Erbrechen nach Fütterung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lerasha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
18
Ort
Ruhrgebiet
Hallo ihr Lieben

vor ca. 3 Monaten sind bei mir 2 Katzenmädels eingezogen. Die beiden sind jetzt etwas über ein Jahr alt. Seit ca 2 Monaten wird hier hauptsächlich Animonda Carny gefüttert, da von dem Futter selbst meine ältere Fellnase (13 Jahre und Trockenfutterjunkie) begeistert ist und ich dadurch Trockenfutter ganz vom Speiseplan streichen konnte :smile:
Nun wollte ich aber noch die ein oder andere Futtersorte mit hinzu nehmen und habe erstmal Grau getestet. Anfangs gab es Grau nur hin und wieder mal und seit ca 1,5 Wochen gab es dann morgends Carny und abends dann Grau.
Tja und seitdem bricht eine der Kleinen abends das Futter unverdaut wieder aus. :sad:
Heute hatte ich dann das Grau komplett weggelassen und die Reste von heute morgen gefüttert, aber auch das kam komplett wieder raus.
Gefüttert wird hier in mehreren kleinen Portionen, d.h. morgens direkt nach dem Aufstehen, dann wenn ich zur Arbeit gehe und abends nochmal 2 kleine Portionen. Pro Katze ca 200g pro Tag.
Was mich halt ein bisschen stutzig macht, ist daß das Futter morgens nicht ausgebrochen wird, obwohl es die gleiche Sorte ist.
Ansonsten ist die kleine Maus topfit und rennt auch gleich wieder zum Fressnapf. Manchmal bleibt dann sogar doch noch was drin.
Was meint ihr woran das liegen könnte?

Lieben Gruß
Sonja
 
Werbung:
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7 November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
kann....

es sein, dass die kleine am Abend viel zu hastig schlingt? Vllt. weil sie gar zu hungrig ist?
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
Vielleicht liegt es an der Tempratur? Holst du das Futter aus dem Kühlschrank? Erwärme es doch ein wenig in der Mikrowelle, nicht zu heiß, dann sollte es vielleicht besser gehen...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde dem Spuckerle jetzt mal etwas Ulmenrinde geben und natürlich nur solches Futter, das er nicht spuckt.

Streng im Auge behalten, wenns nicht besser wird, zum TA (am besten eine Probe vom Gespuckten mitnehmen) und nachgucken lassen.
Ich würde aber weder Medis zum Unterdrücken vom Erbrechen geben lassen, noch ohne genaue Erregerbestimmung ein AB.


Zugvogel
 
L

Lerasha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 Juli 2011
Beiträge
18
Ort
Ruhrgebiet
Huhu

danke für eure Antworten. Ich glaube ich hab rausgefunden woran es liegt. Ich glaube sie verträgt kein Putenfleisch. Hatte hauptsächlich Carny mit Rind gefüttert und als es dann Carny mit Pute gab kam es direkt wieder raus. Auch das Futter von Grau war hauptsächlich mit Pute.
Habe jetzt mal bewusst nix mit Geflügel gefüttert und siehe da... es bleibt alles drin :smile:
Werde es jetzt aber mal genauer beobachten und mal gucken ob sie andere Geflügelsorten verträgt.
 
M

M&L

Forenprofi
Mitglied seit
20 Juni 2011
Beiträge
2.716
Ja, das würde ich dann auch mal ein Weilchen testen! Wenn's wirklich daran liegt, dann ist das ja schon mal ein Anhaltspunkt und du weißt, wie du's vermeiden kannst ;)

Viel Erfolg!
 

Ähnliche Themen

Antworten
3
Aufrufe
2K
juliavienna
Antworten
8
Aufrufe
8K
AmBiTiOuSs
Antworten
7
Aufrufe
2K
Antworten
27
Aufrufe
4K
Ina1964
Antworten
2
Aufrufe
750
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben