Erbrechen direkt nach Frühstück

  • Themenstarter Evo
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.194
Ort
Gelsenkirchen, NRW
Hallo zusammen,

meine Lilly macht mir seit 5 Tagen Sorgen.
Folgendes:
Am Montag gab es wie immer Frühstück für die Miezen. (wir Barfen, recht groß geschnitten). Beide Damen fingen eifrig an zu futtern, also machte ich mich auf den Weg zur Arbeit. Als ich dann nachmittags zurück kam, lag das ausgekotzte Frühstück auf dem Teppich (gerade der weiße :rolleyes:). Nun wusste ich nicht, welche der beiden das "verbrochen" hatte und dachte mir auch nichts großes dabei.
Am Dienstag war alles wieder in Ordnung. Am Mittwoch lag wieder das ausgekotzte Frühstück da. Donnerstag dann wieder nichts bzw. Sunny hat nen ordentlichen Haarbollen erbrochen, aber das werte ich mal als normal.
Heute morgen ließ ich mir dann etwas mehr Zeit um den "Übeltäter" zu erwischen.
Und siehe da, Lilly würgte etwa 10 Minuten nach dem Frühstück vor der Balkontür und erbrach die Fleischwürfel.

Das erbrochene sah bräunlich flüssig aus, die Fleischhappen/-würfel waren noch gut zu erkennen.
Lilly zeigt bisher nicht, dass es ihr schlecht geht, sie frisst mit ordentlichem Appetit, schlingt nicht und ist aktiv.

Nun habe ich meinem Freund verboten, ihr irgendein Leckerlie zukommen zu lassen, heute Abend gibt es dann für sie Schonkost (Huhn, Möhrchen kochen, Salz dazu und so geben, richtig?). Ulmenrinde wollte ich auch besorgen. Apotheke?

Ich wollte das Wochenende mit Schonkost noch abwarten, bevor ich panisch zum TA renne. Vielleicht hat sie nur einen etwas überreizten Magen oder ihr bekommt die Hitze nicht so.
Oder ich habe auch die Vermutung, dass sie die Motten nicht fressen sollte, denn immer wenn SIE die Motte aufgefuttert hatte, hatte sie sich einige Stunden später übergeben. Kann aber auch sein, dass sie in meiner Abwesenheit noch andere fängt und es nicht an den Krabbelviechern liegt.

Habt ihr eine Idee, was es sonst noch sein könnte? Sollte ich doch schon zum TA? Kann ich ihr noch irgendwie helfen?
 
Werbung:
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Bist du sicher das sie nicht schlingt?
Du schreibst,das die Fleischbrocken noch gut sichtbar sind,also kaut sie nicht richtig.
Hast du mal ins Mäulchen geguckt,vielleicht liegt da was im argen,das sie deshalb nicht richtig kaut und die Brocken dann schwer im Magen liegen und die deshalb wieder hochgewürgt werden.

ich würde aber sicherheitshalber doch mal zum TA gehen,sie könnte eine Gastritis haben wenn sie es vorzugsweise morgens erbricht.
Und vielleicht in Zukunft die Brocken etwas kleiner schneiden.
 
J

Jenni87

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juni 2011
Beiträge
297
Wann bekommen sie abends das letzte Mal Futter?
Ist der zeitliche Abstand zum Frühstück evtl zu lang?
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.194
Ort
Gelsenkirchen, NRW
Die Brocken sind schon gut angekaut und nicht zu groß. Also sie halbiert bis viertelt die Futterbrocken.
Sie lässt sich auch beim Futtern recht viel Zeit (jede Mieze bekommt ihren eigenen Napf und beim anderen Naschen ist erst erlaubt, wenn derjenige den Napf verlässt).

Frühstück gibt es so zwischen 6 und 7 Uhr. Abendessen meist zwischen 19 und 21 Uhr. Je nachdem wie die Mädels sich melden. Zwischendurch gibt es immer Leckerchen (meist Trockenfleisch, -fisch, gelegentlich TroFu).

Könnte es eventuell auch an falschem Barfen liegen, dass sie irgendeine Mangelerscheinung damit zeigt?
Hab ja immer Angst, dass ich falsch Barfe und ein Blutbild kommt erst beim nächsten Impftermin im September dran.
 
Zuletzt bearbeitet:
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Ob du falsch barfst kann dir sicher so jetzt hier keiner sagen,es kann mit dem Wetter zu tun haben.
Aber wir können halt nur KANN sagen,Gewissheit gibt es sicherlich nur vom TA.
 
T

tutzi

Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2012
Beiträge
43
Hallo zusammen,

scheint wohl im Moment irgendetwas in der Luft zu liegen. Denn meine Lui hat diese Woche auch zwei mal so etwa 1 - 1,5 Stunden nach dem Frühstück gebrochen. Seit vorgestern gab es erst mal etwas Schonkost (gekochtes Putenfleisch mit ein wenig gesalzenem Reis). Heute morgen hat sie wieder "normales" Nassfutter in ihr Näpfchen bekommen. Irgendwie war sie die Tage auch etwas matschelig.

Kann man den Miezen eigentlich auch Menschen-Tee (Kamille oder Pfefferminze) ganz start verdünnt zum Trinken geben, daß sich der Magen wieder beruhigt, oder ist das eher nicht zu empfehlen ?!

Vielleicht liegt es ja auch daran, da Lui im Moment einen "eingerissenen Mundwinkel" auf der linken Seite (von vorne aus gesehen) hat - war deswegen auch schon bei meiner Tierärztin. Die schloss eine Krankheit aus und hat mir eine gut riechende kräuterig-riechende Tinktur mitgegeben, die soll ich 2 mal am Tag (morgens und abends) auf die betroffenen Stelle an Lui´s Schnäuzle mit einem Wattestäbchen drauftun. Hilft bis jetzt ganz gut, aber Mieze-Katze lässt sich das im Moment nur ganz widerwärtig über sich ergehen.

LG

Irina
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.194
Ort
Gelsenkirchen, NRW
:D so ne genaue Diagnose wollt ich ja auch gar nicht.
Aber vielleicht hätte ja wer schon ähnliches erlebt.

Ich werde mal das Wochenende noch abwarten. Wird es bis Sonntag nicht besser, bin ich Montag mit meinem Schätzchen beim Arzt.

Liege ich denn mit der Schonkost richtig? Gekochtes Huhn mit Möhren und etwas Salz?
Bekomme ich Ulmenrinde bei der Apotheke?
 
Musepuckel

Musepuckel

Forenprofi
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
13.105
Alter
53
Ort
In Katzenhausen
Schonkost ist bestimmt nicht falsch.
 
Evo

Evo

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2010
Beiträge
2.194
Ort
Gelsenkirchen, NRW
Wuäää, nachdem es das Wochenende doch ohne Kotzerei ging, hat Madam mir gestern Abend wieder auf den Teppich (die restlichen 2 verbliebenen) gekotzt.
Meine arme Maus!

Heute geht es zum Arzt!
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben