Erbrechen vom Putenfleisch

B

bijasson

Benutzer
Mitglied seit
21 Mai 2008
Beiträge
61
Nachdem ich meinem Kleinen etwas Gutes tun wollte und letzte Woche mein Steak mit ihm geteilt hab (ich gebraten, er roh ;) ) und dieser schleckige Monsieur es vorgezogen hat das Fressen zu verweigern, gabs gestern ein kleines Stück Putenfleisch (Herrchen lernt ja). Das hat er mit einiger Gier gefressen...aber eine halbe Stunde später wieder erbrochen.

Jetzt frage ich mich natürlich, was ich falsch gemacht hab...
 
Werbung:
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4 Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
Er wird es einfach zu gierig gefressen haben, das kommt schon vor. Zeigt aber doch, dass es ihm schmeckt ;)
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Probier es einfach wieder und fang vielleicht mit gehacktem Fleisch an, dann ca.1cmx1cm und dann darf es auch etwas größer sein.
 
CenTony

CenTony

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
322
Mein Tony hat auch letztens Putenhack nicht gefressen, sondern inhaliert! :rolleyes: Das kam so raus, wie es rein ging und wurde dann noch mal gefressen. Beim nächsten Mal hat er es weniger hastig runter geschlungen und das blieb dann auch drin.

Ja, die Gier gepaart mit Hast.:oops:
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Schneid es mal in lange schmale Streifen....
erhöht den Zahnpflegeeffekt und wird besser vertragen weil besser gekaut... :)
 
bine

bine

Forenprofi
Mitglied seit
17 März 2008
Beiträge
3.394
Nachdem ich meinem Kleinen etwas Gutes tun wollte und letzte Woche mein Steak mit ihm geteilt hab (ich gebraten, er roh ;) ) und dieser schleckige Monsieur es vorgezogen hat das Fressen zu verweigern, gabs gestern ein kleines Stück Putenfleisch (Herrchen lernt ja). Das hat er mit einiger Gier gefressen...aber eine halbe Stunde später wieder erbrochen.

Jetzt frage ich mich natürlich, was ich falsch gemacht hab...

ich denk auch er wird z ugierig gefressen haben, vielleicht solltest du ihm größere stücke geben die er nicht schlucken kann sondern richtig kauen muss
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde auch vorschlagen, etwas längere Streifen zu schneiden, nicht zu dünn und nicht zu dick. Notfalls hältst Du den Streifen an einem Ende noch fest, damit die Zähne abreißen müssen, bevor ein zu großer Brocken geschluckt wird.

Wenn die Miezchen Rohes und dessen Berarbeitung noch nicht gewöhnt sind. verschätzen sie sich oft, was das Kauen betrifft und schlingen zu große Stücke runter; aber das gibt sich meistens sehr schnell, so daß ordentlich gekaut wird.

Zugvogel
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Ich würde auch vorschlagen, etwas längere Streifen zu schneiden, nicht zu dünn und nicht zu dick. Notfalls hältst Du den Streifen an einem Ende noch fest, damit die Zähne abreißen müssen, bevor ein zu großer Brocken geschluckt wird.

Wenn die Miezchen Rohes und dessen Berarbeitung noch nicht gewöhnt sind. verschätzen sie sich oft, was das Kauen betrifft und schlingen zu große Stücke runter; aber das gibt sich meistens sehr schnell, so daß ordentlich gekaut wird.

Zugvogel

Genau so sehe ich das auch - Geduld und gib ihm Zeit.....lg Heidi
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
61
Aufrufe
18K
zakkke
  • mondenschein
  • Barfen
Antworten
1
Aufrufe
3K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Antworten
1
Aufrufe
1K
M
Antworten
3
Aufrufe
2K
Delora
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben