mal pro Woche beim TA das war nicht leicht schon finanziell wenn man denkt ^^

aber jetzt können wir ohne ihn nicht und er ohne uns nicht (denke ich mal)
und mit der Fütterung habe ich manchmal Probleme wie jetzt
wir machen uns dann gleich sorgen und suchen überall nach rat

weil Abwechslung muss ich ja machen ich könnte auch nicht jeden Tag das gleiche essen und vieles mag er nicht oder tut ihm nicht gut
und deswegen habe ich hier Hilfe gesucht oder rat :)

Aber wenn es ihm nicht besser geht und nichts hilft werde ich den TA besuchen auf jeden fall

Ich habe gedacht vielleicht können mir ein paar Besitzer Tipps geben bei der Fütterung oder vielleicht hat ja einer das gleiche Problem
Und dann kann man zusammen nach Lösungen suchen
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
In fünf Wochen 2 kg? Also ein Drittel seines Körpergwichts?
Kommt das dem TA nicht komisch vor?

Dann würde ich sagen, ist das Übergewicht organisch bedingt und da sollte keine Diät an erster Stelle stehen, sondern eine Ursachenabklärung.

An Deiner Stelle würde ich nicht warten, sondern sofort ein Blutbild bzw. Abklärung machen lassen.

Wenn es ihm hilft, laß es vorerst dabei, aber auf Dauer würde ich nicht darauf setzen.

Ev. kostet Dich die Abklärung im Endeffekt weniger als über lange Zeit Diätfutter zu kaufen.
 
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
  • #11
Also zuerst erbricht er nicht mehr :muhaha:
Ich benutze das Diätfutter nicht immer habe es jetzt erst gekauft weil er erbricht
Normal benutze ich normales Trofu
Ich wollte eine Abwechslung machen und hatte eine andere Marke Trofu gekauft und ihm hat es nicht geschmeckt denke ich da er jedes Mal nach dem Essen erbrochen hat
Und ich habe mir Sorgen gemacht und hier rat gesucht
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #12
Wie ich das rauslese, erbricht er Abendfutter generell nicht, auch nicht Nafu, am Morgen aber Nafu und seit neustem auch Trofu?
Wie sieht das Gespuckte vom Trofu aus, breiig, oder noch ganze Bröcken, in Schaum drinne, gelblich, rötlich, eher weiß? Ist das Spucken immer ca 15 Min nach dem Futtern?

Wie heißt die bisherige Trofumarke, wie die neue?

Zugvogel
 
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
  • #13
das erbrechen hat aufgehört das ist schon mal gut

was ich immer kaufe an Trofu ist Opticat High Premium (das mag er ganz gern)
zwischen durch bekommt er Brekkies als Abwechslung
das was ihm nicht gut getan hat ist die Marke Coshida (aber wo wir im Urlaub waren hat er das von meiner Schwägerin bekommen und ihm hat es geschmeckt)
aber dieses Mal hat es ihm nicht gut getan

jetzt im Moment gebe ich ihm (seit 2 Tagen)von vitakraft Vita Basic und er erbricht nicht mehr also war das Trofu Coshida schuld denke ich
ich muss abwechslung machen ihm wird es sehr schnell langweilig :oha:


Wie ich das rauslese, erbricht er Abendfutter generell nicht, auch nicht Nafu, am Morgen aber Nafu und seit neustem auch Trofu? l

Nafu erbricht er nicht nur das Trofu hat er erbrochen



das erbrochene war in ganzen brocken wie als ob es Wasser angesaugt hätte
am Anfang kam immer ein bisschen Schaum dann das Trofu
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Könnte es sein, daß viel zu wenig getrunken wird, um das enorm trocken Futter verdauen zu können?

Trofu wird ja gern auch als 'Vogelfutter' bezeichnet, weil es zu trocken ist und auch viel zu getreidelastig.
Laß Dir nochmal durchn Kopf gehen, ob Du nicht doch allmählich umstellst auf Nafu.
Jede Futterumstellung muß langsam vor sich gehen, abrupte Änderung läßt den Stoffwechsel oft über Gebühr stolpern.

Zugvogel
 
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
  • #15
Könnte es sein, daß viel zu wenig getrunken wird, um das enorm trocken Futter verdauen zu können? l

ich stelle ihm täglich frisches Wasser hin.
Er kriegt ja nur morgens 15gr Trofu das ist eigentlich nicht viel oder?

Und wenn ich ihm Nafu mehr als 100gr am Tag gebe nimmt er sehr schnell zu und hat Durchfall.

Er ist eine Wohnungskatze und hat wenig Bewegung deswegen nimmt er auch schnell zu (denke ich ).
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #16
Kannst Du ungefähr erkennen, wieviel von dem Wasser getrunken wird?

Zugvogel
 
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
  • #17
hmmm nein an seinem wassernapf merkt man nicht so wieviel er trinkt.
Aber ich bin ja den ganzen morgen mit ihm zusammen und da sehe ich schon das er öfters am wassernapf ist.

Meine vermutung ist schon richtig das neue Trofu war schuld ...ich habe es gewechselt und jetzt geht es ihm besser er erbricht nicht mehr :smile:
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #18
Vielleicht ein Tip, wie man den Wasserverbrauch etwas kontrollieren kann:
Miß mit einem Meßbecher die Menge ab, die Du in den Napf machst, und nach einer bestimmten Zeit (vielleicht 24 Stunden) miß nach, wieviel noch drin ist.
Das klappt einigermaßen, wenn das Wasser nicht im Spiel verplätschert wird und wenn nicht allzuviel verdunstet.

Etwas Übersicht sollte man schon haben, wenn man einen Trofuschmatzler hat.

Zugvogel
 
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
  • #19
Danke für den tipp werde ich machen :smile:
 
garfield09

garfield09

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Februar 2009
Beiträge
29
  • #20
konnte lange nicht on gehen :) ...also Garfield geht es sehr gut wir geben ihm kein Trockenfutter mehr. Wir haben alles Mögliche versucht das er kein durchfall bekommt. Mit kleineren Portionen am Tag haben wir ihm nur Nassfutter gegeben jetzt ist alles wieder normal. Er hat kein Durchfall mehr, und erbricht auch nicht mehr.:zufrieden:
Eine Frage hätte ich aber noch er trinkt überhaupt nichts mehr ist das normal braucht er kein Wasser mehr??
danke allen die Tipps und rat gegeben haben :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
2
Antworten
28
Aufrufe
1K
L
P
Antworten
2
Aufrufe
29K
Suvi
S
Antworten
6
Aufrufe
2K
-Sally-
S
J
Antworten
1
Aufrufe
4K
Zugvogel
Z
E
Antworten
11
Aufrufe
6K
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben