Erbrechen - Futterverweigerung

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
Hallo zusammen und allen einen schönen 2. Weihnachtsfeiertag.
Habe aber mal ein kleines Problemchen mit Elia, der ja schon ein paarmal Verdauungsprobleme hatte.
Vor einigen Tagen hat er mal wieder am morgen vor dem Fressen weißen Schleim erbrochen, hat dann aber nachdem auch noch Futter retour kam mit Appetit "Porta 21 Huhn in aloe" gefressen und das blieb auch drin, so dass ich dachte, wer weiß...
Heute früh wieder Schleim vermischt mit Gras, hat Zugang zum Freigehege, aber heute hat er absolut keinen Appetit und hat bis jetzt noch nichts zu sich genommen. Haarballen waren im Erbrochenen nicht.
Habe vor einer halben Stunde mal Diätfutter, was ich noch hier hatte probiert (Hills Prescription Beutel) aber nach anfänglichem Interesse hat er`s stehen gelassen.
Nun bin ich etwas ratlos, womit ich es noch versuchen könnte, oder soll ich lieber heute garnichts geben und morgen erst wieder?
Sonst ist er nicht apathisch oder so. DF ist auch nicht.
Ach ja, morgens hat er sehr oft nur mäßigen oder garkeinen Hunger im Gegensatz zu den beiden anderen, die normal mal mehr mal weniger fressen.
Kennt jemand eventuell solche Probleme, ist das nur ein empflindlicher Magen, oder steckt da eher mehr dahinter? Ich weiß, dass die von mir geschilderten Symptome wohl von der Ferne keine konkrete Aussage zulassen, aber vielleicht kennt jemand genau das und hat irgendwelche Tipps, würde ich mich sehr freuen.
 
Werbung:
toheaven

toheaven

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2008
Beiträge
15.401
Alter
53
Ort
Köln
Für mich hört sich das nach einem Magen Infekt an. Der weiße Schleim deutet nur darauf hin, das der Magen leer ist.
Das selbe hatte vor kurzem mein Hund, sie bekam was dagegen gespritzt (kein AB) und am nächsten Tag war alles wieder okay. Ich sollte nur 1-2 Tage Huhn füttern.
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
Danke für die Antwort. Vielleicht bin ich ja auch nur überängstlich, aber gerade Elia hat mir schon öfter Sorgen bereitet, so dass ich bei ihm immer gleich alarmiert bin.

Ja, das könnte gut möglich sein, dass es ein Infekt ist, bloß mich hat gewundert, dass das erste Erbrechen schon am Montag war, danach war erstmal Ruhe und keine weiteren Auffälligkeiten.
Und nun heute wieder.
Habe gerade festgestellt, dass noch eine Dose Porta Huhn in Reis da ist, das könnte ich ja heute oder morgen früh probieren.

Na und wenns morgen nicht besser ist, hoffe ich, dass unser TA kein Weihnachtsurlaub macht...:hmm:
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
nur noch kurz der aktuelle Stand.
scheint sich erholt zu haben, gestern spät abend hat er noch ein paar Stückchen Trofu gefressen, die auch über nacht drin blieben.
Und heute früh hatte er auch wieder etwas besseren Appetit, gab normales Nafu (Lux) was er liebt.
Ich hoffe, dass es o.k. bleibt, weil morgen ist ja wieder Sonntag (wegen event. TA)
 

Ähnliche Themen

Nicky_1
Antworten
7
Aufrufe
17K
Nicky_1
Nicky_1
Fairy96
Antworten
6
Aufrufe
4K
Heirico
Sonne29
Antworten
7
Aufrufe
24K
Catsnbooks
Catsnbooks
Murmelz
Antworten
3
Aufrufe
144
Käfer
B
Antworten
7
Aufrufe
10K
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben